1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP 13,3'': 2,26GHz Variante vs. 2,53GHz Variante

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von wiseguy, 19.01.10.

  1. wiseguy

    wiseguy Riesenboiken

    Dabei seit:
    01.01.10
    Beiträge:
    292
    Hallo,

    ich hab hier im Forum an einigen Stellen gelesen, dass diese beiden Varianten nicht nur den CPU-Unterschied haben.

    Soweit ich das erkennen kann, scheint das aber tatsächlich der einzige Unterschied zu sein (wenn man den 2GB RAM mal außer Acht läßt, den man ja für ca. 70€ gleich beim Kauf aufrüsten lassen kann).

    Ich hab die Beiden Varianten jetzt in einigen Shops gegeneinander Verglichen und immer kam für mich nur dieser eine CPU Unterschied heraus.

    Da ich ebenfalls in diesem Forum mehrfach gelesen habe, dass man den CPU Unterschied von 27MHz quasi nicht spührt oder bemerken kann, frage ich mich, ob mir das die 200 Euro Wert sein soll. Zumal ja die Akkulaufzeit vermutlich etwas höher ist, wenn weniger CPU Leistung im Gerät steckt.

    Außerdem hab ich ja auch schon in diesem Forum gelesen, dass man sich den RAM z.B. auf 8GB lieber selber aufrüsten sollte, da man mit z.B. DRM RAM auch günstiger davonkommt, als bei einer Aufrüstung beim direkt beim Kauf.

    Für den Fall, dass mir die 2GB also zu wenig werden, würde ich meine Aufrüstung (wenn ich den den MBP jetzt irgendwann kaufen würde) auf 8GB RAM doch schon eher vornehmen.

    Unterm Strich komm ich mit der günstigeren Variante (2,26GHz statt 2,53GHz) also mit 200 Euro weniger aus und hab eigentlich exakt die gleiche Leistung.

    Sehe ich das alles richtig, oder hab ich da was übersehen?

    Und nochwas zwecks RAM:
    Ich überlege mir, ob es nicht vielleicht reicht erstmal nur einen 4GB RAM Riegel zu kaufen und erst später, wenn ich wirklich mehr brauche einen zweiten. Denn mit ca. 160 Euro haut der RAM ja schon ganz schön rein. Nur; Kann man überhaupt unterschiedliche RAMs benutzen? Läuft der dann noch stabil? (Ich mein den 1GB, der standardmäßig drinn ist und dann noch einen 4GB Riegel)

    Und würde eigentlich auch der billigere Transcend RAM die gleiche Leistung und Stabilität wie der Hynix Original RAM?

    Hier die beiden 4GB Rams hab ich bei www.dsp-memory.de gefunden

    SO-DIMM 4096MB PC3-8500 1066MHz MacBook / Pro (ab Late 2008) - Hynix Original für 189,90€
    SO-DIMM 4096MB PC3-8500 1066MHz MacBook / Pro (ab Late 2008) - Transcend für 159,90€

    Den 1GB RAM Riegel hab ich in dem Shop gar nicht mit 1066MHz gesehen. Heißt das, dass es den nur in 667MHz Variante gibt? Und das folglich auch nur diese Variante in der 2,26GHz Variante des MBPs verbaut ist? Dann wirds aber wohl doch nicht gehen zwei gemixte RAM Riegel zu verwenden oder?
     
    #1 wiseguy, 19.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.10
  2. GSXDriver

    GSXDriver Morgenduft

    Dabei seit:
    02.03.09
    Beiträge:
    170
    Na der Unterschied zwischen den Rechnern ist nicht nur die CPU. Auch hat der schnellere von beiden 4GB Ram und die HDD ist größer. Im schnellen sind Serie 250GB und im anderen 160.
    Wenn man rechnet was der RAM kostet und wieviel die HDD bzw eine 320GB HDD kann man schon das billigere Modell wählen.
    Ich habe mir den 2,26GHz gekauft und auf 4GB aufgerüstet.Als HDD habe ich eine WD 320GB genommen. Die Serien-HDD ist nun meine externe. Hab für den RAM mit Rechner 1050€ bezahlt( Vorführmodell) und für die HDD 69€.Also war ich einiges billiger als der 2,53GHz.

    Achso es sind nicht27MHz sondern 270MHz :)
     
  3. unclesam1993

    unclesam1993 Ingrid Marie

    Dabei seit:
    13.01.10
    Beiträge:
    265
    hmmm... Ich habe auch das 2,26 GHz Modell genommen. Habe im McShark 6% Schülerrabatt bekommen. Habe mir dann einen 2 GB Riegel gestern gekauft da ich noch einen 40 Euro Gutschein hatte (Ram kostete 45 Euro). Und meine beiden 1 GB Rams stell ich auf eBay und habe dann somit das Geld für den anderen 2 GB Riegel auch raus. Und wegen der Festplatte werde ich noch schauen weil ich jetzt 126 GB von den 160 GB noch frei habe, also habe ich derzeit eine größere HDD nicht nötig :)

    Soweit zu meiner Erfahrung und ich hoffe konnte dir helfen
     
  4. Mark.3k

    Mark.3k Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    618
    nur der vollständigkeit halber, der unterschied sind nicht 27Mhz sondern 270Mhz ;)
     
  5. wiseguy

    wiseguy Riesenboiken

    Dabei seit:
    01.01.10
    Beiträge:
    292
    Ja, das sagte GSXDriver schon. Aber danke, für den Hinweiß... Machen denn die 270MHz trotzdem nicht so viel aus? Also kann man die trotzdem nicht unbedingt spühren, dass man sie vermisst?

    Ich hab in meinem derzeitigen Notebook eine WD5000BEVT die ich in den MBP gern einbauen würde. Darf bzw. sollte man bei Abbple Notebooks solche Festplatten einbauen? Oder mus man noch auf was spezielles achten, um evtl. Probleme zu vermeiden?

    Früher hatte ich das immer so verstanden, dass der MAC unter anderem gerade deshalb so Stabil und toll ist, weil alles von Apple (also von einem Hersteller) kommt: Hardware und Software. Und damit auch alles optimal auf einander abgestimmt ist. Jetzt hab ich ja hier schon mehrfach gelesen, dass Apple auch teilweise nur z.B. die billigsten RAM Riegel einbaut und das man sich Hardware besser nicht bei Apple kauft sondern über Preisvergleiche auch wo anders...
    Versteht mich nicht falsch: Das soll keine Frage sein, warum MAC oder so. Es macht mich nur ein wenig Stutzig, dass es eben doch nicht so zu sein scheint, dass die Hardware nur von Apple kommen muss, damit sie Stabil und zuverlässig funktioniert.
     
  6. GSXDriver

    GSXDriver Morgenduft

    Dabei seit:
    02.03.09
    Beiträge:
    170
    HDD kannste einfach wechseln. Beim RAM ist es ebenso. Man sollte trotzdem schon auf eine gewisse Qualität achten. Nicht immer ist geiz wirklich geil. Es ist übrigens von Apple vorgesehen die Komponenten HDD und Ram zu tauschen.
     
  7. autoexec.mac

    autoexec.mac Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    261
    Schmier dir ein Brötchen mit 22,6 -
    und eins mit 25,3g Nutella.
    Vermisst du die 2,7g beim kleinen Brötchen?
    Wenn ja, kauf dir das grosse MBP! :cool:
     
    Punkbuster gefällt das.
  8. wiseguy

    wiseguy Riesenboiken

    Dabei seit:
    01.01.10
    Beiträge:
    292
    Naja, für mich ist das Beispiel mit dem Nutella nicht so vergleichbar; Mein Handy hat eine CPU Geschwindigkeit von um die 200MHz... also so ganz wenig kann das ja nicht sein denn das Handy geht - wenn auch manchmal langsam ;)

    Ich benutze ab und zu mal Virtualisierungen. Also ich spiele des öffteren mit Netzwerktools herum, die ich dann im virtuellen Netzwerk teste. Das ist eigentlich mein Rechenintensivstes Arbeiten. Na gut, abgesehen vom evtl. mal irgendeinem Egoshooter, den ich mal mit nem Kumpel zocken würde. Aber dafür würde ich nur die Hardware benutzen, die ich eben hab. Dafür würde ich jetzt keine extra Investitionen tätigen, da das viel zu selten vor kommt...
     
  9. GSXDriver

    GSXDriver Morgenduft

    Dabei seit:
    02.03.09
    Beiträge:
    170
    Überleg doch mal, du hast 2x 2,26GHz oder 2x2,53GHz. Klar ist da nen Unterschied, aber ob man den bemerkt? Ich denke nicht.Spar dein Geld und kauf dir den 2,26er.Der reicht aus um ne Menge Spaß an der Arbeit zu haben.
     
  10. wiseguy

    wiseguy Riesenboiken

    Dabei seit:
    01.01.10
    Beiträge:
    292
    Ich hoffe ihr steinigt mich nicht, wenn ich noch einmal was dazu frage:
    Würde man diesen kleinen Unterschied beim Rendern von 3D Szenarien mit 3D Programmen DEUTLICH merken? Oder wäre selbst bei so was der Unterschied nur minimal (je nachdem eben nur wenige % längere Renderdauer, aber nicht nennenswert)?
     
  11. GSXDriver

    GSXDriver Morgenduft

    Dabei seit:
    02.03.09
    Beiträge:
    170
    Ich denke nicht das da der Unterschied sehr groß ist. Den Unterschied zu einem 8-Kern Prozessor, den merkt man. Aber keine 270Mhz Unterschied.
     
  12. schalker-marv

    schalker-marv Erdapfel

    Dabei seit:
    19.01.10
    Beiträge:
    4
    Ich stehe auch gerade vor der Entscheidung welches ich mir kaufen soll. Ich warte aber erstmal den 26.01.10 ab. :)
     
  13. schalker-marv

    schalker-marv Erdapfel

    Dabei seit:
    19.01.10
    Beiträge:
    4
    Mein Dad (der sich auch demnächst ein Apple anschaffen will) meint, dieser Vergleich hingt.

    Dann könnte man sich auch fragen, ...

    mein Bimbim ist 22,6 cm lang und der von einem Kerl den deine Frau kennenlernen durfte 25,3 cm lang! Wird deine Frau jemals diese 2,7 cm vermissen wollen?!? ;)
     
  14. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Kannst du mir mal verraten was du mit 5 bzw 8gb Arbeitsspeicher anstellen willst? Soviel braucht man wirklich nur im Profi Bereich (zB Photoshop mit unzähligen Ebenen oder professioneller Videoschnitt). Für die meisten Standardanwender reichen 2gb eigentlich aus! Und wenn das nicht reicht eben 4gb... Und man sollte eigentlich nicht 2 Unterschiedliche Speicher Riegel verwenden. Bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber ich glaube sogar das 2 unterschiedliche langsamer laufen als 2 identische!
     
  15. T1m92

    T1m92 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    11.10.09
    Beiträge:
    376
    Das halte ich nicht für sehr gut, da mein Verkäufer mir riet, die originalen Riegel zu behalten, da Apple bei Garantiefällen darauf bestehen könnte, dass die originalen Riegel drin sind.
     
  16. keybone

    keybone Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    07.09.09
    Beiträge:
    249
    Warte doch den 27.1 ab dann werden die , bei neuen MBPs eh günstiger...
     
  17. wiseguy

    wiseguy Riesenboiken

    Dabei seit:
    01.01.10
    Beiträge:
    292
    Kann zwar sein, dass du diese Aussage so für dich treffen kannst. Aber die Frage ist ja, was du unter "Profibereich" verstehst:

    • Für meine Oma ist bereits im Internet Surfen und Emails schreiben "Profi" Anwendung - eigentlich überhaupt etwas am Computer machen würde sie schon als Professionell bezeichnen. Bei ihr ist ne Schreibmaschine das Maß aller Dinge
    • Für meine Eltern ist es bereits Profibereich, wenn man an Bildern herum manipuliert, Webseiten kreiert und in ner Excel Tabelle Makros erstellt
    • Einige meiner Freunde betrachten das handhaben von mehreren Virtuellen Maschinen und Programmieren, sowie privaten Videoschnitt oder 3D Animation als Professionell
    • Und dann kann man diese Liste nach oben sicherlich noch erweitern
    Ab meiner Stufe 3 würde ich mal grob sagen, dass die von dir veranschlagten 4GB RAM eng werden könnten. Mit 2GB RAM sieht es vermutlich schon mau aus, wenn man nur ein zweites Betriebssystem in ner Virtuellen Maschine laufen lassen und nutzen möchte.

    Ich fasse also zusammen: Meine Oma und meine Eltern kommen evtl. mit den 2GB RAM aus, ohne dass sie mehr vermissen würden. Nicht wenige aber werden wohl die 4GB Ram zu schätzen wissen, wenn sie sie denn haben. Und auch 8GB RAM könnten bald schon für einige Leute von nutzen sein.

    Ach so, ich hab noch gar nicht von Spielen geredet (die ja meistens nicht für den Professionellen Gebrauch gedacht sind). Früher hätte man auch nicht geglaubt, dass man für ein Spiel mal 20GB Speicherplatz bereitstellen müsste... und das ist noch gar nicht so lange her.
     
  18. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Windows virtualisieren ist aber auch wirklich der einzige Bereich für normale User, wo sich 4gb lohnen. Und mit 2gb ist XP auch lauffähig. Ist zwar etwas träger aber sicherlich nicht unmöglich! Ansnsten würde weder deine Oma, noch deine Eltern den Unterschied merken, denn er ist nichtmals wirklich messbar! Es verändern sich weder die Bootzeiten, noch die Programmstart Zeiten! Da muss man schon sehr viele Programme gestartet haben damit es Anfängt spürbar zu werden..
     
  19. GSXDriver

    GSXDriver Morgenduft

    Dabei seit:
    02.03.09
    Beiträge:
    170
    Ich habe in Parallels XP laufen. 2GB und ein Prozessor sind zugeteilt. Mein Book hat 4GB. Es ist so angenehmes Arbeiten möglich. Und wenn ich bedenke was 4GB im freien Handel kosten, bin ich froh aufgerüstet zu haben. Denn im Betrieb von XP lagert der Schneeleopard ganz schöne viel Daten aus. Also auch hier gilt, je mehr RAm umso besser. Wobei ich eher das Preis/Nutzungsverhältnis betrachte.
     
  20. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Ich habe auch XP in einer virtuellen Umgebung laufen jedoch in VMWare Fusion 2... Anfangs habe ich auch beiden Systemen 2gb gegeben. Später habe ich dann XP nur noch 1gb und MacOS 3gb gegeben. Kannste ja auch mal testen, denn ich finde das es so besser läuft. Zu XP Zeiten war 1gb schließlich vollkommen normal! XP benötigt eigentlich keine 2gb... oder nutzt so speicherfressende Programme?
     

Diese Seite empfehlen