1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MB nach Reparatur Kratzer und mehr...

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von mitternacht, 06.04.08.

  1. hallo leutz!

    so langsam bekomm' ich echt die kretze! :mad::mad::mad:

    weil:

    17.03.2008:
    schwarzes macbook beim certified apple dealer/ service-provider gekauft
    BEGEISTERT !

    die ersten 5 tage danach:
    jeden abend entdeckt,ausprobiert, installiert gefreut!

    das erste wochenende danach:
    endlich mal die gelegenheit (osterwochenende) mein neues
    macbook bei tageslicht zu bewundern! mir fallen eine art "pickel"
    am displayrahmen und topcase auf. prombt fällt einer dieseer ab
    und ich habe einen weissen fleck am gehäuse neben dem display!
    klare sache! materialfehler!

    28.03.2008:
    da es vorher beruflich nicht ging (aussendienst) erst an diesem
    tag wieder zum händler. chef gezeigt. zitat: "hm, ja. das liegt
    wohl am gehäuse!" "ist ihnen überlassen was man jetzt macht!"
    sagte ihm dann das ich mir etwas überlege, kaufte noch ne
    usb tastatur und fuhr nach hause.
    das wochenende:
    da meine blicke nun skeptischer geworden sind musste ich nun
    auch noch feststellen, dass der displaydeckel in sich verzogen ist.
    an 3 rändern/ ecken 1-2 mm versatz...

    31.03.2008:
    ich wieder zum händler garantiereparatur aufgegeben! bezel und
    topcase tauschen und displaydeckel justieren! soweit sogut.

    03.04.2008:
    händler ruft an teile wären da. ich natürlich nix wie hin. der techniker
    der es entgegennimmt blockt direkt ab und sagt "am verzogenen deckel
    kann man nix machen! das ist produktionsbedingt!" dann meinte er noch
    das würde an meiner notebooktasche liegen... die hatte ich erst einen tag
    zuvor gekauft... und ausserdem wär sein macbook noch stärker verzogen...
    bevor ich wieder los war bat ich ihn nochmal darum sich den
    verzogenen deckel anzuschauen. gegen späten nachmittag hatte ich es dann
    wieder abgeholt. deckel natürlich immer noch verzogen. "haben wir versucht
    ging aber nicht!". an der ladentheke nehme ich das notebook in die hand
    und das gehäuse fing rechts am laufwerk tierisch an zu knirrschen. habe
    ich direkt bemängelt. techniker wieder in die werkstatt und ich musste 20
    minuten warten. war zuvor nicht korrekt zusammengebaut worden.
    techniker kommt nach vorn und sagt "nun sei endlich zufrieden. hast
    topcase und bezel neu bekommen!" frech finde ich. zähneknirrschend bin
    ich dann nach hause gefahren.

    04.04.2008:
    sitze abends auf dem sofa und habe mich gerade damit abgefunden, dass
    der deckel schief ist und sage mir "ok, schönheitsfehler" dann passierts.
    eine von den beiden schrauben an der unterseite vor dem deckel scharnier fällt einfach raus. die direkt daneben ist kurz davor.
    die habe ich dann selbst ebend wieder eingedreht. wieder einmal bin
    ich skeptisch und voll genervt. schnauze voll, jetzt wurde das gerät unter
    die lupe genommen! dann musste ich noch folgendes feststellen:

    - rechter rand vom trackpad nun ein spalt. metall/innenleben dadurch zu sehen
    - schraubenzieher-spuren (!!!) hinten links am gehäuse und deckel in der
    nähe des scharniers. zwar relativ klein aber vorhanden!! vermutlich
    wurde dort das gehäuse aufgehebelt.
    - deckel unten links steht die ecke des display-rahmens ab.
    - beim auf und zu klappen sind leichte knackgeräusche an zwei stellen
    hörbar
    - akku sitzt nicht richtig. 1 mm kante an der unterseite

    05.04.2008:
    anruf bei apple! satte 45 minuten hat das gespräch gedauert! habe alles
    geschildert. der erste supporter wollte mich erst zum nächsten service
    provider schicken. geht aber nicht da der 80km von mir entfernt ist.
    der hat mich anschliessend weiterverbunden mit jemanden der entscheidungen
    treffen darf. beide hatten für mich volle verständnis und entschuldigten
    sich mehrmals im namen von apple bei mir das es bisher so gelaufen ist.
    der gute nann gab mir die case nummer und sagte ich muss zu dem händler
    nochmal hin und ihn dazu auffordern sämtliche mängel zu meiner zufriedenheit
    zu beseitigen. ich soll ihm auch die case-nummer geben falls er rückfragen
    bei apple haben sollte. zudem wollte er von mir wissen welcher mitarbeiter
    was gesagt bzw. gemacht hat. die wollen nun prüfen ob deren service-standards
    durch den händler gewährleistet können. krass, wollte eigentlich niemanden
    anschwärzen aber der hatte mich darum gebeten.

    zitat apple-mitarbeiter: "sie haben nicht irgendein produkt gekauft sondern eines
    von apple! sie haben anspruch auf ein qualitativ hochwertiges und zu 100%
    einwandfreies gerät!" ;)

    morgen früh werde ich direkt zum händler fahren. allerdings habe ich echt kein
    bock mein nagelneues macbook zum dritten mal komplett aufschrauben zu lassen.
    das ist doch echt mist!
    vor allem muss ja anscheinend das komplette gehäuse theoretisch getauscht
    werden. ich werde versuchen direkt die rücknahme zu fordern um ein neues
    gerät zu bekommen. ich hoffe das ist möglich!

    was würdet ihr jetzt machen/ versuchen?


    sry. langer text! ;)

    grüße
    mitternacht


    p.s.: und das alles beim ersten mac...
     
  2. SoundAuthority

    SoundAuthority Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    03.10.07
    Beiträge:
    1.122
    Apple hat das Recht 3 mal nachzubessern, danach kannst du ein neues einfordern bzw dein Geld zurückzuverlangen! :)
     
  3. also praktisch wenn nach dem dritten mal immer noch mängel
    auftreten? muss es sich immer um den selben handeln?
     
  4. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    wow..... also Apples reaktion find ich echt mal klasse..... Denen liegt wohl schon was an Kundenzufriedenheit was man von deinem Apple Reseller wohl nicht behaupten kann.....allein schon fuer den Spruch "Jetzt seinse endlich zufrieden" haett ich ihm des book schon wieder um die ohren gehauen...... Schraubenzieher kratzer usw. sind die absolute hoehe..... wenn der naechste Apple Reseller nicht so weit weg waer wuerd ich dich zu dem naechsten schicken....aber so......geh nochma hin mach denen klar des die des jetzt richtig machn solln und erzaehl denen davon das Apple dich schon auf den namen des Bearbeiters angesprochen hat.
     
  5. DonCamillo

    DonCamillo Cox Orange

    Dabei seit:
    26.09.07
    Beiträge:
    96

    ja, es muss dreimal der selbe fehler sein.
     
  6. ach du heiliger bimbam!

    das würde bedeuten wenn ich 5 verschiedene probleme
    hätte und wegen jedem 2 mal reparieren lassen müsste
    bekäme nach 10 reparaturen immer noch kein neues
    gerät! :oops::oops::oops: :-D
     
  7. twin

    twin Querina

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    186
    zum Thema Geld zurück: Ich hab das auch schon durch mit meinem Macbook. Einmal wurde das Logicboard, einmal das Display und einmal der Inverter gewechselt. Danach immer noch keine Besserung. Also hab ich bei Apple angerufen. Geld zurück geht wohl nicht. Also wurde mir ein ganz neues Gerät zugesendet :/

    Außerdem muss bei den Reparaturen sogenannte "Major-Parts" vom Austausch betroffen gewesen sein, also u.a. das Mainboard usw. Eine Schraube oder Tastatur zählen da nicht. Erst dann tauscht Apple aus.

    Halte uns mal auf dem Laufenden, was da noch bei rauskommt.
     
  8. das werde ich auf jeden fall.

    ich werde denen mal vorschlagen das teil zurückzunehmen
    und mir dafür ein macbook pro mit entsprechendem aufpreis
    zu verkaufen. versuchen kan man es ja mal.
     
  9. SoundAuthority

    SoundAuthority Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    03.10.07
    Beiträge:
    1.122
    Wenn 3 mal dasselbe Teil kaputt geht und nach 3 maliger Reperatur dieses Teiles keine Besserung auftritt bekommst du natürlich dein Geld zurück, da kann auch Apple nichts verweigern, das ist deutsches Gesetz!
     
  10. sodale!

    es ist das passiert womit ich niemals gerechnet hätte!

    ich war vorhin wieder beim händler und:

    ich habe jetzt ein macbook pro!

    mb zurück und verrechnet. aufpreis bar auf'n tisch... fertig!!!

    und das alles ohne den apple-case zu erwähnen und ohne einwirken
    von apple!

    nach einem lockeren gespräch mit dem techniker und kurze rückfrage
    beim chef war alles gar kein problem!

    ich bin begeistert!! TOLL !! ;)

    bin jetzt auf der arbeit und werde heute abend erst das gute stück auspacken!

    habe vorhin natürlich noch bei apple angerufen, dass sie den case schliessen
    können und ich zu 100% zufrieden bin! das war für mich jetzt pflicht bzw.
    selbstverständlich!


    grüssle
    mitternacht
     
  11. Sitch

    Sitch Jonagold

    Dabei seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    23
    Glückwunsch!

    Um aber nochmal auf das Thema zurück zu kommen, falls jemand ein ähnliches Problem haben sollte:
    Wenn das Gerät nach dem Kauf nicht in ordnungsgemäßem Zustand ist, fällt es mMn unter Gewährleistung, spricht, hättest du Anspruch auf ein Nacherfüllung, d.h. dass das Gerät in den im Kaufvertrag festgelegten Zustand gebracht werden muss, i.d.R. findet ein Austausch gegen ein Neugerät statt. Die Beweislast, liegt i.d.R. in den ersten sechs Monaten beim Verkäufer.

    Ansonsten einfach mal nach "Gewährleistung" bei Google oder Wikipedia suchen.
     

Diese Seite empfehlen