1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacbookPro oder Imac+Macbook

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von JenniferRostock, 03.07.09.

  1. JenniferRostock

    Dabei seit:
    03.07.09
    Beiträge:
    25
    Hey,
    ich werde jetzt zum WiSe anfangen zu studieren und ueberlege mir
    was neues in sachen computern zuzulegen..
    bis vor kurzem war ich vollkommen davon ueberzeugt ,dass ich den 2,93 24"zoll imac mit
    dem kleinen macbook nehme ,damit ich zu hause was ordentlich grosses habe und fuer die
    uni was fuer unterwegs..
    aber jetzt ueberlege ich ,ob nicht auch das macbookpro 13"zoll ausreicht.. fuer das unterwegs und
    fuer zu hause dann einfach n ordentlichen grossen tft monitor.
    jetzt ist die frage, was die kluege variante waere.
    1.
    macbook 13" = 910,35 €
    imac 24" 2,93 = 1.596,98 €
    = 2506,98
    2.
    macbookpro 13" = 1.342,32 €
    +monitor

    njioa. hilfen?
     
  2. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    ich empfehle lösung Nr 2. reicht vollkommen aus. mit dem gesparten geld kann man ne menge unsinn anstellen.
     
  3. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    kommt ganz drauf an, wir wissen NICHTS über die anforderungen, was wenn sie irgend was mit avid-schnittplatz studiert?

    dann ist 2. ganz sicher ... nujoa suböbdimal ;)
     
  4. airleo

    airleo Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    29.04.09
    Beiträge:
    249
    Die Daten auf 2 Rechnern immer aktuell zu halten ist total lästig.
    Fürs Studium ist ein einziger mobiler Rechner mit Zusatzbildschirm die bessere Wahl.
     
  5. Axel!

    Axel! Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    993
    Ich würde mich für die Lösung mit dem MacBook Pro entscheiden, weil die am besten ist. Wie airleo schon gesagt hat, ist es schwer immer die Daten auf zwei Rechnern aktuell zu halten.
     
  6. Snoopy181

    Snoopy181 Roter Astrachan

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    6.333
    Ich kann mich meinen beiden Vorrednern anschließen, auch aus eigener Erfahrung: Hol Dir das 13'' MB Pro und den Zusatzmonitor. Bin schon lange wegen der dämlichen Abgleicherei von Home-PC+Laptop auf Laptop+Monitor umgestiegen.

    Nichts ist dämlicher, wenn man eine Datei sucht, "die muss da ganz sicher sein — und sie ist auf dem anderen Rechner ;)
     
  7. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    IMHO ist nach wie vor allem nichts dämlicher als eine empfehlung zu machen ohne zu wissen was für anforderungen denn an das gerät gestellt werden.

    mane leute wenn das z.v. ein architekturstudium ist und man sollte heftigst mit archicad auf einem 13" macbook-pro arbeiten ... na dann gute nacht.

    und daten synchron zu hakten auf 2 macs ist keine hexerei. ich sag nur terminal und rsync.

    vielleichtverrät uns jenny mal was denn mit dem mac so alle gemacht werden soll, anderweil ist jedwede empfehlung pure spekulatius!
     
  8. JackV

    JackV Riesenboiken

    Dabei seit:
    26.08.08
    Beiträge:
    292
    du darfst beim mac die folgekosten nicht vernachlässigen. APP für beide, evtl. RAM upgrade auf 4GB (absolut sinnvoll), software die dann doch was kostet. Monitoradapter. Ext. Festplatte für TimeMachine Backup, etc.

    Das MBP 13" ist für die Uni optimal. Ich würde das weiße nicht mehr nehmen. Je nach Anwendung langt dir vielleicht auch ein MacMini für zuhause.
     
  9. virtual cowboy

    virtual cowboy Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    29.11.08
    Beiträge:
    239
    Wenn du dir ein 13" Pro kaufst, ist dies überflüssig.
    Welche Anwendungen verwendest du denn?
     
    dahui gefällt das.
  10. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    sehe ich ebenso, und ganz nebenbei ....
    virtual cowboy ist der erste ausser mir, der mal nach den anforderungen fragt. DANKE!
     
    virtual cowboy gefällt das.
  11. Tazjin

    Tazjin Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    689
    Ich würde an deiner Stelle ein 15" Macbook Pro und den Cinema HD Monitor nehmen. Du hast dann unterwegs einen ausreichend großen Monitor (13" finde ich doch schon arg klein), bereits 4GB Arbeitsspeicher und zuhause eine iMac-artige Lösung.
    Die Kosten sind auch noch unter der MacBook+iMac Auswahl:
    MacBookPro 15" 1.599,00 € (http://tinyurl.com/l2442t)
    Cinema HD Screen 849,00 € (http://store.apple.com/de/product/MB382)
    2448,00€

    Maus und Tastatur hast du ja sicherlich noch irgendwo :-D
     
  12. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    und die, die noch nicht geantwortet haben, warten auch darauf, dass mal was dazu geschrieben wird. BITTE!
    Gruß
    Andreas
     
    dahui gefällt das.
  13. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    jo aber schau dir z.b. Tazjin über dir an ... auch wieder völlig ohne grundlage mal mitgeposted .... tststs
     
  14. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Ich weiß...
     
  15. Tazjin

    Tazjin Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    689
    Wenn die TE stark rechenintensive Anwendungen, wie z.B. CAD-Programme, verwenden würde, hätte sie das sicherlich erwähnt.
     
  16. JenniferRostock

    Dabei seit:
    03.07.09
    Beiträge:
    25
    nett ,dass ihr euch so lieb streitet ;)
    also ich studiere "nur" bwl ;)
    und hatte den imac halt als desktop gedacht und das mb zum mitnehmen.
    die anwendungen werden sich wohl auf office, fotos und vllt mal n paar videos
    bearbeiten belaufen.
    wenn ich das mbp nehme ist die frage nach dem monitor primaer.. ich kann auch schlecht
    einschaetzen, wie viel geld ich dafuer ausgeben sollte. und was ich brauche. ich wuerde
    ganz gerne mal hin und wieder tv drauf schauen wollen. also waeren 24" zoll schon nicht schelcht.
    eaam..
     
  17. Tazjin

    Tazjin Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    689
    Wie schon erwähnt, dass beste Display für ein MacBook ist der Cinema Display von Apple
    http://www.apple.com/de/displays/

    Das Ding zeigt einerseits dein Bild auf 24" in 1920*1200 an, gibt aber auch den Sound aus und lädt dein MacBook auf.
    Du brauchst dann halt nur noch eine Tastatur+Maus und stehst quasi mit einem richtigen Desktop da.
     
  18. PabbaApfel

    PabbaApfel Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    03.12.08
    Beiträge:
    469
    Das halte ich für ein Gerücht;). Es kommt immer darauf an, was man vorhat zu machen.
    Zum Beispiel würde ich für einen Grafiker nie das Apple Cinema Display empfehlen (wenn er profesionell Arbeitet). Das sind die Eizo im Preis/Leistungsverhältnis meiner Meinung nach um einiges besser.

    Aber jetzt mal zurüch zur TE:
    Am betsen ist es, wenn du dich einfach mal auf der Seite www.prad.de umsiehst.
    Da gibte es sehr schöne Reviews zu Monitoren und auch eine Art Kaufberatung, welche dir die Suche nach dem richtigen Monitor um einiges erleichtern wird.

    P.S: Die Lösung eines MacBook+iMac beachte ich jetzt einfach mal außen vor. Das hat sich ja mit der Antwort des BWL-Studiums eigentlich geklärt:-D
     
  19. virtual cowboy

    virtual cowboy Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    29.11.08
    Beiträge:
    239
    Ich würde dir nie das Cinema Display empfehlen, da der Preis einfach viel zu hoch angesetzt ist. Es gibt a) bessere Displays in diesem Preissegment, b) reicht dir für deine angegebenen Anwendungen auch ein simpler Acer Monitor. 24" liegt hier bei ca. 200 €.
    Wenn für dich Geld keine Rolle spielen sollte, dann kann man sich natürlich das Cinema gönnen.

    Das 13" MacBook (Pro) ist absolut ausreichend und wir deinen Anforderungen mehr als entsprechen. Eine zwei-Rechnervariante kann ich dir eigentlich auch nicht empfehlen, da a) die guten alten Kosten zu hoch sind b) der Datenaustausch auf Zeit sehr nervig sein kann.

    Meine Empfehlung: ein 13" MacBook oder auch MacBook Pro in einfacher Konfiguration, eventuell 4 GB Ram + ein Monitor deiner Wahl. Du sparst dir Arbeit, Zeit und Geld, bist mobil und hast dennoch ein großes Display für das Homeoffice oder das schöne Kino in den eigenen vier Wänden.
     
  20. Gründlich

    Gründlich Königsapfel

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    1.212
    der Vorteil an nur einem gerät ist der, dass du kein Daten hin und her schieben musst.
    Wenn du also neue Bilder auf dem iMac hast musst du sie nicht noch aufs MB schieben.
    EIn MacBookPro + externer tastatur und Maus sowie einem externen monitor ist ein absolut vollwertiger Desktop Ersatz und ist praktischer als ein iMac da du dann zwei Monitore hast und das Gerät einfach mitnehmen kannst ohne vorher Daten zu synchronisieren....

    ich empfehle dir ein MBP 13" (vielleicht auch 2.5GHz - musst sehen wie viel Leistung du brauchst) und einen externen 24" Monitor ab 200euro !
    Für das gesparte Geld fährst du in den Urlaub oder so :D
    Ich würde das große kleine nehmen (13" 2.5ghz). Denn alleine den RAM vom kleinen aauf 4Gb zu bringen kostet ca. 80euro.Dann bietet das große halt noch 300mhz mehr...


    Das Cinema Display von Apple würde ich nicht unbedingt mehmen ! Es ist ganz nett und der Preis für Studenten liegt bei ca. 750euro (unimall.de) aber du bist damit stark eingeschränkt: du kannst nur aktuelle Macs mit mini Display port nutzen. Mal eben einen Windows Rechner anschließen geht nicht ! Und wer weiss wo die Zukunft hin geht. Vielleicht verwendet Apple in zwei Jahren wieder einen anderen Anschluss und wenn du dir dann einen neuen Mac kaufen willst ist dein Display Elektroschrott :D
    Außerdem ist es glossy - pööööse :)

    Ich würde einfach mal bei amazon nach 24er Displays gucken und eines welches dir zusagt und in deinem Preisrahmen liegt kaufen :) .

    Ich habe folgende konfiguration hier:

    -MBP 13" auf einem Notebookständer
    -24" Monitor
    -externe Apple tastatur
    -Mighty Mouse

    So habe ich einen bequem Arbeitsplatz mit zwei Displays (sehr praktisch)....
     
    virtual cowboy gefällt das.

Diese Seite empfehlen