• Die Abstimmung über unser diesjähriges Weihnachtsbanner läuft! Mach mit! --> Klick

MacBook Pro 13 / MacBook Air: Probleme mit USB 2.0

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.504


Jan Gruber
Offenbar gibt es Probleme beim neuen MacBook Pro 13 und MacBook Air, beide Modellreihen hat Apple erst kürzlich mit einem Update bedacht. Wie einige Nutzer berichten, kommt es zu Problemen, wenn Zubehör mit USB 2.0 Schnittstelle genutzt wird.

Die Probleme treten konkret im Zusammenhang mit Hubs auf. Beide Notebooks verfügen ausschließlich über Thunderbolt 3.0 Ports, dementsprechend liegt die Verwendung von USB-Hubs durchaus nahe. Laut einigen Nutzerberichten auf Reddit und in Apples Support Forum wird USB 2.0 Hardware nach einer gewissen Zeit einfach abgemeldet und reagiert nicht mehr.
Nur USB 2.0 Zubehör betroffen


Im weiteren Verlauf haben viele Nutzer versucht, das Problem zu reproduzieren. Es scheint nur im Zusammenhang mit USB 2.0 Zubehör aufzutauchen. Safe Mode, Neuinstallation des Betriebssystems – nichts hilft. Ein möglicher Workaround ist die Nutzung eines Thunderbolt 3 Docks, diese sind allerdings deutlich teurer als vergleichbare Lösungen mit USB.

Aktuell gibt es noch keine Reaktion von Apple. In vereinzelten Fällen soll sogar das Notebook getauscht worden sein, Abhilfe schafft dies aber keine.

Via Apple Support

Den Artikel im Magazin lesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

enux

Transparent von Croncels
Mitglied seit
04.12.13
Beiträge
304
Ich habe zwar auch nur das neue 13" Modell (sorry, konnte ich mir jetzt auch nicht verkeifen...), aber ich habe den Bug auch schon bemerkt. War schon kurz davor, es auf den Hub zu schieben und unnötig Geld auszugeben.
Daher vielen Dank für die Meldung. Dann warte ich jetzt zunächst auf ein Update. Ein sündhaft teures TB3-Dock brauche ich nämlich derzeit eigentlich nicht.
 

TheChriss

Gala
Mitglied seit
13.06.20
Beiträge
51
Ich war etwas verwirrt wegen des Titels, aber ich gehe davon aus, dass das 2020er gemeint ist. Ich selbst habe nun einen China-USB-Hub, den man in vielen Versionen bei Amazon kaufen kann (nur der aufgedruckte Name ist anders). Ich benutze daran eine Maus, die ganz bestimmt 10-15 Jahre alt ist und mit aller höchster Wahrscheinlichkeit noch USB 2.0 hat.

Ich habe das Problem nicht. Vielleicht betrifft es nur Festplatten oder so, aber die Maus hatte bislang keine Aussetzer. Ich habe das BetterTouchTool installiert und am Hub hängen zeitweise NTFS-Platten. Also bislang keine Probleme, aber anscheinend benutze ich den Mac ohnehin vollkommen anders als die meisten (wie man an meinem letzten Beitrag sieht).
 

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.504
:eek: So funktionieren Clickbaits, he he. Mir ging es auch so.
Ha ihr habt mein Experiment gleich durchschaut. Ich wollte zeigen das Clickbait und Dummheit sehr nahe beinaner liegt :D
Ne im Ernst: Typo, weil ich jetzt gefühlt ein Jahr über das MacBook Pro 14 schreiben "durfte", tut mir leid, echt keine Absicht
 

enux

Transparent von Croncels
Mitglied seit
04.12.13
Beiträge
304
Ich war etwas verwirrt wegen des Titels, aber ich gehe davon aus, dass das 2020er gemeint ist. Ich selbst habe nun einen China-USB-Hub, den man in vielen Versionen bei Amazon kaufen kann (nur der aufgedruckte Name ist anders). Ich benutze daran eine Maus, die ganz bestimmt 10-15 Jahre alt ist und mit aller höchster Wahrscheinlichkeit noch USB 2.0 hat.

Ich habe das Problem nicht. Vielleicht betrifft es nur Festplatten oder so, aber die Maus hatte bislang keine Aussetzer. Ich habe das BetterTouchTool installiert und am Hub hängen zeitweise NTFS-Platten. Also bislang keine Probleme, aber anscheinend benutze ich den Mac ohnehin vollkommen anders als die meisten (wie man an meinem letzten Beitrag sieht).
An meinem Hub hängen das Netzteil, Tastatur, Mausdongle einer kabellosen Maus und der Monitor (HDMI) und ich betreibe das MacBook überwiegend im Clamshell-Modus. Manchmal reagieren Maus und Tastatur einfach nicht mehr. Immer beide gleichzeitig. Ein Bild bekomme ich dann weiterhin auf den externen Monitor. Die einzige Lösung ist derzeit, den Hub einmal kurz abzuklemmen.

Interessanterweise passiert das manchmal drei Tage lang nicht und dann wieder mehrmals innerhalb einer Stunde. Ein Muster konnte ich aber noch nicht erkennen.
 

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.504
Ich weiß das ist jetzt vielleicht nicht mega hilfreich, aber rein so aus meiner Erfahrung: Weg von USB 2/3.x hin zu Thunderbolt 3 ist schon eine rieeeeßen Verbesserung immer. Dieser ganze Krampf mit USB ging mir immer unheimlich auf die nerven. Thunderbolt ist einfach deutlich stabiler und dieser ganze Häck-Mäck fällt weg. Ich weiß schon dass die Dinger deutlich teurer sind, wie auch im Artikel geschrieben, aber das ist nicht nur ein Plus in Sachen Performance sondern auch einfach eines in Lebensqualität ☺
 

enux

Transparent von Croncels
Mitglied seit
04.12.13
Beiträge
304
Doch, hast mich überzeugt das Geld für ein Thunderbold 3-Dock in die Hand zu nehmen. Gerade heute Vormittag ist mir wieder zweimal die Verbindung flöten gegangen.