1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP 13" welcher Prozessor?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von AM99, 07.12.09.

  1. AM99

    AM99 Jonagold

    Dabei seit:
    02.11.09
    Beiträge:
    18
    Hallo,
    Ich möchte mir ein 13" MBP kaufen und weiss noch nicht genau welchen Prozessor ich wählen soll. Habe die Möglichkeit bei MoC zu bestellen und da kostet die 2,26Ghz-Variante mit 4GB Ram und 250GB-Festplatte circa 100 Euro weniger, als die Version mit dem stärkeren Prozessor.

    Weiss jemand wie groß die Unterschiede zwischen beiden sind? Ich brauche mein Macbook hauptsächlich für Office und Internet.

    Kann mir jemand noch sagen ob es sinnvoll ist die 4GB-Ram direkt von Apple einbauen zu lassen, oder es seperat zu kaufen. Ich habe mich mal grob umgeschaut und es scheint mir als ob der Aufpreis von Apple für 4GB-Ram von 85Euro gar nicht so teuer ist, weil die Ram-Module so auch in etwa 100Euro kosten. Stimmt das oder bin ich da falsch informiert?
     
  2. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Kannst dir getrost das 2,26 GHz Modell kaufen. Die Knapp 300 MHz sind imho reines Marketing...

    PS: Habe selbst das 2,26 mit 4 GB RAM und bin absolut zufrieden...

    Bloss nicht von Apple direkt machen lassen, viel zu teuer...
     
  3. maz_ab

    maz_ab Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    07.06.09
    Beiträge:
    1.695
    Dir reicht der kleinere Prozessor völlig aus. Die paar Ghz mehr wirst du schlicht und ergreifend nicht merklich spüren.
    Da ist das Geld in mehr RAM besser investiert :)

    Wenn du den RAM seperat kaufst, zahlst du für 4 GB etwa 80 Euro, bei Apple zahlst du für 2 GB 85 Euro Aufpreis.
    Da du dann die Apple Chips übrig hast, kannst du diese verkaufen und sparst dann gut Geld.
    Stressfreier ist es antürlich sich die 2 GB RAM von Apple einbauen zu lassen.
     
  4. AM99

    AM99 Jonagold

    Dabei seit:
    02.11.09
    Beiträge:
    18
    Für wieviel kann ich die 2GB ungefähr denn wieder verkaufen und wo kann man den RAM kaufen, den Apple auch verwendet?

    Frag mich auch ob es vllt sinnvoller ist ihn von Apple einbauen zu lassen weil der ja dann von Apple Care abgedeckt ist, oder nicht?
     
  5. maz_ab

    maz_ab Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    07.06.09
    Beiträge:
    1.695
    Wenn du beim einbauen des RAMS keinen Fehler macht bleibt Apple Care ja erhalten.
    Ausserdem hat der RAm den du kaufst auch Garantie und von Haus normalerweise 2 Jahre.

    Du musst nur schauen, was für RAM verbaut ist auf der Apple Homepage, dann gehst du zum Beispiel zu Cyperport und kaufst dir den passenden RAM.

    Ich weiss nicht wieviel Steckplätze das MBP hat (2 oder?), wenn es mehr hätte, könntest du sogar den vorhanden RAM stecken lassen und hättest dann mehr.

    Aber glaube, das MBP hat nur 2 und die schlucken pro Steckplatz dann 4 GB.

    EDIT:

    Grad geschaut:

    MBP schluckt 1066 MHHz DDR3 SDRAM und hat 2 Steckplätze.
     
  6. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Ich würde den Ram direkt mit bestellen, da man die 1GB Module im grunde nicht verkauft kriegt... Von daher lohnt sich der Aufwand nicht wegen ein paar € die man da sparen kann...

    Der 2,26Ghz Prozessor reicht locker!
     
  7. mcxreflex

    mcxreflex Zabergäurenette

    Dabei seit:
    25.08.09
    Beiträge:
    603
    Och ein paar Ghz merkt man schon :p ;)
     
  8. sergio_layos

    sergio_layos Jerseymac

    Dabei seit:
    07.10.09
    Beiträge:
    459
    Also ich hab mir vor kurzem ein MBP 2,26 Ghz bestellt und lass gleich 4 Gb RAM einbauen da ich nicht soviel Ahnung von Computern habe und es ist einfach ohne großen Aufwand.
     
  9. shakethisout

    shakethisout Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    23.09.09
    Beiträge:
    179
    ich hab das 2,53 GHz mit 4 GB Ram direkt bestellt und bin bisher vollkommen zufrieden....
     
  10. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Wie schon erwähnt, würde es wohl keinen merkbaren Unterschied zwischen 2,26 und 2,53 GHz mit jeweils 4 GB RAM machen...
     
  11. maz_ab

    maz_ab Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    07.06.09
    Beiträge:
    1.695
    Also 0,27 Ghz mehr wirst du nicht Leistungstechnisch beim surfen & Office-Aufgaben nicht merken.
     
  12. Ares83

    Ares83 Hibernal

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    2.011
    Richtig 270 Mhz, mcreflex spielt damit aber eher auf deine paar Ghz mehr an. Siehe deinen zitierten Post.
     
  13. AM99

    AM99 Jonagold

    Dabei seit:
    02.11.09
    Beiträge:
    18
    Ich habe mir gerade überlegt ob es sich eventuell lohnt die Festplatte selbst einzubauen. Welche Festplattengrößen, bzw Hersteller verwendet Apple?
    Und ist es einfach danach Mac OS-X wieder aufzuspielen?
     
  14. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Na die Festplattengrößen stehen doch wohl im Apple Store... Die 160GB HD ist zumindest eine Hitachi Travelstar. Beim rest weiß ich es nicht.

    Wenn du selbst ne größere Festplatte haben möchtest könntest du dir ein externes Festplattengehäuse für ein paar Euro kaufen und dort dann die 160er als externe Festplatte nutzen. Dann könntest du mit dem Migrationsassistenten deine Daten auf die neue Festplatte kopieren. Habe es selbst noch nicht gemacht aber das müsste so funktionieren!
     
  15. mcxreflex

    mcxreflex Zabergäurenette

    Dabei seit:
    25.08.09
    Beiträge:
    603
    Richtig ;) Ging lediglich im den Tippfehler. 270 Mhz sind imo nur messbar.
     
  16. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Schon lustig diese Kommentare hier: 270Mhz sind nur messbar ;)

    Ich halte die 270Mhz auch nicht für wichtig, aber es gab zeiten wo ein 300Mhz Prozessor als absolut Highend galt :D Und heutzutage ist es nur noch "messbar" gg
     
  17. christian86

    christian86 Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    15.11.06
    Beiträge:
    240
    Jop ich weiß noch als wäre es gestern gewesen, so um die Jahrtausendwende noch nen Pentium 2 mit 400 Mhz gehabt plus die brandneue Elsa Erazor III Pro.. (damals noch Deutsch glaub ich) man die Karte war geil... und durch den Einbau hab ich 12 Mhz bekommen... sicherlich nur fälschlicherweise, aber seit dem Einbau zeigt das BIOS beim Booten "Pentium II - 412 Mhz". Ach was hab ich den Rechner damals geliebt... Siedler3 auf 1024er Auflösung ruckelt trotzdem gespielt... mir kommen glatt die Tränen. :-c

    Und heute sitzt man an 2,5+ Ghz Kisten und mekelt und meckert wo es nur geht ;)

    Das steht bei mir sogar noch unten im Keller

    [​IMG]

    Ach da wird man direkt traurig :(
     
  18. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Festplatten sind ganz normale 2,5" S-ATA-II Platten. Man muss lediglich darauf achten, dass die Bauhöhe 9,5 mm nicht überschreitet.

    Die grösste die von der Bauhöhe her passen würde ist 640 GB gross. Zumindest ist es die grösste die ich gefunden habe. ( WD Scorpio Blue, 5400rpm, 8MB, 2.5 Zoll, 640GB, SATA-II)
     
  19. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    @Chistian... 400Mhz ist ja noch richtig flott. Wenn ich damals an meinen Pentium 1 Rechner mit 166Mhz und !!! 2MB !!! Grafikspeicher denke. Achja er hatte ganze 32MB Arbeitsspeicher ;) Und auf die 2GB Festplatte war ich ach stolz. Ich weiß noch wie ich dachte das ich die bestimmt niemals voll kriegen werde ;)
     
  20. Ares83

    Ares83 Hibernal

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    2.011
    @mgm86: Der 166Mhz mit MMX? Ich hatte so ziemlich den gleichen, man war das ne Rennkiste 1997.
     

Diese Seite empfehlen