1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MailOrdner auf Netzwerkverzeichnis ?

Dieses Thema im Forum "Mailprogramme" wurde erstellt von Pinky69, 02.03.09.

  1. Pinky69

    Pinky69 Lambertine

    Dabei seit:
    10.03.06
    Beiträge:
    704
    Hallo,

    meine User arbeiten hier mit Apples MAIL und da es ein sehr hohes Mailaufkommen ist füllt sich der Postfachplatz auf dem Mailserver recht schnell.
    Ich wollte versuchen einen Ordner auf einem Server in MAIL einzubinden um zumindest ältere Mails dort hin zu verschieben bzw. zu archivieren aber ich kann im Mailprogramm keine Serververzeichnisse auswählen.
    Kann mir jemand weiterhelfen?
    Muss ich ein Script erstellen um regelmäsig zu archivieren?

    Gruß
    Chris
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Wie wäre es denn einfach den vorhandenen Speicherplatz am Server zu vergrößern? Was verstehst Du unter sehr hohem Mailaufkommen und um wieviele Benutzer/Mailaccounts/Mailadressen geht es überhaupt? IMAP oder POP?
    Gruß Pepi
     
  3. Pinky69

    Pinky69 Lambertine

    Dabei seit:
    10.03.06
    Beiträge:
    704
    ist IMAP , ca. 20 User mit je um die 50MB Mailvolumen täglich.
    Serverplatz ist von Mailadmin fest vorgegeben.
     
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    ich vermute mal Du sprichst vom Mailserver deines Hosters. Was spräche bei der Menge dagegen einen eigenen Store-and-Forward Mailserver (z.B. Kerio) ins Haus zu stellen?

    Gruß Stefan
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Du meinst die gesamt Storage auf Eurem IMAP Server ist so klein (wieviel?), daß ihr das Volumen nicht komplett am IMAP Server für alle Clients vorhalten könnt?

    Je nachdem wieviel von den Emails ihr aktiv im Zugriff braucht bleiben drei Möglichkeiten.

    Regelmäßiges Archivieren der Mails automatisieren. (Entweder am Client selbst, was sehr problematisch wird oder einen eigenen Client verwenden der nur das tut, dann muß man aber alle Passwörter dort hinterlegen was ein anderes Problem eröffnet.)

    Dem Mailadmin (Wer ist das? ISP?) sagen, daß ihr mehr Platz braucht, was eine einfache Lösung ist und sich durch Einwurf kleiner Münzen problemlos und schnell erschlagen läßt.

    Eigenen Mailserver betreiben. Damit könnte man auch die eigene Internetleitung entlasten und den Zugriff auf die Mailboxen enorm beschleunigen.
    Gruß Pepi
     
  6. Pinky69

    Pinky69 Lambertine

    Dabei seit:
    10.03.06
    Beiträge:
    704
    Moin,

    ich glaube wir reden hier aneinander vorbei.
    In unserer Firma gibt es einen Exchange-Mailserver der für jeden User einen festen Speicherplatz zugewiesen hat. Um zu vermeiden daß das Postfach immer wieder voll läuft möchte ich meinen Macusern gerne eine Möglichkeit geben ihre Mails zu archivieren bzw. eben auf ein verbundenes Netzwerk-Volume zu kopieren. Nur eben da komme ich von MAIL nicht ran, warum weiß ich nicht.

    Der Exchange Mail-Admin darf den festgelegten Speicherplatz der einzelnen Postfächer nicht erhöhen. (Anweisung GS) o_O

    Also suche ich nach einer Möglichkeit das sie ihre älteren Mails "auslagern" können. Aber eben nicht lokal auf ihren Rechner sondern auf ein Server-Verzeichnis.

    Gruß
    Chris
     
  7. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Für wenig gebündeltes Bares hat er die Kapazität erhöht, schafft u.U. auch noch GDPdU-konform zu werden und man muß sich nicht Gedanken um krude Workarounds machen.

    Falls das alles nicht fruchtet, hilft wohl nur ein einfacher Terminalbefehl:

    Code:
    mv geschaeftsfuehrer rente
    Gruß Stefan
     
    bezierkurve gefällt das.
  8. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Dann wäre es wohl an der Zeit dem Herrn Geschäftsführer klar zu machen, daß wegen seiner Anwendung unnötige Kosten entstehen und außerdem den Mitarbeitern dadurch die Arbeit enorm erschwert wird. Mitarbeiter die langsamer arbeiten verkaufen weniger, er verliert also durch diese Anweisung durch eigenes, persönliches Verschulden, doppelt Geld.

    Geschäftsführer sind leider in den meisten Fällen völlig Beratungsresistent, manche sogar völlig Argumentationsimmun. Das einzige was die verstehen: Wir geben hier unnötig Geld aus und nehmen dadurch noch weniger Geld ein. Abhilfe: Mehr Mailspace für die Kosten der Änderung einer Konfigurationsdatei (und von mir aus einer Handvoll Festplatten.)

    Da fehlen Dir leider die Rechte sudo zu verwenden fürchte ich. :)
    Gruß Pepi
     
  9. Pinky69

    Pinky69 Lambertine

    Dabei seit:
    10.03.06
    Beiträge:
    704
    OK, hat sich erledigt.
    Mache das jetzt über den lokalen Umweg in das Netzwerk-Archiv für Mails.

    Danke nochmal für eure Mithilfe.

    Chris
     
  10. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Wenn die Firma in einer Nachweispflicht steht sollte dennoch über ein autom. Archivierungskonzept nachgedacht werden.

    Nachweispflicht ist schon dann der Fall sobald Krankenkassenabrechnungen, Lohnabrechnungen oder auch einfach nur Auftragsbestaetigungen/Rechnungen per Email verschickt werden
     
  11. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Die Pflicht zur Archivierung trifft auf jede Firma zu. eMail ist Geschäftspost die 7 Jahre lang aufzuheben ist. Wenn via eMail Rechnungen und andere buchalterisch relevante Daten übermittelt werden sind es sogar 10 Jahre.

    Und: ja man kann eMails auch ausdrucken und archivieren :p.

    Gruß Stefan
     

Diese Seite empfehlen