1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Akku wie nutzen?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von kuzorra, 31.12.09.

  1. kuzorra

    kuzorra Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.10.08
    Beiträge:
    491
    Ich werde bald mein erstes MacBook bekommen, und wollte mal wissen, wie ich am besten mit dem Akku umgehe?

    Beim Handy sagt man ja, immer voll entladen, wieder voll aufladen und dann direkt von Netz trennen. Wie sollte man da beim Laptop verfahren?


    Danke.
     
  2. ch33tah

    ch33tah Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    28.10.09
    Beiträge:
    383
    Wenn du das Macbook bekommst, einmal voll aufladen, danach kannst du eigentlich machen was du willst.
    Einmal im Monat solltest du den Akku kalibrieren.
    Einen Memory-Effekt gibt es nicht mehr....
     
  3. sebastian-groth

    sebastian-groth Golden Delicious

    Dabei seit:
    26.12.09
    Beiträge:
    6
    So wie ch33tah es gesagt hast ist es richtig.
    Ich nutze mein MBP meistens nur Zuhause am Netzstecker,
    deshalb habe ich meinen Akku nur selten im MacBook.
    Aber wenn man den Akku über einen längeren Zeitraum
    nicht verwendet sollte er ca. 50% Ladung haben und ev.
    nachgeladen werden (falls nur noch geringe Ladung vorhanden)
     
  4. kuzorra

    kuzorra Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.10.08
    Beiträge:
    491
  5. ReinRusher

    ReinRusher Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    05.09.09
    Beiträge:
    258
    ja, auspacken, freuen, anstecken un anschalten... wenn die statusleuchte am netzstecker dann von rot auf grün umspringt ist der akku voll.

    du kalibrierst deinen akku, indem du ihn komplett entlädst, bis dein mac von alleine in den ruhezustand wechselt, dann lässt du ihn ca. 5-8 std in diesem zustand (ich mach das immer über nacht), anschließend lässt du ihn wieder voll laden.

    genauere anleitung findest du auf der apple homepage/support

    guten rutsch ;)
     
  6. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Hurra, wir hatten die ganze Woche noch keinen Akku-Thread, wo immer das Gleiche diskutiert werden kann!
     
  7. kuzorra

    kuzorra Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.10.08
    Beiträge:
    491
    Eine Frage habe ich noch: Ist es besser, dass MacBook am Netz zu betreiben, wenn ich zu Hause bin?
     
  8. Creativer

    Creativer Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    02.08.07
    Beiträge:
    930
    Also mein MacBook hängt am Netz wenn ich zu Hause bin. Dem Akku schadet das nicht.
    Mach dir keine grossen Gedanken wegen dem Akku. Das Teil ist früher oder später eh mal hin.
     
  9. Janni86

    Janni86 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    125
    Also ich benutze mein Akku nur unterwegs oder wenn ich mal im Wohnzimmer mit dem Laptop sitze, sonst hab ich das Macbook eigentlich meistens am Netzstecker.

    Ich hab jetzt nach 14 Monaten und 180 Ladezyklen noch ein Akkuhealth von 97%.
     
  10. Termy

    Termy Boskop

    Dabei seit:
    28.12.09
    Beiträge:
    209
    Da habe ich hier mal was dazu gelesen das ging in etwa so:
    Benutzt du den Akku, lässt die Kapazität mit der Zeit nach.
    Benutzt du ihn nicht, beschleunigst du diesen Vorgang.
     
  11. kuzorra

    kuzorra Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.10.08
    Beiträge:
    491
    Gut, dann werde ich den Akku benutzen wie ich lustig bin, und ihn einmal im Monat kalibieren.
     
  12. Thermit

    Thermit Fießers Erstling

    Dabei seit:
    05.10.08
    Beiträge:
    127
    Bei Fragen zum Akku verweise ich immer gerne auf diese Seite von Apple: http://www.apple.com/de/batteries/

    Dort steht eigentlich alles was man wissen muss und die Texte sind auch noch leicht verständlich. Für mich ist Apple außerdem die einzige vertrauenswürdige Quelle wenn es um Akkufragen geht: Es mag banal klingen, aber die haben das Gerät schließlich gebaut! ;)
    Und ansonsten würde ich mich an deiner Stelle von all den Behauptungen die so im Internet herumschwirren (Akku herausnehmen, im Kühlschrank lagern, voll entladen, nur am Stück laden und der ganze Käse...) nicht beirren lassen!
     
  13. RubberDuck1983

    RubberDuck1983 Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    337
    Ich hab mal eine kurze Frage zu dem Kalibrieren. Ich lade den Akku voll auf, kann ich das MacBook dann einfach nutzen, also auch Ruhezustand, Herunterfahren etc, oder muss das alles in einem geschehen. Also: Akku voll laden, dann Notebook so lange anlassen bis er leer wird in Ruhezustand geht und aus geht, und dann wieder aufladen?!

    Ich weiß klingt ein wenig wirr, aber ich bin auch ein bisschen verwirrt :D
     
  14. Thermit

    Thermit Fießers Erstling

    Dabei seit:
    05.10.08
    Beiträge:
    127
    Nicht ganz: Nachdem das Book selbstständig in den Ruhezustand geht musst du erstmal 5 Stunden warten bevor du es auflädst. Infos gibts dazu auch bei Apple
     
  15. DaFeeT

    DaFeeT Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    28.09.08
    Beiträge:
    712
    Ich benutze mein MacBook fast immer mit Netzteil. Nach 15 Monaten habe ich noch eine Kapazität von 98%. Also ich benutze ihn wie ich lustig bin und er hält trotzdem lange. Ich würde mir da nie Gedanken drum machen.

    Der wievielte Thread mit diesem Thema ist das nun? Der 10.000te?
     
  16. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Gefühlte 1.000.000. Wenn mein Akku kaputt ist, dann entsorge ich ihn... so ist das.
     
  17. RubberDuck1983

    RubberDuck1983 Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    337
    Genau das meine ich.

    1. Trennen Sie das Netzteil, während der Computer eingeschaltet ist, und lassen Sie den Computer im Batteriebetrieb laufen. Sie können mit Ihrem Computer normal weiterarbeiten. Wenn die Batterieladung einen niedrigen Stand erreicht, wird eine Warnmeldung auf dem Bildschirm angezeigt.
    Ich habe das MacBook Pro mit dem Akku der bis zu 7 Std. hält, muss ich jetzt das MacBook so lange anlassen?! Ich sitze eigentlich nie so lang ( auch wenn es nur 4 - oder 5 Stunden sind am MacBook ). Daher meine Frage wie das gemeint ist.
     
  18. Thermit

    Thermit Fießers Erstling

    Dabei seit:
    05.10.08
    Beiträge:
    127
    Du musst den Akku nicht "am Stück" leer machen. außerdem muss das Book während dieser Zeit natürlich nicht normal benutzt werden, du kannst es auch einfach in die Ecke stellen und irgendwas anderes machen. Hauptsache ist, dass der Akku leer wird und das Book von alleine in den Ruhezustand geht.
     
  19. Creativkiller

    Dabei seit:
    29.12.09
    Beiträge:
    37
    Nabend miteinander^^

    Ich hab auch mal eine Frage zu einem MacBook Pro samt seinem wundervollen Akku...

    Mein Gerät ist seit dem 24.12 im Dienst und hat gerade mal 7 Ladezyklen hinter sich... Vor dem gestrigen Kalibrieren hatte der Akku, also nach 6 Zyklen 98% der originalen Ladekapazität...
    Heute nach dem 7 Zyklus wurden daraus 96%?! sprich er besitzt statt den angegebenen 6500mAh nur noch 6293mAh...

    Hab coconutBattery 2.6.5 erst geladen nachdem mir auffiel das mein neuer "treuer" Freund auf einmal ne Stunde weniger laufen wollte -.-

    Ist das soweit normal oder sollte ich mich mit Gravis rumschlagen? xD

    grüßle^^
     
  20. tobias0903

    tobias0903 Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    26.08.07
    Beiträge:
    174
    Lass den Akku auch zu Hause, wenn das MacBook am Netzteil ist, im MacBook. Der Prozessor taktet sich automatisch runter wenn der Akku raus ist und dir steht also nicht 100% Leistung zur Verfügung.

    Den modernen Akkus macht es nichts wenn sie am Netz hängen. Die Ladeelektronik sorgt dafür, dass sie nicht überladen werden und erst dann wieder Spannung bekommen, wenn die Kapazität unter einen bestimmten Wert sinkt.

    Wirklich der hundertste Thread dazu...
     

Diese Seite empfehlen