1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac Pro mit Harpertown - CPU im Test

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 20.02.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Apple hat vor kurzem seinen Profirechner Mac Pro aktualisiert und bietet jetzt ein Monster mit zwei Intel Harpertown-Prozessoren an, was ein Monster mit acht Prozessorkernen ergibt - mit insgesamt 24MB L2 - Cache. Der übrige Inhalt ist entsprechend: Maximal 32GB Arbeitsspeicher (Im Gegensatz zu den vorigen 16GB), zwei PCI-Express 2.0 Steckplätze und standardmäßig eine ATI Radeon HD 2600 XT Grafikkarte. Um die Zahlen ein wenig zu verdeutlichen: Die neuen PCI-Steckplätze ermöglichen einen theoretischen Datendurchsatz von 16 GB pro Sekunde. Doch nach diversen Tests kommt ArsTechnica zu einem unspektakulären Ergebnis: Im Gegensatz zum Wechsel von G5-Prozessoren auf die Intelarchitektur ist die aktuelle Neuerung lediglich evolutionär und keineswegs revolutionär. Es gibt natürlich einen Geschwindigkeitsunterschied, der jedoch bei weitem nicht riesig ist.

    Zufrieden war man mit den Prozessoren, dem Interieur, welches eine einfache Erweiterung ermöglicht, den zwei PCIe 2.0 - Steckplätzen, einer angemessenen Betriebslautstärke und dem Standardbluetooth. Nicht ganz so begeistert war man von lauten Festplatten, der relativ kleinen 320GB-Festplatte und der Tatsache, dass der vom Mac Pro verlangte Arbeitsspeicher FB-DIMM sinnlos teurer ist als "normaler" Arbeitsspeicher. Wirklich unbefriedigend ist die im Verhältnis zum übrigen Computer lächerliche Grafikkarte, Ars fasst es mit einem Satz zusammen: "A $150 video card in a $3,599 computer".

    via Ars
     

    Anhänge:

  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Oh ja, die Grafikkarten nerven in den Macs!
     
  3. Matico

    Matico Jerseymac

    Dabei seit:
    28.12.06
    Beiträge:
    450
    da bin ich bei dir. ich bin aber guter hoffnung, dass apple das in der zukunft besser machen wird.
     
  4. doeme89

    doeme89 Pomme Miel

    Dabei seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    1.476
    Einverstanden, die Grafikkarten sind auf Deutsch gesagt: Scheisse!

    Trotzdem bin ich der Überzeugung dass Mac OS X die Ressourcen dieser "schlechten" GraKa bis ans letzte ausreizt.
     
  5. macchrissli

    macchrissli Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    21.05.05
    Beiträge:
    790
    Also ich hab die Geforce 8800 GT in meinem Mac Pro - und damit ist das ding eine Bombe - ich zocke Crysis auf meinem 30" und das ist ein wahrer TRAUM !!! Auf 1600x1200 mit 2xAA und alle Settings auf High (unter windows xp - deshalb kein very high - da das nur unter dx10 geht)
    Das Spiel ruckelt nicht - sieht traumhaft aus. Von daher lässt sich für einen kleinen Aufpreis eine sehr gute Grafikkarte nachrüsten bzw. BTO einbauen. Die Ati ist halt für die leute die nur unter osx mit nicht grafikintensiven Applikationen arbeiten. Und das diese Karte die standard Wahl ist - ist klar. 1. Lieferzeiten der 8800GT 2. Niedriger Grundpreis.

    MFG Chriss
     
  6. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Hab ja jetzt auch nen MacPro, den kleinsten mit 2,8 GHz Quadcore und habe mich bewusst für die ATi entschieden.

    Zuerst einmal ist sie günstiger, dann verbraucht sie weniger Strom und letztendlich betrug die Lieferzeit mit der ATi nur wenige Tage, im Vergleich zu angegebenen 3 Wochen für die nVidia.

    Da ich sowieso nur selten spiele und wenn, dann meist irgendwas, bei dem die Grafik nicht wichtig ist, war das für mich die logische Entscheidung.

    Und durch die Tatsache, daß ich Studentenrabatt bekommen und die kleinste Konfiguration genommen habe, kam ich für weniger Geld an einen MacPro, als ich vor vier Jahren für meinen zusammenkonfigurierten Windows-Laptop bezahlt habe.

    Das gab mir dann schon zu denken...

    Klar gibt es einige, die lieber die nVidia hätten, aber die haben doch die Wahl und können sich diese installieren. Wenn man das benötigt (für 3D-Rendering oder auch Spiele), dann hindert einen nichts daran. Ich bin mit der ATi durchaus zufrieden :).

    Mir kam's hauptsächlich auf die CPU-Power an und die ist phänomenal! Und wenn ich bedenke, daß der FSB des MacPro fast genau so schnell ist, wie die CPU in meinem PowerBook G4, dann wird mir ganz anders :D.
     
  7. crownhead

    crownhead Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.01.08
    Beiträge:
    567
    also mir gefallen die grafikkarten auch nicht so... ich mein allein beim macbook könnte man ja wenigstens versuchen eine kleine unterzuschummeln... oder halt wie oben gesagt: der mac pro ist eine mördermaschine...aber halt ohne mörder-grafik.
     
  8. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Ja, in der Standardausführung. Aber während man beim MacBook keine Wahl hat, kann man in den MacPro sehr wohl Mördergrafik installieren. Und zwar die GeForce 8800 GT. Für alles außer 3D-Kram und aufwendige Spiele reicht die ATi dicke.
     
  9. Applefreund

    Applefreund Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    24.11.07
    Beiträge:
    1.066
    Ja... und sie ist vom Preis her auch noch akzeptabel. Wenn man sich einen MacPro bei aple.com zusammenstellt,dann kostet die glaube ich +180,00€ und wenn man sie im Laden kauft glaube ich so um die 230€....!
     
  10. crownhead

    crownhead Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.01.08
    Beiträge:
    567
    ja nagut ich habe mich falsch ausgedrückt... ich meinte eig. in der standartausführung. mir ist schon klar das es dafür auch mördergrafikkarten gibt. ich denke aber mal schon das es da auch alternativen gibt, so ein mittelding, die sie anbieten könnten.ABER die 8800 ist denke ich doch wirklich schonmal was richtig schönes. und zum macbook... sie könnten da ja eine als option reinstellen... aber so stark verlange ich das jetz natürlich auch nicht.
     
  11. baldmacuser

    baldmacuser Cripps Pink

    Dabei seit:
    14.01.07
    Beiträge:
    149
    hi !
    Ich verstehs nicht, man kann die 8800 Gt einbauen, und wer sich einen solchen Rechner leisten kann, der sollte auch "die paar" euro für eine gute GraKa, übrig ahben ?!
     
  12. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Ach naja. Ich hab die 8800 GT drin, einfach weil der jetzt ne Zeit halten soll. Spiele habe ich auch nicht installiert, aber für den Fall bin ich gerüstet. Nochmal etwa 450 Euro bei DSP für RAM ausgeben, dann soll auch gut sein. Was ich noch bräuchte wäre ein eSATA Slotblech. Dass keiner daran gedacht hat, den überzähligen SATA-Slot auf dem Mainboard nach draussen zu leiten... naja.

    Wenn ihr euch Festplatten kauft: Die Samsung Spinpoint F1 Therabyteplatte ist ein bisschen leiser und schneller als die 1TB-Platte von Hitachi.

    Wenn 128 GB SSD-Platten günstiger werden kommt mir das OS vielleicht auf so eine Platte. Aber das ist Zukunftsmusik...

    Das Review ist übrigens wohl mehr so'n Kurzreview, hm?
     
  13. Applefreund

    Applefreund Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    24.11.07
    Beiträge:
    1.066
    Also ich würde es so machen(wenn ich das Geld hätte :p ):
    MacPro kaufen. Einige Zeit warten. die 8800 kaufen und rein damit. Und dann noch ordentlich RAM(am besten so viel wie geht).
     
  14. pixelpainter

    pixelpainter Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.10.07
    Beiträge:
    144
    Wie sieht das denn mittlerweile eigentlich für die alten Pro's aus? Gibt es die 8800GT als Update oder doch nicht?! Kürzlich wurde ja angekündigt, dass es dieses Update "sicher geben würde"... o_O
     

Diese Seite empfehlen