1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP 17": Tastatur verschluckt Anschläge

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von StefanK, 06.06.08.

  1. StefanK

    StefanK Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    16.03.05
    Beiträge:
    106
    Hallo,

    Mit meinem MBP 17" bin ich eigentlich hochzufrieden. Nur zwei Probleme habe ich: Eines davon ist der „sichere Ruhezustand,“ zu dem ich an anderer Stelleschon geschrieben habe, das zweite ist die eingebaute Tastatur, die —*das ist mein subjektiver Eindruck als Schnellschreiber —*auffallend häufig Tastendrücke verschluckt.

    Das MBP ist nun zwei Monate alt, davor hatte ich jahrelang ein PowerBook G4 17", das äußerlich ja beinahe identisch ist. Insofern kann ich mir kaum vorstellen, dass ich einfach nur abwarten muss, bis ich mich an eine völlig neue Tastatur gewöhnt hätte.

    Hat jemand ähnlich Erfahrungen gemacht? Ist das ein Fall für die Gewährleistung?!

    Danke im voraus!
     
  2. KaySteven

    KaySteven Starking

    Dabei seit:
    26.05.08
    Beiträge:
    220
    grüß dich,

    also ich hab ein 15"er MBP aus'm März diesen Jahres und mir selbst fällt auf, dass ich außerordentlich oft die Taste D drücke und nichts dabei 'rauskommt'. Welche sind es bei dir?
     
  3. StefanK

    StefanK Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    16.03.05
    Beiträge:
    106
    Hi,

    ich kann keine konkrete Taste benennen, bei der es mir besonders auffällt.

    Ich habe aber jetzt mal aus Neugier den folgenden Test wiederholt*—*im Vergleich zur PB-Tastatur ist das Ergebnis nahezu unverändert. Das könnte aber gerade damit zusammenhängen, dass man (ich jedenfalls) beim richtig-schnell-Schreiben stärker auf die Tasten einhackt, so dass die Trefferquote wieder stimmt. Ich habe nämlich die Vermutung, dass die Anschlagstärke direkt mit meinem Problem zusammenhängt. Vielleicht ist der Widerstand, den man beim Drücken überwinden muss, etwas größer als bei der alten Tastatur, so dass die Taste eben nicht jedesmal bis zum Auslösen niedergedrückt wird.

    (Beim vorangehenden Text hatte ich Fehler bei N, I (i) —und D)
     
  4. lm87

    lm87 Gast

    Bei der aktuellen Stand Alone Tastatur von Apple ist das genauso, wenn auch nicht so stark - im Gegensatz zum MacBook muss man auf manche Tasten etwas kräftiger hauen :)
     
  5. Lisboa

    Lisboa Gast

    Verschlucken von (beliebigen) Zeichen beim schnellen Schreiben kenne ich auch von meinem MBP 17" (November 2006). Das Phänomen tritt auch unter Bootcamp-Windows auf (dort ist es sogar schlimmer). Und ich wundere mich zu lesen, dass es bei neueren Versionen des MBP immer noch so ist. An der externen Alu-Tastatur kann ich diesen Effekt in demselben Ausmaß nicht reproduzieren.
     
  6. Scryptorchid

    Scryptorchid Auralia

    Dabei seit:
    31.12.07
    Beiträge:
    200
    am besten bei apple melden oder unter www.apple.com/de/buy/locator nach einem authorisierten service provider ("service finden" auswählen) suchen und sofern noch garantie auf das gerät ist, wechseln lassen :)
     
  7. KaiserO

    KaiserO Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.09.04
    Beiträge:
    10
  8. StefanK

    StefanK Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    16.03.05
    Beiträge:
    106
    Die Software sagt mir: "Ihre Tastatur benötigt dieses Update nicht" und "Dieses Update ist nicht für Ihre Tastatur geeignet".

    Mein MBP ist, wie ich schrieb, zwei Monate alt (ich hatte geordert, als die MultiTouch-Version herauskam). Ich hatte halt überlegt, ob das wohl ein Garantiefall sein könnte, und wollte deshalb hier im Forum nachhören, ob andere dasselbe Problem haben / hatten / auf Gewährleistung behoben bekommen haben...
     
  9. moe2702

    moe2702 Alkmene

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    31
    es gab aber für die macbooks und die macbook pros ein update für die tastatur... das macbook pro meiner freundin hatte auch das problem, aber es war nach dem update verschwunden...
     
  10. schnaps

    schnaps Seidenapfel

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    1.327
    hab das update drauf aber immer noch das selbe problem :/
     
  11. StefanK

    StefanK Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    16.03.05
    Beiträge:
    106
    Wie gesagt, das erwähnte Update ist für MBP-Modelle vor dem aktuellen, das ich besitze (2007er MBP31 vs. 2008er MBP41).

    Außerdem —*vielleicht ist das nicht so ganz klar rübergekommen — meine ich nicht das in dem Update angesprochene Problem, dass die Tastatur nach dem Aufwachen oder auch zwischendrin für rd. 1 Minute nicht reagiert, sondern dass während des schnellen Schreibens einfach mal einzelne Buchstaben fehlen, weil die Anschläge offenbar nicht erkannt werden.
     
  12. muemic

    muemic Erdapfel

    Dabei seit:
    03.05.08
    Beiträge:
    4
    gleiches Problem beim 15" MBP

    habe das gleiche Problem bei einem MBP 3.1, beim schnellen schreiben fehlen oft Buchstaben, meistens die ersten eines Wortes. Wenn mann sich "mehr" aufs schreiben konzentriert (jede Taste komplett zu drücken) klappts dann.
    Ich weiss nicht ob das ein Fall für den Service ist?!
     
  13. Captainbaseball

    Captainbaseball Jonathan

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    83
    Ich muss mich hier leider anschliessen. Auch bei mir werden häufig Buchstaben beim schnellen Schreiben verschluckt, meistens das "z". Bei "bewusstem Schreiben", also langsamer mit mehr Druck auf die Tasten bemerke ich aber nur noch eigene Rechtschreibfehler.

    Ich denke, der Service kann hier nichts richten und auch ein Softwareupdate kann die verschluckten Buchstaben nicht beseitigen.

    Es sei denn, das nächste OS Update bringt die Rechtschreibkorrektur vom iPhone mit. Dann sind zwar alle Buchstaben da, aber halt in anderen Worten...;)
     

Diese Seite empfehlen