1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Display flimmert

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von twin, 04.03.07.

  1. twin

    twin Querina

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    186
    Hallo Leutz,
    habe zwar schon die Suchmaschine angeschmissen, aber leider ohne Erfolg.

    Ich habe seit ein paar Tagen ein MacBook (2 Ghz, Superdrive, MacOSX 10.4.8, Core 2 Duo, 1Gb RAM). So bin ich sehr zufrieden. Habe die Tage diverse Programme aufgespielt z.B. Parallels, BootCamp usw. Schon beim Starten des Notebooks is mir aufgefallen, dass der Bildschirm leicht flimmert.
    Heute beim Arbeiten ist mir das auch schon in MacOS X aufgefallen. Vor allem wenn man etwas weiter vom Notebook entfernt ist, ist das schon stärker festzustellen.
    Wenn man direkt vorsitzt, fällt es vor allem beim Standard-Hintergrund vom Mac auf oder wenn man etwas seitlicher auf den Bildschirm schaut.

    Ist das normal? Ich denke mal eher nicht :/ Hattet ihr auch mal dieses Problem?

    Über eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!:-D
    Grüße, Marcel
     
  2. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
  3. philifant

    philifant Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    718
    könnte auch daran liegen :p
     
  4. twin

    twin Querina

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    186
    Danke für den Link! :) Hat mir sehr weitergeholfen. Werde mal sehen wie oft das jetzt noch auftritt. Ansonsten muss ich das Teil reklamieren.

    @philifant: Upps...da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen :D Danke für den Hinweis ;)
     
  5. iAlex

    iAlex Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    830
    Ich war auch davon betroffen.
    Seit Donnerstag hab ich nun ein nagelneues Display und wieder Ruhe.
    Zumal mein MacBook eh eine komplette Baustelle ist.

    Das muss man sich mal so vorstellen:
    Ich berate Kunden mit einem flackerndem Display.
    Server Präsentationen kamen damit auch gut an.
    Dann die Sache mit dem LogicBoard . . . Preso läuft . . . klack aus tot nichts geht mehr.

    Nun ja im Moment läuft das Gerät und ich kann mich wieder zu meinen Kunden trauen. Im Vergleich zu mir geht es unseren Kunden da wesentlich besser.

    Meine Bilanz:

    3 x TopCase
    1 x LogicBoard
    1 x Combo Drive
    1 x Display

    und jetzt kommt das Combo Drive wieder an die Reihe denn Apple scheint ein defektes Teil geschickt zu haben.
    Das traurige an der ganzen Sache ist halt nur das ich Apple an den Kunden bringen soll. Bzw. ich selber Tech bin und . . . ach was solls jammern hilft nichts, das wird schon wieder.
     
  6. Syncron

    Syncron Gast

    Leider wird das mit dem Flimmern zu 99 Prozent schlimmer. Irgendwann nervt es gewaltig.

    War jedenfalls bei mir so. EIn Austausch des Displays und des Inverterboards brachte Besserung.:)
     
  7. twin

    twin Querina

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    186
    ohje, das klingt ja nicht gerade ermunternd :/ Wie ist das mit der Reperatur? Kann ich da eigentlich zu jedem autorisierten Apple Händler mit Werkstatt gehen oder muss ich es dahin schicken wo ich es gekauft habe?
     
  8. Hagbag

    Hagbag Starking

    Dabei seit:
    09.10.06
    Beiträge:
    217
    Kannst zu jeden ASP gehen. Aber stell Dich auf längere Reparaturzeiten ein.
     
  9. twin

    twin Querina

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    186
    ohje :( Und das jetzt wo die Uni bald wieder anfängt und ich das Notebook brauche *arg*
     
  10. strocatam

    strocatam deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    651
    Is zwar ein MBP, hab aber so ein ähnliches Problem, MBP war schon mal beim ASP, der konnte das Flimmern jedoch nicht reproduzieren und gab es mir ohne Reparatur zurück.
    Jetzt hab ich rausgefunden, dass das flimmern mit der Temperatur zusammenhängt, ab 60°C (lt. SMC-Fancontrol) fängt es an, und hört aber nicht mehr auf, es sei denn das MBP kühlt komplett ab.
    Morgen werd ich gleich nochmal beim ASP auftanzen.
     
  11. twin

    twin Querina

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    186
    Na dann wünsch ich dir viel Glück dabei!

    Ich werde mal meinen Händler, wo ich das Teil gekauft habe kontaktieren und sehen ob dir mir nich gleich ein neues schicken...sind ja nich mal 14 Tage um nach dem Kauf.
     
  12. Syncron

    Syncron Gast

    Ich habe zuerst bei Apple Care angerufen. Ging ganz schnell, nix mit 30 Minuten Wartezeit. Die wirklich liebe Dame am Telefon gab mir ohne Muh und Mäh zu sagen eine "Fahrernummer" (?). Daraufhin fragte sie mich wo ich wohne und meinte: "Oh... GRAVIS ist da ganz bei ihnen in der Nähe! Bringen Sie doch ihr MacBook zu GRAVIS. Sie müssen nur die Fahrernummer dort angeben und alles weitere erledigt der ASP GRAVIS und Apple Care. für Sie"

    Psst: Sie hat sich sogar dafür entschuldigt dass das Display flimmert. Fand ich nett. Wirklich das Apple Care Telefonat habe ich mir weitaus schlimemr vorgestellt.

    Bei GRAVIS wurde ich zwar nicht mit übertriebener Freundlichket empfangen, aber auch dort nahm man mein MacBook anstandslos an.GRAVIS-Mensch gab folgende Prognose: "In einer Woche sollte das MacBook fertig sein" (Super dachte ich mir)

    Wie sich leider etwas später rausstellte hat der gute Mann Woche mit Monat verwechselt. Ich hab jede Woche einmal angerufen und jede Woche war was anderes:

    "Is in Berlin."
    "Wird LCD getauscht, dauert noch"
    "Inverterboard muss noch geliefert werden"

    Ende der vierten Reparaturwoche war es fertig.

    Zusammengefasst war ich über die Reparaturdauer enstetzt, aber die Reparatur war erfolgreich und das muss ich GRAVIS zu Gute halten. Weder Kratzer noch sonstige Defekte waren nach der Reparatur zu entdecken.

    Nun werde ich mir Apple Care Protection Plan zulegen, da ich nicht glaube dass das MacBook länger als ein Jahr überleben wird.
     
  13. twin

    twin Querina

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    186
    Uff, ein Monat. würde noch knapp reichen mit der Uni.
    Danke für deinen Bericht, ist mal ganz interessant das zu hören. Das gleiche mit dem Apple Care habe ich auch vor.

    Na bin ja mal gespannt was mein Händler sagt. Frage morgen mal nach.
     
  14. Xander

    Xander Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    20.02.05
    Beiträge:
    104
    wenn das so weiter geht höre ich auf in Foren Berichte von macBook Besitzern zulesen, da ich kurz vor dem Kauf stehe und sich die Fehler immer mehr häufen.

    Natürlich weiß ich das man in Foren meist nur die schlechte Seite der Medallie liest, dennoch find ich es schon erschreckend was Apple da mit ihren Notebooks anstellt :(

    Aber ist das Flimmern wirklich so schlimm ? Mein momentaner Röhrenmonitor flimmert auch (gut ist schon über 7 Jahre alt und wird warscheinlich auch bald das zeitliche segnen) aber man gewöhnt sich daran. Ist das beim MacBook schlimmer ?
     
  15. Syncron

    Syncron Gast

    Am Anfang hab ich mir auch vorgemacht, dass es doch gar nicht so "schlimm" sei. Suchte sogar irgendwelche Gründe für das Flimmern: Kälte, Druck, Die Entladung auf der LOST-Insel ... Aber ich habe dann einfach eingesehen: Dein MacBook hat ein Defekt.

    Leider hat sich die Qualität der Macs verschlechtert. Ich lese viele Mac-Blogs und alle hatten mit Problemen mit ihren MacBooks zu kämpfen. Prominentestes Schicksal: MacManiacs. Tja... ich weiß nich wie repräsentierend meine Aussage ist, aber ich denke, dass Apple irgendwie am falschen Ende spart.

    Ach und keine Angst, so geht es nicht nur Apple: quietschende Vaioscharniere, schlechtverbaute Gericoms, rausplumsende Fujistu-Siemens Tasten, krächzende Samsung Notebook-Lautsprecher, explodierende DELLs... all das zeigt dass die gesamte Computerbranche einen gewaltigen Schritt in Richtung Kudenunfreundlichkeit und niederiger Qualität geht. Scheinbar ist es der Branche wichtiger immer neuere Features und fettere Hardware zu verwenden. Da bleibt für Qualität in der Verarbeitung wohl nur sehr wenig übero_O.

    Genauso Drucker... was die heutige für Plastikklump herstellen ist unglaublich...
     
    #15 Syncron, 04.03.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.03.07
  16. Xander

    Xander Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    20.02.05
    Beiträge:
    104
    stimmt schon, die Qualität nimmt überall merklich ab, nur lese ich nicht in Dell/Sony/Gericom Foren :D

    Nun ja, hoffen wir das beste das ich bei meinem Glück haben werde und das Apple zumindest irgendwann aufwacht und wirklich etwas dagegen tut
     
  17. Syncron

    Syncron Gast

    Ein Gericom-Forum? Gibs sowas überhaupt:p
     
  18. Xander

    Xander Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    20.02.05
    Beiträge:
    104
    das WorldWideWeb ist groß und es gibt genug Leute die für alles Mögliche ein Forum einrichten :D
     
  19. matthewadams

    matthewadams Empire

    Dabei seit:
    28.02.07
    Beiträge:
    89
    Ughs... Ich gehöre auch zu den Opfern des Flimmerns.
    Dachte mir anfangs dass es evtl am Netzteil liegt, aber das brachte nichts.
    Im Moment ist es aber nicht so schlimm dass ich es dafür abgeben würde.
    Es taucht auch nur bei hellem/grauem Hintergrund bei einer Helligkeit unter 40-50% auf.
    Ich werd demnächst mal bei nem Freund nachfragen der sich eins im November zugelegt hat.
    Meins ist noch relativ frisch (im Februar gekauft).
     
  20. twin

    twin Querina

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    186
    Habe nun festgestellt, dass das Flimmern erst nach einer Weile auftritt. Hab es gestern noch mal ausgehabt und dann eingeschaltet. Erst nach ca. 1 Stunde wurde das Flimmern stark. Vielleicht hat es was mit Hitze zu tun oder so?! Schon bei einen alten Samtron 15" TFT hatte ich dieses Problem. Erst war es nur wenig und dann wurde es immer schlimmer. Hatte dort auch schon drei Austauschgeräte, alle das gleiche Problem. Hoffe nicht, dass das bei meinem Macbook auch so ist.

    Kann Syncron da nur zustimmen. Echt schade, dass die Qualität so nach unten gegangen ist. Vielleicht hätte Apple bei den PowerPC CPUs bleiben sollen :(
    Warte immer noch auf eine Rückmeldung vom Händler. Hab da noch gestern Nacht eine Nachricht hingeschickt.

    @Xander: Jo das Flimmern geht echt auf die Augen nach einiger Zeit. Zudem, wenn ich einen TFT habe, verlange ist, dass dieser nicht Flimmert wie die alten Röhrenmonitore! Sonst könnte ich ja gleich einen CRT ans Notebook anschließen und mit 60 Hz laufen lassen ;)

    EDIT:
    Habe soeben eine Antwort vom Händler bekommen:
    "Sehr geehrter Herr Reichelt,
    ich kann aus dem MacBook einen DOA machen, das Gerät wir an Apple
    zurückgesendet.
    Sie erhalten dann nach ca. 1-2 Wochen ein neues Gerät.
    Eine Garantie das, das Austauschgerät den Displayfehler nicht hat, gibt es
    leider nicht.
    Oder das Display wir bei uns getauscht, das Ersatzteil kann vorab bestellt
    werden, ich lasse das MacBook abholen, wenn das Dispaly eingetroffen ist."


    Was würdet ihr machen? Ich tendiere ja eher zum Komplettaustausch. Habe gelesen, dass dann die Wartezeit etwas geringer sein soll. Und könnte mir noch einer klären was ein DOA ist? :)
     
    #20 twin, 05.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.07

Diese Seite empfehlen