1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Mein MacBook kann meinen MP3Player nicht erkennen

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von neon33, 09.05.08.

  1. neon33

    neon33 Golden Delicious

    Dabei seit:
    09.05.08
    Beiträge:
    9
    Hey,

    ich habe seit neustem ein MacBook und bin bis jetzt damit eigentlich auch sehr zufrieden. Ich habe nur ein Problem mit meinem MP3 Player, denn mein MacBook, kann das Teil einfach nicht erkennen. Bei dem Player handelt es sich um einen Archos 105. Wenn ich es anschließe kommt immer die Fehlermeldung; dass das Gerät nicht erkannt werden kann. Ich habe den Player auch schon so konfiguriert, wie man es laut Beschreibung für ein MacBook machen soll, aber es funktioniert trotzdem nicht. Vielleicht hat hier ja jemand einen Tipp für mich oder nutzt sogar das gleiche Gerät und kann mir helfen. Danke schonmal im vorraus.

    Grüßle
    neon
     
  2. Der Picknicker

    Der Picknicker Ontario

    Dabei seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    341
    Ich hab nen Tipp für dich:

    kauf dir n iPod :p
     
  3. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Klasse Tipp.
     
  4. Mulder1919

    Mulder1919 Gast

    probiers mal bei einem anderen USB/Firewire Port
     
  5. Lisboa

    Lisboa Gast

    Was sagt denn die Hardware-Abteilung "USB" des System Profilers zu dem Gerät? Der Archos sollte in der Liste unter "USB-Hochgeschwindigkeits-Bus" auftauchen. Nach Anstecken oder Abmelden und Abziehen des Geräts muss jeweils der Menüpunkt "Darstellung" "Aktualisieren" (Befehlstaste <R>) betätigt werden, damit die Liste aktualisert wird.
     
  6. neon33

    neon33 Golden Delicious

    Dabei seit:
    09.05.08
    Beiträge:
    9
    Hey,

    hab mir schon gedacht, dass mir hier geraten wird einen ipod zu kaufen ;) .
    Hm, hab schon einen anderen USB Port versucht, aber das geht leider auch nicht.
    @Lisboa: Also bei mir wird da folgendes angezeigt:
    USB-Hochgeschwindigkeits-Bus:

    Ort für Host-Controller: USB (Integriert)
    Treiber für Host-Controller: AppleUSBEHCI
    PCI Geräte-ID: 0x283a
    PCI Revisions-ID: 0x0003
    PCI Hersteller-ID: 0x8086
    Bus-Nummer: 0xfa

    Also mir sagt das leider nix. Und den Punkt aktualisieren kann ich leider unter Darstellungen nicht auswählen. Weißt du da weiter?

    Trotzdem schonmal danke.

    Grüßle
    neon
     
  7. Mulder1919

    Mulder1919 Gast

    schon den anderen Port ausprobiert?
     
  8. Lisboa

    Lisboa Gast

    Hallo neon,
    es handelt sich um die Daten des USB Hostcontrollers im Macbook, die Du da aufgelistet hast. Ich meine die Liste der angeschlossenen Geräte, die daraufhin folgt. Es muss doch dort mindestens die "Integrierte iSight Kamera" auftauchen und eigentlich auch der Archos, denn er hat ja eine USB-2.0-Hochgeschwindigkeitsschnittstelle. Ich berichte hier aus der Sicht eines OS X 10.4-Benutzers. Im Großen und Ganzen wird es jedoch mit OS X 10.5 ähnlich aussehen oder? Der Archos wird eventuell nicht in der Liste Hochgeschwindigkeitsgeräte geführt, sondern in einer der "USB-Bus"-Gerätelisten. Das wäre dann der Fall, wenn der USB-Hostcontroller des MacBook den Archos nicht als Hochgeschwindigkeitsgerät erkannt hat.

    Zu Archos-Geräten speziell kann ich nichts sagen. Ich benutze den iRiver B20. Den habe ich auf seiner Bedienungsoberfläche in den USB-Verbindungsmodus "MSC(UMS)", also Massenspeicher-/Festplattenmodus, gebracht. Je nach dem wie er konfiguriert ist, muss ich ihm auch noch explizit sagen, dass er Verbindung zum Mac aufnehmen soll ("USB-Connect"), und er wird dann von Mac OS X als ein Massenspeichergerät erkannt.

    "Aktualisieren" im Menü "Darstellung" des "System Profiler" lässt sich auf Mac OS X 10.4 immer auswählen, auch dann, wenn sich an den USB-Schnittstellen nichts geändert hat.
     
    #8 Lisboa, 10.05.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.05.08
  9. neon33

    neon33 Golden Delicious

    Dabei seit:
    09.05.08
    Beiträge:
    9
    Hey,

    sorry, ich kenne mich da leider nicht so aus :).
    Ich glaube aber jetzt hab ich es gefunden, was du meinst, und zwar sagt er folgendes:
    a105:

    Kapazität: 1,83 GB
    Wechselmedien: Ja
    Absteckbares Laufwerk: Ja
    BSD-Name: disk1
    Version: 0.01
    Bus-Strom (mA): 500
    Geschwindigkeit: Bis zu 480 MBit/s
    Hersteller: Archos
    Treiber für Mac OS 9: Nein
    Partitionstabellentyp: Unbekannt
    Produkt-ID: 0x131c
    Seriennummer: F0800000300000000000
    S.M.A.R.T.-Status: Nicht unterstützt
    Hersteller-ID: 0x0e79

    Ich hab auch den Punkt "aktualisieren" gefunden. Hab das auch gemacht, jetzt kam zwar die Meldung nicht mehr, dass er den Player nicht erkennt, aber finden kann er ihn wohl trotzdem nicht.

    Grüßle
    neon
     
  10. Mulder1919

    Mulder1919 Gast

    musst du am Player vl auswählen, dass du ihn als USB-Device verwenden willst?
     
  11. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Hi neon33, starte doch mal dein Festplattendienstprogramm und schau dort nach, ob der Speicher des Players dort angezeigt wird. Wenn ja, versuch ihn dort zu "mounten".
    Dein Systemprofiler zeigt, dass er die Partitionstabelle nicht kennt. evtl. muss du das ding erst noch formatieren.
     
  12. neon33

    neon33 Golden Delicious

    Dabei seit:
    09.05.08
    Beiträge:
    9
    Hey,

    wow, hier bekommt man ja echt schnell ne Antwort, dass finde ich Klasse :).
    Einen anderen USB Port habe ich schon ausprobiert, aber leider war das auch nicht erfolgreich.
    Also, sofern ich richtig gesehen habe, kann ich bei dem Player nur zwischen Mass Storage und Tragbares Mediengerät auswählen. Etwas anderes habe ich noch nicht gefunden.
    Im Festplattendienstprogramm werde ich gleich mal schauen.
    Das mit dem formatieren muss ich mal schauen, bei dem Punkt sagt das Gerät, dass es mir empfehlen würde es vom PC aus zu reparieren, die sind echt witzig ;). Meint ihr es bringt was das Ding neu zu formatieren oder soll ich es mal an meinen Windows PC anschließen? Kann man auf diesem Weg, was machen?

    Grüßle
    neon
     
  13. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Normalerweise sind die schon formatiert, du kannst im dienstprogramm MS-Dos ein stellen, das ist dann FAT16, das können alle aktuellen Systeme lesen und schreiben.
     
  14. Lisboa

    Lisboa Gast

    Den Archos bloß nicht formatieren! Eventuell werden wichtige Systemdateien gelöscht, oder er kommt mit dem neuen Format nicht zurecht.
    "Mass Storage" ist richtig. Dein OS X hat ja auch ein Wechselmedium gefunden. Also muss auch nichts mehr aktiviert werden.

    Zu meinem iRiver sagt OS X 10.4 (Tiger):

    iriver B20:

    Kapazität: 3.71 GB
    Wechselmedien: Ja
    Absteckbares Laufwerk: Ja
    BSD-Name: disk1
    Version: 1.00
    Bus-Strom (mA): 500
    Geschwindigkeit: Bis zu 480 MBit/s
    Hersteller: iriver
    OS 9 Treiber: Nein
    Produkt-ID: 0x1031
    Seriennummer: AA55CFA9B03D3333333831341B1B0507
    S.M.A.R.T.-Status: Nicht unterstützt
    Hersteller-ID: 0x4102

    Die einzige Unterschied zu Deinem Archos an OS X 10.5 besteht bei mir in dem Fehlen des Hinweises
    "Partitionstabellentyp: Unbekannt". Das sieht mir nach einem weiteren Leopard-Problem aus.
     
  15. Lisboa

    Lisboa Gast

    Und die Info-Funktion des Festplattendienstprogramms meldet:

    Name : iriver B20
    Typ : Volume

    Medien-Identifikation : disk1
    Mount-Point : /Volumes/iriver B20
    Dateisystem : MS-DOS Dateisystem (FAT32)
    Verbindungs-Bus : USB
    Beschreibbar : Ja
    Kapazität : 3,7 GB (3.980.394.496 Byte)
    Frei : 2,2 GB (2.318.942.208 Byte)
    Belegt : 1,5 GB (1.656.995.840 Byte)
    Anzahl der Dateien : 0
    Anzahl der Ordner : 0
    Eigentümer aktiviert : Nein
    Eigentümer ausschaltbar : Nein
    Formatierbar : Ja
    Startfähig : Nein
    Journaling wird unterstützt : Nein
    Journaling : Nein
    S.M.A.R.T.-Status : Nicht unterstützt
    Mediennummer : 1
    Partitionsnummer : 1
     
  16. neon33

    neon33 Golden Delicious

    Dabei seit:
    09.05.08
    Beiträge:
    9
    Hey,

    danke für die Infos. Ich werde das Ding also nicht formatieren. Was bedeutet denn das genau: "Partitionstabellentyp: Unbekannt". Und heißt das, dass ich auf Leopard Updates warten muss oder wird da nix passieren?

    Grüßle
    neon
     
  17. Lisboa

    Lisboa Gast

    Was "Partitionstabellentyp: Unbekannt" bedeutet, weiß ich nicht, vielleicht soviel wie "Dateisystem nicht erkannt". Darum noch mal die Frage: Was meldet denn die Info-Funktion des Festplattendienstprogramms über den Archos?

    In meinem Fall gibt es zwei Einträge (ähnlich wie bei der Festplatte des MacBook, sofern sie nicht in mehrere Partitionen aufgeteilt ist):

    Zuoberst der Eintrag zum Medium "3,7 GB iriver B20 Media". Das zugehörige Symbol weist auf den USB-Anschluss hin.

    Die Info-Funktion des Festplattendienstprogramms meldet dazu:
    Name : iriver B20 Media
    Typ : Medium

    Medien-Identifikation : disk1
    Medienname : iriver B20 Media
    Medientyp : Allgemein
    Verbindungs-Bus : USB
    Verbindungs-Typ : Extern
    USB-Seriennummer : AA55CFA9B03D3333333831341B1B0507
    Beschreibbar : Ja
    Auswerfbar : Ja
    Mac OS 9 Treiber installiert : Nein
    Ort : Extern
    Gesamtkapazität : 3,7 GB (3.980.394.496 Byte)
    Frei : 2,2 GB (2.312.880.128 Byte)
    S.M.A.R.T.-Status : Nicht unterstützt
    Mediennummer : 1
    Partitionsnummer : 0


    Darunter die Liste der Partitionen oder "Volumes", wie Mac OS X die Partitionen nennt (in diesem Fall gibt es nur eine Partition, nämlich "iriver B20"):

    Name : iriver B20
    Typ : Volume

    Medien-Identifikation : disk1
    Mount-Point : /Volumes/iriver B20
    Dateisystem : MS-DOS Dateisystem (FAT32)
    Verbindungs-Bus : USB
    Beschreibbar : Ja
    Kapazität : 3,7 GB (3.980.394.496 Byte)
    Frei : 2,2 GB (2.312.880.128 Byte)
    Belegt : 1,5 GB (1.663.057.920 Byte)
    Anzahl der Dateien : 0
    Anzahl der Ordner : 0
    Eigentümer aktiviert : Nein
    Eigentümer ausschaltbar : Nein
    Formatierbar : Ja
    Startfähig : Nein
    Journaling wird unterstützt : Nein
    Journaling : Nein
    S.M.A.R.T.-Status : Nicht unterstützt
    Mediennummer : 1
    Partitionsnummer : 1


    Man sieht: Das Dateisystem ist hier FAT 32. Beim Archos 105 mit seinen 2 GByte würde schon FAT 16 reichen. Die Angaben zu "Anzahl der Dateien" und "Anzahl der Ordner" sind unsinnig. Lesen und Beschreiben kann Mac OS X das Medium trotzdem.

    Über das Formatieren kann man ja noch mal nachdenken.
    Die Bedienungsoberfläche des iRiver B20 bietet selbst ein Funktion zum Formatieren. Das gibt es beim Archos 105 offenbar nicht. Die Gebrauchsanleitung jedenfalls erwähnt es nicht.
    Beim iRiver gibt es einen Systemordner mit der Datenbank und die Ordner mit den Dateien des Benutzers. Wenn ich die Ordner des Speichermediums komplett lösche, stellt der iRiver die Ordnerstruktur inklusive der jetzt weitgehend leeren Datenbank bis zum nächsten Verbinden wieder her. Die Dateien des Benutzers sind dann erwartungsgemäß weg.

    Kann denn der Windows-PC den Archos lesen?
    Und wer sagt, "dass es mir empfehlen würde es vom PC aus zu reparieren"? Die Bedienungsoberfläche des Archos?
     
  18. neon33

    neon33 Golden Delicious

    Dabei seit:
    09.05.08
    Beiträge:
    9
    Hey,

    erstmal danke für deine Mühe. Ja, mein Windows PC kann den Archos lesen und ja die Bedienungsoberfläche des Archos sagt "dass es mir empfehlen würde es vom PC aus zu reparieren".
    Wo finde ich denn nochmal das Festplattendienstprogramm?

    Grüßle
    neon
     
  19. Lisboa

    Lisboa Gast

    Der Weg zum Festplattendienstprogramm:

    Im Finder: "Programme" => Ordner "Dienstprogramme" => "Festplatten-Dienstprogramm.app"
    Ich habe das Symbol des Festplatten-Dienstprogramms in das Dock gezogen. Damit komme ich schneller heran.
     
  20. qwert

    qwert Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    23.08.07
    Beiträge:
    1.258
    Versuch mal diese Software hier: XNJB

    Das Programm lässt beispielsweise auch Creative-MP3-Player mit einem Mac zusammenarbeiten; unteranderem auch einige Player der Marke Archos. Vielleicht klappt es auch mit deinem Player. :)
     

Diese Seite empfehlen