Magic Mouse 2 wird Klassenletzter ...

leton53

Oberösterreichischer Brünerling
Mitglied seit
03.07.08
Beiträge
719
Bei einer Bewertung vom Kassensturz, einem CH-Konsumentenmagazin, hat in Sachen Haptik und Funktionalität die Magic Mouse 2 den 14. und letzen Platz belegt. Ich hatte mal kurze Zeit das alte Bluetoothmodell, bin aber umgehend wieder davon weg; dass Apple derart wenig ergonomische Mäuse im Sortiment hatte/hat, ist mir bis heute ein Rätsel.

Leider ist der Artikel nur Fragment und müsste als Ganzes gekauft werden, ist aber imo immer noch deutlich genug.

die-magic-mouse-von-apple-fiel-durch
 

u0679

Roter Astrachan
Mitglied seit
09.11.12
Beiträge
6.303
Wie immer ist das auch viel Subjektives Empfinden, ich finde die Apple Mouse zum Beispiel gut und arbeite am MBP und am MacMini damit. Klar gibt es ergonomischere Mäuse, aber wie gesagt, subjektives Empfinden.
 

Schnatterente

Bismarckapfel
Mitglied seit
13.05.18
Beiträge
144
bei welcher Maus kann man denn mit einem Wisch auf die letzte Seite kommen ?
Oder per doppeltipp auf das Gehäuse vergrößern ?
Mir gefällt die Maus, was andere da fürn Käse schreiben und dann auchnoch verkaufen wollen, kann egal sein.
 

saw

Brauner Matapfel
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
8.383
bei welcher Maus kann man denn mit einem Wisch auf die letzte Seite kommen ?
Oder per doppeltipp auf das Gehäuse vergrößern ?
Na ja, kann man bei anderen Mäusen mit Tastenbelegung machen, und noch bedeutend mehr Funktionen hinterlegen.
Wo man bei der MM Doppelt tipp, dreht man bei der Logitech am Rad und hat stufenlosen zoom ;)
Das Rad nach links oder rechts kippen, öffnet apps oder Explorerfenster etc.

Die MM hat einige geniale Gesten, jedoch ergonomisch ein Alptraum für mich (hab das Teil echt tunen müssen).
 

Anhänge:

  • Like
Wertungen: arris

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.823
Haben 5 Jahre gespart die Tester, bis sie die 85 Franken zusammen hatten für den Test und ja, es gibt durchaus bessere Mäuse.
 

Samson76

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
26.12.17
Beiträge
379
Naja Kassensturz hat auch noch nie wirklich gute und seriöse Vergleiche erstellt. Die picken sich 3-4 Punkte raus die sie testen und bewerten anhand von dem. War und ist schon immer Müll gewesen.

Die Magic Mouse ist vom Design wie auch von der Bedienung her absolut top... ausserdem hat sie auch schon fast 10 Jahre auf dem Buckel und ist immer noch zeitlos anzusehen...
 

YoshuaThree

Wiltshire
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
4.299
Nur hat Design nichts mit Ergonomie zu tun.

Sie mag schön sein.
Sie mag gut zu bedienen sein.

Ergonomie kann man aber messen - Ergonomie ist nicht subjektiv. Und die Magic Mouse mag alles sein - aber nicht ergonomisch...
 

Prince of Whales

Horneburger Pfannkuchenapfel
Mitglied seit
20.06.19
Beiträge
1.418
bei welcher Maus kann man denn mit einem Wisch auf die letzte Seite kommen ?
Vor allem wenn man das überhaupt nicht will.
..... jedoch ergonomisch ein Alptraum für mich (hab das Teil echt tunen müssen).
IMG_4295.jpeg
Hast du raue Hände oder waren das Sägezähne auf der Mouse?
Haben 5 Jahre gespart die Tester, bis sie die 85 Franken zusammen hatten ....
Alleine der Mindestlohn für die 85 Franken dürfte sich auch läppern.
 

Zug96

Jakob Fischer
Mitglied seit
28.01.13
Beiträge
2.947
Wie immer ist das auch viel Subjektives Empfinden, ich finde die Apple Mouse zum Beispiel gut und arbeite am MBP und am MacMini damit. Klar gibt es ergonomischere Mäuse, aber wie gesagt, subjektives Empfinden.
Dies stimmt nur bedingt. Die Magic Maus ist absolut unergonomisch aus anatomischer Sicht. Der eine findet dies womöglich nicht weiter schlimm und findet es sogar einigermassen bequem. Ich nutzte sie auch einige Zeit lang ohne Probleme. Ich bin aber überzeugt, dass man mit so ner Maus fürs Office nach 30-40 Jahren sehr grosse gesundheitliche Peobleme haben kann. Klar ne Logitech sieht nicht so edel aus in den meisten Fällen, aber die Gesundheit sollte bei der Maus durchaus nicht ausser Acht gelassen werden. Die Magic Mouse ist wunderschön und die Gestensteuerung ist noch heute genial. Aber in anderen Kategorien ist sie derart schlecht, dass sie kaum kopiert wurde und in kaum Büros benutzt wird.
Naja Kassensturz hat auch noch nie wirklich gute und seriöse Vergleiche erstellt. Die picken sich 3-4 Punkte raus die sie testen und bewerten anhand von dem. War und ist schon immer Müll gewesen.

Die Magic Mouse ist vom Design wie auch von der Bedienung her absolut top... ausserdem hat sie auch schon fast 10 Jahre auf dem Buckel und ist immer noch zeitlos anzusehen...
Mache die Tests besser. Man kann Tests immer besser machen, mehr Unterkategorien untersuchen usw. Kassensturz testet vom Teller, zum Internetabo, über Mäuse bis hin zu Zahnbürsten alles. Da kann man nicht einen Test erwarten der perfekt ist. Aber ergonomisch ist es die klar schlechteste Maus die ich kenne. Dies sind Fakten und kann dir fast jeder Arzt bestätigen. (fast weil Corona zeigte, dass es ein paar sehr komische Ärzte gibt)

Wichtig Kassensturz testet immer nur die einzelnen Geräte. Der Apple Ökosystem Kosmos oder Dinge wie ein eigenes OS werden bei Apple Produkten nie miteinbezogen. Deshalb schliessen Apple Geräte oftmals nicht so gut ab und die Preise werden stark kritisiert. Wenn der Leser aber mitdenkt, können die Tests trotzdem hilfreich sein. Vor allem verhindern sie auch, dass man selbst zu stark in der Apple Bubble ist und glaubt, dass überall wo der Apfel drauf ist, auch das beste drin ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rabbit1958

Kaiser Wilhelm
Mitglied seit
26.01.14
Beiträge
174
Ich komme mit der MM super zurecht, benutze aber gleichzeitig auch das Trackpad, während ich die Fernbedienung vom ATV4K schon sehr oft in die Ecke werfen möchte.
Keine Ahnung, bei der versagt das intuitive Handling.
 

Carcharoth

Himbeerapfel von Holowaus
Mitglied seit
02.07.12
Beiträge
1.255
Wundert mich nicht wirklich. Als ich damals so 2010/11 herum meinen ersten MacMini gebraucht gekauft hab, war ne MagicMouse dabei. Nach n paar Tagen landete die dann auf ner Verkaufsplattform und ich hab mir n Trackpad rangehängt.

Wer kommt bloss auf die Idee, dass ein Rechtsklick mit dem Mittel- oder Ringfinger nur dann möglich ist, wenn man den Zeigefinger anhebt... -.-
Dazu kommt, dass das Teil total unbequem anzufassen war. Vor allem, wenn man richtige Mäuse wie die mx518 oder mx performance gewöhnt ist.

Das Trackpad hingegen find ich absolut super. Am MacBook das ich von 2012-2018 hatte, hab ich NUR das Trackpad benutzt, das Ding hat nie ne Maus gesehn.
Beim jetzigen MacMini ist ebenfalls wieder ein Trackpad angehängt.

während ich die Fernbedienung vom ATV4K schon sehr oft in die Ecke werfen möchte.
Keine Ahnung, bei der versagt das intuitive Handling.
Nicht nur du :D
Die Chance, dass man die ohne hinzugucken richtig herum in die Hand nimmt, liegt bei 50%. Absolut schlecht designed.
 
  • Like
Wertungen: saw

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
15.080
Was als ergonomisch bezeichnet wird, ist es mglws. gar nicht. Ich merke bei vielen „sich in die Hand schmiegenden“ Mäusen (z.B. von Logitech), dass sie streng nur eine Position zulassen und ich dabei verkrampfe. Die entspannte Nutzung und das beste Gesamtkonzept - IMHO die Einbindung ins OS mit sinnvollen Features - ist viel wichtiger. Wenn man denn überhaupt Mäuse will, das Konzept an sich ist mir für Ergonomie nicht sinnvoll (Ellenbogen- u. Handgelenkbelastung).

Das soll andererseits auch nicht rechtfertigen, dass irgendein I***t die Ladebuchse unbedingt an Arbeit verhindernder Stelle positioniert hat.