1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mini, Snow Leo und Übermut tut selten gut ...

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von joschlichter, 15.09.09.

  1. joschlichter

    joschlichter Cox Orange

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    100
    Hallo zusammen,
    nachdem ich lange glücklich mit meinen Macs war, bin ich übermütig geworden und habe den gute alten Grundsatz "never change a running system" ignoriert und mir den Snow Leopard gekauft.
    Familienlizenz natürlich - wenn schon, denn schon ;)
    Ein erstes Upgrade auf meinem Unibody Macbook lief wunderbar, danach ging es auf dem mini weiter. Alles ganz normal - ich geh mir nen Kaffee holen, kommm wieder zum Rechner
    "Oh ? schon fertig?"
    Denkste!
    "Das Upgrade ist fehlgeschlagen bitte starten sie neu ...." :oops:
    Ok , Neustart - nix geht mehr.
    *überleg*
    10.4 + 10.5 upgrade + 10.6 rausgelegt und die Kiste formatiert und neu aufgesetzt - läuft - scheint also nicht am mini zu liegen.

    Apfeltalk aufgerufen - wie war das noch mal mit der Systemwiederherstellung von TM? Ah ja - ganz einfach :)

    Wiederherstellung laufen lassen nach ein paar Stunden : "Ihr System wurde erfolgreich wiederhergestellt"
    Jo freut sich!

    Neustart- Mini parkt bei Apfel und lässt das Rädchen kreisen.
    :(
    Neuer Anlauf, diesmal mit nem älteren TM Backup noch mit 10.5.6 gleiches Spiel in grün. PRAM und VRam zurückgesetzt - nüscht.

    Jetzt habe ich ein paar Dinge gelernt:
    1.
    Mach nie ohne Not ein Update.
    2.
    Vertraue nie TM alleine, sondern klone die Platte vor solchen Aktionen mit dem FPDP.
    3.
    Fang so einen Kram nie an, wenn Du eigentlich keine Zeit dafür hast :D

    aber bin ansonsten einigermassen ratlos *schulterzuck*

    Hat irgendneiner eine Idee was es noch sein könnte ?

    Danke für Eure Hilfe,
    Jo
     
  2. Captainbaseball

    Captainbaseball Jonathan

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    83
    Die zeitraubende Version:

    - Snow Leopard direkt booten (also keine Updates 10.4 - 10.5 - 10.6, läuft ja auch so)
    - Platte mit FPDP plätten (ich überschreibe sie immer mit Nullen)
    - Snow Leopard installieren
    - Benötigte Daten aus dem letzten Leopard TM-Backup von HAnd heraus auf den Mini kopieren
    - Benötigte Programme generell neu installieren und dabei gleich auf die Snow Leopard Kompatibilität achten

    Habe das gerade an meinem MBP hinter mit und hat perfekt funktioniert. Und frisch und ohne Altlasten ist es auch noch!
     
  3. joschlichter

    joschlichter Cox Orange

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    100
    Next try, same Shit:

    Ich hab gestern die Platte formatiert, mit Nullen überschrieben, OSX 10.6 aufgesetzt ( läuft tatsächlich so ) und dann mit dem Migrationsassistenten das Backup die Daten von TM migriert.
    Erfolg und Siegerehrung:
    Vorgang abgeschlossen, keine Daten da - ich hab ein jungfäuliches 10.6 auf dem Rechner . So langsam wirds komisch - oder ?

    Also manuell kopieren - das habe ich noch nie gemacht.
    Ich habe zwei wesentliche Sachen die ich wieder haben möchte:

    Der mini wird von mir und meiner Holden benutzt, die hat ihr mails auf der Kiste gehabt. die sollten zurück kommen. zudem häötte ich gerne meine Itunes wieder, der Rest ist eigentlich halbwegs wurst.

    Kann mir einer Tipps geben wo ich was manuell hinkopieren muss?

    Danke Euch für Beitand und Hilfe in schweren Stunden [​IMG]
     
    #3 joschlichter, 16.09.09
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.09
  4. gewa

    gewa Alkmene

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    33
    > Kann mir einer Tipps geben wo ich was manuell hinkopieren muss?

    Im Prinzip (wenn Du Deine Daten nicht manuell verwaltest) musst Du nur die Inhalte der
    alten Benutzerordner an die entsprechenden Stellen (Musik etc. pp.) der Benutzerordner auf dem neuen System kopieren.
     
  5. joschlichter

    joschlichter Cox Orange

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    100
    So, hab dann gestern mal die ganzen Ordner im Target Mode auf den Mini gepackt. Das Ergebnis war ... sagen wir "interessant" :D

    Sprche war englisch, Hintergründe stimmten nicht mehr - Mail war nach wie vor weg, die Kennwörter waren unbekannt - großes Kino :D

    Also nochmal formatiert, neu aufgesetzt un dann die Software installiert.
    inzwischen sind die mailaccounts eingerichtet, die Dokumente sind da und ansonsten siehts schon wieder aus wie ein normaler Mac. Muss noch ILife nach installieren - dann das office für meine Frau - Chat Programme und das wars.

    Komischerweise klappt das händische kopieren der einzelenen Dateien von TM völlig problemlos - ich versteh nur nicht, wrum sich das System nicht wiederherstellen lies.

    Für einen Normalnutzer der nicht tagesgenaue Sicherungen braucht stellt sich wirklich die frage ob man nicht lieber einmal die Woche das gesamte System klont, anstatt TM zu verwenden ?
     
  6. Hnk

    Hnk Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    14.05.06
    Beiträge:
    320
    Es sind ja sogar stundengenaue Sicherungen...aber das Problem am wöchentlichen Clonen ist, dass man wahrscheinlich nicht geug Platz hat, um mehrere Sicherungen nebeneinander aufzubewahren. Dann vermisst man was, das 8 Tage her ist, und das hat man dann gerade gestern mit der neuen Sicherung überschrieben.
    Ich finde Time Machine eigentlich ganz gut. Nur muss man es wirklich regelmäßig machen. Meine externe Platte ist so laut, dass ich sie nicht dauerhaft laufen habe. Also reißt das immermal wieder ein mit den (wenigstens) täglichen BackUps. Ist halt sone Sache. Vor einem BS-Wechsel ist aber vielleicht das komplette Clonen keine schlechte Idee, da man davon ja auch booten kann...
     
  7. gewa

    gewa Alkmene

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    33
    Mir ist ohnehin nicht klar, warum z.B. der Migrationsassistent nicht funktioniert hat. Bei mir war bislang jeder Mac-Wechsel völlig schmerzfrei: Unter dem frischen System den Migrationsassistenten gestartet, den alten Mac oder die externe Festplatte mit dem neuen Mac verbunden, und eine kleine Weile später war alles 100% so wie auf dem alten System. Benutzer, Kennwörter, Daten und Anwendungen. Das hätte mMn eigentlich auch mit der TM-Platte funktionieren müssen.
     
  8. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    ist zwar ot: aber mit "never change a running system" kein fortschritt. der satz gehört eigentlich antiquiert.


    Zu Mail:

    Liegt im Ordner Username/Library/Mail (alles nehmen und kopieren)

    Zu iTunes:

    Liegt im Ordner Username/Musik (einfach nehmen und kopieren. wenn itunes die mediathek nicht erkennt, dann musst du sie per hand auswählen, dazu beim starten von itunes die "alt" taste drücken und die Mediathek auswählen)

    Es ist mir auch schleierhaft warum das migrieren nicht funktioniert. habe auch die erfahrung gemacht, dass das so gut wie immer funktioniert hat.

    Und sagen, dass für einen Normalnutzer es besser ist das Clonen selber wöchentlich zu machen halte ich für schlichtweg kontraproduktiv. ein backup ist nur gut wenn es im hintergrund und ohne zutun des users seine arbeit vollrichtet. alles andere ist doof...
     
  9. joschlichter

    joschlichter Cox Orange

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    100
    waschbär123 ist zwar ot: aber mit "never change a running system" kein fortschritt. der satz gehört eigentlich antiquiert.

    Ja, das stimmt schon. Wenn es aber um ein Butter und Brot System geht, bei dem Hochperformance keine Rolle spielt - sprich: Mails lesen, Briefe schreiben, ein bisschen chatten und surfen - dann kann es unter Umständen praktikabler sein das OS solange zu halten wie es die Erwartungen erfüllt.
    Zu Mail:

    Liegt im Ordner Username/Library/Mail (alles nehmen und kopieren)


    Prima, danke !
    Zu iTunes:

    Liegt im Ordner Username/Musik (einfach nehmen und kopieren. wenn itunes die mediathek nicht erkennt, dann musst du sie per hand auswählen, dazu beim starten von itunes die "alt" taste drücken und die Mediathek auswählen)

    Noch ein guter Tipp - nochmal Danke ! :)
    Es ist mir auch schleierhaft warum das migrieren nicht funktioniert. habe auch die erfahrung gemacht, dass das so gut wie immer funktioniert hat.


    Ich kenne das auch nicht anders - aber diesmal ist irgendwie komplett der Wurm drin ... *seufz*
    Und sagen, dass für einen Normalnutzer es besser ist das Clonen selber wöchentlich zu machen halte ich für schlichtweg kontraproduktiv. ein backup ist nur gut wenn es im hintergrund und ohne zutun des users seine arbeit vollrichtet. alles andere ist doof...

    Sehe ich auch so, aber was hilft ein komfortables stündliches Backup, wenn die Wiederherstellung nicht klappt ? Ich wills mal relativieren: Vor dem nächsten größeren Eingriff ins System werde ich *zusätzlich* klonen. dann kann ich wieder zurück auf den alten Status.

    Ein Problem habe ich noch:
    Kann es sein das IPhoto bei SL nicht mehr dabei ist und das Iphoto von Leo sich nicht installieren lässt?



     
  10. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    iphoto is teil der ilife suite und das war noch nie bei einem betriebssystem dabei. du erhälst es nur gratis beim kauf eines macs.

    welche ilife version hast du? normalerweise sollte es kein problem geben beim installieren von iphoto. einfach die ilife dvd oder die originalen system dvds nehmen, dort kann man dann auch das ilife auswählen.
     
  11. joschlichter

    joschlichter Cox Orange

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    100
    ... hmmm... ich hab ne ILife 08. ich hatte vorher auf dem Mini auch IPhoto drauf, IMovie und GarageBand auch - aber ich finds einfach nicht.
    Was ich auf de Install DVD/CD habe ich IChat,ICalendar und Adressbook- aber sonst nix- bin ich zu doof ? (... wär ja ne Erklärung .. ;) )
     

Diese Seite empfehlen