1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mini DisplayPort to HDMI ab März für 14$

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von philipk, 10.02.09.

  1. philipk

    philipk Cox Orange

    Dabei seit:
    09.10.08
    Beiträge:
    101
    Hallo,

    wie ich gerade bei Gizmodo gelesen habe, erscheint ab dem 15. März ein Mini DisplayPort to HDMI Adapter für stolze 14$ bei Monoprice.

    Ich hoffe, dass dieser Adapter bald auch bei uns erhältlich sein wird, ansonsten muss ich wohl eine Sammelbestellung organisieren ;)
     
  2. apedance

    apedance Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    09.01.08
    Beiträge:
    528
    Ich nehm einen! :D
     
  3. Mr.Uschi

    Mr.Uschi Morgenduft

    Dabei seit:
    28.10.08
    Beiträge:
    166
    bin dabei :cool: möchte auch umbedingt einen für meinen JVC LCD TV:p
     
  4. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    14$? Das wäre sogar bei 1:1 Übertragung des Preises noch billiger als die aktuellen MiniDP -> DVI/VGA-Adapter. Das wäre wirklich klasse, denn dann dürften günstigere, andere Adapter auch nicht lange auf sich warten lassen.
     
  5. navi

    navi Adams Apfel

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    520
    Das ist ein Adapter richtig? Wo ist jetzt der Unterschied, ob ich einen miniDVI-DVI-Adapter kaufe und daran ein DVI-HDMI-Kabel anschließe zu einem mini-DVI-HDMI-Adapter woran ich ein HDMI-Kabel anschließe? Technisch bewirkt das doch am Mac eh keine Veränderung.
     
  6. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Unterschied: Jede Adapter jeder Übergang usw. bedeutet Qualitätsverlust. Kann sein dass das einem Normalsterblichen egal ist, weil er es nicht erkennt, doch als Profi rate dazu so wenig dazwischen zu klemmen.
     
  7. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    *hust* außerdem geht's um Mini-Displayport, nicht um MiniDVI.
     
  8. navi

    navi Adams Apfel

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    520
    Übersehen, verzeihe mir.
    Wo wäre jetzt der Unterschied gewesen, unabhängig davon, dass ich den Topictitel nicht richtig gelesen habe? Ob nun MiniDVI-DVI-Adapter => DVI-HDMI-Kabel oder Mini-Displayport-HDMI-Adapter => HDMI-Kabel, das macht absolut keinen Unterschied was die Bildqualität angeht.
     
  9. Casi

    Casi Spartan

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    1.601
    Digitale Signale ... Nene das macht kein Unterschied.

    Gruß,
    Casi
     
  10. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Doch, frag mal die Voodoo-Fraktion in der HiFi-Szene.
    Nee aber im ernst: Umcodierungen können zu Qualitätseinbußen führen, was ja durchaus bei Adaptern mit Elektronik passieren kann. So genau kenn ich aber den Sachverhalt bei DP<->DVI<->HDMI nicht.
     
  11. chaosgenie

    chaosgenie Jamba

    Dabei seit:
    07.02.09
    Beiträge:
    56
    Moment, hab ich so was nicht letzte Tage bei Amazon gesehen?

    link 1
    link 2

    Ich weiß ja nicht, wie das mit den DeLock-Klamotten ist, aber ansonsten wäre das doch vielversprechend, oder?
     
  12. iNick5

    iNick5 Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    670
    Leider nicht, da es sich um Mini DVI Anschlüsse handelt. Die neuen Macbooks haben aber einen MiniDisplayPort, sieht ein wenig ähnlich aus, ist trotzdem was anderes.
     
  13. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Sorry, hab das ein wenig falsch formuliert, ist natürlich beides dasselbe. Aber ein Verlust ist da, auch wenn man es fast nicht sehen kann. Wenn ich mit meiner Messtechnik dahinter gehe kann man es "technisch" erkennen, ist jetzt aber zuviel des Guten.;)
     
  14. chaosgenie

    chaosgenie Jamba

    Dabei seit:
    07.02.09
    Beiträge:
    56
    Sorry, da habe ich mich dann wohl verlesen ... Asche auf mein Haupt
     
  15. Backwardsman

    Backwardsman Roter Delicious

    Dabei seit:
    20.11.08
    Beiträge:
    91
    da muss ich nicht mit Messtechnik drangehen, wenn ich bei mir DVB-T anschalte und die ganzen Bildfehler in Form von Klötzen im Bild sehe wird mir ganz schnell klar, dass digital nicht bedeuet, dass es keine Übertragungsfehler oder Qualitätsverlust gibt.

    Man kann das auch ganz einfach mal ausprobieren, in dem man sich das Ergebnis mit einem hochwertigen- und einem billig-HDMI-Kabel anschaut und vergleicht. OK, ein 300EUR Monster-Kabel ist wohl etwas übertrieben, aber ich würde zumindest keine 2EUR-Ramsch-Kabel kaufen! ;)
     
  16. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.478
    Wäre nett so ein Adapter.
    Habe meinen 42" Plasma am MacBook über den Apple Mini Display Port auf VGA angeschlossen.
    Qualität o.k.
    Was jedoch stört und aus technischer Sicht unverständlich (da es ja möglich ist) ist der nicht durchgeschliffene Ton.
     
  17. Casi

    Casi Spartan

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    1.601
    Hm.
    1. Du vergleichst ja wohl kein DVB-T TV (Funk) Bild mit einem Full HD TV der über HDMI sein Bild beommt oder? omg...

    2. HDMI Kabel unter 1,5m ist völlig egal welches Fabrikat das ist. Bei längeren Kabeln sollte man auf die Qualität achten. Und ich habe das bereits ausprobiert. Man sieht einfach keinen Unterscheid...

    Gruß,
    Casi
     
  18. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Nein sollte es auch nicht, was man digital einspeist kommt 1:1 wieder am Ende heraus.
    Die A/D resp. D/A Wandlung ist verlustbehaftet, genauso das transcodieren zwischen verlustbehafteten Medienformaten.
     

Diese Seite empfehlen