1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro Harddisk formatiert, jetzt geht gar nichts..

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von stupido, 25.08.08.

  1. stupido

    stupido Jonagold

    Dabei seit:
    25.08.08
    Beiträge:
    22
    Liebe Leute

    Hmm, vielleicht denkt ihr alle ich spinne oder ich habe überhaupt keine Ahnung von Mac. Villeicht trifft einiges von dem zu.

    So jetzt aber zu meinem «Problem»:

    - Ich habe ein MacBook Pro sozusagen geerbt und hatte kein Admin-Passwort. Die System DVD war auch nicht vorhanden, also habe ich mir eine neue gekauft. Ist an sich ja nichts weltveränderndes. Auf dem MBP war OSX 10.5.3 und Windows XP installiert. Ich habe es über die DVD probiert, danach über den Single-Mode probiert (geht aber anscheinend wirklich nicht), danach mit dumpen und bruteforcen (http://www.hackint0sh.org/forum/showthread.php?t=44968) alles für die Katz.

    - Danach habe ich in einer schwachen Minute die Nerven verloren und vom Windows-XP aus die Macintosh HD neu formatiert (dachte wenn ichs in HFS+ mache, könnte ich die System-DVD wieder einlegen) und danach ging nichts mehr.. mir ist schon klar, dass WindowsXP über Mac OS gestartet wird (wollte das MBP nicht um mit Windows zu arbeiten), aber dass ich die DVD nun nicht mehr booten kann, naja das bricht mir fast schon das Herz.

    Was denkt ihr? Was trifft eher zu (ganz oben)?

    Und natürlich strandartmässig; kann ich irgendetwas tun? Muss ich es jetzt zum teuren Support bringen? Hat jemand von euch ne Idee? Ich hätte noch ein iBook G3 mit OSX 10.1.. Bringts was mit Befehl+T Firewire und so?

    Naja, danke erst mal
     
  2. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Was passiert, wenn Du den Mac bei eingelegter DVD startest und dabei von Anfang an die Taste C drückst? Dann müßte das gerät von der DVD booten.
    Du kannst auch versuchen, beim Start die Optionstatste (die mit diesen Strichen drauf) zu drücken. Danach müßte eine Auswahl der Bootmöglichkeiten erscheinen, in der Du dann wieder die DVD wählst. Danach kannst Du die ganze Festplatte formatieren und Mac OS installieren.
     
  3. stupido

    stupido Jonagold

    Dabei seit:
    25.08.08
    Beiträge:
    22
    Ich habe beides schon probiert, aber die DVD wird immer ausgeworfen, danach erscheint ein Ordner mit einem blinkenden Fragezeichen drauf..
     
  4. stupido

    stupido Jonagold

    Dabei seit:
    25.08.08
    Beiträge:
    22
    Ich werd mir jetzt den Nachmittag damit vetreiben die DVD einzulegen und C oder die Func Taste drücken..^^
     
  5. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Wo hast Du die System-DVD gekauft? Wie sieht die aus? Grau oder schwarz?
     
  6. stupido

    stupido Jonagold

    Dabei seit:
    25.08.08
    Beiträge:
    22
  7. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Gibt es unter Windows irgendwie einen Bootmanager oder eine Systemeinstellung, in der man das Bootmedium wählen kann?

    Alternative wäre, das MBP per Firewire-Kabel an das iBook zu hängen. Danach das MBP starten und dabei die T-Taste gedrückt halten, bis ein hüpfenden FiWi-Symbol auf dem Bildschirm erscheint. Falls ja, müßte es im iBook als externe Festplatte zu sehen sein und mit dem festplattendienstprogramm zu formatieren sein.

    Mal aiuch ne blöde Frage: Kann Windows überhaupt in HFS+ formatieren?
     
  8. stupido

    stupido Jonagold

    Dabei seit:
    25.08.08
    Beiträge:
    22
    Ich habe beide Systeme auf dem MB gehabt.. aber das Windows über das Leopard läuft kann ich jetzt logischerweise auch nicht mehr aufs Windows zugreifen, da ich ja die Macintosh HD mit sämtlichen Leopard-Daten gelöscht habe.

    Für Windows gibts MacDisk (http://www.macdisk.com/mden.php3) damit kann man auch HSF+ formatieren.. Ich hab in diversen Foren jedoch gelesen, das man davon die Finger lassen soll. Jetzt weiss ich wieso ;)

    Okay, dann werde ich mir mal ein Firewire-Kabel besorgen und das ausprobieren. Danke für deine Hilfe, ich werd dan schreiben, obs geklappt hat..
     
  9. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    leg mal die dvd ein. drück die "alt" taste beim start. dann sollte eigentlich eine auswahl stehen, da wählst du die dvd aus. wenns dann mal gestartet wurde gehst du auf das festplatten dienstprogramm und formatierst deine platte in mac journaled und partitionsschema für intel macs. danach sollte es eigentlich funktionieren
     
  10. Flo82

    Flo82 Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    19.04.05
    Beiträge:
    587
    Was für ein MBP ist das? Weil die aktuellen gehen mit älteren Leopardsystem-cds nicht.
    Hatte bei meinem auch das Problem das nur die orginal mitgelieferte Funktioniert hat. Hab die aktuelle Serie.

    Grüße
    Flo
     
  11. stupido

    stupido Jonagold

    Dabei seit:
    25.08.08
    Beiträge:
    22
    Leider funktioniert die Alt-Taste auch nicht.. Es erschein immer entweder ein Ordner mit Fragezeichen oder ich habe einfach den blauen Bildschirm und die Maus, die ich bewegen kann. Sonst nichts.. Er spuckt die DVD auch immer aus. Und die Version 10.1 (graue Disk) funktioniert auch nicht.. LEIDER
     
  12. stupido

    stupido Jonagold

    Dabei seit:
    25.08.08
    Beiträge:
    22
    Modell A 1211.. Mehr kann ich momentan nicht nachschauen.. Ich war im Apple-Shop und habe nach dem aktuellsten verlangt. Er gab mir die Version 10.5.1.. Was ich jedoch komisch finde, die Version vorher war 10.5.3... Und im allgemeinen hassen die im Apple-Shop Leute, welche keine Garantie haben und nicht in ihrer Kundendatenbank sind.
     
  13. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Dann such Dir einen netten Service-Partner.
     
  14. stupido

    stupido Jonagold

    Dabei seit:
    25.08.08
    Beiträge:
    22
    Werd ich veruchen ;)

    Im Falle dass es stimmt, dass nur die mitgelieferte Disk funktioniert, nützt es dann auch, wenn ichs an meinen G3 schliesse? Kann ich ja fast nicht glauben, ich habs ja jetzt formatiert.. (->Flo82)
     
  15. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    wenn du eine 10.5.1 in diesem erwähnten design bekommen hast, ist es eine retail DVD.
    die geht auf allen mac´s die von leopard unterstützt werden.
    soferne die kiste ein funktionierendes DVD laufwerk hat.

    versuch mal den PRAM zu löschen.
    booten und gleich nach dem startton
     + alt + P + R drücken und draufbleiben.
    nach einiger zeit (5-10 sec. ca.) macht die kiste nochmal den startton.
    du bleibst am besten solange drauf, bis du den startton 3 mal gehört hast.
    danach drückst du die alt taste und legst die retail DVD ein.

    HTH
    mike
     
  16. stupido

    stupido Jonagold

    Dabei seit:
    25.08.08
    Beiträge:
    22
    Das heisst die FN oder oder die F8 Taste? hab jetzt beide probiert und hat nicht funktioniert..
     
  17. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
  18. stupido

    stupido Jonagold

    Dabei seit:
    25.08.08
    Beiträge:
    22
    okay, super die PRAM's sind gelöscht.. aber das mit der DVD funktioniert nicht.. Aber trotzdem danke!

    Wenn ich jetzt Mogen mein FiWi-Kabel habe, wie funktioniert das auf meinem G3? Okay, das CD-Laufwerk ist etwas gebraucht, mit etwas Nerven funktioniert das aber schon. Wenn ich jetzt diese Beiden verbunden habe, was muss ich da genau mit dem G3 anstellen, das ich eine Möglichkeit habe, Leopard wieder zum Laufen zu bringen..?
     
  19. stupido

    stupido Jonagold

    Dabei seit:
    25.08.08
    Beiträge:
    22
    Noch ne 2te Frage.. besteht die Möglichkeit dass bereits jetzt schon mein DVD-Laufwerk geschrottet ist? Wenn ja, kann ich jetzt, da ja nichts mehr auf dem MB ist, ein externes Laufwerk anschliessen und Mac erkennt es? Kann cih von diesem dann auch booten?
     
  20. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Von Firewire-Brennern kannst Du garantiert, von USB- (an Intel Macs) ziemlich sicher booten.
     

Diese Seite empfehlen