1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook wird immer langsamer....

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Little_Darkness, 26.08.07.

  1. Little_Darkness

    Dabei seit:
    02.01.07
    Beiträge:
    51
    hab mein macbook jetzt ca 9Monate.. und seit eingerzeit wird mein macbook immer langsamer..
    hab eigentlich kaum sachen drauf installiert, eigentlich nur WoW und icq und die standartproggys halt.
    mitlerweile isses so extrem das mein MB mehr als doppelt so lange brauch um irgendwelche anwenden zu starten wie am anfang, oft hängt auch kurzzeitig alles..
    was meint ihr??? sollte ich einfach mac mal neu instalieren??? oderwas knnte ich machen???
     
  2. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Wieviel ist denn noch frei auf der Homepage?
     
  3. Little_Darkness

    Dabei seit:
    02.01.07
    Beiträge:
    51
    hab grade mal geschaut...... 19,5GB sind noch frei und 36GB belegt..
     
  4. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Was sind denn bei Dir die "Standard-Proggys"?

    Einige Sachen, die man machen kann wären:
    - Software-Aktualisierung durchlaufen lassen (sofern noch nicht geschehen)
    - von der Install-DVD booten, das Festplattendienstprogramm aufrufen und mal das Volume und die Rechte prüfen und reparieren
    - die Chron-Jobs von Hand anstoßen (das sind Skripte, die täglich/wöchentlich/monatlich laufen um das System zu pflegen).

    Also im Prinzip erst mal die Standard-Sachen. Wenn das alles nichts hilft, müsste man mal ans Eingemachte gehen. Es bringt ja nichts, OS X neu aufzuspielen, wenn man nicht weiß, woher das Problem kommt! Regelmäßige Neuinstallation mag ja bei Windows üblich sein, bei OS X eher nicht ;)

    Edit: einige Infos zum Gerät selber wären auch nicht Schlecht (CPU, Ram, Festplatte)
     
  5. Little_Darkness

    Dabei seit:
    02.01.07
    Beiträge:
    51
    na die die halt von anfang an drauf waren *g*
    stimmt habe die daten voll vergessen.... intel core2duo 1,7 GHz..... 512MB ram, 60GB festplatte
     
    #5 Little_Darkness, 26.08.07
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.07
  6. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Hm, also nichts ausgefallenes bis auf ICQ...

    Da fällt mir spontan ein: hast Du evtl. bei WoW den Background-Downloader aktiviert? Dann ist's klar, daß andere Programme beim Starten auf einmal so lange brauchen. 512 MB Ram sind halt ein bischen knapp für OS X, den WoW-Downloader und noch eine andere Applikation.

    An sonsten würde ich mal die Rechte prüfen/reparieren (geht auch "normal" von Platte gebootet) und das Volume prüfen/reparieren (reparieren geht nur, wenn von Install-DVD gebootet). Das wirkt manchmal schon wahre Wunder.
     
    1 Person gefällt das.
  7. Little_Darkness

    Dabei seit:
    02.01.07
    Beiträge:
    51
    der background- downloader läuft nur zwischendurch mal....
    hmmm das doofe is das ich ned viel ahnung von mac hab -.-
     
  8. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.550
    Hast Du mal in der Aktivitäts-Anzeige (ist in den Dienstprogrammen zu finden) geschaut, welche Programme viel Systemleistung ziehen?
    Hast Du viele Widgets laufen?
     
  9. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Tipp: Rüste den Speicher auf. Wenn es vom Budget her drin ist nimm 1x 1GB. In der Regel kommst du aber auch mit 1GB RAM aus. Ich kam damit ohne Probleme hin (bis ich Parallels und Nikon Capture NX brauchte *G*)
    Wenn du interesse hast, ich habe noch meinen Orginal Apple Speicher zuhause. Bevor der zur Bucht geht, gebe ich den lieber hier ab.
     
  10. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.540
    ansonsten formatieren und OS X neu installieren.
     
  11. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Dann geh mal unter Programme > Dienstprogramme auf Aktivitätsanzeige. (Ggf. mit Apfel-1 dann die Aktivitätsanzeige einblenden). Läuft da ein Prozess, der extrem viel %CPU hat (hohe Prozessor-Last). Oder extrem viel physikalischen/virtuellen Speicher verbrät?

    Danach unter Programme > Dienstprogramme auf Festplattendienstprogramm. Dann Dein Volume anklicken (ist leicht nach rechts eingerückt). Nun die "Volume-Zugriffsrechte überprüfen". Falls es da Fehler/Probleme gibt, selbige reparieren lassen. Dann auch mal "Volume überprüfen". Wenn da Fehler vorliegen musst Du von der Install-DVD booten. (DVD rein, Neustart, C gedrückt halten). Wenn das soweit geladen hat, Sprache auswählen, dann oben in der Menüleiste das FDP aufrufen. Denn das FDP kann leider nicht das Volume reparieren, von dem gebootet wurde, daher der Umweg über die Install-DVD.

    Ähm... was mir grade einfällt... wo Du sagst, daß Du kaum Ahnung von Mac hast: Du weißt schon, daß Programme NICHT geschlossen sind, wenn Du das Fenster mit der roten Bubble schließt? Immer schön mit Apfel-Q oder über das Menü beenden. Sonst laufen die im Hintergrund weiter und fressen (je nach Anzahl der laufenden Programme) die Performance weg...
     
  12. Little_Darkness

    Dabei seit:
    02.01.07
    Beiträge:
    51
    ja klar das weiss ich schon, ist ja so das ich damitüberhaupt nich um kann,
    Bin nur an windows gewöhnt.. *schääm*
     
  13. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Na dann ist ja gut :)

    Wie gesagt, wenn die obigen Tipps keine Klärung bringen wäre noch die Sache mit den sog. Chron-Jobs... und sonst bliebe halt nur die letzte Möglichkeit, Mac OS X neu installieren. Das sollte aber wirklich nur der letzte Ausweg sein.
     
  14. Little_Darkness

    Dabei seit:
    02.01.07
    Beiträge:
    51
    okay ich werd das die tage einfach mal versuchen.. ich hoffe da kann man nicht viel falsch machen ^^
    vielen dank für eurre hilfe =)
     
  15. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Da hat skueper verdammt Recht, diese ständigen Tipps bezüglich Neuinstallation sind genauso überflüssig, wie der Hinweis auf "Rechte reparieren".

    Aber nicht nur Kritik, sondern auch produktives:
    Schau mal in den logs nach, wann die Cronjobs zuletzt gelaufen sind.
    Anleitung findest Du hier.
     
  16. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.540

    das stimmt nicht. auch mac os x wird mit der zeit langsamer – und nicht nur bei mir hat ein "neubeginn" mit einer frisch formatierten und neu installierten os X version deutliche performancegewinne gebracht.
     
  17. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Wenn man das System auch nicht pflegt und unnötige (Hintergrund-)Programme drauf packt, wirds langsam du Nase :p
     
  18. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Klar bringt ein frisch installiertes OS erstmal einen Performance-Gewinn. Aber IMO sollte das immer der letzte Ausweg sein, egal ob jetzt Mac OS X oder auch Windows. Ja, man mag es kaum glauben, ein sauber installiertes und gewartetes Windows kann auch problemlos und performant laufen - ist meist nur schwieriger hinzubekommen als mit anderen OS.

    Back to topic:
    Man sollte IMO immer ergründen, WARUM das OS auf einmal so einen Performance-Abfall hat... sonst steht man 6 Monate später wieder vor dem gleichen Problem. Und regelmäßiges Neuinstallieren kann es auch nicht sein, oder? Mir persönlich wäre dafür meine Zeit jedenfalls zu schade.

    Soweit ich das mitbekommen habe, nutzt OS X div. Chron-Jobs, um das System sauber zu halten bzw. wieder "grade zu ziehen". Dummerweise sind einige dieser Chronjobs auf wöchentlichen bzw. monatlichen Durchlauf ausgelegt und scheinen Anlaufprobleme zu haben, wenn man den Rechner _ausschaltet_ bei Nichtnutzung und diesen nicht nur in den Ruhezustand versetzt. Da bringt es durchaus Erfolge, wenn man eben diese Jobs von Hand anstößt und durchlaufen lässt.

    Ich hatte das Problem des Thread-Starters auch auf meinem MacBook. Letztendlich habe ich die "Standard-Kombi" gefahren: Rechte + Volume prüfen/reparieren und danach die Chron-Jobs angestoßen - und auf einmal rannte das MacBook wieder.
     
  19. Little_Darkness

    Dabei seit:
    02.01.07
    Beiträge:
    51
    danke das ihr versucht mir das zu erklären =) aber irgendwie versteh ich nur bahnhof -.-
    wäre nett wenn mir das vllt wer im icq erklären könnt ^
     
  20. Beinhorn

    Beinhorn Melrose

    Dabei seit:
    07.05.04
    Beiträge:
    2.504

Diese Seite empfehlen