1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacbookPro vs. ASUS Z9202Jm

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von reimic, 24.09.06.

  1. reimic

    reimic Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.08.06
    Beiträge:
    1.036
    http://www.geizhals.at/deutschland/a199845.html
    schaut euch doch mal diesen link an.

    Ein Schulkollege hat mir gerade erzählt das er sich dieses Notebook ASUS Z9202Jm (1400€) bestellt hat. Jezt stellt sich mir die Frage warum das so billig ist??

    Ich zahle für mein MacbookPro 15,4'', 120 GB HDD, 2GB Ram, Glossy Display, 2,16GHZ Dual Core 2668 Euro!? Bitte erklärt mir warum ich gerade so viel mehr für mein Macbook Pro bezahlt habe. :):oops:
     
  2. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    weil das ein 0815-consumer notebook ist. vergleichst du dein macbook pro auch mit der nächsten aldi-reklame?

    den unterschied wirst du vielleicht erst in 3 jahren merken, wenn der asus auseinander fällt, vielleicht aber auch schon nach 2 wochen...who knows.
     
  3. LaK

    LaK Reinette Coulon

    Dabei seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    953
     
  4. debunix

    debunix Prinzenapfel

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    550
    Wahrscheinlich merkst du es schon nach zwei Wochen - wenn dein MacBook schon wieder bei Apple ist;)
     
  5. reimic

    reimic Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.08.06
    Beiträge:
    1.036
    ist zwischen sata und idee festplatte so viel unterschied?
     
  6. Danny_DJ

    Danny_DJ Prinzenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    549
    davon abgesehen, dass es selten was bringt, äpfel mit birnen zu vergleichen, hast du dir den MBP preis unnötig in die höhe geschraubt.

    das asus hat nur 100Gb, kein SATA? kein widescreen, weniger auflösung, nur 1,83GHz, ist aus plaste, schwerer und hast win xp home.
    schraub das mal dagegen, dann schau dir nochmals die differenz an.

    und dann nochmal den etwaigen AOC studentenpreis für das MBP 2,0 2G: ca 1800.

    da sind wir dann schon gar nicht mehr soweit auseinander. der mehrpreis für OSX, qualität und optik ist es dann einfach.
    da kannst du nichts mehr sagen.

    edit: sata 1 hat nur marginal mehr power als IDE (150 vs 133). weiß nicht, ob das mbp sata 2 hat (300), so wie der mac pro
     
  7. reimic

    reimic Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.08.06
    Beiträge:
    1.036
    Ja ich bereue den kauf nicht nur ich habe es nicht ganz verstanden.. hab auch nur grob drübergeschaut.. das was ihr hier so aufzählt, da kommt dann schon was zusammen... also alles ok :)
     
  8. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Doch ist auch Widescreen.

    Sorry, aber den kann man nun wirklich nicht vom Preis runter rechnen. Den Studentenpreis bekommt nicht jeder!

    MacApple
     
  9. reimic

    reimic Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.08.06
    Beiträge:
    1.036
    das 2,16 ghz modell hab ich auch mit dem studentenangebot bekommen.. und da ich unbedingt 2 gb ram wollte war zum 2,16 ghz modell nicht mehr viel unterschied..
     
  10. Danny_DJ

    Danny_DJ Prinzenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    549
    das hast du dir aber selbst so zusammen gebaut, und dass der bump auf 2,16 ghz verdammt kostet, weißt du auch.


    da ist heulen also schuld eigene.
     
  11. reimic

    reimic Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.08.06
    Beiträge:
    1.036
    wie gesagt ich heule nicht ;) ich wollte nur wissen wie soetwas möglich ist. - durch eure tipps jetzt schon ;)
     
  12. Jessiblue

    Jessiblue Bismarckapfel

    Dabei seit:
    06.04.05
    Beiträge:
    145
    :-D
    Hihihihihihi :innocent:
    also ich würde sagen: "Augen auf, beim Eierkauf!" :-D

    Also wenn du diesen Thread nicht aus Ironie aufgemacht hast, dann versteh ich die Welt ned! :p

    Ansonsten muss ich mich bei nüchterner Betrachtung meinen ganzen Vorrednern anschliessen, das Teil is n absolutes Consumer! Auch ASUS hat einige hübsche Geräte im Portfeuilo aber die beginnen alle (im moment noch) mit W! Die haben eine annähernd vergleichbare Wertigkeit, da hät ich mir evtl. Gedanken gemacht! ;)

    So aber ... ist dein MBP sicher um längen besser!

    Grüsse Jessi
     
  13. Moriarty

    Moriarty Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    17.05.04
    Beiträge:
    3.032
    Also... die Notebook-Preise von Apple sind zwar etwas teurer, aber nicht so maßlos, dass es sich lohen würde, dafür auf OS X, das Design, etc. zu verzichten...

    Ganz anders im Desktop-Sektor! Wer über Apples Preise meckern will, sollte lieber Desktop-Lösungen vergleichen, nicht das MBP mit nem Asus...
     
  14. mgrasek100

    mgrasek100 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.04.06
    Beiträge:
    543
    Es ist ganz einfach.:
    Du kaufst nen Mac, weil er in deinen Augen besser ist und bessere Qualität bietet.
    Damit wirbt Apple auch mit der Sicherheit etc, dann kommt noch der Apple Bonus und du bezahlst etwas mehr.
    Allerdings fehlem am Gerät zum Beispiel Express Card, dass hat ja dein Macbookpro, ich konnte jedenfalls keine Angabe zu Express Card ind em Angebot entdecken.
    Dann die Grafikkarte 7600er, ist eigentlich nix besonderes, die aktuellen Macbookpros haben da 8600er Systeme die sogar als einer der wenigen Direct X10 können.
    Die Festplatte hat auch nur 4200 rpm, ist auch nicht die Welt und beim Macbookpro wird das EFI System eingesetzt, beim Windows Rechner noch das Bios.
     
  15. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Also Apple sollte vor allem im unteren Preissegment mal was notebookmäßiges anbieten. Heute auch wieder so ein Schnäppchen in der Zeitung gesehen. Fujitsu Siemens Notebook Core Duo 1,8 GHz, 15", 1 GB RAM, Home Premium, DVD-Brenner, ATI x1100, 120 GB HD für 670€.

    Ich finde zwar das Macbook attraktiver, aber der Preisunterschied ist heftig und Core 2 Duo mit 2 GHz braucht doch nicht jeder. DVD-Brenner schon eher und dann ist man bei Apple ab 1250€ dabei. Mit so ner Preispolitik bringt man M$ nun wirklich nicht in Bedrängnis.
     
  16. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    Da kann ich nur zustimmen.
    ... und ob das mit der Qualität zu Gunsten von Apple immer so gut bestellt ist, - ich bin mir da extrem unsicher.
    Extrem ist zudem noch der Preisunterschied im Support. Fast jeder 0815 Schleppi hat heute eine Drei-Jahre-vor-Ort-Garantie. Sowas gibt es bei Apple anscheinend überhaupt nicht. Und der Preis vom Apple Care für ein MBP ist ja wohl mehr als unverschämt !!!

    --- jetzt werde ich "gelyncht" --- ;)
     
  17. floorjiann

    floorjiann Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    639
    Wann werden diese Diskussionen eigentlich aufhören? ...

    Ich verstehe es nicht. Man kann Apple Laptops nicht mit PC Laptops vergleichen, nur weil man mittlerweile Windows installieren kann und sie unter Intel laufen. Früher hat das doch auch keine gemacht.

    Und was ist für dich unteres Preissegment? 1029 EUR für ein Notebook, was eine super Ausstattung hat, was ist daran verkehrt? Desweiteren gibt es immer mal wieder Angebote für das mittlere Modell (zur Zeit bei Gravis für 1099 EUR als Student) oder bei Unimall usw.

    Aber wenn du schon Apple und Windows Rechner miteinander vergleichen willst, dann bitte nicht ein Macbook mit einem Fujitsu Siemens! Das Plastik bei den billig Notebooks vom Media Markt bzw Saturn kann man auch nicht mit dem Plastik von den Macbooks vergleichen, das ist wesentlich hochwertiger und besser verarbeitet. Und bei den Macbook Pros ist es nicht anders. Vergleich die mal preislich mit einem guten Sony VAIO oder einen Thinkpad aus der T-Reihe. Dann siehst du was teuer ist ;)

    Und unter 900 EUR würde ich mir keinen Laptop kaufen, der soll ja schließlich auch ein bisschen halten! Auch die Akkulaufzeit der Billigdinger kannst du nicht mit einem Macbook vergleichen, beim Fujitsu Siemens würde ich auf 2-2,5 Stunden tippen, vielleicht auch 3. Ein Macbook schafft locker 4.. Da lohnt sich dann auch der Mehrpreis, denn für den Akkubetrieb ist ein Notebook doch da, und nicht um es sich auf den Schreibtisch zu stellen, dass es toll aussieht


    Meine Meinung zu dem ganzen Thema!

    EDIT:


    Nein, wirst du nicht. Dass die Garantie nur 1 Jahr ist, finde ich auch unverschämt. Aber damit muss man eben leben, es gibt ja genug günstige Alternativen zum org. AppleCare von Apple direkt ;)
     
  18. mgrasek100

    mgrasek100 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.04.06
    Beiträge:
    543
    Bin nen Apple Skeptiker aber das ist echt übertrieben was du schreibst.
    Was für ne Grafikkarte ist denn in dem Billig Book eingebaut ?
    Und wie sieht es aus mit Intel Core Duo (2), ich meine, du kannst doch nicht alle ernstes, hier nen Vorgängerprozessor ranziehen, so was kann man nicht vergleichen, der Intel Core DUO 1,8 Ghu ist sehr sehr langsam, da kannste net viel mit machen.
    Und dann die ganzen anderen Details, was ist mit dem Brenner ?
    Ist das nen Double Layer oder nur normaler DVD BRenner, Apple bietet da weit merh.
    Hat das Fujitsu zum Beispiel Front Row, ne eingebaute Camera oder Festplattensensoren etc ?
    Hat es Express Card, wie beim Macbookpro ?
    Da steht da alles nicht, also Geiz ist Geil mag zwar für einige zum Leben gehören, fpr mich jedenfalls nicht.:)
     
  19. Jimbo Jones

    Jimbo Jones Pomme au Mors

    Dabei seit:
    06.08.06
    Beiträge:
    857
    da frage ich mich wie ich nur mit nem 1.33 SOLO Prozessor arbeiten konnte? ich war wohl verrückt
    .
    .
    .
    .
    :p
     
  20. mgrasek100

    mgrasek100 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.04.06
    Beiträge:
    543
    Naja den Brief wirste noch schreiben können aber mehr auch nicht, ich wage zu bezweifeln, dass du Spiele starten kannst, die nen bissl Power brauchen.
     

Diese Seite empfehlen