• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

MacBook Pro 2016: Display schaltet sich beim Aufklappen wieder ab

P1epmatz

Granny Smith
Mitglied seit
22.01.19
Beiträge
13
Hallo liebe Community,

Ich hoffe ich hab senden hier richtig eingestellt.

ich bin am verzweifeln. Bei meinen MacBook mit Touchbar von 2016 trat kurz vor Ablauf der 2 Jahre ein Kamera Problem auf, er hat die Kamera nicht erkannt - nicht so tragisch. Ein paar Wochen später klappte ich den -Display auf und plötzlich wurde er schwarz. Zugeklappt und wieder aufgeklappt und ich stellte fest, das der display ca. bis 40 Grad an bleibt und Klappe ich den Laptop weiter auf so wird er schwarz.

Beim telefonischen Support angerufen und (ich bin kein Experte und kenne daher die genauen Begriffe nicht) dieser hat mit mir entsprechende durchlauftests durchgeführt. Keine Verbesserung.

Ein Apple Vertragspartner schlug einen Wechsel des Displays vor was ich aus Kostengründen erstmal gelassen habe.

Der Telefonische Support hat nochmal auf Kulanz geprüft aber keine Chance obwohl klar ist, das der Fehler nicht bei mir liegt.

Nun hat ein Bekannter reingeschaut und festgestellt, dass die Kabel alle fest sind, alles sauber, keine knicke oder sonstiges. Es ist einfach nicht ersichtlich wo der Fehler liegen könnte.


Nun bin ich echt am verzweifeln, hat jemand eine Idee was ich ausprobieren könnte oder wo der Fehler liegen könnte? Ich schätze mal es ist der Fluch der ersten Generation. Ich bin nur studientechnisch gerade mehr denn je auf meinen Laptop angewiesen und habe keine 500€ für einen display der für mich (als Laie) zumindest nicht gänzlich kaputt ist


danke schonmal für eure Hilfe - falls es relevant ist: ich hatte erst ein paar Tage zuvor ein neues Update gemacht, gerät ist 2 Jahre und 1 Monat alt
 

P1epmatz

Granny Smith
Mitglied seit
22.01.19
Beiträge
13
Vielen Dank für die Info. Ich bin auch eben drauf gestoßen und weiß jetzt zumindest endlich mal, was eigentlich Sache ist.
Ich habe schon überlegt auf ein 2018er Modell umzusteigen aber da tritt der Fehler ja scheinbar genauso auf.
Oh man, bleibt wohl nur auf eine Rückrufaktion zu hoffen
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

u0679

Adersleber Calvill
Mitglied seit
09.11.12
Beiträge
5.813
Diese Anfrage ist mit exakt identischem Wortlaut außerhalb von Apfeltalk, in einem oder mehreren anderen Foren platziert worden.

Zweifelsohne beabsichtigt der Verfasser damit eine schnellere oder umfangreichere Problemlösung.

Hilfsbereite Apfeltalker kennen und verfolgen zumeist diese Parallel-Diskussion nicht und wissen damit auch nicht, ob und welche Problemlösung inzwischen dort womöglich gefunden wurde und investieren Zeit und Herzblut in die Beantwortung der gestellten Frage. Diesen Usern gegenüber, die gerne, umfangreich und in Bezug auf Ihre Zeit auch teilweise aufopferungsvoll helfen möchten, ist es aus unserer Sicht allerdings ein unfaires Mittel zur Vorteilsverschaffung.

Aus diesem Grund verweisen wir den Verfasser (@P1epmatz ) noch einmal auf unsere Forenregeln, im Speziellen Punkt 2.

Allen anderen geben wir den Hinweis, dass es sich hier um ein Crossposting handelt. In Anbetracht der hier bereits erfolgten Hilfestellung und in Anerkennung der dafür geleisteten Arbeit aus der Community löschen oder schließen wir den Thread nicht, sondern stellen Euch frei, ob Ihr unter diesen Voraussetzungen weiter tätig werden wollt.
 

Draco

Normande
Mitglied seit
27.06.10
Beiträge
580
Ich hatte gestern bereits die Frage gestellt:

#1

Augenscheinlich gibts hier im Forum aber nicht wirklich Betroffene User.
 

Benutzer 190524

Gast
Guten Morgen u0679... sorry, ich sehe das nicht ganz so strange... was wäre wenn ist die Frage.. wenn er seinen Beitrag hier absetzt aus Guten Gründen ob der Vermutung Antworten zu finden und dann kommen keine... Hat er es sich dann Verwirkt in anderen Foren danach zu Suchen? wie Lange ist der Zeitraum von Initialposting zu nicht Beantwortung und dem Heil auf anderen Plattformen suchen..?
Wie viele von den Vielschreibern hier sind denn in X anderen Foren unterwegs unter Teils anderen Niknames um ihr Wissen ins Netz zu ergießen oder einfach um einen Standpunk zu vertreten..

das ist doch ein Forum und kein AppleWIKI..
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

u0679

Adersleber Calvill
Mitglied seit
09.11.12
Beiträge
5.813
Deshalb haben wir vergangenes Jahr auch unsere Vorgehensweise angepasst und weisen bei Crossposting mit dem o.g. Text die Userschaft darauf hin. Früher haben wir die Threads geschlossen und gelöscht. Nun kann jeder User sich nach dem Hinweis überlegen, ob er trotz des Crossposting hier Zeit und Energie reinstecken möchte.
 

uhansen

Châtaigne du Léman
Mitglied seit
29.09.11
Beiträge
820
Ich bin eigentlich recht froh, dass @P1epmatz hier ihre Erfahrungen geschrieben hat, und auch auf MacUser. Dieser Fehler ist ja jetzt erst bekannt geworden, und es ist schön, dass wir auch hier mitkriegen, dass das Problem real ist.

Wenn sie Lust hat, kann sie ja mit @Jan Gruber Kontakt aufnehmen, der mit Sicherheit schon für Apfeltalk über das Problem recherchiert. Oder auch mit anderen Medien. Ich denke, im Moment suchen viele (Tech-Medien aber auch Mainstream wie FAZ, Welt oder Bild) Nutzer in Deutschland, die etwas über das Problem erzählen können, damit sie nicht alles von iFixit oder Macrumors abschreiben müssen. Ich glaube, dass eine gewisse Prominenz ihre Chancen auch steigert, zügig von Apple Ersatz zu bekommen, wie es ohnehin richtig wäre.

Da man darauf allein nicht bauen kann, würde ich @P1epmatz empfehlen, einen Anwalt zu kontaktieren. Ein 2016er MBP TB ist ein teures Gerät. Alles weist darauf hin, dass es sich um einen Produktionsfehler handelt, möglicherweise ist das beim Hersteller sogar schon länger bekannt. Von daher hat eine Klage gute Aussicht auf Erfolg.
 
  • Like
Wertungen: Blade31341

P1epmatz

Granny Smith
Mitglied seit
22.01.19
Beiträge
13
Dann hier nochmal offiziell Sorry für das Crossposting in 2 Foren. Da es für dieses Problem ja eh keine mir bekannte Lösung außer Display Tausch gibt hoffe ich, dass niemand seine Zeit hier vergeblich genutzt hat.

Dadurch dass ich endlich meinem Problem einen Namen geben könnte erklärt Apple sich nun endlich bereit das MacBook zu prüfen und ich könnte sogar Glück haben, dass sie es auf ihre Kosten reparieren. Da ich aber absolut keinen Store in der Nähe habe und es nicht einschicken möchte wird das noch ein paar Wochen dauern.

Ich bin eigentlich recht froh, dass @P1epmatz hier ihre Erfahrungen geschrieben hat, und auch auf MacUser. Dieser Fehler ist ja jetzt erst bekannt geworden, und es ist schön, dass wir auch hier mitkriegen, dass das Problem real ist.

Wenn sie Lust hat, kann sie ja mit @Jan Gruber Kontakt aufnehmen, der mit Sicherheit schon für Apfeltalk über das Problem recherchiert. Oder auch mit anderen Medien. Ich denke, im Moment suchen viele (Tech-Medien aber auch Mainstream wie FAZ, Welt oder Bild) Nutzer in Deutschland, die etwas über das Problem erzählen können, damit sie nicht alles von iFixit oder Macrumors abschreiben müssen. Ich glaube, dass eine gewisse Prominenz ihre Chancen auch steigert, zügig von Apple Ersatz zu bekommen, wie es ohnehin richtig wäre.

Da man darauf allein nicht bauen kann, würde ich @P1epmatz empfehlen, einen Anwalt zu kontaktieren. Ein 2016er MBP TB ist ein teures Gerät. Alles weist darauf hin, dass es sich um einen Produktionsfehler handelt, möglicherweise ist das beim Hersteller sogar schon länger bekannt. Von daher hat eine Klage gute Aussicht auf Erfolg.
Danke für deine lange Antwort. Das dass Problem langsam publik wird, hilft mir wirklich sehr. Ich hoffe, dass sich doch bald was tut.
 
  • Like
Wertungen: u0679

u0679

Adersleber Calvill
Mitglied seit
09.11.12
Beiträge
5.813
Halte uns gern auf dem laufenden.
 

Engino

Erdapfel
Mitglied seit
25.04.15
Beiträge
2
Hi Zusammen,

ich wollte mir heute einen neuen MacBook Pro 13 holen. Habe jetzt aber bedenken wegen dem Flexgate. Was meint ihr was besser wäre? Warten auf das 2019 Modell oder das Risiko eingehen?

Danke und Grüße
 

Piet84

Fuji
Mitglied seit
07.01.19
Beiträge
38
Ich würde aktuell kein MacBook (sei es Air oder Pro) kaufen, das nach 2015 hergestellt wurde. Das ist aber nur meine persönliche Meinung und wörtlich so gemeint („Ich“), ich möchte keine Allgemeingültigkeit beanspruchen. Mir wäre das Risiko bei so viel Geld zu hoch.
 

cobra1OnE

Halberstädter Jungfernapfel
Mitglied seit
05.01.13
Beiträge
3.833
Kaufen wenn man es braucht und am besten ein Apple Care Protection Plan dazu, somit hat man 3 Jahre Garantie. Ich mache mir keine Gedanken.
 

tkdrummer

Jonagold
Mitglied seit
27.01.19
Beiträge
18
Kaufen und Spaß haben. Haben Millionen anderer, und ich auch.
 

Engino

Erdapfel
Mitglied seit
25.04.15
Beiträge
2
Vielen Dank für die ganzen Antworten :). Ich schlaf noch mal eine Nacht drüber. Ich habe einen MacBook Pro early 2011 bei dem der Akku hin ist. Bin eigentlich absolut zufrieden mit ihm weiß aber nicht wo ich einen guten Akku herbekomme. Vielleicht Kauf ich mir einen bei GRAVIS und warte auf das 2019er modell
 

P1epmatz

Granny Smith
Mitglied seit
22.01.19
Beiträge
13
Hannover hat sich geweigert den Schaden auf Kulanz zu reparieren. Was einen in der Hotline zugesichert wurde, wurde nicht gehalten.