[MacBook Pro] MBP geht einfach aus

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Die Banane, 10.11.18.

  1. Die Banane

    Die Banane Blutapfel

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.567
    Das MPB meiner Freundin (13" mid 2012; OSX 10.10.5) legt seit kurzem ein seltsames Verhalten an den Tag:

    Beim Abziehen des Ladekabel & beim Zuklappen geht es aus.
    Der Akku wird geladen und ist in gutem Zustand. Bootet man den Mac ohne Kabel funktioniert auch der Akkubetrieb ohne Probleme. Jedoch geht der Mac auch hier beim Zuklappen aus.
    Gelegentlich lässt sich das MB nur nach längerem >2sek Drücken des Einschaltknopfes starten.

    Hardwaretest war ohne Fehler, ein Tausch von Arbeitsspeicher und HDD brachte keine Besserung. Kein Wasserschaden, kein Sturz. SMC/PRAM Reset brachten keinen Erfolg.

    Hat jemand eine Idee?

    Batterie-Informationen:

    Informationen zum Batteriemodell:

    Seriennummer: W0440015PD3BB

    Hersteller: SMP

    Gerätename: bq20z451

    Pack Lot Code: 0

    PCB Lot Code: 0

    Firmware-Version: 201

    Hardware-Version: 000a

    Zellen-Version: 158

    Informationen zum Ladezustand:

    Verbleibende Ladung (in mAh): 4310

    Vollständig geladen: Nein

    Batterie wird geladen: Ja

    Volle Ladekapazität (in mAh): 5542

    Informationen zum Batteriezustand:

    Anzahl der Zyklen: 219

    Zustand: Gut

    Batterie ist installiert: Ja

    Stromverbrauch (in mA): 1509

    Spannung (in mV): 12263



    Einstellungen für Stromversorgung des Systems:



    Netzbetrieb:

    Ruhezustand des Systems (nach Anzahl von Minuten): 97

    Ruhezustand der Festplatte (nach Anzahl von Minuten): 10

    Ruhezustand des Monitors (nach Anzahl von Minuten): 97

    Ruhezustand bei Änderung der Stromversorgung beenden: Nein

    Ruhezustand beim Öffnen des Computers beenden: Ja

    Ruhezustand bei administrativen Netzwerkzugriffen beenden: Nein

    AutoPowerOff Delay: 14400

    AutoPowerOff Enabled: 1

    Aktuelle Stromversorgung: Ja

    Monitorhelligkeit vor Aktivieren des Ruhezustands automatisch verringern: Ja

    Hibernate Mode: 3

    PrioritizeNetworkReachabilityOverSleep: 0

    Standby Delay: 4200

    Standby Enabled: 1

    Batteriebetrieb:

    Ruhezustand des Systems (nach Anzahl von Minuten): 132

    Ruhezustand der Festplatte (nach Anzahl von Minuten): 10

    Ruhezustand des Monitors (nach Anzahl von Minuten): 132

    Ruhezustand bei Änderung der Stromversorgung beenden: Nein

    Ruhezustand beim Öffnen des Computers beenden: Ja

    AutoPowerOff Delay: 14400

    AutoPowerOff Enabled: 1

    Monitorhelligkeit vor Aktivieren des Ruhezustands automatisch verringern: Ja

    Hibernate Mode: 3

    Helligkeit verringern: Ja

    Standby Delay: 4200

    Standby Enabled: 1



    Hardware-Konfiguration:



    USV installiert: Nein



    Informationen zum Ladegerät:



    Ladegerät angeschlossen: Ja

    ID: 0x0100

    Leistung (W): 60

    Version: 0x0000

    Familie: 0x0085

    Seriennummer: 0x00a44b54

    Batterie wird geladen: Ja
     
  2. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Geheimrat Dr. Oldenburg

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.449
    Dann ist die naheliegendste Ursache ein Defekt des Akkus. Der kann auch übrigens kaputtsein, obwohl er sich im System meldet und obwohl irgendeiner "guter Zustand" ranschreibt, denn die Akkuleistung wird immer nur geschätzt.

    Akku tauschen.
     
  3. p7ner

    p7ner Allington Pepping

    Dabei seit:
    29.08.12
    Beiträge:
    188
    Wäre sehr plausibel. Bevor man gleich den Akku tauscht wäre normalerweise noch eine Akku Kalibrierung hilfreich (https://praxistipps.chip.de/macbook-akku-kalibrieren-eine-anleitung_3530), jedoch ist diese natürlich nicht durchführbar wenn beim Abziehen des Ladekabels der Mac sofort aus geht (oder passiert diese nur in Kombination mit dem Zuklappen?)
     
  4. Die Banane

    Die Banane Blutapfel

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.567
    Aber was soll dann am Akku defekt sein? Die Kapazität ist gut, die Laufzeit unverändert, das MB funktioniert im Akkubetrieb völlig normal, auch unter hoher Last.
     
  5. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    29.477
    Ist es denn der original Akku?
    Wenn ja, würde das Gerät ja entweder nur sporadisch genutzt oder fast nur am Ladekabel genutzt, denn für 6 Jahre sind 220 Ladezyklen sehr wenig und da ein Akku auch mit dem Alter altert könnte auch das ein Grund sein.
    Gibt es denn eventuell Hinweise in den Log Dateien?
     
    Wuchtbrumme gefällt das.
  6. Die Banane

    Die Banane Blutapfel

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.567
    Der Akku ist original, das MB wurde 2015 neu gekauft, ist also erst drei Jahre alt.

    Du meinst die Konsole?
     
  7. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Geheimrat Dr. Oldenburg

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.449
    Du hast geschrieben, dass das Notebook beim Ziehen des Ladekabels ausgeht. Um nicht auszugehen, benötigt das Notebook Strom. Strom zu liefern ist Aufgabe des Akkus. Da das Notebook ausgeht, ist zu vermuten, dass der Akku diese Aufgabe nicht hinreichend erfüllt, denn SMC- und PRAM-Reset hast Du nach eigener Aussage ausgeschlossen.

    Ich würde SMC- und PRAM-Reset wiederholen und genau nach Anleitung vorgehen. Will natürlich nichts unterstellen und zumindest der PRAM-Reset ist ja in den Auswirkungen offensichtlich, dennoch sollte man sauber arbeiten und vor allem die interne Tastatur benutzen.

    Du kannst natürlich noch ein anderes OS ausprobieren, um wirklich ganz gründlich getestet zu haben, aber ich bezweifle eine Verbesserung.

    Was am Akku kaputt sein kann kann ich Dir nicht sagen, nur, dass es das gibt. Vermeintlichen Determinismus nenne ich das; man meint, etwas logisch beurteilt zu haben, dabei versteht man gar nicht, was da konkret passiert.

    Der. Punkt: Der Akku ist mindestens drei Jahre alt (ob er sechs Jahre alt ist kann auch nicht ausgeschlossen werden, denn wenn Ihr vor drei Jahren die Originalversiegelung der Verpackung geöffnet habt, sagt das erst mal nichts über das Herstellungsdatum, ausser, dass das davor liegen muss, aber nicht wieviel) und 200 Ladezyklen sind schon für 3a wenig, was für Dauerladen im warmen Betrieb spricht, was so ziemlich das Schädlichste für einen Akku ist.

    Egal, alle andere Möglichkeiten wären noch teurer als ein Akkutausch.