1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook aus USA

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Michi80, 27.07.08.

  1. Michi80

    Michi80 Erdapfel

    Dabei seit:
    27.07.08
    Beiträge:
    2
    Hallo,

    will mir demnächst ein MacBook zulegen (mein erstes) und hab mir überlegt aus den USA zu bestellen. Wäre eine enorme Preisersparnis bei den aktuellen Kursen, auch mit Zoll etc.
    Nur weis ich nicht, inwiefern sich die amerikanischen MacBooks zu denen hier erhältlichen unterscheiden.

    Hat denn schon mal jemand damit Erfahrungen gemacht... evtl auch was an Zoll-Gebühren und Steuern auf mich zukommen würden?

    Vg
     
  2. rentophil

    rentophil Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    16.04.07
    Beiträge:
    789
    MacBooks aus den USA haben ein anderes Tastaturlayout (Y und Z vertauscht)
     
  3. eipott86

    eipott86 Jonagold

    Dabei seit:
    04.01.08
    Beiträge:
    19
    ja genau das Tastatur layout ist ander die Umlaute müssten fhelen sowie die Vertauschung von X und Y. Also kann da aus Erfahrung sprechen das es total nervig ist, weil ich in einem internationalen Betrieb mit englischem Tastaturlayout arbeite und die umgewöhnung von deutsch auf Englisch eht nervig ist. Dann wird dir erstmal auffallen wie oft du Umlaute benutzt
     
  4. vierundvierzig

    vierundvierzig Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    30.08.07
    Beiträge:
    794
    Ich kann meine beiden Vorposter nur ausdrücklich loben. Wie ihr bei DIESEM Thema noch so ruhig bleiben könnt. Wäre ich der erste gewesen, der den unbeantworteten Thread gefunden hätte, hätte sich Michi wohl gleich wieder hier als Benutzer löschen lassen. Ich hätte ihn sowas von zusammengestaucht.
    Aber ich nehme mir Eure Ruhe zum Vorbild und rate dem Threadsteller mal (um es mit John McCains Worten zu sagen) "The Google" zu benutzen. Wenn Du dort genau Deinen Threadtitel eingibst, kommen unzählige Antworten auf Deine Frage, da Du nicht und wirklich nicht der erste bist, der dieses Ei des Columbus entdeckt hat.
    Und wenn Du Dich für einen 911er Porsche interessierst und deren Internetseite nicht kennst, schaust Du sicher doch zuerst bei www.porsche.de nach, oder? Du interessierst Dich für Einfuhrzölle, etc? Und weißt, dass der Zoll etwas damit zu tun hat? Na dann rate mal, wo Du das erfahren kannst!

    Danke, und schönen Sonntag noch Euch allen. Alex
     
    DesignerGay gefällt das.
  5. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Warum in die Ferne schweifen? -> Suchfunktion dieses Forums nutzen. Wir hatten heute sogar schon mal so einen Thread. Da ging es allerdings um die Anschaffung eines MacPros und um kreative Unterwanderung des Zolls :)
     
  6. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
    http://www.apfeltalk.de/forum/mac-pro-usa-t161743.html
    :):):):):)
     
  7. macgear

    macgear Riesenboiken

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    286
    Ich antworte Dir und habe kein Problem damit. Es ist kein Problem, ein Macbook in den USA zu kaufen. Es fallen keine Zollgebühren an für Computer + Zubehör aber Einfuhrumsatzsteuer von 149 Euro. Bis 45 Euro sind Waren zollfrei. Warte bis Dezember. Dann erhöht sich der Satz auf 145 Euro. Du brauchst nichts zu unterwandern. Du profitierst vom niedrigen Dollarkurs. Meld dich mal per PM. Ich kann Dir Adressen von Händlern geben. www.zoll.de
     
  8. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    also ich hab das mal durchgerechnet.
    7%steuern wenn du in NY kaufst,
    19% einfuhrsteuer,
    macht so um die 891€ für das kleinste. bei unimall bekommst du das für 919€. ein gebrauchtes tastaturlayout liegt so um die 50€. macht ein minus von 22€. gute entscheidung! auf jeden fall in den usa kaufen
     
  9. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Er will es bestellen, hast Du da nicht noch Porto vergessen??
     
  10. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Und dann darf man auch brav die EUSt auf Kaufpreis und Porto rechnen.
     
  11. philz

    philz Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    28.04.06
    Beiträge:
    637
    MacBook klein = $1099
    + 4% Tax (NY) = $43,96
    + UPS = $45
    Zwischensumme = $1187,96 (757,07€)
    + 19% EUSt = 143,84€
    Summe = 900,91€

    MacBook mittel = $1299
    + 4% Tax (NY) = $51,96
    + UPS = $45
    Zwischensumme = $1395,96 (889,63€)
    + 19% EUSt = 169,03€
    Summe = 1058,66€

    Allerdings weiß ich nicht, ob das Porto und der Umrechnungskurs aktuell ist.
    Ob man in den USA auch MacBooks mit deutschem Tastaturlayout für den gleichen Preis bekommt, weiß ich nicht. Vielleicht habe ich mich in der Rechnung vertan, aber aufgrund dieser Daten sehe ich noch keinen enormen Sparvorteil.
     
  12. schwenn77

    schwenn77 Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    25.11.07
    Beiträge:
    422
    Die 7% zahlt man nicht, wenn man das Gerät ausführt. Fallen also eigentlich nur die 19% Umsatzsteuer an. Ist natürlich trotzdem noch Humbug, wollte das aber festhalten..

    edit: natürlich kommt noch das Porto drauf, das die ganze Sache noch unsinniger macht..
     
  13. philz

    philz Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    28.04.06
    Beiträge:
    637
    Dann hängt es nur vom Porto ab, ob es sich rechnet.
     
  14. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Den Mehraufwand für den Import und das Umrüsten auf dt. Tastatur werden sicherlich einige Leute auch noch einrechnen wollen.
     
  15. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Wann lernen die Leute es denn mal?

    Es lohnt sich nicht, Macs aus den USA zu importieren!
     
  16. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Hmmmm.............. gar nicht?

    Mal ernsthaft, es kann eventuell sein, dass man mal im Ausland den ein oder anderen Euro sparen kann, aber dafür hat man unverhältnismäßig viel Mühe, größere Geräte über die Grenze zu bekommen. Ein iPod passt noch bequem mit OVP ins Handgepäck und die Abwicklung beim Zoll dauert meistens keine 10 Minuten. Aber ein MacBook ist da schon ein anderes Kaliber und man darf auch noch Tastatur und Stecker wechseln... Und wenn sich die Airline quer stellt, dann kann man es nicht mal als Gepäck mitnehmen oder man zahlt die Wucherpreise für Übergepäck.
     
  17. macgear

    macgear Riesenboiken

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    286
    es lohnt sich
     
  18. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    20 Euro Ersparnis auf 1000 Euro ist für micht nicht gerade "es lohnt sich"
     
  19. Wunderkind

    Wunderkind Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    04.03.06
    Beiträge:
    480
    Nein, es gibt bis auf einen bundesstaat kein taxfree shopping!
     
  20. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Warum eigentlich immer dem Umweg über die USA nehmen?

    Fahrt einfach nach England, da erspaart ihr euch die ganze Zollsache. Und ist ja auch nicht so, als wäre England jetzt so weit weg, zumindest für die Deutschen hier ist es wirklich ein Katzensprung.
    Mitm Auto rüber, Klamotten kaufen und aufm Rückweg schnell bei nem AASP vorbei und die Tastatur tauschen, sofern gewollt.


    Lohnt zwar auch erst bei größeren Beträgen, aber auf jeden Fall deutlich eher als bei der (legalen) Einfuhr aus den USA.
     

Diese Seite empfehlen