1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook bläst trotz unveränderter Nutzung häufig, Programme reagieren nicht

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Pseudemys, 23.02.08.

  1. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
    System: aktuelles OS mit allen Updates
    Mac: s. Signatur, entgegen dieser aber nur 1 GB Arbeitsspeicher

    Guten Morgen,
    obwohl ich mein MacBook nicht mehr forderte als bisher, so geht sehr häufig seit 10.5.2 und der Aktualisierung auf MS Office 2008 (aber nicht unmittelbar nach der Aktualisierung beider) der Lüfter an, den ich vorher höchstens einmal im Monat zu hören bekam, und dann auch bei viel stärkerer Forderung des Books, so daß das nachvollziehbar war.
    Das System ist neuerdings auch recht schnell blockiert, der drehende farbige Ball also häufig zu sehen, was dann so weit geht, daß Programme nicht mehr reagieren - das war früher nie der Fall, also bei völlig identischem Nutzerverhalten.
    Bei diesen Auffälligkeiten nutzte ich gerade mal Safari, Word, Entourage und höchstens ein, zwei Programme mehr, z.B. Vienna oder iTunes, deren Dazuschaltung bisher auch keinerlei Probleme bereitete.

    Bei etwas über 60 °C CPU-Temperatur geht der Lüfter leise, also rasch nach einem Neustart, an, wo ich bis dahin aber witzigerweise keines der Programme nennenswert genutzt habe, bei über 70 °C, nach schon häufigeren Aktivitäten, dann laut.
    Im letzteren Falle sind aber laut Aktivitätsanzeige keine nennenswerten Aktivitäten auszumachen - die höchste ist dann kernel-task mit etwas über 20 % CPU-Auslastung, die anderen drei, vier Programme fordern die CPU wesentlich schwächer, weit unter 10 %.

    Warum wird der Rechner bei so einer geringen Auslastung neuerdings trotzdem so heiß?
    Warum sind neuerdings nach einer Weile, bei der Nutzung von drei, vier Programmen, die bisher keinerlei Probleme bereitete, diese mitunter nicht mehr ansprechbar?
    Was könnte die Ursache sein und was wäre dagegen zu tun?

    Das System wurde schon komplett neu aufgespielt, anschließend ein Combo-Update mit den weiteren Updates vorgenommen - es trat keinerlei Besserung ein.
    PRAM- und NVARM-Speicher wurden auch schon zurückgesetzt.
    Mit aktuellem TechTool Pro wurde das System geprüft, nichts wurde beanstandet.


    Gruß und Dank von der Schildkröte!
     
  2. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
    Zwischenzeitlich wiederholt beobachtet:

    Es bleibt merkwürdig, daß bei einem laufenden Programm, einem Kopiervorgang, der Nutzung der Hälfte des Arbeitsspeichers (von 1 GB) die CPU sich auf 75°C erhitzt und natürlich der Lüfter angeht, wenn auch nur für kurze Zeit.

    Die Ursache wird möglicherweise, wenn ich da andere Klagen diesbezüglich lese, bei den letzten Updates zu suchen sein.
     
  3. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
    Problem gelöst!

    Die Festplatte war defekt und wurde als Garantiefall von Gravis getauscht.

    Das beschriebene Problem besteht nun nicht mehr.
     
  4. Horstbert

    Horstbert Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    832
    Beobachte nun dasselbe Problem beim MacBook meiner Freundin (2GHz, 1GB RAM). War ein Tiger-Gerät, nun mit Update auf 10.5.2. Läuft tadellos, nur beim Arbeiten mit Office 08 schießt die Prozessorauslastung auf über 90% und der Lüfter hat Haartrockner-Ambitionen. Das aber auch komischerweise nur, wenn eine Office-Applikation im Vordergrund ist. Einen Festplatten-Defekt schließe ich eigentlich aus, da ja, abgesehen vom gerade Beschriebenen, alles gut läuft.
    Hat irgendjemand das auch schon beobachtet bzw. eine Idee?

    Danke! :)
     
  5. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
    Problem jetzt wirklich gelöst!

    Horstbert, es ist genauso wie Du beschreibst, hundertprozentig (in anderen Foren gibt es zum Thema auch ähnliche Stellungnahmen), und man kann nur hoffen, daß dieses Problem mit einem baldigen Office-Update behoben wird.

    D.h. aber auch, daß sich inzwischen erwiesen hat, daß mein Problem mit dem Austausch der defekten Platte (deren Defekt sich zum Glück noch nicht nachteilig ausgewirkt hatte, so daß ich keinen Datenverlust zu beklagen habe) doch nicht behoben war, wie ich ursprünglich glaubte, sondern erst mit der heute vorgenommenen Speichererweiterung auf 4 GB (wobei bei meinem MacBook aber nur, aber immerhin, tatsächlich nur 3 GB genutzt werden können) auch nicht völlig beseitigt, aber die Folgen doch deutlich abgemildert sind.

    Vernünftiges Arbeiten ist somit nun wieder möglich.

    :-D
     
  6. Horstbert

    Horstbert Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    832
    Hey, danke für die Antwort!

    Stimmt, wenn ein Office-Programm im Vordergrund läuft, ist auch der komplette RAM blockiert, nur noch 12 MB oder so frei. Bei meinem MB (1,8GHz, 2GB RAM) tritt dieses Problem lustigerweise überhaupt nicht auf. Mehr RAM kann aber nicht die Lösung sein, eine Textverarbeitung darf nicht erst ab 2GB vernünftig laufen. Bleibt anscheinend echt nichts anderes übrig, als auf ein schnelles Update zu warten. Sehr ärgerlich vor allem auch deshalb, weil sie gerade an einer Hausarbeit für die Uni arbeitet und dafür ständig mehrere Word-Dokumente gleichzeitig offen haben muss. Guter Workflow ist was anderes. :(
     
  7. franziose

    franziose Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    422
    Das Problem liegt an der Grammatiküberprüfung, stellt man diese ab ist wieder Ruhe. Habe es bemerkt weil unten das Funktionsicon immer beschäftigt war.

    Hoffe es hilft euch.
     
    Nathea gefällt das.
  8. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
    Es hat - vielen Dank!
     
  9. erka78

    erka78 Gala

    Dabei seit:
    13.03.08
    Beiträge:
    49
    office 2008 mac ist müll! und das undiskutierbar.
    kein vb, schlampige diagrammfunktionen die das mb in die knie zwingt..

    ich hab parallels mit 4gb ram und office 2007 und DAS funktioniert bestens.

    lg
     
  10. Muellermilch

    Muellermilch Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    13.02.07
    Beiträge:
    675
    Zustimmung: hab office 04 wieder installiert; unter parallels office 2000 premium
     
  11. erka78

    erka78 Gala

    Dabei seit:
    13.03.08
    Beiträge:
    49
    ja leider is das so. hätte auch gerne nativ - aber schon auf grund der fehlenden vbs ist es für firmenleute schon schwierig. und wenn man dann mal filter oder diagramme etwas ausreizt fühle ich mich in die 486 zeit zurückkatapultiert. ich habe meine vm immer auf standbei - so startet sie in mac. 5 sec. office öffnet bei 3gb parallels unterstützung in ca. 1 bis 2 sec.

    lg
     
  12. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
    Ich geselle mich womöglich auch zu den Fahnenflüchtigen; auf jeden Fall habe ich mir schon NeoOffice sehr gründlich angeschaut.

    Schon witzig, daß ein völlig kostenloses Programm in vielerlei Hinsicht verständlicher aufgebaut und effektiver arbeitet als der nicht gerade billige Platzhirsch im Office-Bereich.
     
  13. erka78

    erka78 Gala

    Dabei seit:
    13.03.08
    Beiträge:
    49
    wenn man auf vbs verzichten kann uns ein wenig bereitschaft zum umstieg hat - mit kleinen abstiegen, die es aber als privat user locker zu verschmerzen gilt - wohl die beste freie office suit
     
  14. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
    Verständnisfrage

    Was ist, wie mehrmals oben erwähnt, „vb“?

    Ich mache übrigens nur Textverarbeitung mit MS-Office: Redakteure bzw. Dramaturgen wollen Word-Dokumente lesen können - daher.

    NeoOffice kann ja auch in Word-Formaten abspeichern.
    Aber womöglich nur, wenn der MS-Office-Käse installiert ist?

    Ich frage, weil beim Abspeichern dann ein Hinweis zu lesen ist, daß auf ein externes Programm zugegriffen wird - oder so ähnlich.
     
  15. erka78

    erka78 Gala

    Dabei seit:
    13.03.08
    Beiträge:
    49
    viele makros oder ähnliches setzt vb skript voraus vb = visual basic.
     

Diese Seite empfehlen