1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP - Batterie segnet das Zeitliche?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von skappley, 29.03.09.

  1. skappley

    skappley Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    720
    Hallo,

    die Batterie von meinem MBP (Nov. 2007) mag seit kurzem nicht mehr. Ich habe die Batterie nur relativ selten wirklich genutzt, derzeit kann ich den mobilen Einsatz aber komplett vergessen.

    Habe die Batterie gerade kalibriert: gestern ausgehen lassen (wobei gar kein Hinweis auf low battery mehr angezeigt wird sondern der Rechner einfach zack aus geht) und leer stehen lassen. Heute Früh Strom angeschlossen und bis in den frühen Nachmittag vollladen lassen.

    Aktuelle Daten aus dem System Profiler:

    Charge Information:
    Charge remaining (mAh): 2112
    Fully charged: Yes
    Charging: No
    Full charge capacity (mAh): 2112

    Health Information:
    Cycle count: 22
    Condition: Check battery

    Mehr als 2112 mAh speichert der Akku also anscheinend nicht mehr: im Neuzustand sollte er 5600 schaffen? Das wären gerade mal noch 37%, und das bei nur 22 Ladezyklen.

    Ehrlich gesagt hätte ich gehofft, dass der Akku ein bisschen länger gut sein würde...

    Wie sind eure Erfahrungen mit den MBP Akkus? Ist das normal?

    Wenn ich mir einen neuen kaufen sollte: hab gesehen, dass es im Apple Store diese Batterie hier gibt:

    http://store.apple.com/at/product/MA348G/A?mco=MzE2OTkyOQ

    Würde die bestimmt für mein MBP passen? (es gab ja verschiedene Versionen des MacBooks, meins ist Modell Nummer 3.1)

    Schöne Grüße,
    skappley
     
  2. matzzz

    matzzz Gloster

    Dabei seit:
    12.05.08
    Beiträge:
    63
    Hallo skappley,

    bezüglich eines defekten Akku's habe ich mal folgende Geschichte gefunden.
    Dabei handelt es sich zwar um ein iBook, aber das sollte für den Akku eigentlich keinen Unterschied machen.
    Wieviel wahr das Ganze ist und ob es funktioniert kann ich nicht sagen, habe es nicht getestet (meine Akku ist noch in Ordnung).
    Dachte mir einfach, ich poste mal den Link dazu.
    Also, alles ohne Gewähr ;)

    http://travelog.blue-tec.com/?p=14

    Gruß
    matzzz
     
  3. Apfel-Stefan

    Apfel-Stefan Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    587
    Die Akkus der MBP sind meiner Ansicht nach absoluter Schrott. Du darfst die nicht über längere Zeit nur am Stromnetz betreiben sonst gehen die kaputt! Die müssen dauernd gefordert werden... Sowas kannt ich vor dem MBP Kauf noch nicht - bin auch absolut enttäuscht! Ich musste meinen Akku noch nur ca. 20 Zyklen tauschen lassen (zum Glück auf Garantie)
     
  4. Tartaros

    Tartaros Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    15.12.08
    Beiträge:
    102
    was stört es dich überhaupt wenn der Akku kaputt ist? Du hat das Ding doch eh nie im Akkubetrieb benutzt. Ich hab mein MB seit 4 Monaten und schon 120 Zyklen runter...
    Den Li-Ionen-Akkus tut es einfach nicht gut, wenn man sie nicht benutzt. Vielleicht hilfts ja etwas, wenn du das Ding ein paarmal voll benutzt, würd aber nicht drauf vertrauen.
    Achja... schonmal Apple angerufen? Die sind da zwar normalerweise nicht besonders kulant, aber versuchen kann mans ja... Bist ja zumindest noch in der Gewährleistung.
     
  5. skappley

    skappley Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    720
    Klingt zwar seltsam aber ausprobieren könnte man das natürlich mal. Ich habe allerdings nicht verstanden welches "battery menu" man entfernen muss und wie das funktioniert. Wenn die Ladestandsanzeige rechts oben in der Leiste gemeint ist: ich habe dort keine Option oder Möglichkeit entdeckt wie man das Ding entfernen könnte (vielleicht ging das nur vor Leopard?).

    Tja, da könnte etwas dran sein... ;). Ich habe im Handbuch natürlich gelesen, dass man den Akku alle 1-2 Monate mal kalibrieren sollte. Das hätte ich dann aber wirklich ganz bewusst machen müssen. Tatsächlich habe ich vielleicht 2-3 mal eine Kalibrierung durchgeführt, die meiste Zeit habe ich nicht daran gedacht. Naja, hätte man sich vielleicht als regelmäßig wiederkehrenden Termin in den Kalender eintragen sollen... werde mir das für die Zukunft merken.

    Naja, ich nutze das MBP zwar fast ausschließlich am Schreibtisch (wo der Netzstecker immer verfügbar ist), was aber nicht heißt, dass ich es nicht doch auch hin und wieder mobil einsetzen möchte. Würde ich es überhaupt nicht mobil verwenden, hätte ich mir eh keinen Laptop gekauft sondern einen Standrechner.

    Ich werde den Akku jetzt mal bewusst häufiger einsetzen und schauen ob sich die Kapazität etwas bessert. Wenn nicht, dann werde ich mir wohl einen neuen holen und diesen dann bewusst häufiger verwenden... und vorher mal den Apple Support kontaktieren, ja - ist eine gute Idee, obwohl ich mir eigentlich nicht erwarte, dass die diesbezüglich etwas unternehmen.
     
  6. matzzz

    matzzz Gloster

    Dabei seit:
    12.05.08
    Beiträge:
    63
    So wie ich es verstanden habe, wird da lediglich der Akkustatus aus der Menüleiste entfernt.
    Das geht mit gedrückter Apfeltaste, dann kannst du das Icon aus der Menüleiste herausziehen.
    Wie gesagt, habe mich da nicht weiter eingelesen, wenn du es probieren willst kannst ja mal ein wenig googeln.

    Gruß
    matzzz
     
  7. skappley

    skappley Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    720
    Ah, ok - danke für den Hinweis.

    Ich habe meine Batterie gestern nochmal bemüht, es gab aber gleich nochmal einen ordentlichen Leistungseinbruch. Nach dem Abstecken des Netzgerätes zeigte er mir eine Batterielaufzeit von einer guten Stunde an. Es ging dann relativ schnell runter... von 0:18 Minuten ist er direkt auf 0:02 gesunken, dann kam noch die "low battery" Meldung, in den Standby hat er es aber nicht mehr geschafft, dafür war der Saft anscheinend zu schnell weg.

    Vorm Schlafengehen wieder angesteckt und über Nacht laden lassen: heute hat die Batterie (laut coconutBattery) eine maximale Kapazität von 1230mAh (21%). Also die ist nun wirklich im Eimer.

    Jetzt muss ich arbeiten und habe keine Zeit für Experimente, ich werde später aber rein interessehalber mal das battery menu extra entfernen und die Batterie verwenden. Mal schauen ob sich dann irgendetwas merkbar anders verhält (werde berichten).
     
  8. skappley

    skappley Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    720
    Nochetwas ist mir aufgefallen: ich habe gestern Abend die Batterie ja vollkommen entleert und sie dann wieder geladen. Es werden aber immer noch 22 Ladezyklen angezeigt - der Zähler funktioniert also auch nicht richtig.

    Oder beziehen sich diese Ladezyklen immer auf die theoretische Maximalkapazität von 5600mAh? Was irgendwie aber keinen Sinn machen würde. Meinen Akku könnte ich sonst mehr als 4 mal komplett neu aufladen und hätte nur einen Ladezyklus mehr.
     
  9. skappley

    skappley Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    720
    Btw.: ich habe das Batterie Menu Extra nun mal entfernt. Werde das nun 1-2 Tage beobachten.
     
    #9 skappley, 30.03.09
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.09
  10. matzzz

    matzzz Gloster

    Dabei seit:
    12.05.08
    Beiträge:
    63
    Das ist mitunter das Schlimmste was du einem Li-Ion-Akku antun kannst.
    Man sollte dieses Akku's niemals tiefentladen, heißt also den Laptop solange betreiben bis der Akku ganz leer ist. Gut, in deinem Fall war es wahrscheinlich nicht mehr zu vermeiden und bezüglich des Akku's ist er Schaden nicht mehr groß. Allerdings überraschen dann die erneuten Leistungseinbrüche nicht ;)

    Gruß
    matzzz
     
  11. bauklo

    bauklo Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    07.05.07
    Beiträge:
    461
    Noble Maßnahme Deinerseits:)

    Fährst Du aber auch gar nicht so schlecht dabei, wenn Du ein mattes Display zu schätzen weisst:-D

    Zum Akku:
    Mein MBP ist von Ende Februar 2007, ich habe den 3. Akku innerhalb von 30 Monaten...
    Ich denke ich behandle meinen Akku sehr pfleglich, d.h. regelmäßiges langsames entladen, kalibrieren, liebhaben:)

    Was ich dem Akku allerdings antue ist gelegentliches spielen eines FPS wie z.B. Joint Operations...
    Dabei wird der Computer schon ziemlich warm, was ein Akku ja nicht mag. Aber das kann ich ihm nicht ersparen!

    Ist das vielleicht auch bei Dir so gewesen?

    Ein Li-Ionen Akku wird in der Tat auch nicht gerne tiefentladen, aber was soll man machen...
    Der Computer geht am Ende nicht mehr in den Standby, so schnell ist der Saft weg...
     
  12. skappley

    skappley Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    720
    Naja, aber genau so beschreibt doch sogar Apple selbst wie man eine Kalibrierung des Akkus durchführen soll - und das am besten regelmäßig. Man soll das Gerät bis zum Ende betreiben (bis es ausgeht oder in den Ruhezustand geht) und dann noch einige Stunden so stehen lassen (offensichtlich doch, damit noch möglichst viel Restenergie verbraucht wird).
     
  13. hopstore

    hopstore Jamba

    Dabei seit:
    21.06.06
    Beiträge:
    54

    einmal schwachsinn erzählen bitte ... danke! ausreichend, reicht.
    so ein blödsinn. das soll man laut apple sogar mindestens einmal im Monat so tun. Nennt sich "Akku kalibrieren" .... tiefentladen bis er in den standby geht und dann wieder völlig aufladen.

    man, man, man ... weisste ... wenn keine ahnung, einfach mal klappe halten ... (sorry, wenn´s jetzt böse ankommt, aber iss so!)
     
    #13 hopstore, 30.03.09
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.09
  14. skappley

    skappley Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    720
    Ich spiele am MBP nichts, warm wird es allerdings trotzdem ;).

    Wenn ich mir einen neuen Akku kaufe, dann werd ich's vielleicht so machen, dass ich den alten, schwachen für den Schreibtisch-Betrieb im MBP lasse und den neuen nur reinstecke, wenn ich wirklich einen Akku brauche. Vielleicht wird er dadurch geschont und hält dann länger.
     
  15. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Lithium Ionen Akkus altern. Also solltest du überlegen ob du den Akku dann nur alle Jubel Jahre mal benutzt, oder dann regelmäßig benutzen willst.
    Ach, mein MBP: Early 08 (direkt auch ende Feb. bestellt und seit Anfang März meins). 274 Ladezyklen und 83% Health. Ich bin oft auf Akkubetrieb (will nicht immer das Kabel mitschleppen/auspacken nur weil ich eine halbe Stunde das Gerät mal brauche).
     
  16. matzzz

    matzzz Gloster

    Dabei seit:
    12.05.08
    Beiträge:
    63
    Ich hab sogar eine Quelle für meinen Schwachsinn:
    http://batteryuniversity.com/partone-21-german.htm

    Man Lese den Abschnitt unter Entladungen.
    Und es gibt einen Unterschied zwischen eine schnellen Vollentladung (wie sie passiert wenn man den Laptop ausgehen lässt) und der Entladung die stattfindet, wenn eine Kalibrierung durchgeführt wird (und ja, diese Methode ist/war mir bekannt).
    Aber was die da Schreiben ist bestimmt auch Schwachsinn, und dass eine Kollege seinen Akku durch Tiefentladung zerlegt hat auch. ;)
    Wie man hier gleich zerfetzt wird :-D

    Und man lese dies:
    http://www.apfeltalk.de/forum/kalibrieren-contra-tiefenentladung-t175664.html

    Okay, ich gebe zu. Wann die Grenze der Tiefentladung erreicht ist, ist offen. Gut möglich, dass es beim Ausgehen noch nicht der Fall ist. Ich riskier es aber nicht
    Aber sind ja eure Akku's
     
    #16 matzzz, 30.03.09
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.09
  17. skappley

    skappley Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    720
    Ok, was du schreibst klingt plausibel.

    Wenn ich also einen schlechten Akku habe und diesen kalibrieren möchte - wie müsste ich dann vorgehen? Der von Apple beschriebene Weg funktioniert nicht, da das MBP nicht mehr in den Standby Modus kommt. Die Leistung der Batterie fällt gegen Ende hin anscheinend abrupt ab. Das würde heißen ich kann nur darauf warten bis wenige Minuten Restlaufzeit angezeigt werden und den Rechner dann manuell runterfahren und anschließend laden. Richtig?

    Btw. ich weiß nicht ob mein Akku tatsächlich komplett leer war. Das MBP ist zwar ausgegangen, wenn ich die Ladestandsanzeige am Akku drücke hat das letzte Lichtlein aber noch geblinkt. Heißt dass nicht, dass noch ein bißchen Ladung vorhanden ist?
     
  18. matzzz

    matzzz Gloster

    Dabei seit:
    12.05.08
    Beiträge:
    63
    Bevor mein Vorschlag wieder mit Schwachsinn befunde wird, schreibe ich gleich dass ich keine Quelle zum Belegen habe :)

    Was ich probieren würde ist, deinen Laptop manuell in den Ruhezustand zu versetzen bevor der Akku komplett leer ist. Wenn ich es richtig verstanden habe, läuft deine MBP kurzzeitig auf dem Akku wobei die Leistung dann sehr schnell abfällt.
    Ich würde manuell den Ruhezustand aufrufen solange es noch geht und den Laptop dann über Nacht stehen lassen. Dann sollte er (bei dem schlechten Zustand) über Nacht leer sein und danach in einem Zug aufladen.
    Glaube aber nicht, dass bei dir die Kalibrierung den Akku noch rettet, aber probieren kann man.
    Wenn du aber die Chance hast bei Amazon einen Neuen zu bekommen, würde ich die auf alle Fälle nutzen.
     
    skappley gefällt das.
  19. skappley

    skappley Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    720
    Das könnte ich mal ausprobieren, ja, werd das heute Abend so machen.

    Ich habe gestern nicht auf die Uhr geschaut, aber er lief mit der Batterie ca. eine halbe Stunde. Nur gegen Ende hin ging's ganz schnell: von 0:18 ist er direkt auf 0:02 Minuten Restlaufzeit gesprungen. Dann kam die Anzeige bzgl. low battery. Und ich glaube er wollte sich wenig später dann noch in den Standby bringen (was aber auch ein bißchen dauert...), nur hat er das nicht mehr geschafft.

    Wegen Batterie & Amazon: habe die Antwort erhalten, dass sie die Batterie alleine nicht tauschen können - ich müsste mich direkt an den Hersteller wenden (und da stehen die Chancen dann wohl eher schlecht).
     
  20. skappley

    skappley Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    720
    Seh ich auch so - probieren kann man...

    Also ich hab's gestern genau so gemacht. Hab auch auf die Uhr gesehen, der Akku hat 38 Minuten gehalten. Dann war er auf ca 5% und ich bin manuell in den Ruhezustand gegangen. Heute früh angesteckt und wieder aufgeladen. Das Battery Menu Extra war übrigens nicht aktiv, da ich es gestern entfernt habe.

    Tja, geändert hat sich gar nichts, die Kapazität ist gleich geblieben (Health wird mit 21% angezeigt).

    Also ich werde mir dann wohl früher oder später einen neuen kaufen und in Zukunft den Akku gezielt öfter verwenden... :)

    Danke für eure Beiträge!
     
    #20 skappley, 31.03.09
    Zuletzt bearbeitet: 31.03.09

Diese Seite empfehlen