1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Mac-User sind bessere Web 2.0er

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von stalkerX, 23.05.07.

  1. stalkerX

    stalkerX Ribston Pepping

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    295
    Quelle: Apfelzeug - Junges Magazin für Apple

    Woran mag es liegen, dass Macianer so motiviert im Web 2.0 unterwegs sind? Hardware-Verschulden? Größerer Intellekt?
     
    #1 stalkerX, 23.05.07
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.07
  2. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Hmm, super, ich kauf mir einen Mac, dann bin ich gleich viiiiel schlauer ;) Bin ich jauch :p, deshalb hab ich ja nen Mac..

    Nee, ich glaube, dass das Stammklientel von Apple nach wie vor kreative Köpfe sind, sehr Werbe, Web, Audio, Video und sonstige -gestalter.

    Und daran liegts wahrscheinlich.

    Gruß,

    .commander
     
  3. lazertis

    lazertis Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    327
    Ganz klar: Während die Windowianer sich noch mit Treibern und anderen Teufelchen rumtreiben, schweben "wir" schon in kreativen Höhen. Würde man so manchen PCler an 'nen Mac lassen, hätte er vielleicht auch mehr Zeit für Kreativität.

    Andererseits: Natürlich wird keiner kreativ, nur weil er 'nen Mac hat. Aber wer die Anlagen mitbringt, kann seine Kreativiät besser entfalten.

    That simple. ;)
     
  4. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Ich fänd den Schluß Mac => Kreativ gut;) - Dann wär ich auch kreativ:p

    Leider ist es nicht ganz so... und "mehr an Inhalt generieren" bedeutet auch nicht, dass man deshalb kreativ ist (oder noch schlimmer der Umkehrschluß - hab ich schon in so mancher Klausur lernen müssen) ;)
    Aber ich glaube, dass Leute, die sich so weit mit Computern, Systemen etc. auseinandersetzen, dass sie sich eben keinen 0/8/15-Rechner kaufen, sich eben auch mit "neuen" Möglichkeiten im Web auseinandersetzen, was also weitergehend mit Computern möglich ist.
    Auch wenn sich meiner subjektiven Meinung nach das ein wenig verschiebt, nachdem sich Apple einer breiteren Zielgruppe zu öffnen scheint, ist diese Gegebenheit vll doch noch deutlich zu beobachten.
     
  5. stalkerX

    stalkerX Ribston Pepping

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    295
    Meine Meinung hatte ich ja schon in den Blog-Kommentaren hinterlassen. Noch eine These: PC-User haben einfach keine Zeit für Bloggen, Posten usw., die verbringen das Leben lieber mit "sinnvolem" Daddeln :)
     
  6. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Das mit dem Intellekt stimmt zumindest bei mir :D ;) .
     
  7. angelone

    angelone Dülmener Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.05.04
    Beiträge:
    1.674
    also dass mac user nette typen sind sieht man ja hier jeden tag.

    aber web2.0?
    wtf is web2.0?
    is das schneller als das web1.0? da hätt ich was von gemerkt :)

    ich hasse diesen begriff, den hat sich irgend ein marketing fuzzi ausgedacht.
    oder sonstwer mit keiner ahnung
    und plötzlich ist alles 2.0

    ausser den usern
    die sind noch immer 1.0
     
  8. stalkerX

    stalkerX Ribston Pepping

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    295
    Hehe, jeder der Web 2.0-Dienste nutzt, wird automatisch zum 2.0-User :)
     
  9. lazertis

    lazertis Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    327
    Deine Säuerlichkeiten gegenüber Neuem in Ehren, aber ganz so einfach ist es nicht.

    Sicher ist Web 2.0 ein Schlagwort (lt. Wikipedia kreiert vom Verlag O'Reilly) und noch alles andere als scharf definiert. Im Umfeld aber treten Techniken auf, die das Web schon in gewisser Weise umkrempeln können und werden.

    Im Prinzip heisst es "mehr Interaktivität", z.B. durch Wikis oder Blogs und in gewisser Weise auch durch Foren, Du bist also auch ein Bestandteil von Web 2.0. ;)

    Die Grenzen zwischen Web und lokalen Anwendungen verschwimmen durch Techniken wie Ajax (auch nur eine Umschreibung), die ein Arbeiten mit Applikationen und Daten im Web ähnlich dem Arbeiten auf dem lokalen Desktop erlauben. Editiere mal einen Beitrag von Dir hier im Forum und Du bekommst einen kleinen Eindruck davon. [Edit]Oder schau mal bei docs.google.com vorbei[/Edit]

    Fazit: Es gibt eine Menge schwachsinnige Begriffe, die nur erfunden wurden, um irgendwie "hip" zu sein. Web 2.0 dagegen beinhaltet tatsächlich sehr interessante Ideen und Inhalte, wenngleich die Definition des Begriffs noch schärfer sein könnte. Die Auswirkungen jedenfalls machen Spaß.
     
  10. Nordapfel

    Nordapfel Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    756
    Eben. Und Foren gibt es auch schon seit ewigen Jahren. Dann muss das damals auch schon Web 2.0 gewesen sein. Oder das, was wir heute als Web 2.0 verstehen, dürfte eigentlich nur Web 1.1 heißen. :)
     
  11. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Ach dieses Internet ist eh ne Modeerscheinung und in einem Jahr sicher wieder vergessen......
     
  12. lazertis

    lazertis Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    327
    Kein Wunder, daß das Web 1.0 nicht in Deutschland erfunden wurde. :p
     
  13. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Also für mich ist Web 2.0 alles wo diese ganze neue Technologie wie Ajax etc. drinsteckt. Endlich kann man auch im Internet Benutzeroberflächen locker flockig bedienen.
     
  14. Nordapfel

    Nordapfel Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    756
    Web 2.0 bezeichnet eigentlich die Art Internet, in dem die Benutzer den Inhalt generieren und die Seite am Leben halten, Stichwort: Usergenerated Content.
     
  15. alex_neo

    alex_neo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    26.04.05
    Beiträge:
    965
    Das ganze Internet ist völlig überbewertet

    ;)
     
  16. mac@engelthal

    mac@engelthal Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    388
    Ich habe auch schon gepodcastet, als ich noch Windoofer war :D
     
  17. Stalefish

    Stalefish Damasonrenette

    Dabei seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    490
    Dann warst du einer der restlichen 80 % ;)
     
  18. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    Das Zitat lässt mich wirklich kaum daran zweifeln, dass diese ganze Studie absolut seriös ist. Ich bin begeistert!
     
  19. stalkerX

    stalkerX Ribston Pepping

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    295
    Meinst du das jetzt ernst oder ironisch?
     
  20. lazertis

    lazertis Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    327
    Die Kunst liegt in einer weiteren Meta-Ebene. Indem man den Ironie-Smiley wegläßt, der eine (zu) eindeutige Kennzeichnung wäre, aber denoch einen durchaus ironischen Inhalt konstruiert, ergibt sich eine ungewöhnliche Spannung, welche z.B. zu der von Dir geposteten Frage führt, was den Spannungsbogen noch einmal verstärkt. Die Ironie liegt nicht mehr im eigentlichen Beitrag, sondern in der Klärung, ob selbiger nun Ironie war oder nicht.

    Subtil. Doppelgut. Phantastisch.
     

Diese Seite empfehlen