1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MacBook vs. Macbook Pro

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von swick, 22.03.08.

  1. swick

    swick Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    24.03.06
    Beiträge:
    336
    Hallo zusammen,

    ich besitze zur Zeit ein MacBook (kleinste Ausführung) mit 2 GB RAM und überlege, ob ich mir ein MacBook Pro zulegen soll.

    Pro:

    1) Mein Vater hat das Dicke MBP und es mutet von der Qualität etc. mehr an
    2) Wenn ich unterwegs arbeite (ich bin Mediengestalter, sprich ich brauche Platz für die ganzen Paletten) ist mir der Bildschirm 13" manchmal etwas klein
    3) Manchmal reicht mir die Rechenleistung des MB nicht. Paralells ist beispielsweise sehr unspaßig.

    Contra:
    1) Mit Verkauf meines MB, würde mich das Ganze 800 EUR kosten
    2) Das MBP ist recht groß (15")


    Ist das MBP in meinem Fall sein Geld wert?

    Grüße
    Stefan
     
  2. Robin.Robin

    Robin.Robin Allington Pepping

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    188
    Aber das muss es doch sein, damit du Platz für deine Farbpaletten hast.
    Übrigens ist das MBP dünner :)
     
  3. zabel

    zabel Gast

    klar ist das mbp das geld wert kannst es doch gar nich mit dem normalen mb vergleichen... ausserdem sagst du du brächtest platz für die paletten... warum sagst du dann bei contra das es groß sei ? komste noch klar auf dein leben ? und die rechenleistung des mb scheint dich auch nich zu überzeugen.. warm denkst du noch nach ?!
     
  4. kraftfahrer

    kraftfahrer Tokyo Rose

    Dabei seit:
    02.04.07
    Beiträge:
    70
    Wenn ich mich nicht irre dann verbaut Apple die gleichen Prozessoren ins kleine MB wie beim MBP in der standart Version. Denke du wirst nicht viel von der höheren Rechenleistung merken weil sie einfach nicht exestiert. Das Mainboard dürte auch fast identisch sein.
    Falls du ein neueres MB hast dann unterstützt es 4GB Ram, das dürfte mehr bringen imho.
     
  5. Matico

    Matico Jerseymac

    Dabei seit:
    28.12.06
    Beiträge:
    450
    die pros beim pro sind meiner meinung nach:

    15"
    grafikpower
    alu gehäuse

    wählen musst du selbst :)
     
  6. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    ...
    Dual DVI Ausgang
    Tastaturbeleuchtung
    LED Display
    FW800
    vernünftige Lautsprecher
    Multitouch

    und sicher noch einiges mehr ;).
     
  7. Cyberratchet

    Cyberratchet Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    31.10.07
    Beiträge:
    496
    ........
    mattes Display
    großer Display
    leicheter Säuberrung
     
  8. 2different

    2different Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    1.012
    Nicht bei der Tastatur... ;)
     
  9. apfelnase

    apfelnase Macoun

    Dabei seit:
    22.11.07
    Beiträge:
    122
    ich mache gerade das gleiche wie du swick. ich verkaufe imac und macbook um mir ein macbook pro zu holen. das macbook würde mir eigentlich ausreichen, wenn es eine richtige grafikkarte hätte. nur deswegen steige ich auf das macbook pro um.
     
  10. SammySin

    SammySin Idared

    Dabei seit:
    25.10.07
    Beiträge:
    27
    der herr kraftfahrer redet in meinen augen unsinn.
    habe kürzlich mein 2,16ghz mac book (2gb ram) verkauft, da es mich als grafik designer sehr traurig gemacht hat. hat viel und oft geschnauft bei großen print dateien.
    das mac book pro ist ein unterschied wie tag und nacht. sicher spielt da die schnellere festplatte (7200rpm) und die höhere ram zahl auch eine rolle. aber haptik und verarbeitung sind auch ein großer schritt nach vorn.
    wenn du es beruflich brauchst lohnt sich der umstieg und die damit verbundenen höheren kosten.
     
  11. PapzT

    PapzT Goldparmäne

    Dabei seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    566
    Finde ich überhaupt nicht! In einer Schutzhülle passt es in fast jeden Rucksack rein, ist dünner als das MB und viel schwerer ist es auch nicht, gerade einmal 180 Gramm!
     
  12. simon quint

    simon quint Ingrid Marie

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    271
    ist evt. etwas pauschal aber meiner meinung nach, ist das mbp jeden € mehr wert. wer das geld hat, sollte sich somit das mbp holen und nicht das mb...

    lg sim
     
  13. Soleikagod

    Soleikagod Gast

    ausser die was kleines haben wollen :) MBP waere mir viel zu gross. aber da muss jeder sein kompromiss finden. Aber an deiner stelle stehtgar keine Frage offen...
     
  14. 2different

    2different Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    1.012
    MacBook: Im Prinzip das perfekte Laptop für die meisten, mit 13" Bildschirm, langer Akkulaufzeit und den wichtigsten Anschlüssen.

    Pro: Ein Desktopersatz für unterwegs. Genug Grafikpower und grösseres Display für anspruchsvolle Multimedia-Anwendungen.

    Jedoch kann ich in meinem Umfeld vermehrt beobachten, dass auch viele Musiker und andere Kreative vermehrt auf ein Macbook setzen und ein grösseres Display daranhängen, weil es mittlerweile anscheindend auch genügend flott ist.

    Aber wie gesagt, an die Leistung eines MBP kommt das MB nie heran. Sollte eigentlich mittlerweile klar sein, aber da die Frage immer wieder kommt... ;)
     
  15. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595

    Aber genau da liegt anscheined der Haken.
    Man hört ja ständig Leute klagen, dass der DVI Ausgang des MB's bei seine maximalen Auflösung von 1920*1200, das Bild nicht mehr verlustfrei darstellen könne.
    Sprich das Bild wird unscharf.

    Nichts gegen das MB, von der Größe her ist es ideal! Hätte es einen (vernünftigen s.o.) Dual DVI Ausgang, hätte ich statt des Pro mit Sicherheit ein kleines Schwarzes genommen!
     

Diese Seite empfehlen