Macbook (DJ-Einsatz) zu heiß / Tipps fürs Kühlen

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von musikzumm, 04.05.19.

  1. musikzumm

    musikzumm Granny Smith

    Dabei seit:
    26.04.19
    Beiträge:
    13
    Hi,

    ich nutze ein MB Air (13", i5, 8 GB RAM) als DJ-Laptop. Die letzte Zeit fror meine Software im Live-Einsatz öfter mal ein, das Problem ist vermutlich die Überhitzung des Geräts.

    Schon beim Start des MB beträgt die Prozessor-Temp. merkwürdigerweise oft 60 Grad, bei minimaler Auslastung (Online surfen) schnell 70 bis 80. Fast kein Wunder dass das Ding nach 5 oder 6 Stunden im Dauerbetrieb mit der Software in der Disko dann irgendwann reklamiert und abschmiert.

    Hat jemand Ideen, was ich zur Kühlung noch tun könnte? Gerät steht bereits auf einem DJ-Laptopständer (soll er auch weiterhin; siehe Bild). Weg von Wänden etc. Lohnen sich da evtl. externe Kühl-Pads, Ventilatoren etc.?

    Danke und Gruß
     

    Anhänge:

  2. echo.park

    echo.park Laxtons Superb

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    9.537
    Da stimmt was nicht. Das sollte so nicht sein.
     
    ottomane gefällt das.
  3. Roman78

    Roman78 Macoun

    Dabei seit:
    26.02.19
    Beiträge:
    122
    Ich würde mal die Lüfter reinigen eventuell neue WLP auftragen. Wie alt ist das Ding?
     
    ottomane gefällt das.
  4. ottomane

    ottomane Roter Winterstettiner

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    10.687
    Da würde ich auch mal prüfen, ob Malware da ihr Unwesen treibt.

    Hast du noch eine Festplatte? Die findet die Erschütterungen in der Disco evtl. auch nicht so toll.
     
  5. Polar Bear

    Polar Bear Braeburn

    Dabei seit:
    31.01.19
    Beiträge:
    46
    Ich habe jahrelang ein MacBook Air 11'' zum Djing benutzt und nie Probleme. Lüfter mit Druckgasreiniger saubermachen kann helfen. Des Weiteren würde ich die Autohelligkeit ausschalten. Die ging bei mir in Verbindung mit der Darstellung der Waveforms immer ziemlich auf den Prozessor.
     
  6. ottomane

    ottomane Roter Winterstettiner

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    10.687
    Nur machen, wenn der Lüfter blockiert wurde! Sonst wird er zum Dynamo und kann Schäden verursachen.
     
    echo.park gefällt das.
  7. musikzumm

    musikzumm Granny Smith

    Dabei seit:
    26.04.19
    Beiträge:
    13
    Danke fürs Feedback, hilft schon mal.

    Teste die Temperatur seit heute Mittag zu Hause im Dauerbetrieb. Klar, keine Live-Bedingungen wie im Club aber läuft jetzt seit 8 Stunden problemlos, Temperatur hat sich eingepegelt bei 40 bis 50 Grad. Voll ok, denke ich. Malware scheint auch nicht das Problem zu sein, da ich regelmäßig Spybot, CC Cleaner drüberlaufen lasse und eine Defragmentierung vornehme.

    Gerät ist erst 1,5 Jahre alt - also zu früh für ein Neugerät. Die Probleme mit dem Freeze der Software treten - bis jetzt - immer nur in der einen Location auf (unterirdisch, stickig, heiß, viele Leute auf engem Raum, Vibrationen und hier und da auch mal n Stoß gegen das Pult durch Gäste - alles nicht so gut fürs Laptop)

    Die Frage ist ob Windows-Rechner das eher abkönnen:) (hätte da noch ein Ersatzgerät).
     
  8. nomos

    nomos Borowinka

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.711
    Da das Air keine mechanische Festplatte hat, sollte Vibration oder ein Stoß nichts bewirken.
     
  9. ottomane

    ottomane Roter Winterstettiner

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    10.687
    Diese Scanner kenne ich nicht. Sind das die üblichen verdächtigen Antivirus-Programme? Wenn, dann haben die auf einem Mac nichts verloren. Vielleicht sind sie es sogar, die das Problem verursachen.

    Das ist sinnlos.

    macOS ist nicht Windows. Warum behandelst du es trotzdem so?

    Oops, habe ich übersehen.
     
  10. Polar Bear

    Polar Bear Braeburn

    Dabei seit:
    31.01.19
    Beiträge:
    46
    Würde ich alles nicht machen, Defragmentierung bei einer SSD schonmal gar nicht. Erst bei einer Umgebungstemperatur von konstant über 35°C läuft das MacBook bei Dauerbetrieb heiss und ist irgendwann nicht mehr nutzbar.

    Davon abgesehen gibt es für DJing und alles was mit live Audio zu tun hat keine besseren Laptops als MacBooks. Gerade weil sie so zuverlässig sind.

    Dein DJ Programm könnte auch eine Rolle spielen.
     
  11. echo.park

    echo.park Laxtons Superb

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    9.537
    Wenn man eine SSD möglichst schnell schrotten will, dann defragmentiert man ständig. Gleiches gilt für macOS. Und will man das ganze System noch schneller und zuverlässiger schrotten, nutzt man noch irgendwelche völlig hirnverbrannten Cleaner Tools.
     
    nomos, uhansen und ottomane gefällt das.
  12. nomos

    nomos Borowinka

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.711
    Schau auch mal in der Aktivitätsanzeige nach, welcher Prozess gerade viel CPU Ressourcen zieht, wenn die Temperatur wieder so in die Höhe schießt. Kann auch ein Hinweis sein.
     
    ottomane gefällt das.
  13. Roman78

    Roman78 Macoun

    Dabei seit:
    26.02.19
    Beiträge:
    122
    Defragmentierung bei einer SSD ist kontraproduktiv und verkürzt die Lebensdauer einer SSD erheblich. Und MacOS, oder besser OSX seit Version 10.3 defragmentiert automatisch beim öffnen der Dateien. Da gibt es eine ganze menge Dokumentation drüber. SpyBot und CCleaner sind schon OK, gibt es die eigentlich für mac? Ich nutze immer Malwarebytes antimalware wenn ich die befürtschtung habe, dass ich mir was eingefangen habe. Bis jetzt nie etwas gefunden, ich klicke aber auch nicht auf alles was sich bewegt. :D

    40-50°C sind im grünen Bereich und voll OK. Die Kühlung von Apple Geräten, vor allem von den Mobilen und klein Geräten (Laptop und Mini) ist durchaus schlecht. Ein Laptop anderer Marken können besser sein, müssen es aber auch nicht. Liegt immer daran was für eine Kühlung verbaut wurde. Apple ist mehr für Design und stellt Lärmniveau über Kühlung, also leiser und wärmer. Du kannst eventuell mit MacfanControl die Lüfter schneller drehen lassen, sodass er etwas kühler wird. Du kannst auch den Turbo Modus deaktivieren.

    Dann frage ich mich auch ab, was für eine Luft bei so Live-Ensatz herrscht. Wird wohl eher wärmer sein und auch feuchter, vor allem wenn Nebelmaschinen eingesetzt werden.
     
    nomos gefällt das.
  14. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    20.573
    Automatische Defragmentierung funktioniert natürlich nur, wenn die Platte nicht randvoll ist.
     
  15. saw

    saw Rote Sternrenette

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    6.049
    Läuft da MacOS drauf, oder Windows?
     
    uhansen und ottomane gefällt das.
  16. musikzumm

    musikzumm Granny Smith

    Dabei seit:
    26.04.19
    Beiträge:
    13
    Bei mir leider nicht.

    Gut, dass ich das nicht mache.

    Das mit der Defragmentierung habe ich noch nicht gemacht - das lass ich dann auch lieber mal:) Aber Spybot und CC Cleaner, why not? Ad-/Mal-/Risk-/Spyware und Konsorten kann sich auch ein Apple einfangen (auch wenn die Chance gering ist). Bin noch recht frischer Apple-Nutzer, vorher 15 Jahre Windows. Deshalb ist vieles neu.

    Mac OS High Sierra läuft da drauf. Der Support der DJ-Software (Vollversion, brandneu) meinte, dass das Mac Book Air möglichlichweise nicht für diese Art der Dauerbelastung ausgelegt sei. Auch wegen der "eingeschränkten Belüftungs-/Kühlungsmöglichkeiten" (Hochwertige Komponenten auf engestem Raum etc. pp.). Das Gerät erfüllt rein von der Prozessorleistung, Arbeitsspeicher und Co. die Anforderungen der Software (Virtual DJ - 2GB Ram, 200 MB freier Space Mindestvorauss.) natürlich locker. Zumal ich dem System nichts Außergewöhnliches abverlange (keine Videos/Karaoke oder dergleichen über diese Software). 3D-Spiele, Video-Schnitt etc. sind doch DInge, die so einem Gerät viel mehr abverlangen würden - und da friert so ein Apple vermutlich auch nicht ständig ein.

    Die entscheidende Frage ist jetzt, ob ein Mac Book Pro sicherer und stabiler läuft da der nicht weniger dem Schlankheitswahn von Apple folgt und ebenso schlank und rank und dünn daherkommt , oder täusche ich mich?

    Merci!
     
  17. ottomane

    ottomane Roter Winterstettiner

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    10.687
    Was meinst du mit “klar“?
     
  18. musikzumm

    musikzumm Granny Smith

    Dabei seit:
    26.04.19
    Beiträge:
    13
    Oh, sorry, mir ist grad noch eine Frage eingefallen:

    Wie reinige ich den Lüfter eines Macbooks am Besten? Einfach mal den Rüssel eines Staubsaugers dranhalten, genügt wohl nicht. Beim Aufschrauben und händischen Pinsel-Reinigen würde ich vermutlich mehr kaputt machen. Bei Wärmeleitpaste müsste ich das Gerät auch aufmachen, oder?
     
  19. musikzumm

    musikzumm Granny Smith

    Dabei seit:
    26.04.19
    Beiträge:
    13
    Damit meinte ich, dass ich nicht wüsste was gegen den Einsatz dieser Tools spricht
     
  20. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    30.443
    Gegen CCleaner spricht so ziemlich alles dagegen, oder weisst du einen technischen Grund, warum man derartiges unter OS X/macOS einsetzen sollte, bitte nicht damit kommen, das das Teil unter Windows gut ist und somit unter OS X/macOS auch gut sein sollte.