1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac osx auf IBM thinkpad??

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von ibook_g4, 10.04.07.

  1. ibook_g4

    ibook_g4 Gast

    Hallo
    Habe mal eine frage , geht es Mac osx auf ein IBM thinkpad aufzuspielen?
    Nicht das ich das machen würde!
    Will nur wissen ob es geht?
    mfg
    j.weise
     
  2. atomfried

    atomfried Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    1.781
    da wirst du hier keine antwort bekommen. wofür gibt es eigentlich google?
     
  3. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Illegal

    Illegal!!!:)
     
    jonni4000 gefällt das.
  4. abulafia

    abulafia Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    471
    ja, das geht. Die Treiber dürften dein primäres Problem darstellen. Infos findest Du unter anderem hier Link entfernt . Stellt meiner Meinung nach eine sehr gute Kombination dar. Gute Hardware (IBM) plus gutes OS (OS X). Wenn es denn alles funktioniert (WLan, etc.).
     
    #4 abulafia, 10.04.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.04.07
  5. Hallo

    Hallo Gast

    Wenn die IBMs nur nicht so hässlich wären.
     
  6. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Ich sag ja immer wenn es Apple nicht mehr gibt und alle Apple Compjuder schrott sind, dann ein IBM.
     
  7. abulafia

    abulafia Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    471
    Ganz im Gegenteil, ich finde das Design super. Beschränkt auf Funktionalität.
     
  8. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Mein T60 war totaler Rotz... aber das war wohl eher die Ausnahme!
     
  9. Hallo

    Hallo Gast

    Ich habe noch ein Compaq Armada M700. Den nehme ich immer dann wenn mein PB in Reparatur ist. Aber wenn ich dieses (wirklich haltbare) Designmonster längere Zeit anschauen muss, dann bin ich froh über jeden Apple. So geht es mir auch mit den IBMs.

    Ach so, den nehme ich auch immer um mich mit WIN XP Pro zu quälen. Da mache ich dann die entspr. Updates und kämpfe mich dann wieder mal durch.
    Da kann ich schon verstehen, wenn man OSX auf einen IBM install. möchte. Aber passt das?
     
  10. Venden

    Venden Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.513
    So hässlich finde ich mein T42 (mein Computer im Büro) wirklich nicht...

    und stabil sind die Teile auch noch! Habe erst letztes Jahr den von meinen Cheffe ausversehen auf den Boden geschmissen, bis auf eine Schramme war sonst nichts. Der läuft heute noch einwandfrei.

    Gruß
    Venden
     
  11. civi

    civi Gast

    Geschmackssache.
    Thinkpads sind schlicht und durchdacht und haben in der Regel eine hervorragende Qualität.
    Außerdem haben viele Thinkpads durchdachte Features wie den Wasserablauf, falls man mal seinen Kaffee (ohne Zucker) über die Tastatur gegossen hat.
     
  12. abulafia

    abulafia Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    471
    Da könnte Apple sich mal was ausdenken. Diesen blöden MagSafe braucht keiner, Kaffee im Notebook, da liegen die Gefahren :)
     
  13. processus

    processus Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    176
    Bin ganz Deiner Meinung!
     
  14. processus

    processus Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    176
    So isses!
     
  15. processus

    processus Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    176
    Das sind beides sinnvolle Features!
     
  16. processus

    processus Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    176
    Da bin ich nun ganz anderer Meinung. Ich würde eher sagen:
    Wenn die Apple-Notebooks nicht so ein Glump wären...
     
  17. Hallo

    Hallo Gast

    Die Qualität der IBMs ist ja schon sprichwörtlich. Darüber würde ich mich in keiner Weise auslassen.
    Aber das Design finde ich bei aller Funktionalität und Qualität trotzdem nicht befriedigend.
    Das ist für mich ein extrem wichtiges Kriterium. Ich schaue ja immer auf das Gerät.
     
  18. kingoftf

    kingoftf Lambertine

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    694
    Ich hatte mal eine Version auf einem Pentium 4 installiert, damals, diese gecrackte Developer-Version.

    Das klappte erst nach dem 4. Booten, dann erst erkannte der PC die OSX-DVD.
    Nach der erfolgreichen und dann auch ähnlich wie auf dem iMac sehr einfachen, flotten Installation die Ernüchterung, Brenner von HP nicht erkannt, kein Sound (das waren 08/15 Komponenten, nix exotisches...)

    Und keine Treiber aufzutreiben, weil ja diese Developer-Version garnicht dafür vorgesehen war, auf einem PC zu laufen.
    Außerdem gingen keine Updates, also hätte man von der 10.4.6 z.B auf die 10.4.7 erstmal wieder eine komplette neue ILLEGALE Version von OSX laden müssen.

    Deshalb an richtigem Arbeiten damit nicht zu denken.

    Der Eindruck an sich war aber sehr angenehm, alles lief sehr flott und sehr geschmeidig.
     
  19. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Man kanns ja mal versuchen ;)
     
  20. Shaft

    Shaft Gast

    Ich finde die Design-Diskussion insofern nach wie vor interessant, als dass es sich bei beiden Maschinen-Familien zweifelsohne um sehr gelungenes Design handelt. Mir persönlich sind die Books, wenn auch schön, so doch zu proper und zu poppig. Auch deshalb T60P 14` bestellt.

    OSX drauf wär natürlich was, wird aber eine reine Spielerei bleiben. Denn was geht verloren, wenn man sich um Treiber kümmern muss ... ... ...?
     

Diese Seite empfehlen