1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook zurück aus dem Krankenhaus

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Susrich, 17.01.09.

  1. Susrich

    Susrich Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    883
    Hallo,

    Nachdem ich vier Wochen ohne mein Mac-Book auskommen musste, ist es heute heil und gesund wieder zu mir nach Hause gekommen. Sie haben meine Tastatur ausgetauscht und die beiden Gehäuse (Deckel und unten das). Kaputt war die Tastatur und das Gehäuse unten war auf der Unterseite gewellt wie See beim Sturm.

    Jedenfalls freue ich mich riesig, dass es wieder da ist.

    Zwischenzeitlich hatte ich auf mein Acer-Notebook (Vista Home Premium SP-1) zurückgegriffen. Nach einem Virusbefall musste ich es neu installieren. Insgesamt habe ich (incl. Schönheitseingriffen und Modding) zwei Tage dafür gebraucht.

    Bei meinem Machbook brauchte ich nur die Sicherung von Time-Machine (geniales Programm, wenn es denn funktioniert) wieder einspielen lassen. Der Rechner läuft nach drei Stunden Arbeit (incl. Schönheitsoperationen wie iLeopard und Suche nach meinem Lieblings-Wallspaper). Handy-Sync ist auch schon durch.

    Bei all meinem Zorn auf das mittlerweile nicht mehr so gute Qualitätsmanagement bei Apple (z.B. Case- und Tastaturfehler) und der neuen Standards bei den Anschlüssen (z.B. Wegfall von Firewire) muss ich doch sagen, dass das Macbook im Vergleich zum viel schwereren Acer, dass Leopard im Vergleich zu Vista tausendmal besser abschneiden, weil praktischer (schon allein das Trackpad!!), schöner, schneller, benutzerfreundlicher (schon allein, die endlose Warterei bei Vista, wenn man den Deckel aufklappt und aus dem Standby heraus startet: das Macbbok ist sofort da, Vista braucht beinahe ne Minute oder sogar länger) und stabiler (z.B. keine tausende von Neustarts).

    Und noch was: In letzter Zeit wurde ja viel auf die Reparaturdienste von Apple (bei mir via Media-Markt) geschimpft und die immer strengeren Garantierauflagen. Ich hatte mein weißes Macbook wegen der Tastatur und den Verwerfungen im lower-case eingeschickt. Es wurde alles anstandslos ausgetauscht und das (von mir) zerkratzte upper-case ungefragt obendrein. Also ich kann mich hier nicht beklagen - im Gegenteil. Das Einzige war die Dauer von vier Wochen, die mich dann doch schmerzlich getroffen hat.

    P.S. Die Reparaturdienste sind u.a. auch deshalb so langsam, weil Apple immer mehr Fehler aus dem Werk zulässt. Ganz krasses Beispiel (wo die echt sauer sind): die Glasplatten bei den Imacs, die nur ins Gehäuse gedrückt sind und eine Verschmutzung hinter dem Glas (also auf der Fläche zum eigentlichen Bildschirm) leicht zulassen.
     
  2. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Na das freut doch zu hören! :-D
     
  3. lagoda mac

    lagoda mac Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    1.103
    Mhh, sehr schön :D
     
  4. Susrich

    Susrich Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    883
    Danke für Eure Anteilnahme :)
     
  5. lagoda mac

    lagoda mac Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    1.103
    Bitte sehr, aber du hast dir ja Mühe gegeben.
    Würde K. geben wenn ich könnte! :D
     
  6. Susrich

    Susrich Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    883
    :-* (ist doch das Smily dafür, oder???)
     
  7. lagoda mac

    lagoda mac Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    1.103
    Jaja, buss bussi ;)
     
  8. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Glückwunsch für den Tausch. Wobei, bei mir dauerte der Tausch vom Top und Bottomcase 2 Tage *G*
     
  9. Susrich

    Susrich Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    883
    Dauer für Wechsel

    Ja, ja, ich weiß. Erst bei Apple melden, ob der Schaden ersetzt wird. Dann Nummer und Bestätigung geben lassen, dann im Telefonbuch nach der nächst gelegenen Apple-Vertragswerkstatt im Telefonbuch suchen, dann anrufen und Termin ausmachen, dann hinfahren und zwei Tage später ist es dann geschehen... Das habe ich aber auch erst erfahren, nachdem ich meinen Rechner schon abgegeben hatten :(

    Aber die vier Wochen Absenz haben mir gezeigt, ob ich das Macbook nur aus unbeherrschtem Produkt-Fetischismus gekauft habe oder nicht. (Wen der Herr liebt, den prüft er *seufz*) Ich habe vorher (als Switcher) sehr intensiv das Mac-Book ausgetestet. Immerhin sind das ja auch physische Tests und Erfahrungen (wie sich die Tastatur anfühlt, wie das Trackpad, wie sich das Book tragen lässt, wie das Betriebsystem funktioniert, was sich da machen lässt oder nicht, wie es optisch funktioniert etc.). Dann mit diesem Körpergefühl und den neuen Erfahrungen mit Leopard für vier Wochen wieder zurück zu Vista, mit neuen Aufmerksamkeiten, dann wieder das Macbook. Jetzt weiß ich, was ich an dem Apparat habe... :cool:

    Und ich weiß, was die Konkurrenz nicht hat :innocent:

    Wissen ist da immer noch besser als einfach nur das übliche Fan-Gequatsche. (Allerdings habe ich wiederum eine Menge Tastaturkürzel vergessen ....:eek:)

    Grüße
     
  10. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Ach, ich hoffe du hast dir eine Garantieerweiterung angeschafft. Hier im Forum wurde oft erklärt, wie man am besten an einem ACPP aus den USA ran kommt.
    Bei dem Topcase ist das klar, das Apple das übernimmt. Bei dem Bottomcase ist das immer so eine Sache. Da kommt man halt am besten zum Ziel, direkt mit Apple zu sprechen.
     
  11. Susrich

    Susrich Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    883
    P.s.

    Kleines P.S.

    Was ich an dem Macbook wirklich schätze, das ist seine leichte Handhabbarkeit. Man kann es wirklich überall dabei haben und auch in überfüllten Zügen (bei einem Sitzplatz) noch was eingeben oder nachschlagen. Als elektronischer Terminkalender und Notizbuch für mich unersetzlich.

    Was ich auch sehr klasse finde, das ist, dass das Betriebssystem beim Aufschlagen des Deckels wirklich sofort !!! da ist.

    Und last not least, für einen nervösen Menschen wie mich ist es verdammt wichtig, dass der Rechner nicht immer unvorhergesehen rumrödelt und man nicht weiß, was jetzt schon wieder los ist. Das Macbook macht, was man ihm sagt und das still und zuverlässig.

    Und noch eine Kleinigkeit: Die Optik beim Leopard ist wirklich klasse. Das merkt man, wenn man bei Vista solche ästhetischen Fehler, wie die unpassenden Farbkompositionen von Blau, Gelb und Grün, auszumerzen versucht. Der grüne Fortschrittsbalken bei Vista ist wirklich hässlich. Ich frage mich, was die für Designer haben. (Wer kam eigentlich zuerst auf die Idee, die Dateien für die Themes den Benutzern zu sperren? Apple oder Microsoft??)

    Was ich jedoch nicht mag bei Apple, wenn da einer das neue Macbook im Film vorstellt und dabei redet wie Aristoteles, der über seine Erkenntnisse zum Problem einer ontologischen Fundierung der Kausalität reflektiert.

    So das gehört nun eigentlich eher in den 0:00 bis 6:00 Thread ;)
     
  12. Susrich

    Susrich Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    883
    Nee. Danke für den Tipp. Hab ich auch schon anderweitig gehört. Muss hier mal recherchieren.

    Aber das Bottom-Case sah bei mir wirklich abenteuerlich aus. Und außerdem waren die seitlichen Anschlüsse vom Case zum eigentlichen Corpus bei mir ziemlich wackelig. Da waren links und rechts mehrere Millimeter dicke Spalten. Und wenn man darüber gestrichen hat, dann gab es immer ein gefährliches Schleifgeräusch. Das ist nun auch behoben.
     
  13. JohnnyAppleseed

    JohnnyAppleseed Schmalzprinz

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    3.561
    Super, ich freue mich schon richtig. Mein iMac friert ständig ein - auch bei Neuinstallationen selbst -, Garantie ist abgelaufen, habe nur noch 10 Monate Gewährleistung. Sitze derzeit an meinem iBook.

    Ich hoffe, dass zum einen der Fehler nicht so schwerwiegend und zum anderen Apple kulant ist, im schlimmsten Fall wären wohl 600€ für ein neues Logicboard fällig, im besten Fall gar nichts, weil ein RAM-Riegel defekt und Apple kulant ist - das sind zumindest meine Befürchtungen.

    An eine Garantieerweiterung habe ich damals nicht gedacht, da meine Computer bisher nie einen Hardwarefehler hatten (bzw. sie hatten eine längere Garantielaufzeit), der iMac ist sozusagen die Premiere.
     
  14. Susrich

    Susrich Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    883
    Hmm einem Mac-Spezi wie Dir kann ich wohl nicht wirklich raten. Aber es gibt häufig wieder kehrende Hardware-Fehler (in meinem Fall das mit der Tastatur und dem Case, oder bei den Imacs die Glasscheiben). Da kann man eigentlich davon ausgehen, dass Apple kulant ist. Ich weiß bei Deinen Problemen nicht, ob die häufiger vorkommen. Wenn ja, stehen Deine Chancen eigentlich ganz gut ...
     
  15. JohnnyAppleseed

    JohnnyAppleseed Schmalzprinz

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    3.561
    In den Apple-Support-Foren findet sich das Problem zumindest ein paar mal (verschiedenr Themen mit einigen Antworten). Ich lasse mich überraschen.
     

Diese Seite empfehlen