1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Marktanteil von Mac OS X gewaltig gestiegen

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von stonie10, 02.12.06.

  1. stonie10

    stonie10 Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    31.10.05
    Beiträge:
    760
    Hmm, wie sich wohl der Vista-Launch im Januar (für Privatkunden) darauf auswirken wird kann ich mir schon irgendwie denken... ;)

    Grüße,
    Alex
     
  2. larkmiller

    larkmiller Gast

    Eigentlich lese ich die c't nicht mehr, aber online das Editorial zur aktuellen Ausgabe ( http://www.heise.de/ct/06/25/003/ ) ist schon wieder lustig, besonders am Ende:

    Danke, Microsoft

    Im Namen aller Kollegen möchte ich ein aufrichtiges Dankeschön in Richtung Redmond schicken. Windows Vista steht kurz vor der Auslieferung und ich muss sagen: Gut schaut’s aus.

    Ja klar, in vergangenen Ausgaben haben wir viel gejammert und gemäkelt, das will ich gar nicht beschönigen. Aber genau da liegt ja der Grund für meinen Dank. Fünf Jahre lang musste sich die Computerpresse für jede Ausgabe neue Tipps und Tricks zu Windows XP aus den Fingern saugen. Insbesondere in den letzten Monaten wurden diese Hinweise immer gequälter und fanden verständlicherweise immer weniger Echo.

    Aber jetzt kommt Vista. Die goldenen Zeiten sind zurück, hier ist noch so schön viel im Unreinen. Liebgewordene XP-Tricks ziehen nicht mehr. Alte Fehler machen Platz für neue.

    Was hatten wir hier im Verlag doch für einen Schreck bekommen, als Microsoft ankündigte, dass die Bedienbarkeit maßgeblich verbessert worden sei. Das war glücklicherweise nur die halbe Wahrheit: Verändert wurde viel, verbessert ... nun ja, Geschmackssache. Es wird genügend Leute geben, die mit der neuen Bedienoberfläche genauso gegen die Wand fahren wie mit der alten.

    Die Redakteure des Sicherheitsressorts hatten tief Luft geholt, als Microsoft ankündigte, dieses Windows werde sicher wie noch nie. Wollte Redmond sie wegrationalisieren? Tatsächlich wurden viele Löcher gestopft und Einfallstore zugeziegelt. Aber User Account Control (UAC) gängelt den Benutzer, statt ihm sichere Arbeitsweisen anzuerziehen. So sitzt die größte Schwachstelle immer noch vor dem Rechner, die Erziehung übernimmt die Computer-Presse. Unser Sicherheitsressort stellt sich erfreut der Herausforderung.

    Alles werde so total easy mit dem neuen Windows, hatte Microsoft versprochen. Die Wahrheit: Vieles wird total anders, einiges geht nur noch über Umwege und manches gar nicht mehr. Jetzt sind wir Redakteure wieder am Zug und werden die nächsten fünf Jahre die Um- und Holzwege kartografieren und erklären, wie man was doch noch zum Laufen kriegt.

    Der Computer-Presse hat Microsoft mit Vista das schönste Weihnachtsgeschenk seit einem halben Jahrzehnt beschert - zwar nicht ganz pünktlich, aber wir wollen nicht undankbar sein. Und wehe, lieber Leser, Sie kommen jetzt auf die Idee, ein Mac-Magazin zu abonnieren, oder gar eine Linux-Zeitschrift. Hiergeblieben, Vista nutzen, Arbeitsplätze sichern.
     
    abstarter gefällt das.
  3. stonie10

    stonie10 Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    31.10.05
    Beiträge:
    760
    Wie wahr, wie wahr...
    Ich hätte es selbst nicht passender ausdrücken können :)
     
  4. niemehrwindoofs

    niemehrwindoofs Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.11.06
    Beiträge:
    1.502
    Und ich bin stolz dazu beigetragen zu haben
     
  5. kepptn

    kepptn Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    802
    dito
     
  6. auch hier detto ...

    (sogar 3 mal)
     
  7. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Hier ebenfalls. Und meinen Bruder habe ich auch zu Mac gebracht ;).
     
  8. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    ich bin ja selbst in 2006 geswitched
    viele neue User kommen über iTunes oder den iPod zum Mac
    viele über die langjährige Unzufriedenheit mit Windows
    auch hier im Forum melden sich immer wieder User mit Fragen zu Ihrem ersten Mac
    ich vermute, dass die Steigerung weiter geht (Mundpropaganda und Werbung)
     
  9. Ich denke, die grösste Steigerung in der letzten Zeit liegt am Intel Switch und Bootcamp. Alleine die Möglichkeit hat viele Ex-Windows User zum Mac gebracht, die weiterhin Games zocken wollen, die es nur für Windows gibt, oder Software benötigen, die es ebenfalls nur für Windows gibt.
     
  10. larkmiller

    larkmiller Gast

    Ich glaube eher, es liegt am iPod und an der Präsenz in den Staaten. Hier in New York z.B. liegt die iPod Sättigung subjektiv bei 101% ;). Jeder hat einen....
    Und die beiden Apple Stores in Soho und 5th ave sind eigentlich immer überfüllt. Was Apple alleine hier aufführt verführt zum switchen.

    Parallels und Bootcamp ist wohl mehr was für "alte" Apple-User, die bisher unter fehlender Spezialsoftware gelitten haben.

    Larkmiller
     
  11. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    jep. war ein genialer schachzug von steve.
    offensichtlich nahm er damit den switchern "die angst".
    obwohl es ja gescheiter ist, kein windows zu installieren.
    sonst hat man das gleich "vergnomte" system wie windows.
    windows bleit eben windows. egal welche hardware.

    die marktanteile werden IMHO aber weiter steigen.
    da wird apple aber nichts mehr machen müssen.
    das macht schon redmond mit vista selbst.
     
  12. larkmiller

    larkmiller Gast

    Ob Vista da so mithilft, weiß ich nicht. Meine Bekannten lieben ihr endlich funktionierendes XP und werden zu Beginn definitiv nicht umsteigen auf Vista.

    Was man aber nicht vergessen darf: OSX ist zwangsgekoppelt an Rechnerverkäufe.
    Was ich damit sagen will: Der Marktanteil von OSX wird von der Hardware bestimmt. Und ich habe keine Ahnung, wie Apple (oder wer auch immer), berechnet, wer nun 10.4 oder 10.3 oder 9.x verwendet.
    Oder liege ich da falsch?

    Larkmiller
     
  13. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    So schön die Steigerungsraten auch klingen, es handelt sich um einen Gesamt-Marktanteil rund 5 bis 6 Prozent. Es ist deutlich seriöser die Steigerung eines Anteils nicht wieder in Form eines weiteren Quotienten auszudrücken, sprich in Prozent von Prozent, sondern besser in Prozentpunkten. Wenn ich mich in einer Leistung von drei auf sechs Prozent verbessert habe, entspricht zwar mein Zuwachs einhundert Prozent, aber effektiv bleiben es drei Prozentpunkte. Die nächste Steigerung um »beeindruckende 58,1 Prozent« wird doppelt so schwer, machen aber nur rund zwei Prozentpunkte Marktanteil mehr aus. Klingt weniger, ist aber ehrlicher ;)
     
  14. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    keine ahnung...aber anhand der neu verkauften hardware kann man das schon errechnen. welches system da rödelt, hat ja mit version des mac systemy nix zu tun.
    oder liege ich da falsch.

    denke aber, das apple sehr wohl anhand des software update dienstes sagen kann, was wo läuft :mad:
     
  15. merowing3r

    merowing3r Allington Pepping

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    192
    Hast du etwa etwas gegen gnome?:oops:

    Screenshot...
     
  16. Intenso

    Intenso Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    405
    ah geil - über 5%!!

    gerade heute haben wir der Schlingen und ich mich darüber unterhalten.
    Wird ja noch, dann sind wir also keine Randgruppe mehr? :D

    mir auch egal...
    Ich liebe meinen Mac :D
     
  17. larkmiller

    larkmiller Gast

    Ne ne, Du liegst schon richtig, QuickMik. Apple weiß ziemlich genau, wieviel halbwegs aktuelle (ab G3) Rechner unterwegs sind, weil diese auch von Apple verkauft wurden.
    Daher ist der Rechneranteil weltweit rund 5-6%, ich meine, das ist nicht wirklich schlecht für eine einzelne Marke, vor ein paar Jahren waren das noch 3%.

    Aber irgendwie bringt die Diskussion nicht viel. Außer daß MS nun die Intel-Macs ebenfalls als potentielle Windowskisten mitrechnen könnte...

    Larkmiller
     
    #17 larkmiller, 04.12.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.12.06
  18. Ich kann natürlich nur von mir ausgehen. Mir hat die Möglichkeit, Windows auf dem Mac auszuführen in der Entscheidung pro Mac schon sehr "geholfen". Auf Windows völlig zu verzichten fällt mir aus diversen Gründen schwer. Wegen des iPods, den ich schon länger habe, hätte ich mir nicht unbedingt einen Mac kaufen müssen, da der auch auf Windows recht gut läuft.

    Ob die Diskussion etwas bringt, kann ich nicht sagen, aber darauf kommt es ja auch nicht bei jeder Diskussion an. ;)
     
    Intenso gefällt das.
  19. Intenso

    Intenso Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    405
    lol - das ist mal mit abstand der coolste Post seit langem :D
    Geil... Die Gründe sind doch egal, immer hin einer mehr auf unserer Seite :p

    get a mac !!

    :D
     
  20. Danke. :) Nur um keine Missverständniss aufkommen zu lassen, ich arbeite zu 95% in MacOS und habe mir den Mac schon auch wegen des Betriebsystems gekauft. Ich bin aber froh, dass ich für die restlichen 5% nicht eine Dose rumstehen haben muss.

    Natürlich sollte man sich im Vorfeld informieren, was es für MacOS gibt, und was nicht, aber die Möglichkeit, Windows doch zu verwenden, wenn es keine andere Möglichkeit gibt, bietet gerade dem Switcher ein Sicherheitsnetz.

    Die Gründe sind wohl wirklich egal, denn je grösser die Basis ist, desto mehr steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Firmen ihre Software auch für Mac anbieten. Andererseits könnte auch das Gegenteil der Fall sein, und durch die Möglichkeit auch Windows Software anwenden zu können, die Firmen auf die Idee kommen, nur mehr eine Windows Version zu entwickeln. Da hoffe ich aber auf die hartgesottenen, langjährigen Mac User, denen Windows nicht mal in die Nähe der Festplatte kommt. ;)
     

Diese Seite empfehlen