1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MAC Pro - Rechner bereinigen, aufräumen ????

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von bountybob, 21.07.09.

  1. bountybob

    bountybob Boskop

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    205
    Hallo,

    muss man einen MacPro gelegentlich einer Säuberung unterziehen ? Man liesst ja viel zu dem Thema. Es gibt ja auch Tools die so etwas übernehmen, z.B. Cocktail.

    Wie sieht Ihr das ?

    Danke
     
  2. eMac

    eMac Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    05.02.08
    Beiträge:
    837
    Nein, muss man nicht.
     
  3. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Einfach mit feuchtem Tuch ab und an abwischen. Das reicht an Pflege.
     
  4. 74er

    74er Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    1.846
    Also ich saug ab und zu mal hinten die Lüftungsgitter ab, da sammelt sich mit der Zeit ne Menge Staub dran.
     
  5. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.952
    Hab noch die alte weisse Krümmelfalle als Tastatur, die muss ich alle Jahr auseinandernehmen und reinigen, das und das gelegentliche säubern der Lüftergitter ist alles.
     
  6. Joe

    Joe Akerö

    Dabei seit:
    27.08.08
    Beiträge:
    1.806
    Ich würde einfach die neue Tastatur nehmen, die fängt nicht nur weniger Dreck, es lässt sich mit ihr auch noch besser schreiben :)
     
  7. 74er

    74er Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    1.846
    Also ich hab die Krümelfalle auch gleich ersetzt, als die Alu-Tastatur rauskam und bereue es keineswegs. Nur die matten Tasten sind bei mir schon recht Schmutzanfällig und auch nicht mehr wirklich weiß.
     
  8. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Dagegen hilft ein Schmutzradierer, wobei man aufpassen sollte, dass die Beschriftung der Tasten nicht darunter leidet.
     
  9. 74er

    74er Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    1.846
    Ich nehme dafür ein einfaches, angefeuchtetes Mikrofasertuch, etwas rubbeln, und sie sind wieder sauber. Nur nicht zu feucht, das mag die Tastatur nicht (zumindest meine).
     
  10. computerschreck

    computerschreck Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    1.142
    Dafür benutze ich Isopropanolalkohol (auch als Isopropylalk. bekannt). Bekommt man günstig in jeder Apotheke und funktioniert einwandfrei auf diesem Material (auch bei den Tasten des weissen MacBooks, ist im Prinzip dasselbe).

    Einfach ein sauberes Blatt Küchenpapier oder ein unbenutztes Taschentuch nehmen, mit dem Alkohol tränken anfeuchten und in kreiselnden Bewegungen über die dreckige Fläche reiben. Ich würde aber auf gute Belüftung achten, denn sonst bekommt man (zumindest ich) sehr leicht Kopfschmerzen vom verdunsteten Alkohol. Also immer schön das Fenster aufmachen ;) Der Computer selber sollte dabei natürlich ausgeschaltet und komplett von jeder Stromquelle getrennt sein.

    Was OS X angeht: das bedarf keiner Pflege, es sei denn, man hat zuviel rumgehackt und rum"optimiert". Letztlich geht dabei doch mehr kaputt als optimiert wird und man darf es dann nachher wieder in Ordnung bringen. Bei normaler Nutzung ohne Pfuscherei im System gibt es nichts manuell zu reinigen. Höchstens der Papierkorb wäre zu entleeren :)

    Gruß,
    der schreck
     
  11. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Ja, aber "Schmutzradierer" od. "angefeuchtetes Mikrofasertuch" kann ich wenigstens aussprechen… ;)
     
    Schlenzer gefällt das.
  12. effigy_cmf

    effigy_cmf Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    19.03.09
    Beiträge:
    102
    Ähm, ich glaube der Thread-Ersteller wollte glaub' ich eher fragen, wie OS X sauber zu halten ist und nicht die Tastaturen :D
    Ich denke nämlich nicht, dass er meinte, dass man Cocktail über seinen Mac schütten soll :)

    Also, zum Thema: Ich halte davon eher nichts, OS X regelt das schon ganz gut alleine. Manchmal verwende ich dennoch OnyX, aber das stößt ja auch auf ziemlich viel Kritik.
     
  13. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Trotz meiner Abneigung gegen Chemie damals in der Schule: entweder Isopropanol oder Isopropylalkohol. Das -panol hinten ist äquivalent zum -pylalkohol. So wie bei Äthanol oder Äthylalkohol.
    Und zur Sicherheit für alle Mitleser, die noch weniger Ahnung von Chemie haben als ich: Nur weil da -alkohol dransteht, ist nicht das drin, was man in wohldosierten Mengen seiner Leber zuführen darf!
     
  14. GloWi

    GloWi Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    22.03.05
    Beiträge:
    826
    Meistens wische ich nur einmal die Wocke mit nem Swiffer über mein MacBook. Da geht der Staub gut mit weg.

    Beim System repariere ich ab und zu mal die Rechte und gönne ihm einmal im Monat einen Neustart.
     
  15. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Nein - wirklich?? :oops:

    Ich hatte die bisherigen Antworten unter "Sarkasmus" verbucht ;) Und sie weisen (durch die Blume) alle darauf hin, dass der Mac im Normalfall keine Wartung mit Dritthersteller-Programmen braucht. Er führt über Nacht Wartungsroutinen aus, defragmentiert im Bedarfsfall automatisch, und überwacht die Festplatte auf Konsistenz der Daten (Journaling).

    Als User aktiv werden sollte man erst, wenn der Mac wirklich einmal nicht mehr so läuft wie bisher. Welche Schritte dann sinnvoll sind, erfragt man am Besten vorher hier im Forum (oder man grast erstmal die Forensuche ab).

    Was man allerdings jederzeit bei Mangel an Festplattenplatz machen kann, ist das Entfernen unnötiger Lokalisierungen mit XSlimmer. Ob man das auch tun sollte, ist eine andere Frage. Ich habe mich getraut, es auszuprobieren und so auf meinem PowerBook ein paar dringend benötigte GB freigeschaufelt.
     
  16. GloWi

    GloWi Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    22.03.05
    Beiträge:
    826
    Wobei der Mac sich seit Leopard auch nicht mehr nur Nachts selbst wartet, sondern immer wenn er genug Ressourcen frei hat. :)
     
  17. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Ja, stimmt. Ich hatte immernoch die längst abgeschafften Cron-Jobs im Sinn, die zu festen Zeiten liefen. Das ist natürlich seit Leopard flexibler gelöst :)
     
  18. Trixter

    Trixter Jamba

    Dabei seit:
    21.09.05
    Beiträge:
    54
    das stimmt nicht so, auch osx wird mit der zeit langsamer ohne zu optimieren oder zu hacken
     
  19. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Wer hat Dir denn das Märchen erzählt? ;)
     
  20. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    @Trixter In dem von dir zitierten Post ist nie die Rede von "langsamer werden".
     

Diese Seite empfehlen