1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook auf Boden gefallen, was tun

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Duffycola, 05.12.06.

  1. Duffycola

    Duffycola Gast

    :-c :-c :-c :-c :-c :-c :-c

    Es ist tatsächlich passiert. Das MacBook ist eine Woche alt und ich schmeiße es auf den Boden.
    Ich muss an dieser Stelle einfach eine Trauerpassage lassen....

















    Was kann ich nun tun? Parts and Labor oder so nachträglich? Helfen die denn in einem solchen Fall? Kann man die Einzelteile evtl. selbst einkaufen? Bitte schildert eure Erfahrungen, denn ich will das MacBook irgendwann wieder verkaufen können. Betroffen ist "nur" die Außenhülle von der unteren Hälfte des MacBooks. Das Gehäuse müsste wohl ausgetauscht werden.
     
  2. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.034
    Das mit Parts&Labour war jetzt nen Scherz, oder!? DU schmeisst dein Book runter und willst die Apple Garantie in Anspruch nehmen? Dafür kommt die nicht auf.

    Da wirst du wohl in den sauren Apfel beissen und es auf eigene Kosten wieder herrichten lassen müssen.


    Carsten
     
  3. Ähm Stichwort "Haftpflichtversicherung"?? Mehr sag ich dazu aber nicht. ;)
    Anonsten schon mal mein Beileid! :(
     
  4. Duffycola

    Duffycola Gast

    Danke für die Antwort, das habe ich mitunter ja quasi gefragt. Ich hab einfach nur gedacht, dass ich mal von ner Zusatzgarantie gelesen hab, die erstaunlich viel geleistet hat. Ich meine aber, dass das aber von Gravis war, wie auch immer.

    Dann ergibt sich halt die andere Frage, wie man das am besten reparieren lässt. Es ist ja wirklich nur das Gehäuse und für diesen Fall braucht man ja gar keinen überteuerten Spezialisten.
     
  5. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Na wie gravierend ist denn der Schaden? Wenn es nur eine Delle oder ein paar Kratzer sind und die Funktionalität des MB nicht ingeschränkt ist, kannst du ja überlegen, ob du es (vorerst) so lässt, wie es ist. :)
     
  6. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    naja wie sagt man so schön, "selbst schuld" ?

    aber um hier antworten zu erhalten wäre es sinnvoll wenn man genauere informationen zu dem schaden hätte, bzw wenigstens ein foto von dem geschändeten macbook.


    ->wheee 1000ster Beitrag!
     
    Ephourita gefällt das.
  7. muechue

    muechue Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    677
    Armer Kerl, mein Beileid. Mein Vater hat mein letztes PowerBook auch beim über das Netzkabel stolpern vom Tisch geschmissen. Gott sei Dank ist überhaupt nichts passiert, nicht mal ein Kratzer oder Delle. Puh...
     
  8. vanillaShake

    vanillaShake Cox Orange

    Dabei seit:
    15.11.06
    Beiträge:
    101
    glück gehabt ^^ nya bei 'nem MB sollte sowas durch magsafe ja nich mehr passieren.. wie schmeißt man so'n teil denn bitteschön auf den boden, das würd' mich jetzt mal wirklich interessieren :oops:
    also ich wüsste gar nicht, wie das von meinem schreibtisch fallen könnte~
     
  9. Duffycola

    Duffycola Gast

    Hab doch gesagt das Gehäuse muss ausgetauscht werden und zwar nur die untere Hälfte, wenn es die überhaupt einzeln gibt. Der Rahmen um das Display ist vollkommen in Ordnung. Lediglich dort, wo die Handballen sind, biegt sich die rechte untere Kante nach oben und der Rahmen darunter hat einen Art Lackschaden + Verbiegung. Das bringt natürlich auch Interessantes zu Tage, dass scheinbar eine Schicht über dem Gehäuse selbst liegt, die rauher ist, als die glatte darunter.

    Fotos kann ich leider nicht machen.

    Also mich würd einfach interessieren, ob bekannt ist, ob Gravis oder so solche Arbeiten machen oder, ob man sich derartige Einzelteile selbst kaufen kann. Ich schätze mal letzteres wird schwer, habe bei Ebay nichts gefunden.
     
  10. Robin.Robin

    Robin.Robin Allington Pepping

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    188
    Also ich habe mein Powerbook selber komplett neu hergerichtet. Hat super geklappt.
    Irgendwo hier im Forum sollte es dazu soger noch fotos geben.
    Ich habe halt das gehäuse komplett ausgetauscht. Bin anfänger habe sowas noch nier vorher gemacht !
    Naja dann gibt es noch apfelklinik das ist auch nen sehr netter kontakt.
    Einfach mal googlen.
     
  11. G-4-EVER

    G-4-EVER Gast

    Vielleicht findest Du ein MacBook Gehäuse bei eBay?

    Oder mal zum Apple Service Partner und fragen, was das kosten würde, oder ob die noch Teile haben! Die Ersatzteile meine ich! Schrauben kann man das sicher selber...

    Auch mein Beileid! Bin auch sehr penibel was fie Optik meines Macs angeht :(
     
  12. Shokyu

    Shokyu Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    16.09.06
    Beiträge:
    253
    [spaß]
    1 Woche alt? Schick es doch zurück, "ohne Angabe von Gründen". Die bei Apple werden dann schon sehen, was der Grund war. *g*
    [/spaß]

    Aber nein, selbst das Austauschen der Hülle wird ein hübsches Sümmchen kosten. Ruf doch einfach mal bei Apple an, wie das aussieht ob es da Möglichkeiten für dich gibt, evtl. ein klein wenig auf Kulanz hoffen zu können. Aber mach dir keine alzu großen Hoffnungen.
     
  13. Duffycola

    Duffycola Gast

    Um die Situation noch etwas zu verdeutlichen habe ich jetzt einmal Bilder gemacht, aber diese sind leider wirklich nicht sehr gut (Handyaufnahme).

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Wie ist es denn hinsichtlich anderer Fehler aus, von denen ich behaupte sie seien nicht durch den Sturz entstanden? Wie man sieht ist ja einfach nur eine minimale Delle im MacBook, wer würde schon vermuten, dass folgende Fehler daraus entstehen würden:

    Habe ein Fiepen, einen Pixelfehler und ein Displayflackern. Das Fiepen ist ja bekannt, Pixelfehler sind leider bekanntlich nicht beanstandbar, aber das Flackern ist definitv ein Defekt und ich behaupte ich habe ihn nicht verschuldet.

    Das Flimmern tritt auf einmal äußerst sporadisch auf und es gibt auch Betroffene, die ihr MacBook nicht fallen gelassen haben. Vergleiche http://www.appledefects.com/?p=179
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=227934. Damit sollte zumindest die Existenz des Problems bewiesen sein.

    Ich frage mich nun wie es ist, wenn Apple meint die Garantie wäre verfallen. Es gibt ja noch die gesetzliche Gewährleistungspflicht. Kann diese auch verfallen? Unter normalen Umständen würde ich mich sonst nämlich darauf berufen und verlangen können, dass Apple beweist, dass der Fehler nicht schon bei Auslieferungszustand vorhanden war (wegen den 6 Monaten). Damit wären sie zumindest zu einer Untersuchung verpflichtet. Für den Fall, dass der Schaden tatsächlich durch den Fall entstanden ist, sehe ich meine Schuld natürlich völlig ein. Aber angesichts der Bezeugungen im Internet bezweifle ich dies.

    Ich meine.. Das Problem bereitet fast schon Augenschmerzen. Kann doch nicht sein, dass ich einfach nur einen Laptop will und so viel Pech habe, dass ich so viel Geldverlust habe und am Ende erblinde!?!? Das ärgert dermaßen.
     
  14. sweepy75

    sweepy75 Morgenduft

    Dabei seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    167
    Electronikgeräteversicherung

    ...kann ich in solchen Fällen empfehlen. Ich habe eine bei der dbv und zahle dafür 59€ im Jahr und da ist nahezu alles drin, was einen Stecker hat.
     
  15. macsess

    macsess Elstar

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    73
    Also manchmal frag ich mich echt wo ich hier bin? - Sowas passiert - dir is es runter gefallen und aus. Sowas darf es doch nicht geben, daß man dann versucht andere für selbst verschuldeten Mist zahlen zu lassen! Es wäre dir ja frei gestanden, eine entsprechende Versicherung abzuschließen.

    Außerdem glaub ich kaum, daß Apple oder sonst wer wegen einem flackernden Bildschirm (welchen du natürlich erst NACH dem Sturz meldest) auch gleich die ganzen Bruchschäden behebt... Du hast quasi das Gerät zerstört und dafür wird auch kein anderer die Haftung übernehmen.

    Und 14tage Rückgaberecht kannst auch kniggen, da die Rückgabe Originalverpackt und im wiederverkaufsfähigen Zustand erfolgen muss (oder so ähnlich).

    Du könntest es so wie es ist bei ebay verkaufen und den Rest für ein neues draufzahlen - das wird eventuell auch nicht teurer als eine Reparatur kommen!?

    Pass in Zukunft einfach besser auf oder schließ eine Versicherung ab - alles andere ist echt unterste Schublade.

    trotz allem auch mein Beileid,

    gruß David
     
  16. Duffycola

    Duffycola Gast

    Du bist in einem Forum, wo jeder seine Meinung äußern kann.

    Ich glaube dein Beileid kannst du dir sparen, denn du hast mich völlig falsch verstanden. Ich versuche niemanden für den Gehäuseschaden zahlen zu lassen - auch wenn der Threadverlauf dies so wiederspiegeln könnte. Den Thread habe ich anlässlich des Displayproblems wieder aufgerollt.

    Wie sollte ich den Fehler melden, wenn er vorher noch nicht aufgetreten ist. Es ist einfach eine Verkettung unglücklicher Umstände. An meiner Meinung, dass der Fehler sofort nach dem Sturz hätte auftreten sollen, wenn der Sturz die Ursache wäre, ist doch nichts auszusetzen, oder?

    Es geht mir ja nicht darum, dass die Gehäuseschäden repariert werden, die ich selbst verschuldet habe. Es geht mir darum, dass die Displayprobleme repariert werden, die ich meiner Meinung nach nicht selbst verschuldet habe.

    Ich finde, wenn man die Bilder betrachtet, und dann selbstsicher meint es könnte jeder Fehler dadurch verursacht werden, von dem möchte ich einfach einen Beweis haben. Genauso, wie mir jemand erstmal beweisen soll, dass ein MacBook fiept, weil mal ein Kratzer drauf gekommen ist. Das erinnert mich einfach an eine Gravisbegründung, analog zur Argumentation, dass der Sturz einen Riss im Raum-Zeit-Gefüge verursacht hat, in dem die entsprechenden Bauteile einen Monat lang gefangen waren und erst danach das zugehörige Paradoxon aufgelöst werden konnte, sodass der Schaden, den die Teile im Vakuum erlitten, auch erst dann in der ursprünglichen Galaxie bemerkbar wurden.

    Ich frage mich nun, ob diese Beweispflicht des Verkäufers innerhalb der ersten 6 Monate, unabweigerlich existiert. Wenn mir gezeigt werden könnte, dass das Problem auf Grund meines Verschuldens entstand, sehe ich meine Schuld selbstverständlich ein und verlange keinen Ersatz.

    Ansonsten ist es in etwa so, wie, wenn man ein kaputtes Auto kauft und mit der Stoßstange wo dran fährt. Man hat einen Lackschaden zu verschulden, aber auf einmal fällt der Motor auseinander. o_O

    Finde Schade, dass ich so abgestempelt werde. Bin doch nicht blöde.
     
  17. hbex

    hbex Martini

    Dabei seit:
    22.11.06
    Beiträge:
    653
    Blöde Geschichte, aber es wird wohl schwierig werden, den Displayfehler als "unabhängigen Mangel" zu deklarieren. Der Sturz ist ja quasi ein Persilschein für Apple um jegliche Gewährleistungs- und Garantieansprüche abzuwimmeln.

    Es wird wohl auch sehr viel davon abhängen, welchen Ansprechpartner Du bei Apple ans Telefon bekommst bzw. im Laden triffst.
     
  18. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Naja, nur weil der Fehler nicht unmittelbar nach dem Sturz auftrat, heißt das noch lange nicht, dass er nicht durch den Sturz verursacht wurde.
    Ich kann dich sehr gut verstehen, dass dich das vielleicht sogar ziemlich anpisst, dass du dein MacBook hast fallen lassen und das es dabei vielleicht doch nicht nur optische Defekte erlitten hat.
    Die MacBooks sind inne schon ziemlich stabil gebaut, aber trotzdem nicht unverwundbar. Die Fallenergie wird nicht nur in den Rahmen gegangen sein, sondern sicherlich auch irgendwo in die Innereien des MBs... dort ist dann ein angeschlagenes Teil, dass irgendwann, früher oder später, das Zeitliche segnet...
     
  19. skunky

    skunky Bismarckapfel

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    145
    ich mein ist zwar nicht ganz legal ^^aber naja

    sag einfach deiner versicherung dass das das macbook von freunden ist und du am tisch angestoßen bist und da is es halt "abgestürzt". dann musst du nur den selbstbehalt zahlen....is zwar versicherungsbetrug ( denk ich mir halt mal) aber versuchen kannst dus ^^


    lg
     
    T-lo gefällt das.
  20. processus

    processus Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    176
    und damit eine Straftat, sie wandert in den Knast und Du gleich mit (Anstiftung zu einer Straftat).

    Manche haben scheinbar überhaupt keine Hemmungen...

    kopfschüttelnd
    Tom
     
    quarx gefällt das.

Diese Seite empfehlen