1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MacBook über Akku oder Adapter @Home?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Leach, 16.07.08.

  1. Leach

    Leach Gast

    Wenn ich meinen Mac Book zu Hause nutze, ist es empfehlenswert den Akku zu entfernen? Oder lieber den Akku komplett leer werden lassen, wieder voll aufladen und dann den Adapter wieder entfernen? Oder dranlassen?

    Was ist das Günstigste, um die Lebenszeit des Akkus zu fördern?


    Ich danke im vorraus...:)
     
  2. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    Wurscht, nur den Akku nicht rausnehmen. Theoretisch ist es am Besten, den Akku nie ganz leer zu laden und nicht voll aufzuladen. Aber der Nutzen steht in keinem Verhältnis zum Aufwand – der Akku stirbt sowieso. Für nähere Informationen schau mal unten unter „Ähnliche Themen“. ;)
     
  3. aerric

    aerric Fießers Erstling

    Dabei seit:
    17.12.05
    Beiträge:
    130
    soweit ich weiss drin lassen und einmal / Monat komplett leer laufen lassen..

    das funktioniert eigentlich ganz gut bei mir
     
  4. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Lass den Akku drinnen, sonst drosselt sich dein Prozesor auf 1,0GHz.

    Den Akku interessiert das nicht, ob er die ganze Zeit am Strom hängt, das mit dem "Gedächtnis" ist nur ein hartnäckiges Gerücht. Li-Ionen-Akkus haben kein Gedächtnis.
     
  5. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Und die Ladeautomatik merkt schon, ah der Akku ist voll, ich lade nicht weiter. Erst wenn der Akku auf 95% runter ist wird wieder geladen.

    Kann die Forensoftware nicht schon bei der Eingabe neuer Themen beim erkennte der Worte Akku und entfernen oder rausnehmen automatisch in 75 Pixel und blinkend n Link zu bestehenden Threads auswerfen?
     
  6. Leach

    Leach Gast

    ja also ich finde die suchfunktion nicht sonderlich toll hier...
    das ist es für mich einfach ma fix ne frage in den raum zu stellen ^^

    aber wo wir gerade dabei sind, 2 sachen noch...
    1.) am netz wird der adapter und der lappi einfach nur perv heiß...also ma eben auf die beine gelegt - @sack.de ...brennt mir die hütte dann durch?
    2.) welche größe nehmen die timemachine backups ein? ich will mir eine neue platte kaufen, auf fat 32 formatieren, damit ich die back ups machen kann und ab und an ma was aufn win pc transportieren

    danke euch
     
  7. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    So heiß, dass es außer auf sack.de brennt wird es nicht.

    TM kann nur auf HFS+ Platten arbeiten, also mit Windows-Sharing wird das ohne Zusatzsoftware auf Windowsseite nichts. Das Backup wird so groß, wie es kann. Wenn der Platz voll ist, werden alte Daten überschrieben. Es empfiehlt sich aber, die Platte mindestens doppelt so groß wie das Quellmedium zu haben, da die Backups sonst zu schnell überschrieben werden.
     
  8. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    DMG als TimeMachine Ziel sollte gehn, auch auf ner FAT32 Platte.
    Backups sollten aber eigentlich getrennt von Nutzdaten sein..
     
  9. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649

    Hier ist die Quelle.
     
  10. Leach

    Leach Gast

    naja wärs denn auch möglich eine bspw 500er platte zu partitionieren, einen hfs+ teil (auf dem time machine die backups erstellt) und einen fat32 teil (wo ich ma fix meine 10 gb urlaubsbilder auf mein pc beame) ???
     
  11. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Ja, geht mit dem Festplattendienstprogramm.
     
  12. Karl Hungus

    Karl Hungus Jamba

    Dabei seit:
    02.06.07
    Beiträge:
    57
    Wenig sinnvoll, da FAT32 nur Dateien bis 4GB handeln kann. Wird ein sehr schlankes Backup ;)
     
  13. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Sparseimage Dateien werden nie so groß ;)
    Wobei ichs gestern nochmal probiert hab und kein DMG als Ziel angeben kann?! Auf der TimeCapsule funktionierts doch genau so, oder?
     

Diese Seite empfehlen