1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro 17" oder Mac Pro?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Pascaaal, 14.06.09.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pascaaal

    Pascaaal Macoun

    Dabei seit:
    14.06.09
    Beiträge:
    122
    Hallo Äpfel :)
    Ich steige jetzt auf Apple um! Sowohl auf iPhone als auch auf Mac. Meine PC-Sachen (ich schäme mich schon dafür...) bin ich gerade am verkaufen.

    Nun schwanke ich zwischen einem MacBook Pro 17" und einem Mac Pro.

    Für ein MacBook Pro 17" sprechen:
    - Mobilität
    - neuer
    - besser zum angeben (in der Schule) :-D

    Für ein Mac Pro sprechen:
    - mehr Power

    Wenn ein Mac Book Pro 17", dann das bestmögliche:
    • 3,06 GHz Intel Core 2 Duo
    • 8GB 1066MHz DDR3 SDRAM
    • 256GB SSD
    • AppleCare Protection Plan
    4.403,00 Euro

    Wenn ein Mac Pro, dann folgender:
    • Ein 2,93 GHz Quad-Core Intel Xeon
    • 8GB (4x2GB)
    • 4x NVIDIA GeForce GT 120 512MB
    • Zwei 18x SuperDrive Laufwerke
    • Apple Wireless Mighty Mouse
    • AirPort Extreme Wi-Fi Card with 802.11n
    • AppleCare Protection Plan
    3.833,00 Euro evtl. mit noch zusätzlichen Festplatten

    ODER

    • Zwei 2,26 GHz Quad-Core Intel Xeon
    • 12GB (6x2GB)
    • 4x NVIDIA GeForce GT 120 512MB
    • Zwei 18x SuperDrive Laufwerke
    • Apple Wireless Mighty Mouse
    • AirPort Extreme Wi-Fi Card with 802.11n
    • AppleCare Protection Plan
    4.128,00 Euro evtl. mit noch zusätzlichen Festplatten

    Am liebsten hätte ich natürlich beide :D

    Was mache ich?
    - Webentwicklung
    - Grafikgestaltung (Adobe Photoshop CS4 Extended)
    - Internet (Surfen, Chatten, E-Mails usw.)
    - Musik (verwalten und hören)

    Ich bin im Bereich Internetdienstleistungen selbstständig.

    Was würdet ihr mir empfehlen? Danke für Eure Hilfe!
     
    iYassin gefällt das.
  2. nadal1

    nadal1 Jerseymac

    Dabei seit:
    11.05.08
    Beiträge:
    455
    Zum einen kauft man sich kein Notebook um in der Schule angeben zu können. -.-
    Das MacBook Pro reicht, der MacPro wäre in dieser Konfiguration vollkommen unnötig..
     
  3. Pascaaal

    Pascaaal Macoun

    Dabei seit:
    14.06.09
    Beiträge:
    122
    Ja, deswegen kaufe ich auch keins. Das ist nur ein netter beigeschmack :-D
     
  4. iPd

    iPd Galloway Pepping

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    1.355
    Wie sieht es denn aus mit einem Bildschirm, den wirst du ja brauchen für ein MacBook Pro oder Mac Pro. Ist halt die Frage wie Mobil du sein musst. Wenn er nur daheim stehen soll, würde ich dir eher zu einem Mac Pro raten. Wenn du aber natürlich sehr Mobil sein willst dann würde ich dir eher zum MacBook Pro + externen Bildschirm raten, da du das MacBook dann sowohl unterwegs als auch zu hause nutzen kannst und die Power vom MacBook Pro ist natürlich auch gewaltig. ;)
     
  5. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Na dann kauf dir das MBP 17". Spricht ja alles dafür.
     
  6. iPd

    iPd Galloway Pepping

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    1.355
    Ich frag mich grad wieso nun auf diesem Punkt so rumgehackt wird. Der Punkt wurde von ihm bestimmt nur so mit angeben als kleines Gimmick was das MacBook Pro mit sich bringt. Also wie wärs wenn ihr euch auf das wesentliche konzentriert und nicht auf das was nicht interessiert..
     
  7. Pascaaal

    Pascaaal Macoun

    Dabei seit:
    14.06.09
    Beiträge:
    122
    Mobilität brauche ich. Zuhause, im Urlaub, in der Schule, im Praktikum bei einer Werbeagentur (zum arbeiten und zum überbrücken der langen Zugfahrt).Zuhause habe ich einen 24"er.

    o_O

    Genau.
     
  8. airleo

    airleo Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    29.04.09
    Beiträge:
    249
    Hab mir jetzt bei Mactrade das neue 17er Macbook Pro mit 2,8 GHz und 500er Platte bestellt und komme inclusive Studierendenrabatt und Versand auf 2073,45.- Euro.
    Ich wette, dass man beim arbeiten mit dem Teil so gut wie keinen Unterschied zu der von dir bevorzugten Variante für 4403.- Euro merkt.
    Vom gesparten Geld ist locker noch ein 30er Bildschirm inclusive Dual Link Adapter drin.
     
  9. iPd

    iPd Galloway Pepping

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    1.355
    Da ich jetzt lese das du einen 24" Zoll Bildschirm hast, ist denke ich die MacBook Pro Variante die beste. (finde ich persönlich) Du kannst zum arbeiten das MacBook Pro einfach an den Bildschirm anschließen und in Ruhe arbeiten, du bist Mobil. Die Leistung hat das MacBook allemal. Fazit ich würde dir zum MacBook Pro raten. ;)
     
  10. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Dafür reicht selbst ein MB 13" mit genug RAM externer FW Platte und ein guter Monitor.
     
  11. Pascaaal

    Pascaaal Macoun

    Dabei seit:
    14.06.09
    Beiträge:
    122
    Ich war mir halt nicht so sicher. Arbeite hier mit einem AMD Phenom II X4 940 mit 4x 3GHz und 8GB Ram. Teilweiße lahmt der schon sehr. Aber Windows Vista halt...
     
  12. nadal1

    nadal1 Jerseymac

    Dabei seit:
    11.05.08
    Beiträge:
    455
    Genau, Mac OS X holt deutlich mehr aus der Hardware raus, wirste aber merken! ;)
     
  13. daniel2402

    daniel2402 Cripps Pink

    Dabei seit:
    18.06.08
    Beiträge:
    148
    das würde ich so nicht sagen, es ist natürlich ein wahnsinniger preisunterschied und ich würde das auch lieber alles selbst aufrüsten, aber 8gb ram und eine 256gb ssd sind schon ein unterschied zu deiner konfig..
    da wird man schon einen unterschied merken.
     
  14. qwertz804

    qwertz804 Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    771
    Hat man als Schüler so viel Geld zur Verfügung? :oops:

    Ich würde an deiner Stelle das Book nehmen! Reicht völlig aus, bist mobil und es ist traumschön (naja, das sind alle Macs)! ;)
     
  15. iPd

    iPd Galloway Pepping

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    1.355
    Ich denke auch, dass du mehr als 1000€ weniger bezahlen kannst. Finde 4,400€ ziemlich viel für EIN "Laptop". Mac OS holt echt viel Power raus, und ich denke das du auch nicht umbedingt eine SSD benötigst und auch keine 8 GB RAM. 4 würden reichen. ;) Und der unterschied von 2,8 auf 3,06 Ghz wird auch nicht groß sein. Ich würde versuchen die Mitte zu finden. Vielleicht 8GB RAM (davon lebt nunmal Mac OS umso mehr desto besser) und 2,8Ghz. Festplatte würde sogar eine 500er reichen.
     
  16. Pascaaal

    Pascaaal Macoun

    Dabei seit:
    14.06.09
    Beiträge:
    122
    Apple wird sich auch was dabei gedacht haben, etwas besseres anzubieten. Wenn man keinen Unterschied merken würde wäre es ja auch unnötig.

    Ja. Da ich mich selbständig gemacht habe, habe ich ein gutes Startkapital zu Verfügung. Fünfstellig.

    Ja, das sind alle Macs *schwärm*

    Ist Mac OS sehr ramlastig?
     
  17. daniel2402

    daniel2402 Cripps Pink

    Dabei seit:
    18.06.08
    Beiträge:
    148
    Jop, aber auch eine SSD bringt enorm was.
    Ich würde dir raten, das Macbook Pro bei Apple mit normaler HDD und 4GB Ram zu bestellen und beides selbst aufzurüsten. Da kannst du dir selbst aussuchen, was du nimmst und wirst deutlich billiger bei wegkommen.
     
  18. qwertz804

    qwertz804 Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    771
    Aber man muss halt "basteln" und Garantie ist weg, oder nicht? :)
     
  19. Pascaaal

    Pascaaal Macoun

    Dabei seit:
    14.06.09
    Beiträge:
    122
    Naja, das ist so eine Sache. Will nicht gerne mein MacBook aufschrauben, nicht das ich was kaputt mache oder ein Kratzer reinkommt.... *angst hab*
     
  20. iPd

    iPd Galloway Pepping

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    1.355
    Um so mehr du hast umso schneller ist es. Aber ich möchte mich da auch nicht so genau aus dem Fenster lehnen da ich noch nicht so lange in der Mac Welt unterwegs bin gerade mal ein Jahr und mich eher mehr mit der Software auseinander gesetzt habe als mit dem Zusammenspiel von Hard und Software. Ich habe nur aus vielen Posts lesen können das es immer am besten ist so viel Ram zu haben wie es geht. Wobei ich denke 4 GB sind schon viel für Mac und 8 GB natürlich der ober hammer. ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen