1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP Beule im Deckel

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von mcmyk, 18.03.08.

  1. mcmyk

    mcmyk Gast

    Hallo Community.

    Ich lese schon länger mit, habe mich aber erst jetzt angemeldet.
    Ich habe nach langem sparen endlich seit neustem (paar Monaten)
    ein Mac Book Pro (15").

    Ich liebe es ...
    Und nun ging ich gestern aus der Agentur und da löste sich eine Lasche
    meines Rucksackträgers und der Rucksack fiel ca. 1,5 M Richtung
    Boden. Ich dachte mir "Hey, das war nicht hoch ... außerdem hast du doch noch einen
    Sleve drum rum".

    Nun aber habe ich grade eine kleine Beule bemerkt und ich könnte heulen.
    Sie ist nicht groß, aber ihr wisst bestimmt, wie ich mich fühle :-c

    Habt ihr ne Idee, wie ich die raus bekomme?
    Da ich gelesen hab, dass der Deckel des Displays teils verklebt ist,
    möchte ich ihn ungern selbst öffnen.
    Dann dachte ich an so einen "Beulen-Doktor" ... aber auch dazu las ich,
    dass man den aufmachen müsste und das der Deckel einen Plastik
    Unterbau hat, was einen Beulen-Doktor wohl Probleme bereiten würde ...

    Ich habe euch ein Bild von der Beule angehangen.

    nun wollte ich fragen, was ihr dazu sagt?
    Meint ihr, n Beulen-Dok würde doch sinn machen?
    habt ihr ne Bessere Idee?
    Wie teuer wäre so eine Reparatur bei Apple?

    Lieben (und verzweifelten) Gruß
    Chris
     

    Anhänge:

    • lapi.gif
      lapi.gif
      Dateigröße:
      40,3 KB
      Aufrufe:
      304
  2. unknown7

    unknown7 Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    1.699
    Du könntest einen Profi ranlassen, der Beulen nach außen ziehen kann. Aber an deiner Stelle würd ich lieber mit der Beule leben als da was zu riskieren indem du selber dran rumhantierst. Apple könnte natürlich die ganze Außenschale austauschen - aber das wäre teuer...
     
  3. mcmyk

    mcmyk Gast

    Ne .. .selber rumhantieren möchte ich vermeiden. Hab das schon bei meiner MightyMouse gemacht, als das Bällchen nicht mehr funktionierte und dabei gesehen, dass das alles immer noch zusätzlich (bis zum geht nicht mehr) verkleistert ist.

    Damit leben?
    Das sagt sich so leicht. :(

    Was würde das denn so bei Apple kosten?
    Was meint ihr?
     
  4. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Mit Austausch? 260€?
     
  5. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    Gibt es das Teil eigentlich einzeln? Bei iFixit gibts das nur zusammen mit dem Display -> 899$.
     
  6. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Ich finde so eine Beule gar nicht mal so schlimm. Die zeigt das MacBook nicht nur aus schnödem Plastik ist, die zeigt das man das Book wirklich benutzt und nicht nur auf dem Schreibtisch stehen hat und natür das so ein Apple Produkt auch mal was aushalten kann wenns drauf ankommt.

    Wie eine Narbe, die entstellt nicht, die macht interessanter.
     
  7. mcmyk

    mcmyk Gast

    Ja klar ... das stimmt schon.
    Ich bin ja auch froh, dass es so stabil ist ... aber es ist nunmal mein (makelloses) Mac Book Pro, dass nun nicht mehr makellos ist ... ich denke jeder Mac Besitzer versteht meine Situation.

    Ich habs doch so lieb ...
     
  8. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Ich wuerde wahrscheinlich auf dem Deckel des MB mit einem Edding gestrichelt die Flugbahn des Mikrometeoriten einzeichnen, der die Beule verursacht hat, schoen mit Legende und Datum :-D

    Und schon waer's ein Kunstwerk. Aber auf solche Ideen kommt ja niemand ;)
     
    unknown7 gefällt das.
  9. civi

    civi Gast

    Lass es so, wie es ist, wenn das Display selbst unbeeindruckt ist.
    So hast du einen Custom-Rechner:)
     
  10. dotBen

    dotBen Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    13.01.08
    Beiträge:
    304
    ich denke das ein profi das hinbekommt.
    Mit dem richtigen Werkzeug könnte man die Beule von aussen ziehen.
     

Diese Seite empfehlen