macOS 10.15 Catalina – Features, die nicht vorgestellt wurden

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Jan Gruber, 09.06.19.

  1. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    5.426
    macOS 10.15 Catalina – Features, die nicht vorgestellt wurden
    [​IMG]


    Apple hatte es am Montag wirklich eilig – und hat mit über zwei Stunden dennoch eine neue Rekordmarke für eine Keynote aufgestellt. Trotz der langen Zeit hat es bei Weitem nicht für die Vorstellung aller Funktionen gereicht. In diesem Artikel möchten wir auf viele kleine, nette, Details von macOS Catalina eingehen und sie euch vorstellen.

    Während der Keynote hat Apple sich vor allem dem großen Aus von iTunes gewidmet – nach 18 Jahren eine durchaus berechtigte Entscheidung. Wie die Transition auf die einzelnen Apps vonstattengehen wird, haben wir bereits in einem eigenen Artikel behandelt. Nichtsdestotrotz hat Apple auch an einigen anderen Stellen Änderungen und kleine Detailverbesserungen vorgenommen.
    Goodbye Dashboard


    Mit Catalina verabschieden wir uns nicht nur von iTunes. Apple hat offenbar auch das Dashboard sang- und klanglos aus dem System entfernt. Die Ansicht konnte lange Jahre genutzt werden, um dort Widgets anzuzeigen, scheint in der neuen Version des Betriebssystems aber überhaupt nicht mehr auf. Ob es dabei bleibt, wird sich ebenfalls noch zeigen müssen, im Launchpad gibt es aktuell noch ein funktionsloses Icon für das Dashboard.
    Automatischer Dark Mode


    Mit iOS 13 wurde für das mobile Betriebssystem ein Dark Mode vorgestellt, auf dem Mac gibt es diesen bereits seit letztem Jahr. Neu ist die Möglichkeit, den Dark Mode automatisch zu aktivieren. Dabei passt der Mac die Anzeige je nach Tageszeit an, ähnlich wie beim Night-Mode.
    Dokumente mit iOS unterschreiben


    In der Vorschau-App baut Apple die Unterstützung für Unterschriften aus. Bisher konnten hier vorgefertigte Bilder hinterlegt werden, in Zukunft können das iPhone oder iPad als Eingabevariante genutzt werden, um so mit dem Finger zu unterschreiben. Apple hat seine mobilen Geräte bereits mit macOS Mojave näher eingebunden, denkt diesen Schritt jetzt aber auch mit Sidecar deutlich weiter.
    Kommen iMessage-Effekte?


    Nach wie vor unterstützt macOS Catalina leider keine iMessage-Effekte, damit gibt es einen großen Bruch zur mobilen Version unter iOS. Der Entwickler Steven Troughton-Smith hat aber eine Möglichkeit gefunden, diese über das Terminal zu aktivieren. Ob Apple das Feature noch nachreicht? Die nächsten Beta-Versionen werden es zeigen.

    You can enable the very-unfinished iMessage Effects UI on macOS Catalina with: defaults write https://t.co/LLWkWTxkE0.iChat expressive-ui -bool YES

    (Sent with Confetti) pic.twitter.com/qIWB1NGiCL

    — Steve Troughton-Smith (@stroughtonsmith) 5. Juni 2019



    Via Applesophy
     
  2. Cillit Bang

    Cillit Bang Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    21.12.08
    Beiträge:
    877
    Vielmehr als die iMessage-Effekte wünsche ich mir eine Antworten- oder Zitieren-Funktion, wie sie WhatsApp schon seit Langem besitzt. Verstehe nicht, warum das bis heute noch nicht implementiert wurde. Es ist total nervig, wenn man auf eine Nachricht Bezug nimmt, die schon etwas älter im Chatverlauf ist.
     
    Mörf, dg2rbf, echo.park und 3 anderen gefällt das.
  3. leton53

    leton53 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    531
    Beiläufig erwähnt, leider ohne grosse Reaktionen in den Foren: "Log in with Apple" ... wenn das tatsächlich im breiten Band zu den Accounts funktioniert, wird deren Schutz endlich im grossen Umfang gewährleistet: keine Mailadressen-Deals mehr, kein Tracking und der §13 würde ad absurdum geführt. -Natürlich muss ein Interesse am Autorenschutz bestehen, aber sicher nicht, als dass Betreiber & Benutzer vollends gläsern werden und mit unseligen Kontrollmechanismen einer totalitären Offenlegung ausgesetzt sind; es gilt die Güterabwägung. Ich bin selber +/- erfolgreich künstlerisch tätig, an mir, meine Arbeiten wirkungsvoll zu schützen (in der Schweiz z.B. kostenfrei vorab Publikation ans Amt für geistiges Eigentum), ansonsten ist dem Zeitgeist einer neuzeitlichen Technologie Rechnung zu tragen.
     
    dg2rbf gefällt das.
  4. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    5.426
    [QUOTE="leton53, post: 5370151, member: 52897"kein Tracking und der §13 würde ad absurdum geführt. -Natürlich muss ein Interesse am Autorenschutz bestehen, aber sicher nicht, als dass Betreiber & Benutzer vollends gläsern werden und mit unseligen Kontrollmechanismen einer totalitären Offenlegung ausgesetzt sind[/QUOTE]

    Erklär mir den Teil bitte mal. Was hat Login mit Apple mit Paragraph 13 aka 17 zu tun? Der Dienst, oder andere Dienste, ändern nichts an möglichen Uploadfiltern?! Egal wie sich der Nutzer einloggt, deren Uploads würden automatisch analysiert und im Zweifel blockiert. Oder irre ich und wenn ja wo hab ich meinen Denkfehler?
     
    dg2rbf gefällt das.
  5. leton53

    leton53 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    531
    Na ja, zumindest liesse sich nicht mehr auf die User als Urheber mit deren Metedaten zurückschliessen, die Betreiber wären natürlich darüber hinaus weiter exponiert. Alles, was der Anonymisierung dient, müsste auch euch willkommen sein, solange es forenkonform ist.

    Und nochmals, als Autor habe ich grösstmögliches Interesse, meine Arbeiten selber zu schützen. Dass dies in Verantwortung an Seitenbetreiber abgewälzt wird, kommt einer versteckten Zensur gleich: etwas, was ich äusserst missbillige.
     
    #5 leton53, 09.06.19
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.19
    dg2rbf gefällt das.
  6. MACaerer

    MACaerer Welschisner

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.746
    iTunes ist mit Catalina also tot. So weit so gut, aber was ich mich frage was passiert mit den bisherigen iTunes-Mediatheken, die KEINE gekauften, geliehenen oder sonst wie erworbenen Medien enthalten, sondern ausschließlich selbst erstellte? Ich habe bauf meinem Mac mehrere iTunes-Mediatheken, geordnet nach diversen Genres und mit selbst erstellten bzw. runtergeladenen Covern für den Privatgebrauch. Verständlich, dass ich die nicht verlieren möchte.
     
  7. NorbertM

    NorbertM Baumanns Renette

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    5.956
    Das halte ich für eine weit verbreitete Fehlinterpretation. Die Mediathek wird vermutlich nicht mal verändert, es gibt nur neue Apps für Zugriff und Verwaltung.
     
    dg2rbf gefällt das.
  8. dg2rbf

    dg2rbf Pomme Miel

    Dabei seit:
    07.03.10
    Beiträge:
    1.489
    Hi,
    tja, ich habe schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen :), Apple traue ich da nicht über den Weg, lieber auf Nummer Sicher gehen u vor dem Update auf Catalina die Mediatheken extern Sichern, Safety first !.

    Franz
     
  9. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Altländer Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    4.413
    Es wird überhaupt nichts passieren. Für den Zugriff gibt es je nach Medientyp nur getrennte Programme mit anderen Namen.
     
  10. MaikMaik

    MaikMaik Granny Smith

    Dabei seit:
    21.01.19
    Beiträge:
    13
  11. Apfelkescher

    Apfelkescher Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    07.08.13
    Beiträge:
    993
    iTunes hatte ich sowie so nur noch für meine lokalen Backups von iPhone und iPad genutzt. iTunes hält sich nämlich beim Taggen von Musik nicht an den üblichen ID3Tag Standard. Außerdem sind meine Backups so groß, das eine Sicherung in der Cloud bei der Einrichtung und Rücksicherung von iPhone und iPad jeglichen zeitlichen Rahmen sprengt. Von den gerne vorkommenden Abbrüchen im WLAN ganz zu schweigen.
     
  12. staettler

    staettler Ralls Genet

    Dabei seit:
    04.06.12
    Beiträge:
    5.079
    Die funktionieren ganz normal wie bisher.
     
  13. NorbertM

    NorbertM Baumanns Renette

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    5.956
    Was hältst du für den "üblichen" Standard? Apple und Microsoft haben damit kein Problem, das sind immerhin Milliarden von Geräten.

    Die Größe von Backups bestimmt übrigens nicht iTunes oder iCloud, die hängt von deinen Daten und deren Organisation ab.
     
    #13 NorbertM, 10.06.19
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.19
  14. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    5.426
    Gut - also hat Login mit Apple nichts mit Uploadfiltern zu tun, check =) Sanktion des Hochladenden sind dort ja nicht vorgesehen - und im Zweifel würden tatsächlich rechtliche Anfragen von Apple definitiv durchgewunken und die Identität des Nutzers gegenüber Behörden Preis gegegeben. Ich bin bekanntlich auch Urheber - halte bekanntlich auch nichts von Uploadfiltern - aber leider bringt uns Login mit Apple in der Hinsicht Null, darum will ich lieber beim Thema bleiben und das Fasst nicht erst aufmachen (wieder) ;) Und ja sowieso: Anonymisierung immer zu unterstützen. Wirklich anonym bin ich dann zwar auch nicht - aber lieber Apple als Gatekeeper, die meine Daten nicht verkaufen, als die anderen - die es tun. Bin ich voll dabei und ich freu mich sehr auf den Dienst.

    Da gibt es einen seeeehr guten Artikel dazu - sogar bei uns ;p
    https://www.apfeltalk.de/magazin/ne...die-aenderungen-mit-macos-catalina-im-detail/

    Kurz gesagt: Es klappt alles ohne Probleme. Im Zweifel muss man sich mal durch die Einstellungen klicken - die sind jetzt aber ziemlich aufgeräumt, da geht das schon.
     
    leton53 gefällt das.
  15. echo.park

    echo.park Königlicher Kurzstiel

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    10.211
    Ein interessantes neues Feature ist auch, dass man jetzt diverse Systemdialoge per Watch bestätigen kann, anstelle des Admin-Kennwortes.
     
  16. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    5.426
    Würde ich nicht jedes Mal doppelt auf die Seitentaste tippen - sondern das Feature einfach meine Anwesenheit akzeptieren so wie beim Entsperren des kompletten Rechners - wäre es nocht besser
     
  17. echo.park

    echo.park Königlicher Kurzstiel

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    10.211
    Nein. Bloß nicht.

    Damit wird eine solche Abfrage ja hinfällig. Es geht ja darum, dass der User entscheidet, ob er dieses oder jenes jetzt so absegnen will. Sonst würde ja einfach alles abgesegnet werden. Dann fragt eine zwielichtige App nach Admin-Zugriff und schwups ist es passiert.
     
    matzl gefällt das.
  18. Günne1

    Günne1 Adams Apfel

    Dabei seit:
    30.06.15
    Beiträge:
    513
    Kommt heute eigentlich die Public Beta?
     
  19. wir43

    wir43 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    6.042
    @Günne1 Nein, die Public Beta kommt im Juli. Wurde auf der Keynote so von Apple angekündigt.
     
  20. MACaerer

    MACaerer Welschisner

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.746
    Danke, das beruhigt einen dann doch!
    Das ja sowieso. Bei mir liegen die Mediatheken auch nicht auf dem Mac, sondern auf einem externen Laufwerk mit einem zweiten identischen Laufwerk als BackUp. Das heißt ein System-Update berührt die Mediatheken gar nicht direkt. Die neue Programmstruktur muss die Inhalte der Mediatheken nur lesen und an mein AppleTV weiterreichen können.
     
    #20 MACaerer, 10.06.19
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.19