1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac plätten! Aber wie?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Digitalnomade, 27.06.08.

  1. Digitalnomade

    Digitalnomade Antonowka

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    359
    Moinsen,

    werde demnächst meinen Mac bei ebay verscheuern. Nun hört man ja manchmal, dass Daten wieder wie von Geisterhand hergestellt werden können, von denen man denkt, dass man sie gelöscht hat.

    Ich würde jetzt einfach nur Leopard neu drauf spielen. Reicht das aus oder muss man dem irgendwas Besseres vorziehen? Irgendwelche Programme, die auch den entlegensten Teil der Festplatte unwiderruflich zerstören (nicht im physichen Sinne :-D )?

    Danke im Vorraus für Eure hilfreichen Antworten!

    In diesem Sinne ...
     
  2. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Es gibt diverse Programme, die sich darum kümmern - letztlich ist es aber fast immer irgendwie möglich, noch was von der Festplatte zu lesen.
    Wenn du also auf Nummer sicher gehen willst, musst du eine neue Festplatte einbauen.
    Ich würde einfach Leopard neu installieren und ausschalten, wenn die Benutzerdaten abgefragt werden.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand die Festplatte auseinandernimmt ist sowieso sehr gering.
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.399
    Du kannst im Festplattendienstprogramm auswählen, daß beim Löschen alles mehrfach überschrieben wird. Das kann bei großen Platten recht lange dauern, zerstört aber alle Daten so gut wie sicher.
    Theoretisch mag man da auch noch etwas rekonstruieren können, ist aber doch eher unwahrscheinlich, daß da jemand Tausende von Euro dafür investiert.
     
  4. alex_neo

    alex_neo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    26.04.05
    Beiträge:
    965
    Beim Formatieren mit dem Festplattendienstprogramm in der höchsten Sicherheitsstufe werden die Daten glaube ich 30 Mal mit Nullen und Einsen überschrieben, da wird es dann schon ziemlich schwierig, noch wieder etwas herzustellen, oder?

    Der Formatierungsvorgang dauert dann natürlich auch ne Weile ...
     
  5. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Bei dreißigmaligem Überschreiben sollten sogar gute Firmen Probleme haben, das wiederherzustellen.
     
  6. Digitalnomade

    Digitalnomade Antonowka

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    359
    Also ich bin nicht paranoid oder sowas, aber man weiß ja nie. Muss ja nicht jeder meine Urlaubsfotos sehen. Vorsicht ist besser als Nachsicht!

    Festplattendienstprogramm einfach anwählen, wenn die Leopard-DVD gebootet wird? Erst löschen, dann neu aufspielen? 30x? Wie kann man das einstellen? Geht auch 29x? ;)

    Edit:
    3. Wenn Sie verhindern möchten, dass die gelöschten Daten der Festplatte oder des Volumes wiederhergestellt werden können, klicken Sie auf "Sicherheitsoptionen".

    Das wird er dann wohl sein, oder?!
     
  7. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Genau, die sind es! 29x geht nicht, nur 1x,7x und 30x
     
  8. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.399
    Ich vermute, daß man mit ein paar Kniffen übers Terminal durchaus auch erreichen könnte, daß es 27mal oder 29mal geschieht oder 69mal.
    Das dürfte aber keinen relevanten Unterschied machen.
     
  9. Digitalnomade

    Digitalnomade Antonowka

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    359
    Denke ich auch. Danke für Eure Hilfe. Dann mach ich das so. Irgendjemand einen Erfahrungswert wie lange 30maliges Überschreiben dauert? Hab nen C2D 2,33 GHz für 120 GB bei 2GB RAM.
     
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Mehrere Tage.
    Beruhige dich: EIN mal überschreiben genügt völlig - falls das überhaupt notwendig ist.
     
  11. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    7x dauert bei 80 GB (habe auch 2,33 und 2) ca 4-5 Std, also wird das bei 30x wohl knapp 2-3- Tage dauern.
     
  12. Sapple

    Sapple Gala

    Dabei seit:
    27.12.07
    Beiträge:
    50
    ich hab das mal bei meinem Minimac versucht, den ich auch über ebay verkauft habe aber mit einer 80 gb Festplatte und nur 7 mal……

    und das hat schon (oh man die Erinnerung) so ca. 8-9 Stunden gedaurt, wenn ich mich recht entsinne…

    … war auf jedenfall eine halbe Ewigkeit
     
  13. King_X

    King_X Ribston Pepping

    Dabei seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    302
    Beim letzten mal als ich ne Platte gelöscht hab, die war 120GB groß mein ich, hat mich der Spaß 48h gekostet. War allerdings mit nem anderen Programm und anderem Algorithmus, aber ich denke man sollte sich schon ordentlich Zeit dafür nehmen (bzw. den Mac machen lassen, man muss ja nicht zusehen :D).
    Wenn ich da allein an die Key-Chain denke ist es auf jeden Fall ratsam alles erdenkliche zu tun dass niemand an diese Daten herankommt.
     
  14. King_X

    King_X Ribston Pepping

    Dabei seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    302
    Das ist leider falsch. 7 mal denke ich ist Minimum um sich einigermaßen sicher zu fühlen.
     
  15. Digitalnomade

    Digitalnomade Antonowka

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    359
    Na dann probier ich das mal mit 7x Überschreiben!

    Key-Chain?
     
  16. iNdigoFS

    iNdigoFS Gast

    Keychain (oder auch Schlüsselbund): Ein kleines Programm, welches im Ordner Programme > Dienstprogrammen zu finden ist. Es bewahrt alle Kennwörter auf, die Programme bei ihrer Benutzung verlangen (wie zum Beispiel Adium oder Skype für die Anmeldung zu den Chat-Accounts). Über das Adminpasswort kann die dort gesicherten Kennwörter sichtbar machen (falls man sie vergessen haben sollte und man einmal nicht die automatische Anmeldung angeschaltet hat ^^').

    Die Einträge kann man löschen (theoretisch, ausprobiert habe ich es bisher nie). Das Plätten der Festplatte alleine sollte genügen um die Passwörter mitzulösen (Angaben ohne Gewähr)

    mfg, iNdigo
     
  17. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    7 mal Hände waschen, mit 7 Stück Seife.
    7 mal auf die Türklinke drücken um zu sehen ob abgeschlossen ist.
    7 mal nacheinander das Verfallsdatum von Lebensmitteln prüfen.
    7 mal die 7 Bleistifte auf dem Schreibtisch nachzählen, nachdem man sie 7 mal angespitzt hat.
    Preisfrage: Wie nennt man solches Verhalten?
     
  18. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Vernünftig! :)
     
  19. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Ich überschreibe meine Festplatten immer min. 35 mal. :p Ich überschreibe meine Festplatten immer min. 35 mal. :p Ich überschreibe meine Festplatten immer min. 35 mal. :p Ich überschreibe meine Festplatten immer min. 35 mal. :p Ich überschreibe meine Festplatten immer min. 35 mal. :p Ich überschreibe meine Festplatten immer min. 35 mal. :p Ich überschreibe meine Festplatten immer min. 35 mal. :p Ich überschreibe meine Festplatten immer min. 35 mal. :p ..................
     
  20. iNdigoFS

    iNdigoFS Gast

    Man könnte natürlich auch eine ganz radikale Methode nehmen um die Festplatte zu formattieren:


    • Man nehme seine Platte aus dem Rechner und gehe zum nächsten Arzt mit einem Kernspintomographen
    • Man halte die Platte mit 3m+ Abstand von dem Kernspintomographen entfernt mit den Händen mit allen Leibeskräften fest
    • Die bis zu 3 Tesla starken Magnetfelder "formatieren" nun UMGEHEND die Platte :p
    Ob danach die Platte noch funktioniert, mag dahingestellt sein, aber definitiv sollte die Platte "blitzeblank" sein :-D

    mfg, iNdigo

    PS: Für die Leute, die ein wenig Infos zur Einheit Tesla haben wollen: KLICK
     

Diese Seite empfehlen