1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac Pro hat jeden Morgen eine Kernel Panic

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von area17, 18.04.07.

  1. area17

    area17 Gloster

    Dabei seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    62
    Guten Tag alle zusammen.
    Habe gestern hier am BK-Ost nen seltsamen Fehler kennen gelernt.
    Jeden Morgen verrennt sich einer von 26 Mac Pro beim ersten Booten in ner netten Kernel Panic. Nach nem Reset läuft er dann problemlos als ob nichts gewesen wäre.
    Leider kenne ich mich noch nicht so gut in der Mac-Welt aus. Also helft mir bitte.
    Der ausführliche Hardwarediagnosetest der Mac OS X-CD brachte auch keinen Fehler zum vorschein.
    Ich kann nur vermuten das irgend ein verbautes Teil "zu kalt" sein muss und erst nach 10 sec Nutzung richtig arbeitet. Aber das widersricht ja im grunde jeglichem Kühlkörpersinn.

    Vlt. wisst ihr ja was.
    ByeBye Matthias
     
  2. lazertis

    lazertis Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    327
    Das klingt wirklich seltsam.

    Ich würde erstmal versuchen, das Problem symptomatisch einzugrenzen. Was passiert, wenn Du den _ersten_ Boot von einer externen Platte machst, oder von DVD? Klappt dann, quasi nach einer Aufwärmphase, der erste "interne" Boot?

    Gibt es evtl. ein aktuelles Crash-Log in /Library/Logs/CrashReporter bzw. ~/Library/Logs/CrashReporter ?
    Was sagen die letzten Console-Logs unter /Library/Logs/Console/*

    Und was bedeutet BK-Ost? :)

    Eine Idee zur Lösung habe ich nicht, aber vielleicht helfen die Tipps, das Problem weiter einzugrenzen.
     
  3. muechue

    muechue Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    677
    Schon Rechte repariert?
     
  4. area17

    area17 Gloster

    Dabei seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    62
    Erst mal danke für die Antworten.

    komisch... zu erst dachte ich ich hätte vergessen zu erwähnen, dass ich nicht so viel Ahnung in der Mac-Welt habe.o_O
    Welche Rechte meinst du?

    In den CrashLog werd ich morgen auch mal rein schaun.

    Das mit dem vorbooten von DVD werd ich auch morgen versuchen.
     
  5. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    stell sicher, das Dir niemand den KP ScreenSaver installiert hat :p

    Gruß Stefan
     
    physuck gefällt das.
  6. muechue

    muechue Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    677
    Rechte repatieren:
    • Leg die System-DVD ein, also die, auf der Mac OS X drauf ist
    • Neustart
    • beim Neustart die Taste "c" gedrückt halten; jetzt bootet der Mac von CD
    • Es erscheint der Installer; nicht beunruhigen lassen
    • Im Menü oben das Festplattendienstprogramm auswählen
    • Die System-Festplatte auswählen
    • Und dann auf Volume-Zugriffsrechte reparieren und auf Volume reparieren klicken.

    Darauf zeigt das FDP an, ob deine Festplatte Fehler enthalten hat und ob sie repariert wurden. Dann kannst du das FDP wieder schließen und im Menü "Startvolume" oder so ähnlich auswählen, die Systemfestplatte auswählen und dann auf Neustart klicken, fertig.

    Also noch recht viel ausführlicher geht's nicht.;)
     
  7. area17

    area17 Gloster

    Dabei seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    62
    @michaeldorner
    Alles klar jetzt weiß ich was gemeint war.

    Planung für morgen:
    1. HD-Dienstprogramm nach fehlern der Platte suchen lassen
    2. danach versuchen von interner Festplatte zu booten
    3. CrashLog sichern und hier Posten

    Ist der KP ScreenSaver so was wie der Bluescreenscreensaver oder ein recht geschicktes Program das wirklich erst beim booten seinen Dienst tut? Wenns nur ein Bildschirmschoner ist (wo von ich jetzt mal ausgehe) ist der nicht installiert.
     
  8. muechue

    muechue Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    677
    Jo, es ist ein stinknormaler Bildschirmschoner.
     
  9. area17

    area17 Gloster

    Dabei seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    62
    Also...

    In der panic.log stand:
    "panic(cpu 0 caller 0x00681CC4): Uncorrectable Fbd memory error detected. ferr = 20000000 , nerr == 00000000, fErrFat = 20000000 nErrFat == 00000000"
    Daraus schließ ich mal auf den Ram.
    Hab jetzt mal den zugekauften Ram mit dem Appleorginal-Ram aus dem NachbarMac getauscht, dann beide mal schön gestresst (alle Programme aufgemacht und dann wieder geschlossen) keiner viel dabei aus.

    Kennt vlt einer von euch nen freeware-stresstest Programm das ich mal laufen lassen kann.

    Die Volumenüberprüfung der Festplatte hat einen Fehler im Header gefunden und diesen beseitigt.

    Neben bei: heute morgen gabs keine KernelPanic. Soll aber nichts heißen.
     
  10. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Ob RAM-Riegel fehlerhaft sind wirst Du mit "wasweissichauchimmer"-Software niemals rausfinden. Das Zeug sieht in aller Regel zwar ganz drollig aus, bringt aber nix.

    RAM testen kann man nur in speziellen Geräten. Die Dinger kosten allerdings satte vierstellige Beträge und sind daher nicht sehr verbreitet.
     
  11. Željko

    Željko Alkmene

    Dabei seit:
    16.06.05
    Beiträge:
    34
    memtest heisst das Proggi
     
  12. Željko

    Željko Alkmene

    Dabei seit:
    16.06.05
    Beiträge:
    34
  13. wolf1210

    wolf1210 Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    02.02.04
    Beiträge:
    762
    RAM ausprobieren

    hallo

    am besten tauschst du die RAM Riegel aus und steckst immer 2 gleiche (256 MB) oder (512 MB) zusammen rein und schaust wie der MAC reagiert.
    Ist die Reaktion ok, d.h. keine Kernelpanics probierst dus weiter mit anderen wobei deine ersten Riegel ja schon als getestet und ok gelten.
    Meistens findest du bei diesem "Ausscheidungsverfahren" recht schnell den Sündenbock, so gings mir jedenfalls, von diversen Fehlersuchprogrammen halte ich wenig !!

    Gruß und viel Glück
    Wolfgang
     
  14. bloodworks

    bloodworks Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    644
    FBD = Fully Buffered DIMM. Also Ram. Wenn das immer nach dem 1.einschalten passiert könnte es ein Prob mit Artefakten von der letzten Sittzung sein. Das kann man Ram selber liegen oder auch am Controller also Main(oderLogic)Board. Solche Probleme kenn ich noch aus alten Zeiten, wenn eben die alten Sitzungen nich komplett aus dem Speicher gelöscht werden.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fully_Buffered_DIMM
     
  15. area17

    area17 Gloster

    Dabei seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    62
    einen schönen danke erstmal an die posts die in der zwischenzeit kamen...
    es muss wohl am ram gelegen haben...inzwischen ist auch der ersatzram des händlers angekommen...und in den 4 "problemkindern" verbaut (alter ram raus - neuer ram rein)...die nächsten 2 wochen bin ich selber im berufsschulunterricht...kann also nicht selber gucken ob noch kernal-panics auftauchen aber sobald ich zurück bin schau ich mir die logs an und werde mich dann wieder melden...
    also bis dann und euche einen schönen tanz in den mai :D
    byebye matthias
     
  16. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Ich möchte Dich darauf hinweisen, dass ein solches Gebaren bei AT nicht gerne gesehen wird - wir sind hier nicht bei heise... ;)

    Zweitens danke für den Tip.

    Drittens wird nur aus euren beiden Aussagen ein Schuh: wenn memtest einen Fehler findet, dann liegt auch einer vor - wenn es keinen findet, heißt das noch nicht, dass der RAM in Ordnung ist.

    Gruß,

    .commander
     
  17. area17

    area17 Gloster

    Dabei seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    62
    so. mehr als 2 wochen sind jetzt rum seit ich den ram aus getauscht habe, und siehe da... gestern mal in die logs geguckt: keine kernel panic seit her.
    es muss wirklich am ram gelegen haben...
    wenn nicht werde ich diesen thread wieder zum leben erwecken...
    aber erst mal "gelöst"
     

Diese Seite empfehlen