1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macs wirklich so toll?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von floffl, 26.07.09.

  1. floffl

    floffl Cripps Pink

    Dabei seit:
    19.07.09
    Beiträge:
    149
    Ich verwende grundsätzlich keine Smilies, daher muss Ironie und Sarkasmus selbst erkannt werden!

    Mein Windows Laptop (Acer Business Subnotebook) nervt immer mal wieder, daher habe ich seit ein paar Wochen den Kauf eines Macbook Pro 13 im Sinn. Man hört ja immer wieder die gleichen Aussagen, von wegen "alles aus einer Hand, daher keine Hardware-Probleme", "alles sinnvoller gelöst", "lustig, wer kauft schon Microsoft-Produkte", "da ist ein Apfel drauf"..

    Jetzt informiere ich mich vor einem teureren Kauf immer über die Produkte, und bei einem Mac landet man relativ schnell bei Apfeltalk.

    Wenn man jetzt die Foren durchsucht kommen doch sehr viele Bugs und Probleme daher (DVD-Laufwerk, Festplatte, RAM, Ruhezustand, Geräusche, bliblablubb..).

    Klar, bei der Kaufberatung steht immer nur kaufenkaufenkaufen, weil ist-ein-mac!
    Und in einem Hilfeforum stehen natürlich auch immer nur Probleme. Aber mir erscheinen doch recht viele Probleme, oder? Und bei jedem Problem antworten einige und schreiben "hatte ich auch schon..".

    Kann man denn da noch guten Gewissens ein Windows-Gerät belächeln und von soo tollen Geräten sprechen? Ernst gemeinte Frage! Ich überlege wirklich umzusteigen, sogar von Office zu iWork, vielleicht auch zu Office 08, soll ja nach dem letzten Update wirklich stabil sein, aber sind hier nicht insgeheim die meisten recht enttäuscht von ihrem Mac, wenn sie ehrlich sind? Oder eröffnet der Mac mehr Raum für Anwenderfehler? Vielleicht schiebt jeder zweite eine Salami ins DVD-Laufwerk, weil die gut als Beilage zu einem Apfel passt.. Geschmäcker sind verschieden!

    Ich möchte mir gerne eine sinnvolle Meinung bilden, daher bitte keine Antworten, die nur die Apple-Werbungen wiedergeben!
     
  2. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    So, und was willst du jetzt genau hören?
    Ich bin mit meinem Mac zufrieden, er war auch schon ein paar mal bei der Reparatur, bin aber dennoch zufrieden. Und würde, wenn ich mich nochmal entscheiden müsste, ihn wieder kaufen. Mein alter PC war nie beim richten, war aber trotzdem ein Mistkübel und ich will ihn nicht geschenkt wiederhaben.
     
  3. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Entäuscht? Noe. Obwohl mein MB das dritte neue Topcase hat (ok, bekannter Serienfehler bei den weißen) und ein neues DVD Laufwerk. Dafür funktioniert es sonst seit 11/06 problemlos. Beim MBP macht der Akku so langsam etwas schlapp (75% Leitung nach ca. 17 Monaten und 340 Ladezyklen). Dafür hat das MBP aktuell eine uptime von 17 Tagen und beide Systeme (Tiger und Leo) laufen problemlos. Der Vorteil ist halt, Apple hat nur eine kleine Hardware Basis und hat dadurch keine/sehr wenige Treiberprobleme.
     
    Casi gefällt das.
  4. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    @ floffl ... Ich glaube es kommt auch darauf wie viele Kompromisse du bereit bist einzugehen, oder eingehen kannst. Ein Mac bedeutet zur Zeit immer noch, auf die eine oder andere Weise einen Kompromiss einzugehen. Was nicht gleich etwas schlechtes bedeuten muss.
     
  5. Madlock

    Madlock Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    23.10.07
    Beiträge:
    326
    Du musst dir deine subjektive Meinung auf jeden Fall selbst bilden ;)
    Ich persönlich nutze sowohl Win als auch Mac und komme mit beiden gut klar. Jedoch bevorzuge ich mittlerweile den Mac weil ich das Gefühl habe, dass er runder läuft.

    Probier irgendwo ein Mac aus, ließ dir vllt. noch ein bisschen an und dann weißt du es! Im Endeffekt sind beides Computer und sie können ungefähr das selbe.
     
  6. catwisle

    catwisle Elstar

    Dabei seit:
    24.10.08
    Beiträge:
    74
    Du hast in mancherlei Hinsicht berechtigte Zweifel. Generell macht man ohnhin die Beobachtung, in jedem Mac-Forum ist der Mac das Allheilmittel gegen das böse Windows, eben wie in jedem Linux-lastigen Forum Gleiches über Linux gesagt wird.

    Mit deinem letzten Statement vertust du dich jedoch, wenngleich man etwas anderes Erwarten müsste. Sicher gibt es immer einige Umsteiger, die etwas „anderes“ von ihrem Mac erwartet haben, dennoch belegt Apple in einer Hinsicht eine einsame Spitzenposition: Viel Geld ausgeben und sich dabei (berechtigt oder nicht) gut fühlen. Aus meinem Umfeld kenne ich keine Person, die jemals den Kauf eines Macs bereut hätte. Über einen PC kann ich das nicht sagen.

    Und natürlich leiden Macs genau wie PCs hier und da unter Problemen. Die Tatsache das Apple dabei nur ausgewählte Hardware verbaut ändert leider nichts an der Tatsache, dass jede Hardware anfällig für Fehler sein kann. Weiter gilt, die Festplatte, die in PCs lahm wäre, wäre es auch in Macs.
     
  7. bauersjack

    bauersjack Boskop

    Dabei seit:
    15.06.08
    Beiträge:
    211
    Zunächst wäre mal das Einsatzgebiet zu klären?

    Falls du nur surfst, Mails schreibst, mal ein Dokument schreibst und Musik hören willst ist meiner Meinung nach ein Mac die eindeutig bessere Wahl.

    Ich bin seit ca. 1,5 Jahren im Mac-Lager und habe diesen Schritt nie bereut, sondern hätte diesen eher viel früher schon machen sollen.
    Die Dinge wie z.B. keine Virenprobleme usw. sind auch nicht zu unterschätzen, finde ich zumindest. Gerade vor kurzem mußte ich im Bekanntenkreis mal wieder nen Windows Rechner neu aufsetzen aus diesem Grund. Mein iMac läuft jetzt seit 1,5 Jahren mit jeder möglichen Softwareaktualisierung immer wie am ersten Tag, dass habe ich bei meinen Windows-Kisten nie erreicht. Die Performance läßt nicht nach! Bei meinem iMac mußte zu Beginn das Display getauscht werden (Brummen bei Dimmen der Helligkeit), so dass ich 1 Tag auf meinen iMac verzichten mußte, aber seit dem alles einwandfrei. Während der Garantiezeit gehst du einfach zum netten Apple Reseller und der macht das dann, kein Problem. Auch mit meinem Macbook Pro gab es bisher (1,5 Jahre) keinerlei Probleme.
    Weitere Vorteile sind meines Erachtens so nette Dinge wie Time Maschine (Backups), Spotlight (Suchfunktion) und insgesamt die Verzahnung der Programme untereinander.
    Mit iWeb z.B. habe ich ne Webseite erstellt und das als völliger Laie!

    Das sind meine bisherigen Erfahrungen mit Apple. Momentan kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen mal wieder nen Windows Rechner zu kaufen, aber sag niemals nie.

    Vielleicht hilft dir das etwas weiter.

    Gruss jack
     
  8. floffl

    floffl Cripps Pink

    Dabei seit:
    19.07.09
    Beiträge:
    149
    Was will ich hören..
    Eine ehrliche Meinung! Ehrlich finde ich es zu sagen, mein Mac war innerhalb von nicht einmal 3 Jahren zweimal in der Reparatur und ich bin immer noch der Meinung, bei der richtigen Marke gelandet zu sein! Mir geht es nicht ums zurechtkommen, das bekomme ich hin. Ich möchte ein Gerät, bei dem ich mir drei Jahre lang denke "verdammt, das Geld für den Apple Protection dings war komplett rausgeschmissen! Hatte denn jeder hier sein Gerät schon in der Reparatur? Und findet das ok? Oder sind das die Ausnahmen?

    Das interessiert mich wirklich!
     
  9. floffl

    floffl Cripps Pink

    Dabei seit:
    19.07.09
    Beiträge:
    149
    Die beiden Antworten über meiner zweiten habe ich erst später gelesen, finde ich sehr interessant! Besonders die von catwisle.
    Nur kapiere ich die zweite nicht: Für die einfachen Sachen einen Mac, die aufwädigeren benötigen einen Windows?
     
  10. bauersjack

    bauersjack Boskop

    Dabei seit:
    15.06.08
    Beiträge:
    211
    Ich habe mittlerweile 5 Apple-Geräte und wie oben geschrieben war mein iMac mal einen Tag in Reparatur. That`s it.
    Ob ein Apple Care Protection Plan (ACPP) für dich in Frage kommt, mußt du selbst entscheiden. Die Reparatur hätte mich damals ca. 400 EUR gekostet.
     
  11. alter.ego

    alter.ego Idared

    Dabei seit:
    21.07.09
    Beiträge:
    29
    Ich bin in der gleichen Situation, und es hat lange gedauert - aber seitdem ich mir MAC OS X Tutorials im Netz gesehen habe - steht meine Entscheidung!

    Akkulaufzeit, Design, Virenprobleme sind Vorteile, aber überzeugt haben mich einfach die Möglichkeiten des für mich neuen Betriebssystem !

    http://www.youtube.com/watch?v=nAiYZCa5QEs
     
  12. Tazjin

    Tazjin Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    689
    Es gibt auch noch den günstigeren Gravis Schutz, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob man den nur für bei denen gekaufte Geräte kaufen kann. Wenn dazu jemand was weiß, wäre ich auch sehr dankbar ;-D
     
  13. floffl

    floffl Cripps Pink

    Dabei seit:
    19.07.09
    Beiträge:
    149
    Aber wie der für mich in Frage kommt!
    Wie teuer kommt ein einfacher Anruf nach den 90 Tagen?
    $$$!
     
  14. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Ich hatte meine Geräte schon ein paar mal in Reparatur und finde es ok.
    Und selbst wenn ich meinen Mac alle drei Monate für ein paar Tage an eine Werkstatt abgeben müsste, klar übertrieben, aber das wäre auch noch in Ordnung. Weil ich mit meinem Mac einfach immer schneller und besser ans Ziel komme als mit jedem anderen Computer.
     
  15. floffl

    floffl Cripps Pink

    Dabei seit:
    19.07.09
    Beiträge:
    149
    Das ist mir übrigens hier in diesem Forum schon häufiger aufgefallen: Immer diese "Crosswriter"!

    Wenn ich da richtig liege (informieren vor dem Kauf! Selber mal im Internet suchen!), ist das Gravis-Packet nicht mit dem von Apple vergleichbar. Denn bei der Gravisgarantie muss man eben zu Gravis gehen. In einen Gravis-Store. Zu Gravis.. Und da ist z.B. bei mir der nächste.. eben zu weit weg..
    Und der Leistungsumfang ist auch anders, glaube ich. Da hilft die Gavis-HP ungemein weiter!

    Zu FreddyK: Eben das wollte ich hören. Schneller, wirklich besser.. So etwas rechtfertigt den Kauf!
     
  16. pumpkin

    pumpkin Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    1.764
    Ich habe mittlerweile meinen zweiten Mac (ein weisser iMac G5 war mein erster, mittlerweile bin ich beim MBP gelandet). Zurueck zu einem Windows PC moechte ich nicht. Nie wieder. Es gab aber auch keine nennenswerten Probleme mit meinem Macs. Mein iMac hatte zwar von Anfang an staendige Kernel Panics, die jedoch am fehlerhaften RAM lagen. Ausgetauscht, fertig. Mein MBP musste nach ca. einem Jahr einmal zur Reparatur, weil ein Magnetschalter am Bildschirmrand defekt war, und das MBP daher beim zuklappen nicht mehr in den Ruhezustand gegangen ist. Das ging aber bei meinem Apple Partner hier vor Ort (nicht Gravis) innerhalb einer halben Stunde. Ich konnte daneben sitzen, waehrend der Sensor getauscht wurde.

    Ich wuerde mir beim naechsten mal aber sicherheitshalber auch den ACP mit dazukaufen. Hat den Vorteil, dass du das Geraet nicht zwingend einschicken musst, sondern zu einem Service Provider deines Vertrauens gehen kannst. Gravis? Nie nicht. Nett zum Zubehoer kaufen, aber ich habe keine Lust, 3-4 Wochen auf eine Reparatur zu warten, wenn es ein "richtiger" Service Provider innerhalb von 2-3 Werktagen oder sogar noch am gleichen Tag schafft.

    Ein Mac bzw. die Apple Hardware ist - wie jede andere Hardware auch - nicht vor Fehlern gefeit. Und da insbesondere Apple User oft sehr pingelig sind wenn es um ihr "Kind" geht, ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass hier wegen jedem Huesterchen gleich rumgejammert wird. Die Toleranzgrenze ist hier leider deutlich niedriger als bei einem herkoemmlichen Windows PC. Und es wird halt gerne gleich ein neuer Thread aufgemacht, anstatt mal zu suchen oder google zu bemuehen. Ich wuerde behaupten rund die Haelfte aller derartigen Beitraege hier sind redundant.

    Ich jedenfalls habe es nie bereut auf Mac und OSX umzusteigen. Ein zurueck kommt fuer mich auf gar keinen Fall in Frage, schon alleine wegen des OS.
     
  17. catwisle

    catwisle Elstar

    Dabei seit:
    24.10.08
    Beiträge:
    74
    Du erwartest hier aber wirklich sehr einfältige und alte Argumente... Das wurde in diesem Forum schon tausendfach gesagt.
     
  18. muffin_man

    muffin_man Reinette Coulon

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    945
    Mein Apple MacBook hatte bis jetzt nichts gravierendes, und ja ich würde nie nie nie mehr zu Windows zurück wollen, es ist einfach das Arbeiten, angefangen von Einschalten und die Internetverbindung steht, oder das anstecken eines Druckers, der einfach funktioniert, ohne Treiber kacka dingsbums, es ist einfach das effiziente, und schnelle Arbeiten. Für mich ist Apple zu 30% die Hardware aber was eigentlich viel mehr ausmacht sind die 70% Software, es gibt kein OS was so genial ist.
     
  19. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Ich würds immer wieder tun :)

    Mein MB war zwar auch einmal wegen des defekten Gehäuses bei Apple, aber die Reparatur dauerte nur 15 Minuten auf Kulanz.
     
  20. Schaf

    Schaf Königsapfel

    Dabei seit:
    30.10.05
    Beiträge:
    1.203
    Noch niemand hat hier Exposé erwähnt, dass ist m.M.m. u.a. ein sehr angenehmen Feature von OS X.
     

Diese Seite empfehlen