1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook kaufen?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von derElmo, 14.01.10.

  1. derElmo

    derElmo Gloster

    Dabei seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    63
    Hallo Leute,

    da ich mir bald ein neues Notebook holen möchte, liebäugel ich im Moment mit dem Macbook. Meine Frage: Ich spiele auch sehr häufig mit meinem jetzigen Notebook. Im Moment HoN... ich hab hier schon einiges gelesen über Macbook und spiele aber ich wollts jetzt nochmal genau wissen. Ist es ratsam sich überhaupt ein Macbook zuzulegen wenn man schon weis, dass man auch spielen möchte? Die meisten Spiele erscheinen ja gar nicht für Mac. Klappt es denn mit diesem durch dieses Bootcamp trotzdem, die Spiele gescheit drauf zu spielen?
    Desweiteren... wie sieht es mit der Wärmeentwicklung beim spielen aus? Die sind ja primär eigentlich nicht dafür gemacht...

    Und zu guter letzt... welches der Macbooks würdet ihr euch denn holen/habt ihr womit man auch mal gescheit spielen kann?

    danke euch schonmal
     
  2. RubberDuck1983

    RubberDuck1983 Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    337
    Hallo,

    also das mit dem BootCamp läuft eigentlich super. Habe ich auch schon des öfteren gemacht und das lief 1a. Na ja welches MacBook du brauchst ist natürlich abhängig davon in welcher Auflösung etc. du die spiele gerne spielen wollen würdest.

    Ich denke die spiele laufen auch schon auf einen MacBook white unibody gescheit, wobei sie auf einem MacBook Pro natürlich besser laufen, bzw. der Lüfter vielleicht nicht so schnell anspringt.
     
  3. autoexec.mac

    autoexec.mac Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    261
    Ein MacBook und Windows drauf ist immer ein Kompromiss, die Wärmeentwicklung z.B. ist sicher eher höher als unter OS X.
    Ein MacBook und auch mal ab und zu ein Spielchen unter Win (welches nicht gerade in den Top 10 ist) ist ein guter Kompromiss .
    Ein MacBook und überwiegend (aktuelle) Spiele ist ein fauler Kompromiss ;)
     
  4. christian86

    christian86 Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    15.11.06
    Beiträge:
    240
    Hol dir ein Windows-Laptop. Damit bist du weit besser beraten wenn es um die Spieleleistung geht... und sich ein MacBook zu holen wenn du eh 90% in Windows hängst ist ziemlich dumm.
     
  5. derElmo

    derElmo Gloster

    Dabei seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    63
    Also arbeiten und so kann man ja auch auf der Mac Oberfläche... nur halt das spielen nicht und darum gings mir. Der Vorposter meinte allerdings es sei kein problem o_O
     
  6. christian86

    christian86 Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    15.11.06
    Beiträge:
    240
    Naja sicherlich ist das "kein Problem", aber das spielen auf den Kisten ist halt nicht so der Burner. Wenn du spielen willst dann natürlich in der nativen Auflösung und auch mal was auf Mittel/Hoch effektemäßig im Jahre 2010. Aber das wird einfach nicht der Fall sein, oder siehst du Hunderte MacBooks auf ner Lan? Hab sowas noch nie gesehen, die Teile sind einfach nicht dafür gedacht für dauerhaftes zocken. Siehste doch schon an den ganzen Temperatur-Threads... dann liest man Zeilen wie:

    Oh Gott, iStats-BlaSchwachsinnBlubb zeigt 95°C an, dabei hab ich nur iTunes und Safari offen.... HILFE!!!!!

    Hilfe, mein MacBook läuft 30 min und schon steigt die Temperatur auf 75°C, ist es DEFEKT?????


    Also einfach mal vorher GENAU überlegen, will ich mit dem portablen Rechner arbeiten oder spielen?
     
  7. unclesam1993

    unclesam1993 Ingrid Marie

    Dabei seit:
    13.01.10
    Beiträge:
    265
    Und noch dazu sind solche Temperatur-Tools einfach nur ein Schwachsinn, solang es arbeitet und nicht abstürzt passt es eh...
     
  8. unknown

    unknown Fießers Erstling

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    127
    Ich glaube nicht das es fuer einen Prozessor sehr gesund ist wenn er dauerhaft auf 95°C Betriebstemperatur laeuft.
     
  9. christian86

    christian86 Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    15.11.06
    Beiträge:
    240
    Das mag sicherlich stimmen und wird auch bestimmt durch Grenzwerte festgelegt, dennoch ist es im Allgemeinen doch bekannt das die MacBooks sehr warm/heiß werden. Das ist doch eines der Hauptthemen in Foren, genauso wie diese lächerlichen Ladezyklen-Threads. Ich wiederhole mich, aber kein Gruppe heult mehr wie die Mac-Gemeinde... einfach mal den Laptop nur benutzen, ist ja schon ein Ansatz von Hypochondrie. o_O
     
  10. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Es wird ja nicht nur warm sondern gleichzeitig auch noch verdammt laut beim zocken ;) Eventuell das Update in den nächsten Wochen abwarten. Vielleicht kommt ja mal ne bessere GPU, die die MacBooks spieletauglicher machen. Zum aktuellen Zeitpunkt sind Windows Notebooks einfach besser zum zocken!
     
  11. mcxreflex

    mcxreflex Zabergäurenette

    Dabei seit:
    25.08.09
    Beiträge:
    603
    Bei 95 Grad C wirds eh kritisch. Da ne CPU ab 100 Grad C schon über den Jordan geht. Bei nehmen sogar schon bei 60 oder 80 Grad C Schaden. Und das die CPU bei intakten Lüftern, auch unter Windows, auf 95 Grad C läuft halte ich für unwahrscheinlich.
     
  12. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Die Core 2 Duos MÜSSEN 110°C aushalten ohne Schaden zu nehmen. Bei 95°C passiert also garantiert noch nichts!
     
  13. n3squ1ck

    n3squ1ck Jamba

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    57
    eben und zudem gibts hon btw. auch für osx^^ läuft auf nem unibody late 2009 einwandfrei ;)

    nur die touchpadsteuerung is in hon ma übelst ... übel :p
     
  14. mcxreflex

    mcxreflex Zabergäurenette

    Dabei seit:
    25.08.09
    Beiträge:
    603
    Sagte ich ja auch nicht. Aber es ist wesentlich kritischer, als wenn der CPU mit 40-60Grad C läuft, da es nur noch 15 Grad C bis er den Hitzetod stirbt.
     
  15. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Die CPU wird nicht bei genau 111°C abschmieren ;) Bei 110°C garantiert Intel nur das nichts schief gehen kann. Das da ne gewissen Sicherheitstoleranz einberechnet wurde ist ja fast schon logisch. Nen Hitzetot können moderne CPU's eigentlich eh nicht sterben weil sich vorher der Rechner einfach ausschaltet!
     
  16. mcxreflex

    mcxreflex Zabergäurenette

    Dabei seit:
    25.08.09
    Beiträge:
    603
    100% würde ich mich nicht darauf verlassen.

    Ps: Dachte die Grenze läge bei 100 Grad oder die haben da wieder was dran geschraubt.
     
  17. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Man muss sich auf nix verlassen weil die cpu ab einer bestimmten Temperatur eh abschaltet!
     
  18. mcxreflex

    mcxreflex Zabergäurenette

    Dabei seit:
    25.08.09
    Beiträge:
    603
    Ich meinte auf die automatische Abschaltung sollte man sich nicht zu 100% verlassen, die kann auch mal einen Macken haben. Imo ist Aufmerksamkeit und Reaktion bei Anomalien nie verkehrt.
     
  19. Sequoia

    Sequoia Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    03.12.08
    Beiträge:
    2.443
    Also, ich wollte auch noch was dazu sagen. Ich habe jetzt seit einem Jahr ein MB Late 08 mit 2GHz Prozz.
    90% der Zeit bin ich in Mac OS X, die Vorteile kennt man.

    Aber gleich ein Dosen-Notebook zu empfehlen, ist doch dämlich.
    Unter Bootcamp lässt es sich hervorragend spielen, wobei ich dann schon zu einer dedizierten Grafik greifen würde (15" MBP). Ich habe eine Weile World Of Warcraft gespielt, und jetzt spiele ich mehrmals die Woche länger Team Fortress 2 unter Bootcamp. Das läuft hervorragend mit der GF 9400m.
    Die Hitzeentwicklung ist kein Problem. Und wenn hier Jemand sagt, dass es für die CPU nicht gut ist... Bitte... Zertifiziert für 110°C bedeutet, dass es bis dahin kein Problem sein sollte. Und dauerhaft auf 90°C verkürzt die Lebenszeit: Mag sein, aber wie lange wollt Ihr Euer MP nutzen? 10 Jahre? Dann verkürzt sie sich evtl. auf 8 Jahre. Beim normalen Zyklus eines Notebooks spielt das absolut keine Rolle.
    Ich habe ein Alupad von Coolermaster, wo mein MBP drauf steht, wenn ich spiele, und das reicht vollkommen.

    Mein Fazit: die MacBooks eignen sich genauso gut oder schlecht für Spiele, wie Dosen Notebooks mit vergleichbarer Leistung.
    Kauf Dir ein MB White, wenn das Geld nicht ganz für ein MBP reicht, und Du wirst auch glücklich werden, als Bonus hast Du dann ausserhalb der Spiele ein klasse OS.

    Aber noch besser: Warte noch 2 Wochen und schau, was Apple Neues vorstellt.
     
  20. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Bei Windows Notebooks bekommt man aber bessere Grafikkarten für weniger Geld! Un deshalb lohnt es sich durchaus! Klar in fast allen Bereichen (außer zocken) sind sie den MacBooks unterlegen aber wenn man nunmal viel zocken will sollte man sich kein aktuelles MB zulegen. Vielleicht ändert sich das ja mit dem Update und es gibt ne gescheite GPU.....
     

Diese Seite empfehlen