1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Macbook nach Wiederherstellung langsamer?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Mosurft, 09.09.08.

  1. Mosurft

    Mosurft Ribston Pepping

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    295
    Hallo!

    Zu meinem "Problem": Ich habe gestern um TimeMachine zu testen, meinen Mac von einem TimeMachine Backup wiederhergestellt. (Leopard CD eingelegt -> Von TimeMachine Backup wiederherstellen). Das hat alles auch ganz gut geklappt.

    Danach habe ich per Festplattendienstprogramm die Rechte repariert (ca 40 Fehler gefunden & korrigiert).

    Soweit so gut, jedoch habe ich jetzt das Gefühl, dass mein Macbook langsamer ist als vor der Wiederherstellung. Vor allem in Bezug auf Programmstarts. Ich habe zwar keine genauen Zahlen dazu, ist eben nur gefühlt langsamer. Kann das sein?


    Dann noch eine weitere Frage: Nehmen wir an ich hätte Malware auf meinem Mac (auch wenn es wenig bis keine gibt). Time Machine würde ab dem Zeitpunkt der "Infektion" ja diese Malware fleißig mitsichern. Sind dann auch automatisch alle vorherigen TimeMachine Backups "infiziert?"

    Grüße, Mosurft!
     
  2. falkgottschalk

    falkgottschalk Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    175
    "Sofort" nach dem Restore dürfte er langsamer sein, weil da bestimmt Spotlight noch was zu tun hat.
    Wenn die Aktivitätsanzeige nichts mehr von mds oder mdworker erzählt, ist er fertig und sollte genauso schnell sein wie vorher.
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Das hängt wohl davon ab, wie clever der Programmierer ist. Wenn das Schadprogramm nur gesichert wird und dann von selbst nichts mehr auf der TM-Platte macht, sind die alten Versionen noch schadstofffrei, an denen wird ja von TM selbst nichts geändert.
     
  4. Mosurft

    Mosurft Ribston Pepping

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    295
    ...hm...dann würde ja im Falle einer Infektion mit Malware eine Neuinstallation Leopards mittels "Archivieren und Installieren" keine Abhilfe schaffen, sofern der Programmierer halbwegs clever ist der einen Virus/Trojaner/Wurm für Mac schreibt, sondern nur eine komplette, frische Neuinstallation...oder irre ich mich da?
     
    #4 Mosurft, 10.09.08
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.08
  5. leonaddi

    leonaddi Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    27.11.07
    Beiträge:
    1.372
    Leere Programmcaches führen doch auch zu verlangsamter Ausführung, oder irre ich mich?
     
  6. Mosurft

    Mosurft Ribston Pepping

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    295
    Danke für eure Antworten! Ich glaube, das Problem hat sich erledigt...Finder scheint alles indiziert zu haben und die Programmstarts klappen nun auch wie am Schnürchen. Es scheint als ob es wie ihr es beschrieben habt gewesen sei: Caches leer usw... :)
     

Diese Seite empfehlen