Macbook Air vs Macbook Pro

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von elkaz, 07.11.18.

  1. elkaz

    elkaz Erdapfel

    Dabei seit:
    07.11.18
    Beiträge:
    1
    Hallo Leute,

    Ich überlege seit ein paar Wochen, welches Macbook ich mir zulegen soll. Ich habe 2 Favoriten und zwar das neue Macbook Air und das Macbook Pro ohne Touchbar. Ich habe ca 1.400 € zur Verfügung und könnte mir das Macbook Air für 1.270 € holen und das Macbook Pro für 1.300 €. Hauptsächlich möchte ich mir so nen Macbook für mein Hobby (Fotografie-Anfänger) holen, aber auch gleichzeitig für meine Bankausbildung. Geplant habe ich mir wenn es mit dem Speicher knapp werden sollte, eine externe Festplatte zuzulegen, was mir nichts ausmachen würde. Programme wie Photoshop, Lightroom, Powerpoint und Word sind für mich ganz wichtig. Deshalb die Frage an euch...welches Macbook sollte ich mir am besten zulegen? Beide Macbooks haben etwas, was der andere nicht hat ( Touch-ID, längere Akkulaufzeit, etc.).
     
  2. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Prinzessin Louise

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.782
    das Macbook Air in der neuen Variante gibt es seit letzter Woche, von daher kann das nicht stimmen
    Aha. Das ist meiner Meinung nach ein typischer Fall von Selbstbelügen. Oder anders formuliert, Du könntest zu Apples Lieblingskunden werden. Ich mache schon lange mit Fotografie rum und auch nur zu meinen, dass 128GB reichen könnten ist utopisch.

    Unter der Auswahl würde ich das Air nehmen - aber ich halte es nicht für hinreichend Spassmachend für das avisierte Ziel. Von daher kann ich nur empfehlen, vielleicht einen Blick auf die Windows-Welt zu behalten, wo man von Medion und Co. vielleicht nicht so schöne, nicht so funktionale und was weiß ich nicht wie schlechte Notebooks bekommt, die aber von den technischen Daten eher an das herankommen, was Du brauchst. Meiner Meinung nach ist CPU eher nebensächlich, 8GB Pflicht, 16GB erstrebenswert, eine SSD als Systemlaufwerk extrem gut und eine Datenplatte von wenigstens 512GB, besser 1TB oder mehr hilfreich. Eine GPU, die bestimmte Aufgaben beschleunigen kann, wäre das Plus obendrauf. Da sollte sich für um die 800-1100 Euro schon etwas finden lassen.
     
  3. VanXava

    VanXava Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    21.09.17
    Beiträge:
    479
    Ich drück mich mal gewählter aus. Was hat die „Windows-Welt“ mit der Frage zu tun welches MacBook man sich kaufen könnte? Auch wenn ich mir 2 Wochen überlege, welches Gerät für mich in Frage kommt, kann ein Gerät, dass vor ein paar Tagen herausgekommen ist in Frage kommen ! Für 1300 Euro würde ich zur pro Variante greifen.
     
    #3 VanXava, 08.11.18
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.18
    thomas65s gefällt das.
  4. jazz

    jazz Pomme au Mors

    Dabei seit:
    15.03.05
    Beiträge:
    874
  5. Balkenende

    Balkenende Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    8.447
    [​IMG]
     
    lebemann gefällt das.
  6. demokrit

    demokrit Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    14.05.14
    Beiträge:
    368
    Es hat in der Hinsicht etwas damit zu tun, dass der gute Elkaz auch erwähnt hat, was er damit vor hat. Die Wuchtbrumme möchte dem Threadersteller eigentlich nur dazu motivieren, bei diesem Budget nochmal über die grundsätzliche Eignung eines MacBooks, egal ob Pro oder Air, nachzudenken.

    Die kleineren Anspielungen ("Selbstbelügen", Apples bester Kunde", ...), die natürlich nicht jedem schmecken finde ich aber recht angebracht, da heutzutage jeder z.B. sofort nach der Immatrikulation ein iPad Pro braucht, weil es sich ja "viel produktiver" studieren lässt :)

    Meine Meinung zum Thema:
    Bei diesem Budget würde ich auch die Windows-Welt empfehlen. 128GB Hauptspeicher bei installierten Programmen wie Photoshop oder Lightroom sind selbst fürs hobbymäßige Fotografieren sehr, sehr knapp bemessen. So schnell, wie die Platte mit aktuellen Fotoserien in RAW voll ist, kannst du gar nicht gegenanlöschen.

    Die Bankausbildung habe ich jetzt nicht betrachtet, da ich mich in diesem IT-Bereich nicht auskenne. Möglicherweise lauern auch dort größere Speicherfresser. Abgesehen von dem ganzen Hickhack mit Powerpoint, Formaten Win/Mac, Adapter für Beamer pipapo.
     
    Wuchtbrumme und doc_holleday gefällt das.