1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Air mit WLAN-Problemen?

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 01.02.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Apple hat sein Handbuch zum MacBook Air aktualisiert und räumt darin die Möglichkeit ein, dass die verschiedenen Technologien "Remote Disc", "Migration" und "Remote Install Mac OS X" nicht laufen, wenn ein älterer 802.11n-Router verwendet wird. Das ganze ist in sofern problematisch, als die erwähnten 802.11n-Router gar nicht mal so alt sein können - immerhin ist der Quasistandard erst seit geraumer Zeit käuflich. Außerdem ist die Empfehlung, die Apple als Lösung anbietet, irgendwie unbefriedigend: Man solle doch nach Möglichkeit die Firmware des betroffenen Routers aktualisieren und in Zweifelsfällen den Hersteller kontaktieren.

    via Macrumors
     

    Anhänge:

  2. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    4.223
    Hauptsache erstmal auf den Markt bringen. Dilletantisches Vorgehen eines solches Konzerns. Glückwunsch Steve.
     
  3. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Wie sagt man so schön: Der richtige Test beginnt erst, wenn das erste Gerät verkauft ist. Dann beginnt der richtige Test unter realen Bedingungen. Ich denke andere Hersteller sind nicht viel besser oder schlechter, oder etwa doch?


    Gruss
    Smooky
     
  4. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Ich hatte nur irgendwo gelesen, dass WEP-Netzwerke nicht verwendet werden können. Muss eigentlich nicht sein, solch eine Einschränkung...

    Joey
     
  5. Mac-Beth

    Mac-Beth Auralia

    Dabei seit:
    20.01.08
    Beiträge:
    196
    Eigentlich schade, dass auch bei Apple die Kunden zu Test-Käufern degradiert werden o_O Aber ist ja mittlerweile trauriger Standart -ob nun BMW, Apple oder Mercedes. Leigt natürlich auch an den stark gewachsenen Technik-Features. Alle Komponenten 100%ig aufeinander abzustimmen braucht eben eine gewisse Test-Phase ....

    Frag mich nur, wann auch Airbus so ne Strategie fährt (nach dem Motto: das Fahrwerk lässt sich nur auf Flughäfen mit ILS ausfahren, etc.... :p)
     
  6. sirana

    sirana Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.142
    und wieder ein schuss ins knie ...
     
  7. Pansenjoe

    Pansenjoe Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    570
    Ziemliche Verarsche, anders kann man dazu nicht sagen.
     
  8. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    4.223
    Auf jeden Fall sind viele andere günstiger. Spaß bei Seite.

    Die Entwicklung von neuen Dingen üerschlagt sich ja schon fast, ach was schreibe sie überschlägt sich schon.

    Während früher nur die Japaner alle 2 Jahre ein neues Automodell heraus gebracht haben macht es mittlerweile fast jeder mit seinen Modellen so.

    Der Vorteil der Japaner ist damals wie heute das sie bereits heute am übernächsten Model arbeiten und die Testphasen hier so lange sind das der Endverbraucher nicht zum Tester wird.

    Das haben viele andere Hersteller nicht bedacht bzw. machen es nicht so. Und das ist schade, zumal man bei Apple von einem BMW oder Mercedes im Computerbereich spricht und die günstigen Computer wie Gericom oder Asus einem Corolla gleichen - aber ----laufen.
     
  9. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Naja, das 820.11n Netzwerke nicht immer Hersteller übergreifend funktionieren ist klar. Es ist eben auch KEIN Standard. Deswegen lohnt es sich auch nur "n" Produkte zu kaufen wenn man nur Geräte eines Herstellers verwendet. Apple redet in diesem Dokument auch ausschließlich von Fremdhersteller-Routern.

    Betriebt denn hier jemand ein aktuelles MacBook mit "n" Standard an einem nicht Apple-Router mit "n" geschwindigkeit?
     
  10. tim05de

    tim05de Jamba

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    54
    seit 802.11n draft 2.0 sollte die herstellerübergreifende kompatibilität eigentlich gewährleistet sein. ich denke mal, apple meint frühere entwurfsspezifikationen als draft 2.0, die evt. nicht funktionieren. draft 2.0 ist wahrscheinlich (aber nicht sicher!) per firmware-update auf den entgültigen standard zu bringen...
     
  11. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Aber hoffentlich funktionieren die Technologien ala Remote Disc auch mit 802.11g!
     
  12. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Gut, dass ich mich gegen das MBA entschieden habe...ich seh jetzt schon meinen Vater vor mir, wenn er mal net ins Internet kommt wegen sowas...:oops::eek:
     
  13. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Man sagt nicht Umsonst man sollte 6 Monate warten bevor man was ganz neues kauft. Sei es nun das MBA oder der iPod touch. Die die nicht warten "können" mussen unter Umständen ein paar einbusen hin nehmen bis dann alles reibungslos läuft.
     
  14. eki

    eki Johannes Böttner

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    1.149
    Apple ist halt auch nur ein Untenehmen welches Gewinn erzielen möchte..

    Aber naja bei den Preisen kann man nen besseren Service und ne bessere Qualität schon erwarten..

    Wäre ja so als würde auf den Cayman keine Winterreifen passen :D
     
  15. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Nun, selbst Schuld wer Draft-n Geräte gekauft hat, bevor es ein eindeutiger Standard wurde. Das kann man nun imho nicht wirklich Apple zum Vorwurf machen.
     
  16. Mac Guy

    Mac Guy Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    18.01.08
    Beiträge:
    394
    Naja, wenn das MBA auf W-Lan und auf dem ganzen Zeug aufbaut, sollte es auch keine, wirklich keine Probleme geben. Sonst ist das Gerät Schwachsinn.
     
  17. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Ahnung über WLan und die verschiedenen Standards sowie den Prozess derer Ratifizierung etc. besorgen und dann nochmal überlegen - könnte nicht schaden.
    Wie meist lohnt ein Blick in die Wikipedia.
     
  18. repiet

    repiet Querina

    Dabei seit:
    20.02.07
    Beiträge:
    187
    naja, wenn man so denkt wird/würde sich kein neuer standard herauskristallisieren und wir würden heute noch im lan kabel-netzwerk sitzen, geschweige denn nicht mal nen PC/Laptop haben...

    Etwas wird nicht zum Standard weil es eine überlege Technologie hat, sondern etwas wird zum Standard wofür die Leute nach EInführungsphase am meisten auf den Tisch legen...

    Es gibt immer eine Käuferschicht, die generell das neuste haben will und bei denen der Preis zweitrangig ist...

    Außerdem bin ich der Meinung, dass eh nie 100% alles auf Anhieb funktioniert... Die Leute im Unternehmen gehen zahlreiche Szenarien durch, was passieren kann und in welcher Technik-Umgebung der User etwas nutzt. Dabei ist es heutzutage einfach nicht mehr möglich jedes Szenario durchzuspielen, weil die Produktvielfalt viel zu groß ist und es auch finanziell nicht tragbar ist.

    Ich war früher Windows-User: da wurd jede Hardware-Erweiterung zum absoluten highlight und meistens liefs erst nachdem alles geupdated wurde oder andere hardware rausgenommen wurde... vieles ging dann wieder zurück, weils einfach nicht zusammen funktionierte... Am Windows FireWire Geräte anschließen war der absolute Hit!! Im Vergleich: Bei Apple lief alles glatt (bis auf Leopard - zickt hin und wieder). Hab inzwischen ein MBP, ipod der neusten generation, 1x airport extreme, 2x airport express, 3x FW800 festplatten, Traktor Scratch (bei Windows öfters abgeschmiert)...

    ihr müsstest euch zwangswiese 1 Jahr Windows antun, dann wisst ihr was es bedeutet "Test-Käufer" zu sein! ;)
     
  19. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    4.223
    Es ist mal wieder verwunderlich das Apple hier von manchen auf Biegen und Brechen die Stange gehalten bekommt obwohl dort seit einiger Zeit einiges schief läuft................

    Und dass das Air nicht zu 100 % funktionuckelt ist ne Lachnummer sondergleichen und ist mit nichts, aber auch gar nichts, zu argumentieren oder zu entschuldigen.
     
  20. repiet

    repiet Querina

    Dabei seit:
    20.02.07
    Beiträge:
    187
    ich nehm da nicht explizit apple in schutz, sondern seh das generell für alle unternehmen so...
    und ich hab da apple in relation zu anderen unternehmen genommen und da war die fehlerquote wesentlich geringer als was ich sonst bisher hatte.

    nur ich kann aus meiner persönlicher erfahrung davon berichten, dass ich keine Probleme habe.

    Hier schnappen allerdings leute irgendwas auf und erzählen, dass es dann das alles "scheiße" ist, obwohl sie selbst es nicht bestätigen können. das find ich das traurige... die anderen menschen bei denen allles bestens funktioniert werden dann gekonnt vernachlässigt.
     

Diese Seite empfehlen