Mein Mac kann nicht auf einige Geräte (z.B. NAS) im lokalen Netz zugreifen

Dieses Thema im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von Daydoo, 23.02.16.

  1. Daydoo

    Daydoo Braeburn

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    43
    Welcher Netzwerkprofi kann mir helfen bei diesem merkwürdigen Problem?

    Hier eine hoffentlich aussagefähige Beschreibung.

    Es hat angefangen als ich im Finder nicht wie zuvor auf das Synology NAS per SMB zugreifen konnte. Der Finder stürzte ab. Einen Tag zuvor ging es noch. Es wurde von mir nichts verändert, der Mac wurde nur über Nacht schlafen gelegt. Nach einem Neustart des Finders als auch des Mac's war weiterhin kein Zugriff das NAS möglich, weder über SMB, AFP, WebDAV oder HTTP (immer über die IP-Adresse). Dies betrifft auch ein IOMEGA NAS und eine NETATMO Station. Sie können alle nicht angepingt werden vom Mac. Aber von anderen Systemen wie Windows oder iOS kann darauf zugegriffen werden


    Das Mac Netzwerk Scanner-Programm iNet Network Toolbox sieht die NAS Geräte mit Namen z.B. DiskStation, IP Adresse und Hersteller Name, zeigt jedoch an das dieser Host "invisible" ist. Ein Ping geht nicht.
    Das gleiche Netzwerk Scanner-Programm auf dem iPAD sieht alle Geräte und kann sie auch anpingen.

    Eine Änderung der statischen IP-Adresse des NAS hat auch keine Veränderung des Verhalten gebracht.

    Neustart aller Geräte brachte keinen Erfolg.

    Abschalten aller Geräte außer den nicht erreichbaren Geräten brachte keine Erfolg

    - Mac Programm
    - Mac kann problemlos auf das Internet zugreifen
    - Mac kann auf Apple TV im lokalem Netz streamen
    - Mac kann auf WDTV im lokalem Netz zugreifen
    - Mac kann auf den Router zugreifen (Administration der FritzBox)
    - Mac kann andere lokale Netzwerkgeräte anpingen
    - Mac kann auf iOS Geräte zugreifen
    - Mac kann auf den Windows-Rechner zugreifen
    - Mac kann selbst auf Remote-Rechner zugreifen (RDP)
    - Mac kann von anderen Rechner Remote gesteuert werden (RDP)
    - die Host Datei ist noch jungfräulich
    - Windows Rechner kann auf die NAS-Geräte zugreifen
    - die iOS Geräte könne auf die NAS-Geräte zugreifen
    - ansonsten verhält sich der Mac völlig normal.

    - Eine Wiederherstellung des Mac (leider von Maveriks auf Yosemite) brachte keine Verbesserung.
    - Ein Update von Yosemite auf El Captain brachte keine Verbesserung.
    - Der Mac ist jetzt auf dem neuesten OS-Softwarestand


    Wie kann ich als Laie feststellen wo der Netzwerkverkehr beim Mac gestört ist?
    Was kann ich noch machen?
    Wo kann etwas netzwerktechnisch verbogen sein?

    Für mich ist dies ein Rätsel.

    LG
    Daydoo
     
  2. markthenerd

    markthenerd Cellini

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.741
    Hast Du kurz vor dem erstmaligen Auftreten des Problem etwas in Deiner Hardware Landschaft verändert?

    Du schreibst zwar nichts davon doch ich nehme an Du hast alles verkabelt?

    Versuche als erstes die LAN-Schnittstellen am Router / Switch zu wechseln. Vielleicht liegt dort der Hase begraben.
     
  3. nomos

    nomos Goldrenette von Peasgood

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.652
    UND: irgendwelche Helferlein in letzter Zeit auf dem Mac installiert?
     
  4. Daydoo

    Daydoo Braeburn

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    43
    Als letztes habe ich ein Windows 10 Tablet tags zuvor ins Netz gebracht. Der Mac selber ist nur per WLAN an die Fritzbox angebunden.
    Ich werde es später mal mit einem LAN Kabel probieren. Wenn es der Router-/-Port wäre, warum geht dann doch der Zugriff auf andere Geräte? Laienhaft ausgedrückt, es sieht so aus als seinen ein paar Ports auf dem Mac verschlossen aber nur für bestimmte Geräte/IP-Adressen. Denn, ein Ping zum Apple TV funktioniert. Der Konfigseite vom WD-TV geht. Ping zum iPad geht, zum Windows 10 Tablett nicht. Das LAN Scanner Programm kann diese Geräte aber identifizieren, mit IP-Adresse und Herstellerangabe. Also muss es eine Verbindung geben. Es ist misteriös.
     
  5. markthenerd

    markthenerd Cellini

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.741
    Um was für einen Mac handelt es sich denn überhaupt? Ich konnte nichts präzisierendes lesen.

    LAN ist generell WLAN vorzuziehen. U. U. löst sich das Problem, wenn Du den Mac per Kabel verbindest. Mit dem Windows 10 Tablet dürfte das ja kaum gehen.
     
  6. Daydoo

    Daydoo Braeburn

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    43
    Es ist ein 17" Mac Pro. Läft fabelhaft. Es deutet nichts auf die Hardware hin. Das beschriebene Verhalten ist für mich nicht plausibel. Vlt. weil ich zu wenig Ahnung habe wie sich der Netzwerkverkehr auf OSX genau verhält und wodurch er beeinflusst wird.
    LAN ist auf Dauer keine Lösung. Es geht für alle anderen Geräte ja super.
    Dies ist hier wohl ein stochern im Nebel.
     
  7. Insulaner

    Insulaner Zabergäurenette

    Dabei seit:
    06.01.12
    Beiträge:
    614
    Könnte es sein, dass Du dem neuen Gerät, welches Du ins Netz gebracht hats,
    versehentlich die IP-Adresse des betroffenen Rechners gegeben hast?
     
  8. Daydoo

    Daydoo Braeburn

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    43
    @Insulaner, gute Idee, aber nein, das Win 10 Tablett bekommt per DHCP die IP vom Router. Ich habs gerade geprüft und die IP ist eindeutig. Auch alle anderen Geräte haben eine eindeutige IP
     
  9. Doppelpass

    Doppelpass Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    23.09.12
    Beiträge:
    1.046
    Schau mal ob die Einstellungen der Fritz- Box diesen hier entsprechen:

    Bildschirmfoto 2016-02-23 um 17.22.03.png
     
  10. markthenerd

    markthenerd Cellini

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.741
    Gibt's das?

    Das ist es bei vielen Problemen an Computern. Irgendwann stolpert man über die Lösung - oder auch nicht.
     
  11. Daydoo

    Daydoo Braeburn

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    43
    Sooo, jetzt habe ich es mal per Kabel ausprobiert und damit bekomme ich Zugriff auf die erwähnten Geräte. Also liegt es an der WLAN Verbindung.
    Warum?
    Ein WLAN Problem welches nur recht partiell und speziell nicht funktioniert? Der Datendurchsatz ist wie bisher auch bestens. Also Störungen würden sich wohl nicht so speziell auswirken. Nochmal zur Erinnerung, alle anderen Netzwerkdatenverbindungen über WLAN haben keine Auffälligkeiten. RDP von und zum Mac geht, Internet geht, andere Geräte OK.
    Der Fehler bleibt für mich rätselhaft.

    Kabel ist auf Dauer keine Lösung.

    Ach ja, ein 17" MacBook Pro sollte es heißen, sorry.

    @Doppelpass, ja, genau so sieht es in der FB aus.
     
  12. walex

    walex Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    661
    Ich nehme an, dein Mac hat über WLAN eine andere IP-Adresse bekommen?
    Ich kenne das nur bei QNAP-NAS-Systemen, aber da gibts einige Sicherheits-Funktionen, die bei falscher Passwort-Eingabe die betreffende IP-Adresse sperren. Schau vielleicht mal in den Einstellungen deines NAS nach.
     
  13. Doppelpass

    Doppelpass Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    23.09.12
    Beiträge:
    1.046
    Hast Du schon versucht mal alle WLAN- Verbindungen am MacBook zu löschen und neu einzurichten?
     
  14. Daydoo

    Daydoo Braeburn

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    43
    @walex, ja, beide Anschlüsse bekommen unterschiedliche IP-Adressen zugewiesen. Ich habe jetzt auch mal eine andere Adresse manuell eingetragen, ohne Erfolg. Die Synology hat genau das Gleiche, eine Blacklist. Ist jedoch leer. Das Iomaga NAS kennt so etwas nicht.
    @Doppelpass, ja, habe ich jetzt auch mal probiert. Erst alle bekannten Netzwerke aus der Liste gelöscht und dann den WLAN-Anschluss gelöscht aus den Systemeinstellungen. Nach dem Neuanlegen und konfigurieren das gleiche Bild.
    Ich habe gerade mal testweise ein altes NAS ins Netz gebracht und dies kann ich ganz normal erreichen.
     
  15. walex

    walex Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    661
    Ich nehme an, du verwendest IPv4
    Sind die Subnetzmasken auf allen Geräten gleich eingestellt bzw. passen die IP-Adressen dazu?
     
  16. Daydoo

    Daydoo Braeburn

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    43
    Habe ich jetzt gerade überprüft, ja, haben alle die gleiche Subnetmask 255.255.255.0 und IP im Bereich von 192.168.178.10 bis 192.168.178.100.
     
  17. walex

    walex Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    661
    Haben die Geräte, auf die du vom Mac aus keinen Zugriff hast etwas gemeinsam, was auf die anderen Geräte nicht zutrifft?
    Hast du am Mac irgendwelche Firewall-Programme (wie zB. Littlce Snitch) laufen?
     
  18. Daydoo

    Daydoo Braeburn

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    43
    Gute Frage.
    Die ohne Zugriff haben statische IP und sind per Kabel angebunden.
    Diejenigen welche auf die ich Zugriff haben per DHCP die IP und sind per WLAN angebunden. Hmm, das ergibt ein Bild. Nur welches?

    Es wirkt so als würde der Übergang von WLAN zu Kabel im Router nicht richtig funktionieren. Zumindest für den Mac. Die iOS Geräte können per WLAN auf die kabelgebundenen Geräte zugreifen. Also auch irgendwie eine Sackgasse.

    Little Snitch habe ich ausgeschaltet als auch nach dem Uograde auf El Captian nicht aktiv gehabt. Dürfte somit als Störenfried nicht in Frage kommen.
     
  19. markthenerd

    markthenerd Cellini

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.741
    :D War zwar naheliegender als 17" iMac, aber gut. Jetzt kann ich auch Deinen Drang nach WLAN besser nachvollziehen.


    Also weiter gestochert. Es sind schon eine stolze Anzahl guter Tips eingegangen. Bei Netzwerkproblemen sind die Möglichkeiten der Problemquellen schier unerschöpflich.

    Immerhin kann es nicht am MacBook Pro liegen, aufgrund Deiner Rückmeldungen schliesse ich dieses aus.

    Eher in Verdacht habe ich die Fritzbox. Die könnte irgendwie aus dem Tritt geraten sein durch das neue Tablet.
    Als erstes würde ich mal den IP-Range verbreitern. Ich nehme an die Box selbst hat *.1, also könnte man die unterste auf *.2 oder *.3 setzen, die oberste auf *.20 bis *.50. Aus meiner Sicht dürfte eigentlich nichts dagegen sprechen.
     
  20. Insulaner

    Insulaner Zabergäurenette

    Dabei seit:
    06.01.12
    Beiträge:
    614
    Eine Frage noch:
    Wenn Du die Geräte pingst, verwendest Du dann immer die IP-Adresse oder gehts Du über den Alias-Namen.

    Hintergrund ist der, dass ich vor einigen Wochen ein ähnlich mysteriöses Problem gehabt habe.
    Betroffen war da meine Synology-Station. Hab die Beta 2-SW getestet und prompt einen Bug gefunden...

    Ich konnte die Station plötzlich nicht mehr über die IP-Adresse erreichen, obwohl der DS-Finder mir
    die Station mit der IP-Adresse angezeigt hatte.

    Es kam dann heraus, dass ich die Station nur über IPv6 erreichen konnte. Das Interessante dabei war,
    dass die Aufrufe über den Alias (von der Fritz-Box generiert) funktionierten, weil dann automatisch die IPv6
    genommen wurde. Dadurch ergab sich dann ein ähnlich skuriles Fehlerbild, wie in Deinem Szenario beschrieben.