1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP 15 - Garantie wie schnell wird gefixt?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von nickdesignz, 14.01.10.

  1. nickdesignz

    nickdesignz Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    09.01.09
    Beiträge:
    534
    Hi Leute,

    folgendes, ich hab mein MBP seit Januar letzten Jahres, ich hab bis jetzt noch kein Apple Care paket gekauf, bin aber kurz davor. In ca 10 Tagen läuft die Garantie ab, bis jetzt konnt ich zwar Arbeiten aber langsam wirds eng wegen der Garantie.

    Ich hab folgende Probleme;

    - Bildschirm Flackern (sporadisch)
    - MBP wird sehr heiss (teils 100°) und zieht von anfang an mit den Lüftern an zu drehen
    - Aussetzen des Bildschirms für einige Sec. dabei gehen die lüfter auch kurz aus, als wenn das MBP ausgeschaltet ist.
    - Festplatte klackt


    Ich bin Mediengestalter, Arbeite täglich mit dem Programm und nutze es auch Intensiv (Adobe Reihe) / täglich! Da ich Freelancer bin, Arbeite ich oft in Agenturen, für Private Kunden etc pp, ich bin auf das Gerät täglich angewiesen, daher muss das schnell gehen. Wielange brauch Apple um es zu reparieren ggf. auszutauschen?

    Krieg ich ein Ersatzgerät, bis zur Reparatur?
    Backup ja / nein?
     
  2. christian86

    christian86 Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    15.11.06
    Beiträge:
    240
    Gerade als Freelancer erübrigt sich doch die Frage nach einem Backup, selbst bei so einer Reparaturgeschichte.
    Generell würde ich einfach mal direkt anrufen und auf deine Dringlichkeit hinweisen etc. , vielleicht lässt sich was arrangieren. So etwas kann man nie pauschal sagen.
     
  3. nickdesignz

    nickdesignz Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    09.01.09
    Beiträge:
    534

    ich mach regelmässig backups von meinen daten der Kunden, nur meine Persönlichen Dinge pflege ich nicht so wie ich eigentlich sollte. Mir ist der Kunde immer am wichtigsten, bevor ich komme.

    Meinst du wenn ich den Freitag Nachmittag abgebe das ich Ihn Montag Früh / Vormittag wieder bekommen könnte?
     
  4. Steve Guess

    Steve Guess Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.12.09
    Beiträge:
    145
    Glaub ich nicht, aber am besten du schaust beim AASP vorbei und fragst ihn, ob gerade viel zu tun ist. Vorallem hören sich deine Probleme so an, als müssten Teile getauscht werden. Ich schätz mal ganz wage 7-10 Tage (hey das reimt sich sogar :D).
     
  5. nickdesignz

    nickdesignz Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    09.01.09
    Beiträge:
    534
    Also ich geh heute zu Gravis, ich war gestern schon da, die brauchen so geschätzt 5 Tage, ich bekomm n Leihgerät für 70€ :( nur 2GB n kleines Macbook pro son mist. Jetzt muss ich heute inne Agentur und dort n Backup machen weil ich es gestern nicht geschafft hab.

    Ach ja und Rechnung hab ich gefunden, meine Garantie läuft am 17 Januar ab :( uiuiui jetzt wirds Eng!
     
  6. n3squ1ck

    n3squ1ck Jamba

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    57
    dann geh da schläunigst ihn, und greif gleich die gravis garantieverlängerung auf 3 jahre für 100€ ab, besser als jedes apple care paket.. ;)
     
  7. nickdesignz

    nickdesignz Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    09.01.09
    Beiträge:
    534
    Also ich war heute bei Gravis... BOAAA WATN SERVICE!

    Ich hab ja schon viel erlebt aber heute war echt das Horror Erlebnis schlechthin!
    Ick hin, ab zum Service, gesagt was sache ist.. der hat erstmal ewig gebraucht um zu alles abzuschreiben.
    Naja, nach gefühlten 25-30min, issa endlich nach hinten zu seinem Boss mit meinem Gerät, nach 15min kam er wieder mit n Wisch inna Hand mit der Mängelliste zum Unterschreiben, er würde jetzt nach hinten gehen und mir ein Ersatzgerät bringen, was ja nun aufeinmal 80€ Kosten DIE WOCHE, ich bin da fast aus allen Wolken gefallen, hat man mir nicht gestern noch gesagt ich würde eins bekommen für die Dauer der Reparatur für 70€?

    Auf die Frage hin wer denn nun richtig liege, sein Kollege oder er, Antwortete er natürlich; "Na Ich" sein Kollege hat unsinn erzählt. Total entrüstet und Sauer stimmte ich dem zu konnte Ihn aber noch überreden mir auf die Dauer der Reparatur das Leihgerät für 80€ zu geben.
    Gesagt getan, mein Macbook Pro 15" mit 2,53ghz und 4GB Speicher + 2 Grafikkarten (256/512) waren also im Lager... als er mit dem Ersatz ankam, fielen mir die Augen raus, n kleines Macbook (schwarz + Plastik) kam zum Vorschein, mit 2ghz und 1,5GB Speicher und ner 80er Festplatte. Ich fragte Ihn womit ich denn meine Arbeit verrichten solle. Er nickte und sagte, na das reicht ja aus...

    Total sauer wollte ich es gerade einpacken bis mir auffiel, das Ding hat ja keinen neuen Minidisplay Port und wo ich jetzt den zweiten Monitor anschliessen sollte? Ich erklärte Ihn das auf Arbeit etc pp alle Displays mit DVI Kabeln Arbeiten ganz zu schweigen von dem Cinema Display was die Angestellten dort nutzten. Er ging wieder zurück, nach 15 min er wieder... konnte mir kein Kabel mehr anbieten was ich hätte so mitnehmen können, entweder ich zahle jetzt 100€ und bekomme ein größeres Macbook Pro oder ich muss mich mit dem kleinen zufriedengeben. Entrüstet zahlte ich nochmal 20€ drauf um ein anderes Gerät zu bekommen..

    Und was nun... nun bekam ich ein Macbook Pro (Plastik) mit 2,2ghz und 2gb Speicher auch nicht viel besser als vorher nur das er diesmal ein DVI Eingang hatte. Fix und fertig und nach ca 2,5std verließ ich STINKSAUER den Laden.

    Nie wieder, jetzt wart ich lieber auf mein Macbook Pro und kauf mir morgen ne Apple Care Protection Plan.... unmöglich, noch nie passiert, totale Abzocke finde ich. Wenn die schon sehen ich geb den teuersten Macbook Pro aus der alten Reihe ab, was zum teufel bieten die mir n kleinen alten Macbook an :( und ich sag dem typen noch, ICH BIN GRAFIKER / WEBDESIGNER ich brauch wenigstens ein mittleren guten und keinen Superschlechten.

    Da rennt der los und holt mir das kleinste was da war... wenn meine Ex nicht dabei gewesen wäre und langsam Druck gemacht hätte das Sie nach Hause will, hätte ich mir den Boss holen lassen, sowas von Sauer war ich.


    in diesem Sinne, ein genervter Gravis Kunde
     
  8. sth

    sth Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    11
    Mit Gravis hab' ich auch so meine schlechten Erfahrungen gemacht. Ich kann zwar nur von einer Gravis-Filiale sprechen, allerdings bin ich nicht der einzige dem es dort so ergangen ist: Egal was ist, selbst wenn die Sachen schon vorher telefonisch von AppleCare abgesegnet wurden: Immer wollen sie das Gerät erstmal 2 Wochen einkassieren zum "prüfen".


    Das es auch anders geht zeigen mir die kleinen Apple Service Provider, die versteckten kleinen Firmen ohne grüne Leuchtreklame, dafür aber mit Reperaturwerkstatt vor Ort. Ich hatte bisher mit zweien dieser Sorte zu tun und habe mit beiden nur positive Erfahrungen gemacht. Z.B. Top-Case-Tausch bei meinem MBP (hatte Oxidationsflecken, Handschweiß sei dank): Die Reparatur hat 30min gedauert und ich konnte das Notebook auch gleich wieder mitnehmen.

    Eine größere Sache hatte ich letzten November: Mitten in einem großen Projekt (bin Freelancer), fing mein MBP plötzlich an nur noch wirre Grafikfehler zu produzieren (übrigens noch ein Modell mit ATI-Grafik, also nicht das 8600M-Problem).

    - Vormittags habe ich beim ASP angerufen und das Problem geschildert
    - Nachmittags das Notebook vorbeigebracht.
    - Am nächsten Tag, so um die Mittagszeit, klingelt bei mir das Telefon: Das komplette Mainboard wurde getauscht, das Notebook ist fertig und kann abgeholt werden.

    Weniger als 24 Stunden und ich hatte das Notebook wieder fertig repariert zurück!


    Ich kann nur sagen: Schaut ob ihr bei euch in der Nähe kleine Apple-Reparaturwerkstätten habt (zertifizierte Apple Service Provider). Die sind zwar oft etwas unscheinbar und versteckt, aber nach meiner Erfahrung lohnt sich die Suche allemal. Die Reparaturen gehen fix und das Ganze läuft auch wesentlich unbürokratischer ab als bei Gravis.
     
  9. Ares83

    Ares83 Hibernal

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    2.011
    Ich kann sth nur voll zustimmen, die kleinen sind da wesentlich kundenfreundlicher.

    Gravis hat anscheinend die Preise für Leihgeräte mal deftig erhöht, letztes Jahr wollten die für ein MB noch 40€ und für ein MBP noch 60€. Hätten die nicht gerade kein MB dagehabt hätte ich wohl auch bezahlt und gewartet. So bin ich, nachdem ich 3 Wochen auf nen Anruf gewartet habe wann denn wieder ein Leihgerät frei wird, zu nem kleinen Händler und der hat die Sache so erledigt das ich nur 3 Stunden auf mein Gerät verzichten musste.
     
  10. fotuwe

    fotuwe Carola

    Dabei seit:
    25.04.08
    Beiträge:
    111
    Ich lese den Bericht und muss schmunzeln... schade, dass Gravis dein Book nicht direkt gegen ein neues 17" getauscht hat was? Aber da würde dich auch was stören..

    Du kaufst irgendwo ein Gerät und erwartest, dass sich Gravis in umkosten stürzt, damit du das nächste mal sowieso wieder online bestellt, was? Ich arbeite selbst bei Gravis und habe mit Kunden wie dir fast täglich zu tun. Hättest du dein Book direkt dort gekauft, hättest du dein Leihgerät umsonst bekommen (abgesehen von einer kleinen Wiederherstellungspauschale). Der Vorredner hat in soweit Recht, dass sich die Preise für Leihgeräte erhöht haben (bei externem Kauf des Geräts)

    Auch kannst du problemlos deinen html Code und ein paar Bildchen mit nem 2ghz super schlechten, lächerlichen Mabook in schwarzen Plastik (!!!!111111einseins) hinkriegen.

    Aber seis drum - hauptsache bissel Terror geschoben passt schon...
     
    andimo3 gefällt das.
  11. Wrandy

    Wrandy Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    15.02.09
    Beiträge:
    420
    Also, bitte. Erstens ist eine absolute Frechheit jemandem der sich vorher per Telefon über Preise und Verfügbarkeit von Leihgeräten informiert, dann im Laden zu sagen: Ups, ja sorry, ist doch nicht so. Zumal ja weder der Preis noch die Dauer gestimmt haben. Denn wenn der Mitarbeiter eben ein Fehler gemacht hat, dann muss man den auch eingestehen und dem Kunden was anbieten. Zweitens kann man ja wohl, wenn man täglich mit seinem MBP arbeitet, selber tausendmal besser einschätzen, was man für ein Gerät benötigt als irgendjemand anderes. Und drittens: Wenn Gravis ihm umsonst ein Leihgerät gegeben hätte und er auch das Gerät bekommen hätte, was telefonisch abgesprochen war, dann hätte dieser Gravisstore womoglich einen Kunden gewonnen...

    Wenn man den Kunden ordentlich behandelt und ihm mal ein Zugeständnis macht, z.Bsp. mit einem kostenlosen Leihgerät, dann geben 8/10 Kunden das auch zurück und er kommt in Zukunft häufiger vorbei...
     
  12. wellknownasmax

    wellknownasmax Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    539
    Als Berliner kann ich dir nur iMazing Computersysteme in der Gürtelstr. Friedrichshain empfehlen!
    Die sind nach meiner eigenen Erfahrung sehr schnell und äusserst kompetent.
     
  13. nickdesignz

    nickdesignz Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    09.01.09
    Beiträge:
    534
    So jetzt les ich mal wieder den Beitrag ...@ Wellkwonasmax, danke nochmal für den tipp! Ich schau mir das nochmal an!

    @ Fotuwe,


    mal Hand aufs Herz, wenn hier fast jeder erzählt das die kleinen Geschäfte besser sind als Gravis weil die einfach kompetenter sind und schneller dann wird schon was dran liegen. Ausserdem kann ich dir jetzt mal erzählen wielange Gravis braucht, erst Gestern bekomm ich die erste SMS von Gravis, das Sie es gestern erst in die Fehlerdiagnose geschickt haben, das ist die erste Mail seit meiner Lieferung des Gerätes.

    Und ich glaube kaum das du mir etwas erzählen brauchst wie ich mein Gerät nutzen tue bzw was für mich gut ist, ich brauch mein Gerät tagtäglich, habe mich damit eingearbeitet und möchte es nicht mehr missen. Grundlegende Dinge wie das neue Pad (Finger Gesten) gibt es bei dem alten Gerät was ich jetzt habe garnicht, die Tasten sind anders als bei dem neuem Gerät, sprich ich tippe langsamer, der Ram macht mir schon probleme wenn ich 2-3 a4 Plakate offen habe, Web Design und schnelles wechseln ist dann kaum noch möglich.

    Alles in allen kostet das Zeit und in meinen Beruf ist Zeit Geld, für dich vielleicht nicht, du wirst einen Festvertrag haben mit einer bestimmten Summe, bei mir sieht das anders aus. Ich muss mein Leben zahlen, Steuern, Versicherungen, Auto, etc pp... und wenn ich da zu lange für etwas braucht, sagen meine Auftraggeber goodbye und ich hab weniger Geld. Grundlegendes Kundenverständiss fehlte schon bei der Kundenberatung wegen des Gerätes, bei jedem kleinen sch... ist der gute Mitarbeiter (der mir wirklich leid tat) ständig zu seinem Chef gerannt und musste ihn um erlaubniss fragen. Das Kostete Zeit und ich stand jedesmal für 20min da ohne zu wissen was jetzt überhaubt sache ist. DAS macht mich Sauer als Kunden, gerade dann wenn es es heisst ich müsste aufeinmal mehr zahlen als vorher schon abgeklärt. Und ganz ehrlich, mich juckt es garnicht ob es ein Fremdgerät ist, wenn Gravis sich Apple Lizensierter Händler + Service Werkstatt schimpft, dann sollen sich die Mitarbeiter auch nicht aufregen das Kunden kommen, die Ihre Geräte woanders kaufen.


    Jetzt erst recht, ich als dein Chef würde dich erstmal rügen, denn meine Mitarbeiter haben sich nicht über Kunden in der Öffentlichkeit zu muckieren, sowas gehört sich nicht und sowas macht man nicht. Denn damit redest du Gravis schlecht, du stellst deinen Kollegen ein schlechtes Zeugniss aus, die Leute denken ja noch womöglich sind alle Mitarbeiter wie du.



    in diesem Sinne
     
  14. Steve Guess

    Steve Guess Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.12.09
    Beiträge:
    145
    @ Fotuwe: Dass man es in diesem Bereich als Servicemitarbeiter sicher nicht leicht hat kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich hatte selbst ein paar Praxismonate in der Branche und weiß zumindest im Ansatz, wies dort zugeht. Rein beim Lesen find ich den Service, den der Betroffene bekommen hat nicht ganz ok, aber ja, wir sind alle nur Menschen.

    Was mich ein bisschen aufregt, ist die Aussage, dass er ja das MacBook nicht dort gekauft hätte. Also ich weiß nicht, wie das bei Gravis ist, aber mein lokaler Händler hat mir sogar empfohlen es nicht bei ihm zu kaufen. Er hat sich mit mir zusammengesetzt, wir haben einen Preis für meine Wünsche ausgehandelt und dann mit dem Apple Store verglichen - Store war billiger also war die Sache gegessen. Nur WENN ich mich AASP nenne, dann muss ich auch meinen Pflichten nach kommen. Die Garantieansprüche werden doch eh alle mit Apple gegenverrechnet.
     
  15. sth

    sth Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    11
    Ich hatte mein MBP auch direkt über Apple bezogen. Bei den ASPs kam nicht mal die Frage auf wo das Gerät gekauft wurde.
     
  16. nickdesignz

    nickdesignz Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    09.01.09
    Beiträge:
    534
    Kleines Update,

    soeben (vor 2 min) erhielt ich einen Anruf von Gravis.
    Das Macbook Pro kann nun abgeholt werden (schade das die so spät anrufen, jetzt kann ich erst Montag hin), das Logicboard sowie der Bildschirm wurden ausgetauscht.

    Anscheinend war es doch ganz schon mitgenommen als gedacht... Ich hoffe nur meine Daten sind noch alle so wie Sie waren, auch wenn ich Backup vom nötigsten gemacht habe!




    Viele Grüße :)
     
  17. Ionas_Elate

    Ionas_Elate Beauty of Kent

    Dabei seit:
    12.10.06
    Beiträge:
    2.143

    Ein Macbook Pro aus Plastik?

    Das hätte ich gerne gesehen ;)

    PS: Was habt ihr gegen Apple Care?
    Ich hab voll das MontagsmacbookPro erwischt und schon so gut wie alle Teile wurden anstandslos ausgetauscht.
    Selbst der Akku! Momentan rennt Akku numero 3 ^^
     
  18. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Hm zum Thema Gravis gab es hier genug Postings. Hast du noch vorher schnell die Garantieerweiteterung bei Apple gekauft bevor diese abgelaufen ist? Warum hast du diese denn nicht schon früher gekauft? Ich bin auch beruflich auf mein MBP angewiesen und das ist immer das erste was ich zu meinen Geräten dazukaufe.
    Für das nächste mal schaue einmal auf der Appleseite nach weiteren AASP. Ich bin derzeit mit den kleinen AASP immer besser zurechtgekommen. Meistens konnte ich nach einer Diagnose mit dem Gerät weiterarbeiten bis die Ersatzteile da waren, solange das noch möglich war. Dann Reparatur per Termin und das Gerät war nach max. 2 Tagen Ausfall wieder im Einsatz.
     
  19. Spot710

    Spot710 Empire

    Dabei seit:
    23.06.09
    Beiträge:
    85
    Hi!

    Muss Fotuwe beipflichten!

    Ich kann von einem externen Dienstleister nicht erwarten, dass er mich als Fremdkunden für kleines Geld neu ausstattet... das liegt doch in der Natur der Sache. Wenn ich meinen VW bei einer externen Werkstatt abgebe, dann bekomme ich auch keinen Phoeton als Leihwagen. Wenn ich aber zu meinem Händler fahre, bei dem ich den Wagen gekauft habe, dann stehen die Chancen für einen gleichwertigen Leihwagen schon besser.

    Gravis ist halt so eine Sache.
    Nicht jeder dort hat die gleiche Erfahrung und ich gleich gut geschult. Das muss man einfach so sehen.
    Ich habe einfach ein wenig rumgefragt und habe mir zwei Mitarbeiter ausgesucht bei denen ich nun immer kaufe.
    Ist doch das gleiche Spielchen wie überall.

    Also, wir können froh sein, dass es so etwas wie einen Leihgeräteservice überhaupt gibt.


    In diesem Sinne,


    Spot
     
  20. nickdesignz

    nickdesignz Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    09.01.09
    Beiträge:
    534
    Ja ja das leidige Thema mit der Garantie,

    ich hab mir das Macbook Pro damals in der Ausbildung finanziert, weil ich wusste wenn die Ausbildung zuende geht, dann brauch ich eins, die Garantie hab ich immer verschoben, dann kam die Auswanderung dazwischen, jetzt tingel ich zwischen Berlin und London hin und her und meine Zeit muss irgendwie eingeteilt werden.

    Die Garantie hab ich immer nach hinten geschoben, bis zu dem Tag als ich das Gerät zu Gravis brachte, naja, nun hab ich nur noch wenige Tage um die Garantie zu verlängern, wahrscheinlich werde ich es kommende Woche dann verlängern, mir bleibt ja sonst keine Zeit.

    @ Spot,

    Ich habe auch kein Super Leihgerät erwartet, daher war ich ja da und hatte mich persönlich (1 Tag vorher) Informiert wie so eine Reparatur abläuft, hätte ich kein Ersatzgerät bekommen hätte ich wahrscheinlich keine Reparatur machen lassen, da ich zurzeit einen Auftrag für ne große Agentur habe und es mir nicht leisten kann dort ohne Arbeitsgerät aufzutauchen. Der gute Mitarbeiter hatte mir nur gesagt, ich würde ein gleichwertiges Gerät bekommen, daher bin ich so sauer.

    Ich reg mich ja auch nicht auf über das Geld, das zahl ich gerne wenn ich weiss ich bekomm ein gleichwertiges Gerät.
    Als ich das Gerät abgegeben habe, sagte der Herr die guten Geräte bis 17" würden mich 100€ Kosten oder ich nehm ein kleines Gerät mit weniger Ram (1,5GB) und CPU / HDD. Ich entschied mich für später frü das teuere, ich bekam aber stattdessen zwar ein neueres aber das Ding hat auch nur 2GB speicher, 80GB HDD, und n 2,2Ghz Core 2 Duo. Was mir wesentlich auffällt sind die 4GB ram. Das zieht den Mac ganz schon runter wenn da aufeinmal 2GB fehlen.

    Daher reg ich mich so auf, wieso sagt man mir noch ich bekomm für 100€ ein großes Gerät und das einzige was sich geändert hat war der Fakt das ich einen DVI Ausgang hatte.

    -.-


    Dann soll Gravis seine Mitarbeiter besser Schulen, denn irgendwie erzählt jeder was anderes.
    Also ich bin gegessen mit Gravis, die Garantie von Gravis werd ich mir sicherlich auch nicht kaufen, nachdem ganzen Theater... nein Danke.


    Mfg
     

Diese Seite empfehlen