MacBook Pro 2018 TB Festplattenfehler

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Awesomeinfernus, 12.08.18.

  1. Awesomeinfernus

    Awesomeinfernus Granny Smith

    Dabei seit:
    24.11.17
    Beiträge:
    17
    Hallo zusammen,

    Ich habe mein MacBook Pro 2017 ohne Touchbar gegen das aktuelle MacBook Pro 2018 mit der Touchbar getauscht. Es scheint, als hat das MacBook diverse Probleme. Da findet sich im Netz einiges wie ich finde. Das Hitzeproblem des Laptops hatte ich auch, dies wurde aber zum Glück mit einem Update behoben. Bei mir gibt es hier keine Probleme mehr.

    Hat jemand auch das Problem, dass das MacBook einfach ausgeht/abstürzt und wieder neu startet? Das ist mir 3x innerhalb einer Woche passiert. Darauf kriege ich beim anschließenden Neustart einen Fehlerbericht und es ist immer "Bridge OS" dafür verantwortlich.

    Wenn das MacBook ausgeschaltet wird und nicht zugeklappt wird, dann startet es einfach neu wenn ich auf das Trackpad tippe. Das war beim Vorgänger nicht der Fall. Ist dies normal?

    Ich habe mit AppleCare telefoniert und sollte Mac OS "reparieren, es also neu installieren" mit dem Festplattendienstprogramm. Der Auslöser waren diese Fehlermeldungen im Festplattendienstprogramm, wenn ich das "Macintosh HD" gewählt habe und die "Erste Hilfe" laufen lassen habe:

    warning: crypto_val: object (oid 0x4): Invalid state.major_version (0)
    warning: crypto_val: object (oid 0x4): Invalid state.key_os_version (0x0)
    warning: crypto_val: object (oid 0x4): Invalid state..key_revision (0)

    Kann mir jemand sagen was das Problem ist und wie ich es beheben kann?

    Ich habe das MacBook nun zurückgesetzt und das MacOS erneut installiert. Dies obigen Meldungen sind weg, aber wenn ich im Festplattendienstprogramm die Erste Hilfe laufen lasse wird mir immer angezeigt "Dateisystem reparieren". Außerdem wurde jetzt unter Festplatten ein Container gebildet, den ich nicht löschen kann.

    Im Anhang habe ich zwei Bilder hinterlegt. Kann mir jemand sagen wie ich das Volume 2,83 GB wegbekomme, oder wofür es da ist? Ist die Meldung "Dateisystem reparieren" unter dem Festplattendienstprogramm normal?

    Danke vorab für Eure Hilfe !!!!
     

    Anhänge:

  2. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Geheimrat Dr. Oldenburg

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.536
    such mal nach "Kacke kaufen" bei google. Du findest was (ich auch)? Was sagt uns das? Sorry, die Provokanz geht nicht gegen Dich. Ich will nur sagen, es ist zu erwarten, etwas zu finden. Fraglich ist nur die Relevanz.
    scheint ein "normales" Problem mit dem Sicherheitschip T2 zu sein. In Anführungsstrichelchen, weil der angebissene Apfel wohl nicht ganz richtig tickt. https://www.heise.de/mac-and-i/meld...geht-Kernel-Panic-Berichten-nach-4121405.html
    Bei der Gelegenheit: Bitte auf keinen Fall das Notebook komplett löschen, es hat einen weiteren Bug: https://www.heise.de/mac-and-i/meld...SD-Loeschung-macht-Rechner-platt-4130398.html
    Falls noch Rückgabefrist existiert, lieber zurückgeben.
    kann ich nicht genau sagen, ich vermute es aber. Das Gerät ist laut @Marcel Bresink als "Always-On-Gerät" designt und es hat keinen dedizierten Ein-/Ausschalter mehr.
    das verstehe ich nicht ganz. Früher(tm) hat es immer einen Knopf "Festplatte reparieren" gegeben, der dann irgendwann "1. Hilfe" hieß, aber genau dasselbe tut.
    der Container ist Bestandteil von APFS, dem neuen Dateisystem und Du sollst da nichts löschen. Da werden Verwaltungsinfos und Swapfile gespeichert.
     
    uhansen gefällt das.
  3. UnixLinux

    UnixLinux Idared

    Dabei seit:
    25.05.15
    Beiträge:
    28
    Völlig normal, macht mein MBP 2018 ebenfalls https://support.apple.com/de-de/HT201150