1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Microsofts Office Verwendung

Dieses Thema im Forum "Office:Mac" wurde erstellt von vsx-ax3, 19.11.08.

  1. vsx-ax3

    vsx-ax3 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    17.11.08
    Beiträge:
    380
    Guten Morgen,

    ... habe Office H&S gestern installiert und danach innerhalb des Officeordners einen neuen Ordner erstellt und "Rest" genannt. In diesen habe ich alles außer "word" und "excel" verschoben. Ich wollte so die Übersichtlichkeit etwas steigern, weil ich bis auf diese beiden Programme das Officepacket nicht brauche. Mein Problem war, dass danach ein Start der Programme nicht mehr möglich war. Erst als ich meinen erstellten Ordner wieder entfernte und den vom Office Installer ursprünglich geschaffenen Installationszustand wieder hergestellt hatte, lief es wieder wie es sollte.
    Darf man denn innerhalb des Officeordners nichts verändern, denn den "messenger" wollte ich eigentlich auch vom Computer schmeißen.
    Meine zweite Frage dreht sich darum, dass ich neu mit "word ´08" angefangen habe und nicht weiß, wie man zusätzlich gewählte Symbolleisten in den Rahmen integriert, ohne dass andere Informationen verdeckt werden. In älteren "word"-versionen verschmolzen die zusätzlichen Symbolleisten mit den bereits vorhandenen Symbolleisten oder die Registerkarten wurden erweitert.
    Bitte haben Sie/ habt Verständnis, wenn eine Reaktion meinerseits erst morgen früh erfolgen kann, denn ich habe derzeit kein Internet zuhause.

    Vielen Dank
     
  2. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.484
    Hallo und willkommen bei AT! :-D
    Ich vermute, daß es fest verdrahtete Verbindungen zwischen einzelnen Bestandteilen des Office-Paketes gibt. Wenn die gekappt werden (durch Verschieben einzlener Teile), funktioniert das Paket nicht mehr.

    Zur Systemanpassung würde ich den umgekehrten Weg gehen: Wenn Word oder Excel geöffnet sind, mit der rechten Maustaste das Symbol im Dock anklicken. Dann erscheint u. a. "Im Dock behalten", das auswählen.
    Damit bleiben die Symbole auch nach dem Schließen der Programme im Dock und müssen nicht immer wieder neu aus dem Programme-Ordner heraus gestartet werden. Das geht dan mit einem Klick auf das Programmsymbol.
    Das geht auch mit allen anderen Programmen.
     
  3. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Du darfst im Office-Ordner nichts verändern und auch den Ordner nicht umbenennen. Du kannst aber den Messenger wegschmeißen – das habe ich auch gemacht und hat nicht geschadet.
    Ich verstehe nicht, was du mit "Rahmen" meinst.
    Aber wenn du auf "Symbolleisten und Menüs verändern" gehst, kannst du allerhand basteln. In Word (vielleicht auch in Excel, aber das verwende ich nicht) hast du zwei Symbolleisten zur Verfügung.
    Eine direkt auf dem Dokument (bleibt, wenn in der Normal.dotm gespeichert immer bestehen) und eine die nebenher schwimmt. Diese kannst du leicht verändern.
    Auch die Symbolleiste auf dem Dokument ist veränderbar, indem du Symbole hineinziehst. Willst du allerdings das Symbol ändern (oder eines generieren, falls nur Text vorhanden), dann musst du das draußen auf der frei schwebenden Leiste machen (Rechtsklick auf Symbol oder Text dann erscheint ein Popup, da auf Eigenschaften gehen) und dann erst in die Dokumentenleiste ziehen. Die freischwebende Symbolleiste kannst du verändern, verkürzen, verlängern (waagrecht oder senkrecht stellen), wie du magst. Machst du dir eine neue Symbolleiste, so kannst du die natürlich an die alte vorhandene anhängen.
    Im Status "Symbolleisten … verändern" kannst du auch die Popups des Menüs verändern.
    Ich habe allerhand rausgenommen und auch die Reihenfolge verändert, weil mich zum Beispiel gestört hat, dass unter "Datei" "zuletzt verwendet" mitten drin steht. Diese Zeile habe ich nach unten geschoben, damit sie leichter zu finden ist.
    Ich hoffe, das war jetzt nicht zu lang und hilft dir einigermaßen.
    salome
     
    #3 salome, 19.11.08
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.08
  4. vsx-ax3

    vsx-ax3 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    17.11.08
    Beiträge:
    380
    Vielen Dank erstmal für die Hilfe, auch an "landplage".

    Zu der Rahmenfrage... damit meine ich, dass ich die schwimmenden Symbolleisten irgendwie in das "Hauptfenster" integrieren möchte, damit es nicht zu Über- und Verdeckungen kommen kann. Mit Rahmen habe ich den Bereich um dass aktuelle Dokument gemeint.

    Eine andere Frage, die mich noch wurmt ist, ob man es schaffen kann, dass das laufende Programm das gesamte Display füllt. Dies betrifft grundsätzlich alle Programme. Bei Microsoft gab es rechts oben immer so einen Button den man drücken konnte. Bei Apple gibt es nur das grüne Plus und die rechte untere Fensterecke zum vergrößern?. Falls es so eine Art Systemordner gibt, in dem man Vollbilddarstellung grundsätzlich einstellen kann oder eine elegantere Methode wäre ich über Tipps sehr dankbar.

    Vielen Dank und schönen Tag, ...
     
  5. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.484
    Zum Vollbildmodus: Mac OS X maximiert mit einem Klick auf den grünen Knopf das Fenster nur auf das tatsächlich notwendige Maß. Graue Flächen links und rechts bis zum Displayrahmen neben einem Dokument sind für die Bearbeitung nicht notwendig und werden nicht erzeugt. Der Platz steht dann für Paletten usw. zur Verfügung.

    Es ist eine andere Philosophie als unter Windows, daran muß man sich gewöhnen.
     
  6. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.952
    Vollbild ist am Mac verpönt, so ist das Fenster(Ausnahmen sollen hier die Regel bestätigen) meist immer so groß, wie es notwendig der restliche freie Platz kann dann für Palletten oder Werkzeuge oder auch andere Programme genutzt werden.
    Mich als nur Mac user stört der umgekehrte Weg Win Mac, hier muss ich immer erst die Fenster auf eine mir passende kleinere Größe bringen um arbeiten zu können.
    Der grüne Punkt maximiert auch nicht auf Vollbild, sondern eben nur auf best??mögliche Größe. Aufziehen unten verschafft ein fast Vollbild.
    Es gibt unter anderen bei einigen Programmen eine Vollbildfunktion und man kann wiederum anderen wie z.B. Safari Vollbild mittels Tools oder Scripten beibringen.
    Aber das normalerweise Vollbild fehlt ist einer der Unterschiede zwischen Win und Mac .

    Edit: dem Alter entsprechend war ich mal wieder viel zu langsam;)
     
  7. vsx-ax3

    vsx-ax3 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    17.11.08
    Beiträge:
    380
    Verstehe, also kein Vollbild. Ich bin erst seit wenigen Tagen dabei und komme mir noch vor wie ein Langsamdenker - wenn ich mir vorstelle, dass ich mit Windows schon recht akzeptabel arbeiten konnte... - aber von Windows wurde meine Arbeit eben zu oft durch Systemprobleme behindert. So einfach, wie man aber oft hört ist der Umstieg aber auch wieder nicht.

    Ich freue mich sehr, dass man hier Hilfe und Tipps bekommt. In der mitgelieferten Anleitung zum Gerät steht ja leider fast nichts, was mir hätte weiterhelfen können.
     
  8. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.484
    Vergiß deine Windows-Erfahrungen oder schiebe sie zumindest mal ganz in die Ecke.

    *Stiimme aus der "Sendung mit der Maus*
    Klingt jetzt komisch, ist aber so.
    *Stimme off*

    Wir haben hier eine Menge hilfreiche Artikel zum Umstieg auf dem Mac auf AT:
    hier
    und hier

    Auf der Apple-Seite gibt es gute Videos für Umsteiger.

    Schau Dich einfach im System um. Vieles erklärt sich von allein, ansonsten sind wir hier auch noch da.

    Eine Warnung: Bitte nie, aber wirklich niemals nicht das Häuschen umbenennen, an dem Dein Name steht. Und generell nichts löschen, was Dir überflüssig erscheint.

    Du hast hier ein Betriebssystem mit einer anderen Philosophie vor Dir:
    Ich empfinde es z. B. als super, daß alle Menüleisten in jedem Programm (von speziellen Grafik-Paletten mal abgesehen) immer oben am Bildschirmrand sind. Man kann also ein Dokument auf die Größe einer Briefmarke verkleinern und kann trotzdem immer noch alle Programmbefehle bequem erreichen. Mach das mal mit einer Excel-Tabelle unter Windows, dann erkennst Du den Unterscheid.
    Und alle Befehle sind immer an der gleichen Stelle. Alle Einstellungen sind immer oben links unter dem Programmnamen, nicht nach Lust und Laune des Programmierers in irgendwelchen Untermenüs versteckt usw.
    Alles was druckbar ist, kann man in ein PDf umwandeln - ohne Zusatzsoftware.

    Es gibt hunderte Dinge, die man mit der Zeit nicht mehr missen möchte, z. B. Expose. Mein Gott, wie oft ich hier an meinem Windows PC vergeblich auf F 10 drücke...

    Laß Dich auf das System ein. Du wirst es lieben. :-D
     
  9. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.952
    Ja. lasse dich auf das neue System ein, denn es ist wie mit einem Auto, du kaust dir einen Kombi um mehr Platz zu haben und dann auch noch von einer anderen Marke, auf einmal ist der Lichtschalter nicht mehr wie gewohnt am Armaturenbrett, sondern als Drehregler am Blinker, du musst also umdenken, so ist es auch bei Win-Mac OS X, hier gibt es kein Ausschneiden von Dateien, das @ liegt auf einer anderen Tastenkombi, Vollbild spielt ´hier nur eine Aussenseiterrolle etc. Du kannst übrigens auch Mac OS X ziemlich genau an Win anpassen, also andere Tastenbelegungen, andere Kurzbefehle, andere Arbeitsweisen, aber dann gibt es folgende Probleme, hier im Forum kann man dir dann nur bedingt helfen( um das Problem zu lösen klicke die Tastenkommbi xy-deine Antwort da tut sich nicht,usw.), du arbeitest dann weiter mit einer WinDenke und das führt dann irgentwann bei Programmen zu Problemen. Wie Landplage schon sagte, schau dir die Einsteigerhilfen hier oder in anderen Foren an und vor allen Dingen lass möglichst viel vom System machen, versuche da nicht einzugreifen, also ein bisschen tuning hier und etwas mehr löschen da, das braucht man im Allgemeinen nicht.
     

Diese Seite empfehlen