1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MBP Upgrade auf MEROM ...

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von gigaphreak, 01.09.06.

  1. gigaphreak

    gigaphreak Gast

    Servus!

    Hab grad mal überlegt, ob man ne Chance hat, n neues Logic-Board mit Merom-CPU zu bekommen, wenn man demnächst mal zum Service Point geht, um sein fiependes MBP reparieren zu lassen. Vorausgesetzt natürlich die neuen Merom MBPs gibts dann schon offiziell...

    Oder nehmen die alten Bestand und bauen, auch wenns in nem halben Jahr is, noch das "alte" Zeugs ein? Wenn, denkt ihr es wär möglich mit dem Service Point Mitarbeiter über nen "upgrade" Preis zu verhandeln? Hat jemand schon mal was ähnliches probiert?

    BTW weiß jemand, ob da evtl. doch nur das Board getauscht wird, also Prozessor runter und aufm neuen Board rauf?

    Gruß
    Christian
     
  2. t3ddy

    t3ddy Gast

    Laut meinem Gravis Menschen werden die alten Teile noch Jahre weiter gefertigt.
    Spricht: Keine Chance dass du einfach so einen neuen kriegst. (Waer ja auch noch schoener! :p)
     
  3. gigaphreak

    gigaphreak Gast

    Hmmm...mist ;) Und lässt sich da z.B. mit deinem Gravismenschen über n Upgrade reden, also so in etwa: "Ich will das neue Board mit Merom-CPU, wieviel Kohle willst du dafür?" :)
     
  4. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Ja, was denkst du denn? Die tauschen das Board und nicht die CPU. Die CPU dürfte das teuerste Teil am Rechner sein und wird sicherlich nicht entsorgt.
     
  5. gigaphreak

    gigaphreak Gast

    Ich denk mal das Board und die CPU liegen preislich auf gleichem Level, wenn das Board nicht sogar drüber liegt.
    Mir is schon klar, dass die die CPUs nicht einfach wegschmeißen, allerdings hatte ich eher damit gerechnet, dass die dann in refurbished Teilen wieder verwendet werden, und man sich drauf verlassen kann, dass man ein einwandfrei maschinell gefertigestes neues Board inkl bereits maschinell montierter CPU bekommt und nicht auch ne Art "refurbished", denn dafür war mir der Preis schon zu hoch und ich will nicht wissen wie die Mitarbeiter die CPU umlöten, da kann schon einiges passieren wenn man ne BGA-CPU mit 479 Kontakten rausoperiert und dann wieder implantiert .... naja ich will den Mitarbeitern ja nix unterstellen, aber da is halt die Fehlerquelle schon enorm hoch ...
     
    Mr_Blonde gefällt das.
  6. Weasel

    Weasel Gast

    Keiner wird eine festgelötete CPU per Hand löten, das wär reiner Wahnsinn (wenn das überhaupt jemand hinkriegen kann). Mal davon abgesehen wär der Arbeitsaufwand unverhältnismäßig. Aber meiner Meinung nach sind die gesockelt, es kursierten doch schon Gerüchte von wegen CPU tauschen oder irre ich mich?
     
  7. gigaphreak

    gigaphreak Gast

    iMac und MacMini sind gesockelt, MB und MBP sind gelötet. Per Hand is schon klar dass da keiner mit nem Lötkolben sitzt, hab ich ja auch nicht geschreiben... mit BGA Lötstation wahrscheinlich mit (Heißluft bzw) IR, trotzdem gefällts mir halt nicht, dass diese gerade so schön erhitzte CPU dann wieder bei mir verbaut wird, und zwar genau aus dem Grund, weils einfach ein ziemlich teures Teil ist.
     
  8. themoetrix

    themoetrix Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    465
    hatte mir das auch überlegt, aber apple versichert dir, dass du in den nächsten 5 jahren ein ersatzteil für dein jetztiges logicboard bekommst. warten hat demnach keinen zweck :/
     
  9. Weasel

    Weasel Gast

    BGA mit Lötkolben einlöten geht ja schonmal gar nicht :)
    Aber die Lötstationen sind sauteuer, ich kann mir kaum vorstellen dass die normalen Techniker solche Werkzeuge haben.
     

Diese Seite empfehlen