1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Macbook einrichten

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von dannnyt, 03.11.08.

  1. dannnyt

    dannnyt Erdapfel

    Dabei seit:
    03.11.08
    Beiträge:
    5
    Hallo.

    Nach 15 Jahren als Windows Nutzer habe ich jetzt ein Macbook bestellt. Ausschlaggebend waren positive Erfahrungen mit meinem iPhone und ein Nicht-Mehr-Hinnehmen-Wollen der Unzuverlässigkeit windows basierter Systeme. Nun, gerade mit dem Studium fertig wollte ich für meine Doktorarbeit ein stabiles System und habe daher den Schritt gewagt. (Entsprechende Literatur zum Vereinfachen des Einstiges ist gekauft und die ersten Kapitel sind gelesen). Nun -wenige Tage vor Ankunft des Macbooks habe ich noch ein Paar Fragen zum Umstieg:

    1) Ich möchte einige wenige Daten von dem PC auf den Mac übertragen. Meine Frage ist: Wie würdet Ihr diese Daten organisieren. Es geht um Musik, Videos, Fotos. Keine Dokumente. Ich will weg, von ewig langen Ordnerverschachtelungen und ständigem Suchen. Ich will aber auch von anfang An Ordnung auf dem Mac. Wie gelingt Euch der Kompromiss: Übersichtlichkeit und logisches Ornen? Ich habe einen 32 GB USB Stick zur Übertragung und auch nicht mehr Daten als das..

    2) Welche Office Software würdet Ihr für eine Dissertation verwenden. In der vergangenheit habe ich mit TeX gearbeitet, auch mal mit Word. Ob es schön ist, ist hierbei egal: zur Veröffentlichung wird ein Verlag den Textsatz übernehmen. Es geht also nur um Bedienerfreundlichkeit.

    3) Gibt es ein Tool, mit dem man Daten von Google docs auf einem USB Stick synchronisieren kann?

    Vielen Dank.
     
  2. BusPfarrer

    BusPfarrer Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    12.07.07
    Beiträge:
    1.694
    Hi,

    Willkommen erstmal! :)

    Ich hätte etwas zu 1. zu sagen:

    Wenn du den Stick in deinen Rechner schiebst, kannst du ganz einfach die Dateien hinzufügen:

    Musik: Einfach auf das iTunes Symbol im Dock schieben, der Rest geschieht von selbst.

    Bilder: Das selbe mit iPhoto machen, da wird auch alles eigentlich ganz nett geordnet (Kann man auch später noch ändern.)

    Filme: Da gibt es schon einen Ordner. Ebenfalls einfach alles da rein ziehen.
    Sieht dann so aus:

    [​IMG]

    Mehr Ordner nutze ich eigentlich gar nicht.
    Deine Musik ist dann unter Musik/iTunes, deine Bilder unter Bilder/iPhoto usw.

    Zu Google-Docs: Dürfte doch über Export kein Thema sein, oder?
    Bei mir klappt das 1A.

    [​IMG]
     
  3. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Zu 2.: Du hast mit (La)TeX gearbeitet? Dann gibt es das Gleiche wohl auch für den Mac! Siehe z.B. hier. Microsoft Office gibt es natürlich auch; wenn du mit Open-XML umgehen musst (*.docx-Dateien), dann nimmst du am besten Office '08. Wenn nicht, dann reicht sogar Office 2004 (das läuft halt nicht nativ, aber immer noch genug schnell [ich kanns überzeugen; riesige Dokumente schafft mein zwei Jahre altes MBP problemlos mit Office 2004 zu bearbeiten!]).
     
  4. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    1)

    Bilder--> iPhoto

    iPhoto sortiert die Bilder automatisch nach eigenen Kriterien und speichert sie in einem Library Container


    Musik--> iTunes

    Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, insbesondere wenn man Ordnerstrukturen gewöhnt ist und sonst mit Windows-Playern wie Winamp gearbeitet hat, dennoch mittlerweile mein Liebling in Sachen Audio im Privaten.
    iTunes kann wenn gewollt die Musik selbststaendig verwalten. Den Pfad für die Mediathek kann man entweder belassen oder neu Einstellen.
    Ist die Musik sauber getagged, so hat man keinerlei Probleme mit der Sortierung, ist die Musik nicht getagged sollte man das dringlichst machen. Insbesondere wenn man viel Musik hat. iTunes arbeitet mit den ID3Tags NICHT mit DATEINAMEN!!

    Zwecks Textdokumenten und dem ganzen KrimsKrams lege ich heute nach wie vor Ordner an, denn auch wenn Spotlight (Apfel+Leertaste) alles indexierte findet, so ist es mir wichtig dass ich es auch sauber sortiert und nicht quer herumfliegen habe.


    2) Office Software ist ein heikleres Thema, es kommt drauf an was du benötigst und auch was du gewöhnt bist.
    So nutze ich meistens iWork. Ich befass mich kaum mit den Office-Programmen von MS. In der Arbeit benötige ich sie nur hin und wieder, und dann meist ohne ausschlaggebende Funktionen.
    Selbst wenn ich Word/Excel benutzen würde, so wollte ich nicht auf "Keynote" sozusagen das PowerPoint von Apple verzichten wollen. Es bietet einen deutlich größeren Funktionsumfang, ebenso wie ein besseres Händling. Zudem kann man im 2 Monitorbetrieb Folienverläufe sowie Kommentare einblenden, diese kann man dann während der Präsentation nachlesen (sozusagen als virtuelle Handaufzeichnung) und man sieht was beim nächsten Klick auf der Folie passiert.

    3) kA

    der M
     
  5. Jannis M.

    Jannis M. Gast

    Hallo,

    als kostenfreie Software für Office-Anwendungen könnte sich eventuell auch Open Office lohnen.
    Ist ähnlich aufgebaut wie die kostenpflichtigen Alternativen Microsoft Office und iWork

    Liebe Grüße
    Jannis M.
     
    #5 Jannis M., 03.11.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.04.13
  6. dannnyt

    dannnyt Erdapfel

    Dabei seit:
    03.11.08
    Beiträge:
    5
    Das ist großartig und sehr nett von Dir. Danke.


     
  7. BusPfarrer

    BusPfarrer Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    12.07.07
    Beiträge:
    1.694
    Nix zu danken, die anderen haben ja auch geholfen. ;)
     
  8. Mayer

    Mayer Braeburn

    Dabei seit:
    25.07.08
    Beiträge:
    42
    Habe auch mal eine Frage was die Musik betrifft. iTunes ist echt klasse! Aber ich importiere in iTunes nur komplette Alben.

    Ich bin noch! ein windowsgebundener Mensch, aber das soll sich die Tage ändern! :)

    Wie macht ihr das, wenn ihr z.B. eine einzelne Musikdatei besitzt, möglicherweise eine Aufnahme eines Freundes.
    Importiert ihr diese Datei in iTunes, oder nutzt ihr für solche Fälle einen extra Player? Im Moment ordne ich diese Stücke in diverse Ordner ein und spiele sie mit Winamp ab, da ich in iTunes nur vollständige Alben ansammle.

    Dankeschön und liebe Grüße!
     
  9. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    Wenn ich den Song noch länger brauche, importiere ich ihn. Wenn ich ihn nur mal zum anhören oder arbeiten verwende, dann nehm ich Quicktime. Ist dabei. Ein MP3 wird z.B. bei mir immer mit QT abgespielt. Es sei denn, ich mach iTunes auf und arbeite darin....

    Grüsse

    Eric Draven
     
  10. Hala

    Hala Gloster

    Dabei seit:
    26.10.08
    Beiträge:
    60
    Hey.

    Ich bin gestern auch auf eine Mac umgestiegen.

    Ist das normal, das Itunes meine Dateien, die ich auch als iTunes Datein auf dem PC hatte, nun seit über 8 Stunden verwaltet? (sind 300gb). oder läuft da was schief. habe die datein nicht auf den Mac kopiert sondern nur in iTunes eingelesen ohne rüberzukopieren.

    Hilfe!
     
  11. axenon

    axenon Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    04.10.07
    Beiträge:
    1.099
    Bei 300 GB könnte das durchaus realistisch sein ;)
    Immerhin muss iTunes die Dateien importieren und eventuell auch konvertieren.
     

Diese Seite empfehlen