1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook und Keynote

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von DeimosZero, 12.12.07.

  1. DeimosZero

    DeimosZero Erdapfel

    Dabei seit:
    12.12.07
    Beiträge:
    3
    Guten Abend allerseits,

    Ich trage nun schon lange den Gedanken vor mich hin auf Mac umzusteigen (bisher reichlich genervter Vista Nutz… Betreuer..). Und auch wenn mir der iMac WAHNSINNIG gut gefällt brauche ich, beruflich bedingt, eher was Mobiles. Meine Entscheidung war dann auch schon fast auf das MacBook gefallen, als ich gelesen habe (weiß leider net mehr genau wo…) dass durch die geringe Leistung der integrierten Grafikkarte des MacBook einige Effekte in Keynote nicht funktionieren würden. Die schwache Grafikleistung des MacBook war bis dahin kein Thema für mich, ist eh nicht zum spielen gedacht, aber ich bräuchte es gerade eben auch für Präsentationen. Hier also meine Frage(n):
    • Stimmt es das mit dem MacBook einige Effekte (bestimmte Überblendungen usw.) in Keynote nicht funktionieren?
    • Wie schaut es sonst mit der Oberfläche von Leopard aus? Ist ja schon (grafisch) ziemlich aufwendig, schafft das MacBook das alles flüssig? (Ich bin „flüssig“ Fanatiker… ich hasse es wenn irgendwas ruckelt oder nicht sauber läuft… ich sag nur iTunes und Coverflow unter Vista…)
    Freue ich mich auf die Antworten,

    Mfg, DZ
     
  2. sTephana

    sTephana Prinzenapfel

    Dabei seit:
    09.08.07
    Beiträge:
    552
    ja, das macbook schaft das alles.(erstrecht seit es mit intel prozessor ausgestattet ist)
     
  3. crazyfossy

    crazyfossy Jonagold

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    21
    Hallo,

    habe letzte Woche eine Präsentation in Keynot, mit meinem MacBook, gemacht und diese über einen Beamer abgespielt. Alle Übergänge funktionieren ohne Probleme.
    Auf meinem Leopard ruckelt kein stack, dock oder ähnliches.

    Gruß
     
  4. hardy74

    hardy74 Gloster

    Dabei seit:
    30.11.05
    Beiträge:
    60
    Das MacBook reicht für Leopard und Keynote locker aus. Allerdings solltest du bedenken, das MacOsX sehr speicherhungrig ist.
    Ich hab ein MacBook der ersten Generation und hatte mit 512MB Ram schon einige perfomance Schwächen (wenn mehrere Programme parallel laufen).
    Habe jetzt 2 GB drin und alles läuft absolut flüssig unter Leopard, egal wie viel Programme gleichzeitig laufen.
     
  5. Sir_Star_Mac

    Sir_Star_Mac Jonathan

    Dabei seit:
    14.02.06
    Beiträge:
    81
    Seit wann gibt es Macbook's ohne Intel CPU's ? ^^
     
  6. Don Juan

    Don Juan Gast

    Erbsenzähler ;)
    Aus meiner Sicht sind ibook und macbook in der gleichen Linie zu sehen.
     
  7. Johnmatrix

    Johnmatrix Tokyo Rose

    Dabei seit:
    06.06.07
    Beiträge:
    68
    Ab 2 GB Ram läuft alles perfekt! Mit 1 GB muss man achten dass nicht zuviele Programme gleichzeitig laufen.
     
  8. DeimosZero

    DeimosZero Erdapfel

    Dabei seit:
    12.12.07
    Beiträge:
    3
    Danke für die schnellen Antworten. Dann wirds wohl doch ein MacBook werden .... mit min. 2 GB Ram natürlich :).

    Mfg DZ
     
  9. myflasher

    myflasher Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    19.06.07
    Beiträge:
    378
    Es gibt einen Effekt der unter Keynote mit dem MacBook nicht funktioniert. Dieser Effekt nennt sich "Flamme". Damit kann ein beliebiger Text verbrannt werden, aber für Präsentationen braucht man diesen Effekt nicht unbedingt.
     

Diese Seite empfehlen