• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

MacBook Air & Mac mini im Handel erhältlich

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
42.695
MacBook Air & Mac mini im Handel erhältlich



Vor einer Woche vorgestellt, ab sofort im Handel erhältlich: Am 7. November bringt Apple das neue MacBook Air und den neuen Mac mini in den Handel. Schon lange wurde um eine Fortführung der beiden Produktlinien spekuliert, wobei durchaus eine gewisse Unsicherheit bestand. Denn der Mac mini erhielt schon seit vier Jahren kein Update, beim MacBook Air war auch unklar wie es weitergeht – immerhin macht der Namenszusatz "Air" wenig Sinn, wo sich doch mit dem normalen MacBook ein dünnerer und leichterer Kandidat im Apple-Angebot befindet.
MacBook Air: Ein Mac für (fast) jeden?


Wie Apple sich dieser Sache annimmt? Gar nicht. Das MacBook Air gibt es schlichtweg weiterhin parallel zum normalen MacBook. Es ist nun ebenfalls mit Retina-Bildschirm ausgestattet, besitzt zudem etwas flottere Prozessoren und bekommt einen Touch-ID-Sensor spendiert. 9to5Mac fasst zusammen, dass die ersten Kritiken etwas verhalten seien. Zwar werden die Verbesserungen durchaus gelobt, kritisiert wird aber dass man hier vor allem die Versäumnisse der letzten Jahre aufholt. Immerhin hat sich beim MacBook Air auch schon seit mehreren Jahren nichts getan.

Auch der Preis sorgt für Kritik. Apple verlangt für das erste MacBook Air mit Retina-Bildschirm in den USA immerhin 200 US-Dollar mehr als noch für das Modell aus dem Vorjahr. In Deutschland liegt die Preisdifferenz bei 250 Euro. Damit rückt das MacBook Air preislich auch näher an das MacBook Pro 13" (ohne Touch-Bar) heran. Der Preisaufschlag beträgt vergleichsweise geringe 100 US-Dollar bzw. 150 Euro. Zwar hat man dann ein etwas schwereres und dickeres Gerät mit einer minimal geringeren Akkulaufzeit im Gepäck, bekommt dafür aber ein Plus an Prozessorleistung.
Mac mini: Flott unterwegs


Im Schnitt etwas positiver fallen die Reviews zum neuen Mac mini aus. Sowohl für Fans auch für professionelle Anwender sei das Gerät geeignet, der Preis wird eher als gerechtfertigt angesehen. Die teuren Upgrade-Preise für RAM und SSD stoßen hingegen manche vor den Kopf. Der RAM ließe sich jedoch zumindest nachträglich aufrüsten. Apple empfiehlt, dies aber von autorisierten Serviceprovidern durchführen zu lassen. Von der Leistung des neuen Mac mini, der mit aktuellen Intel-Prozessoren der 8. Generation ausgestattet ist, zeigen sich viele beeindruckt.

Schon die Grundausstattung dürfte sehr vielen Anwendern ausreichen. Wer jedoch Geld für den i7-Prozessor ausgibt, bekommt einen der leistungsfähigsten Mac am Markt. Im Geekbench-Test schafft kein anderer Mac so hohe Single-Core-Werte wie der neue Mac mini. Im Multicore-Test liegen hingegen andere Geräte wie der iMac Pro oder der Mac Pro, die über deutlich mehr Prozessorkerne verfügen, vorne. Wer viel Grafikleistung benötigt, wird allerdings um eine Investition in eine externe eGPU nicht herumkommen. Gelobt wird die Vielseitigkeit der Anschlüsse an der Rückseite.

Der Mac mini ist ab 899 Euro im Handel erhältlich, das MacBook Air startet bei 1.349 Euro.

Via MacRumors (1|2) & 9to5Mac (1|2)
 

Reemo

Champagner Reinette
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
2.613
In meinem direkten Umfeld kenne ich keinen der mit 128GB Speicher auskommen würde. Ich selbst bin bei mind. 512 GB angekommen, eher 1TB. Das kann man sich bei Apple aber einfach nicht leisten.
 

Maximax

Fießers Erstling
Mitglied seit
02.12.14
Beiträge
131
2018 128 Gb Speicher in einen Laptop weit jenseit der 1000 Euro Grenze zu verbauen ist definitiv nicht mehr zeitgemäß und erinnert an Bauernfängerei. Apple dient diese Version rein dazu um mit einem "niedrigen" Einstiegspreis werben zu können. Die erste vernünftige Konfiguration liegt allerdings bei der der 256 Gb Version liegt dann beim Macbook AIr allerdings schon bei 1599. Diese Tricksereien sind bei Apple natürlich nix neues, mich ärgert es allerdings immernoch. Erinnert mich daran als Apple vor einigen Jahren tatsächlich mal 8 Gb Speicher ins Iphone 6s verbaut hat nur um letzte Einheiten zu verscherbeln. Diese Geräte waren quasi funktionslos, war allerdings schade um die anderen verbauten Komponenten...
 

M-Loader

Starking
Mitglied seit
27.10.08
Beiträge
218
Was mir am neuen MB Air wirklich gut gefällt ist u.a. die Möglichkeit, nun endlich den Touch-ID-Sensor zu bekommen, aber OHNE diese (für mich) unsägliche und ziemlich sinnfreie Touch-Leiste.
Hätten sie schon bei den MB Pros so anbieten sollen, zumindest optional.

Für mich wäre das neue Air auch dadurch nun interessanter, als das aktuelle Einstiegs-MB Pro 13" ohne Touchbar u. -ID, mit dem es oft verglichen wird.
Zumal letzteres zum Schluss ja gar nicht mehr upgedatet wurde, oder?
 

muffy

Kleiner Weinapfel
Mitglied seit
09.11.08
Beiträge
1.132
Der neue Mac mini ist wirklich sehr gut geworden. Ich muss sagen: Sogar preislich. Denn hier geht es in der Tat nur um den Einstiegspreis und den relativ vernünftigen Preis für das CPU-Upgrade. Mehr interessiert bei einem Desktop-Rechner heutzutage auch nicht. Denn durch den nachrüstbaren Arbeitsspeicher von Drittanbietern, die Erweiterung durch externe Festplatten, Grafikkarten und Drittanbieter-Docks mit 10 Gbit/s Ethernet und SD-Kartenslot ist der Mac Mini nicht nur relativ günstig und indiviuell sowie nachträglich aufrüstbar, sondern damit auch noch relativ zukunftssicher. Der Mac mini ist damit sowohl für Sparfüchse (die mindestens schon Tastatur, Maus, Monitor und eine für sie ausreichend große Festplatte haben) als auch für Leute, die eine möglichst langfristige Nutzung anstreben.
 

Greenie77

Gelbe Schleswiger Reinette
Mitglied seit
03.11.11
Beiträge
1.753
128gb bei so einen Preis ist eine Frechheit sondergleichen. Absolut unbrauchbar.
 
  • Like
Wertungen: Ohana und Reemo

zaphodbeeblebro

Hibernal
Mitglied seit
28.10.07
Beiträge
2.005
Beim Laptop, der oft ja nur als Zweitgerät benutzt wird, finde ich die 128 GB nicht so schlimm. Bei Mac Mini, der aber ein stationärer Rechner ist, ist es viel zu wenig. Bei mir wird er preislich nicht mehr interessant sein.
 

Schupunkt

Doppelter Melonenapfel
Mitglied seit
13.12.14
Beiträge
3.356
Beim Laptop, der oft ja nur als Zweitgerät benutzt wird, finde ich die 128 GB nicht so schlimm. Bei Mac Mini, der aber ein stationärer Rechner ist, ist es viel zu wenig. Bei mir wird er preislich nicht mehr interessant sein.
Andererseits, beim Mini kann man leicht ne externe Platte dran klemmen, weil der nicht bewegt wird, bei nem mobilen Rechner geht das eher nicht.
Zudem glaube ich nicht das so viele privat noch nen stationären Rechner haben, die meisten die ich kenne haben wenn überhaupt nur ein Laptop.
 
  • Like
Wertungen: muffy

nachdenker

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
10.12.08
Beiträge
669
Weiß gar nicht was viele mit den Speichergrößen und Preisen beim Air haben. Meine Rechnung geht so: Mein 2016er 12“ Macbook geht für rd 800€ weg und das neue Air (256, 16) kommt für 1657, also rd 850€ frisches Geld... dat is doch fürn neues Air ok... finde ich
 

p7ner

Uelzener Rambour
Mitglied seit
29.08.12
Beiträge
374
Weiß gar nicht was viele mit den Speichergrößen und Preisen beim Air haben. Meine Rechnung geht so: Mein 2016er 12“ Macbook geht für rd 800€ weg und das neue Air (256, 16) kommt für 1657, also rd 850€ frisches Geld... dat is doch fürn neues Air ok... finde ich
Was ist denn das für eine blödsinnige "schön" Rechnung? Vor nicht allzu langer Zeit gab es das Macbook Air in der Einstiegsvariante schon für deutlich unter 1000 €, kann aber sein dass es sich damals noch um das 11 Zoll Modell gehandelt hatte.
 
  • Like
Wertungen: Ohana und saw

nachdenker

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
10.12.08
Beiträge
669
Was ist denn das für eine blödsinnige "schön" Rechnung? Vor nicht allzu langer Zeit gab es das Macbook Air in der Einstiegsvariante schon für deutlich unter 1000 €, kann aber sein dass es sich damals noch um das 11 Zoll Modell gehandelt hatte.
Warum blödsinnig? Das ist n realer usecase.
Die meisten graden up u verkaufen alte Hardware, zahlen also iE keinen vollen Neupreis... und wer Erstkäufer ist muss sich halt Apple leisten können.
Ist ja nicht so, dass ein Macbook ein Menschenrecht ist...
 
  • Like
Wertungen: staettler

cryptosteve

Querina
Mitglied seit
16.04.17
Beiträge
183
Ich frage mich jetzt, was einige User hier reitet, in jeden(!) Thread zum Thema Air/Mini 2018 ihren "das ist aber viiel zu teuer und absolut nicht gerechtfertigt"-Kommentar zu setzen. Dürfte ja jetzt mittlerweile jeder verstanden haben, dass nicht jeder die Kohle aufbringen kann oder will. Das ist aber nicht dadurch gerechtfertigter, dass man es in einem halben Dutzend Threads zum besten gibt.

Ich jedenfalls freue mich auf den Mini und werde ihn mir wohl spätestens nach dem iFixit-Bericht eintüten - genau das, was ich gesucht habe. Der Preis ist da nebensächlich. Guten Geld für gute Hardware UND Software gebe ich gerne her.
 

p7ner

Uelzener Rambour
Mitglied seit
29.08.12
Beiträge
374
Das ist aber nicht dadurch gerechtfertigter, dass man es in einem halben Dutzend Threads zum besten gibt.
Umgekehrt wird ein Schuh draus mit entsprechenden Kommentaren diese Preise rechtfertigen oder schön rechnen zu wollen.

Dürfte ja jetzt mittlerweile jeder verstanden haben, dass nicht jeder die Kohle aufbringen kann oder will.
Ist ja nicht so, dass ein Macbook ein Menschenrecht ist...
Diese Aussagen kommen mir ziemlich arrogant herüber auch wenn sie inhaltlich stimmen mögen. Und das Leisten können wäre definitiv nicht das Problem, schon eher das angesprochene Leisten wollen.
 
  • Like
Wertungen: Ohana

nachdenker

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
10.12.08
Beiträge
669
Naja, vlt. bring ichs mal auf den Punkt: Apple BRAUCHT kein Mensch, aber alle WOLLEN Apple haben.
Wer aber nicht die finanzielle Potenz für Apple hat, heult, kritisiert und macht die Foren mit Selbstmitleid voll.
Da sach ich nur: Hättste was gescheites gelernt, könnste dir Apple leisten....

Am Rande: Das hat nix mit Arroganz zu tun, das ist Beobachtung und klare Sprache (die manche mit Arroganz verwechseln)
 

cryptosteve

Querina
Mitglied seit
16.04.17
Beiträge
183
Umgekehrt wird ein Schuh draus mit entsprechenden Kommentaren diese Preise rechtfertigen oder schön rechnen zu wollen.
Und? Was geht's Dich an? Wenn ich für mich einen Grund sehe mir sowas zu kaufen, warum möchtest Du es mir dann unbedingt ausreden? Erwartet ja keiner, dass Du meine Gründe verstehst. Was mich aber sehr wohl nervt ist, wenn hier jeder Thread zum Thema von den Preisdiskussionen unterbrochen oder gar gestoppt wird. Über die Hardware selbst kann man gar nicht mehr vernünftig diskutieren, weil hier permanent rumgeweint wird, dass sei alles viel zu teuer und bei Windows und Hackintosh kann man das alles viel günstiger selber zusammen stricken. Will aber keiner, der sich einen Apple Mini kauft.

Was treibt solche Menschen an? Oder mit anderen Worten: Heult leise!
 

p7ner

Uelzener Rambour
Mitglied seit
29.08.12
Beiträge
374
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

nachdenker

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
10.12.08
Beiträge
669
Brauchst wohl 'ne [ edit - Apfeltalk]...
... wenn du meinst...

Nein, nein, im Ernst: Ich bin im HR-Bereich zuhause und da muss man eindeutig sagen, dass Menschen mit großem Konsumhunger zumeist zu wenig formale Ausbildung genossen haben um diesen zu stillen; und jene die ne hochwertige Ausbildung genossen haben zumeist auch entspr. Einkommen haben, Apple nutzen und NICHT (!!!) über Preise etc. meckern, sondern die Dinger kaufen und umfänglich nutzen...

Klar kann man daraus ne Neiddebatte machen, es ist aber so wie überall: Verlierer lamentieren, Gewinner genießen das Leben. Ob ich Gewinner oder Verlierer bin entscheide ich im Ergebnis selbst (aka mindset)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mokotschombo

Gelbe Schleswiger Reinette
Mitglied seit
05.03.15
Beiträge
1.742
Naja, vlt. bring ichs mal auf den Punkt: Apple BRAUCHT kein Mensch, aber alle WOLLEN Apple haben.
Wer aber nicht die finanzielle Potenz für Apple hat, heult, kritisiert und macht die Foren mit Selbstmitleid voll.
Da sach ich nur: Hättste was gescheites gelernt, könnste dir Apple leisten....

Am Rande: Das hat nix mit Arroganz zu tun, das ist Beobachtung und klare Sprache (die manche mit Arroganz verwechseln)
Ganz genau ALLE wollen, aber die armen Schlucker...

was mit dir los...