Mac OS 9 - nützliche Links

Dieses Thema im Forum "Retro-Ecke" wurde erstellt von starlight86, 13.01.09.

  1. starlight86

    starlight86 Golden Delicious

    Dabei seit:
    11.12.08
    Beiträge:
    11
    Ich habe mich mittlerweile durch die vielen Seiten des OS 9 Forum gewühlt und viele hilfreiche Tipps und Links erhalten. Allerdings ist alles unglaublich verstreut und ungeordnet und man findet wohl nur schwer einen Link wieder, wenn man ihn einmal verloren hat. Daher habe ich die Idee alle praktischen Links für OS 9 zu sammeln und hier zu bündeln, damit man quasi "alles auf einen Blick" hat. Ich glaube das ist sehr interessant für alle diejenigen, die noch OS 9 benutzen oder vielleicht noch benutzen wollen. Daher mache ich einfach mal den Anfang und freue mich auf eure Mithilfe:

    MacOS Updates
    http://download.info.apple.com/Apple...intosh/System/

    Internet Browser:

    iCab (aktuellster Browser für OS 9 / Frühjahr 2008)
    http://www.icab.de/

    Internet Explorer 5.1.7 (letzte OS 9 Version, aber flotter als iCab)
    http://web.nickshanks.com/browsers/ie/macos9


    Musik / MP3:

    Audion (freeware mp3 player, weniger ressourcenfressend als iTunes)
    http://www.panic.com/audion/


    Spiele:

    Macintosh Garden (viele alte Spiele für umsonst)
    http://mac.the-underdogs.info/


    ICQ / Messaging:

    ICQ 3.4 (letzte Version für OS 8/9)
    http://www.zdnet.de/apple_chat_icq_download-39002345-1108-1.htm



    Wer kennt noch mehr ??? :)
     
    #1 starlight86, 13.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.09
    bobbesch und Nathea gefällt das.
  2. DiMue

    DiMue Jamba

    Dabei seit:
    11.12.05
    Beiträge:
    57
  3. JohnnyAppleseed

    JohnnyAppleseed Schmalzprinz

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    3.561
    Mir hat diese Seite auch schon das ein oder andere Mal weitergeholfen, vielleicht kann sie ja noch jemand gebrauchen!
     
  4. crankomatic

    crankomatic Golden Delicious

    Dabei seit:
    01.02.06
    Beiträge:
    9
  5. pjenner

    pjenner Erdapfel

    Dabei seit:
    09.10.10
    Beiträge:
    5
  6. Insektenbauer

    Insektenbauer Macoun

    Dabei seit:
    29.10.09
    Beiträge:
    123
    Dieses Thema ist eine sehr gute Idee!
    Ich habe noch 2 Rechner (Wallstreet's) mit OS 8.6 laufen! Laufen beide zu meiner Zufriedenheit.
    Vernetzt mit einem OS X 10.5.8 - jedenfalls so einigermaßen ;)
    Wenn ich jemandem weiterhelfen kann - bitte gern.
     
  7. Obineg

    Obineg Elstar

    Dabei seit:
    14.02.15
    Beiträge:
    73
    der aktuellste browser is classila, der wird in 2015 noch entwickelt.
     
  8. bobbesch

    bobbesch Jonagold

    Dabei seit:
    04.08.19
    Beiträge:
    18
    Moin,
    klasse, dass hier os9 am Leben gehalten wird.
    Habe in den letzen zwei Jahren auch viel Spass gehabt, aus iMacG3 und Clamshell mit os9 das letzte rauszuholen ...
    Hab' meine Erfahrungen bei Nexave (altes PalmOS-Forum) niedergeschrieben. Vielleicht ist die Info hier auch von Interesse.
    http://forum.nexave.de/index.php/Thread/43186-Gibt-s-hier-noch-irgendwelche-Verrückte-die-Apple-Oldtimer-PowerPC-Macs-pflegen/?postID=451901#post451901

    Am meisten Spass hat es zuletzt gemacht, die Installation von os9 und Programmen ohne Hilfe "von aussen" hinzukriegen..., d.h. als Basis nur eine os9-Installations-CD/DVD und eine aktuelle Version von "Classilla", die man mit dem Stuffit-Expander von os9 entpacken und dann installieren kann. Mit einer LAN-Verbindung kann man dann den Rest über MacintoshGarden herunterladen und installieren - braucht aber ggf. noch Toast 3/4/5 oder ähnliches, um Datenträger-Images zu mounten ...
     
    #8 bobbesch, 04.08.19
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.19
  9. Obineg

    Obineg Elstar

    Dabei seit:
    14.02.15
    Beiträge:
    73
    Witzig, wie dir dieser eine Mensch dort spontan anwortet:

    "Bei OS 9 handelt es sich bereits um einen Software-Dinosaurier und selbst die, die es noch kennen, haben wohl kaum noch Einsatzszenarien."

    Tatsächlich könnte man genau das gleiche auch über die Anwender eines hochaktuellen Betriebssystems sagen, nicht wahr?
     
  10. MACaerer

    MACaerer Edelborsdorfer

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.867
    Naja, so ganz unrecht hat er allerdings nicht. Heutzutage spielt sich ein erheblicher Teil dessen was man mit einem Rechner anfangen kann im Internet ab und dafür ist das Classic eher weniger geeignet. Die Frage, die sich mir stellt: Wieviele Anwender gibt es noch, die mit dem Classic-System und der entsprechend alten Hardware arbeiten? Und unter arbeiten verstehe ich jetzt nicht ein gelegentliches Einschalten aus Nostalgiegründen. Ich habe z. B. noch ein 2000 gekauftes Powerbook G3 Pismo, das noch mit Classic läuft. Der originale Akku hält sogar ncoh zwei Stunden und das ist für ein knapp 20Jahre altes Book schon beachtlich. Einschalten tu ich es aber nur noch ab und an um zu schauen ob der Akku noch genügen Saft hat. Ich will schließlich vermeiden dass der Akku tiefentladen wird.
     
  11. Obineg

    Obineg Elstar

    Dabei seit:
    14.02.15
    Beiträge:
    73
    lassen wir mal die nostalgiker weg, bei denen ja eh klar ist, dass sie nicht arbeiten sondern den rechner nur wegen dem lüftergeräusch einschalten. :)

    dann halte ich dem entgegen: ja, zum full HD pornos schauen braucht man einen aktuellen rechner. das geht mit MacOS9 nicht mehr.

    was ich damit sagen will: gerade die benutzer älterer rechner sind es meine auffassung nach, die viel häufiger professionelle ambitionen haben.

    meine beobachtung sind es doch gerade die rettungsleitstellen, das militär, die tonstudios und die graphike -, und auch teile des DTP-bereichs - die letzten gewesen, die damals frühestens so ab 2005 auf OSX umgestiegen sind.

    das hauptargument von OSX usern heute, warum sie ihr system schon wieder von 10.14 nach 10.15 upgraden lautet doch "weil das sonst nicht mit meiner musiklibrary auf meinem smartphone sychronisiert werden kann! dann kann ich ja gar nicht mehr mit meinem lieblingslied von chris de burgh im ohr vor die ubahn laufen!"

    dicht gefolgt von "ich finds aber besser!" und "ich kanns mir aber leisten, du opfer!".

    betriebswirtschaftliche argumente sind das nicht.

    was glaubst du denn, wieviele benutzer von microsoft windows 10 irgend etwas berufliches oder "profesionelles" machen? in jedem zweiten haushalt steht ein windows rechner, und mit den meisten davon werden nur ballerspiele gespielt oder briefe an die oma geschrieben.

    bei der deutschen bank laufen bis heute datenbanken, die man mit cobol programmieren muss, und die bilddatenbank im DB intranet läuft jetzt seit 22 jahren mit lotus notes v5.
    warum um alles in der welt muss ich da jetzt clients aus dem jahr 2019 anschließen? ist es vollkommen unmöglich auf einem rechner von 2012 drei kleine bildchen gleichzeitig zu öffnen oder was? oder kann es nicht sein, dass wir sowas schon zu nubus zeiten gemacht haben.

    wenn ich nur schon sehe, dass die neue käsereibe bei einem grundpreis von 6000 euro mit 256gb massenspeicher daher kommt. wer kann damit arbeiten? ich habe a meinem alten quicksilver G4 inzwischen 22 TB - also fast das hundertfache.

    es gibt jetzt seit 3000 jahren hammer und säge und wir benutzen sie immer noch. also warum muss ich immer das neueste OS benutzen? :)

    und ich sehe auch keinen widerspruch darin, neben dem alten rechner noch einen neuen stehen zu haben, damit dort dann die dinge gemacht werden, die die 28 kerne und ein 10gbit netzwerk unbedingt brauchen. das eine schließt ja das andere nicht aus.
     
    bobbesch gefällt das.
  12. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    31.074
    Ich denke kaum, das jemand heutzutage noch Sägen/Hämmer gleicher Art nutzt wie vor 3000 Jahren auch da ging die Zeit weiter. das man mit denen auch heute noch mehr oder weniger gut arbeiten, aber nur wenige werden das tun.
     
  13. Dario von Apfel

    Dario von Apfel Adams Parmäne

    Dabei seit:
    08.07.12
    Beiträge:
    1.318
    Und die meisten werden ihre Software updaten weil sie etwas Neues haben wollen bzw neue „Features“. Und die die sich gar nicht mit der Materie auskennen und sie einfach nutzen werden es tun weil es nun mal ein Update gibt und man das dann halt bei Zeit installiert.
     
  14. Dario von Apfel

    Dario von Apfel Adams Parmäne

    Dabei seit:
    08.07.12
    Beiträge:
    1.318
    Hab ich ehrlich gesagt noch nie gehört als Begründung warum man sich einen neuen Rechner kauft oder eine Software updatet.
    Hatte irgendein Fortschritt in Bereich Consumer-Elektronic mal einen betriebswirtschaftlichen Grund? Es ging immer darum, dass der Nutzer durch die Fortschritte ein besseres Nutzererlebnis hat und man nur deshalb sich etwas neues kauft.
    Das hängt aber nicht mit Windows 10 oder einem anderen aktuellen Stück Software zusammen. Wenn ein Betriebssystem sowohl Privat- als auch Professionellen Nutzern zur Verfügung steht, dann ist doch klar, dass es mehr private Anwender gibt. Und bei den professionellen Anwendern wird es auch genug geben, die Windows 10 nutzen. Natürlich muss dann immer unterscheiden, was professionell bedeutet. Wenn man damit große Systeme für Banken oder andere Institutionen meint, dann ist logisch, dass die lange auf ein System setzen, alleine schon wegen den Kosten für neue Lizenzen oder Verluste durch Umstellungen auf neue Systeme. Wenn man aber den Professionellen Endnutzer damit meint, wie Grafiker, Musikstudios und so fort, dann sehe ich hier keinen Grund warum die dann nicht die aktuellste Software nutzen sollten, wenn ihnen dadurch Vorteile entstehen oder den Arbeitsablauf erleichtert.
    Da verallgemeinerst du mir viel stark. Alleine der Begriff "Ballerspiele" :rolleyes:. Wie vorher schon von @MACaerer gesagt, wird heute mit Rechnern nun mal vorrangig sich im Internet bewegt oder halt Games gespielt. Daran sehe ich jetzt nichts verwerfliches und verstehe auch nicht den Punkt, warum du das hier überhaupt aufzählst.

    Aber man muss auch sagen, dass die Leute ihre Rechner schon deutlich länger nutzen als noch vor 10 Jahren. Gerade da die Leistungssprünge deutlich kleiner werden und mit einer SSD auch ein älterer Rechner akzeptabel läuft. Und gerade bei Windows, welches man auf jeden Krücken-Rechner noch installieren kann, sehe ich tatsächlich nicht das Betriebssystem als Grund für einen neuen Rechner, sondern dann eher weil der Rechner selbst hardwaremäßig nicht mehr die Anforderungen erfüllt, die der Nutzer erwartet.
    Anders ist es da noch bei Macs, da die ja teilweise auch unnötigerweise aus dem Support rausfliegen. Siehe die 2011er Modelle, die mit i-Cores noch recht potent sind.

    Jetzt aber auch genug OT :innocent:
     
  15. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.830
    Genau. Für solche Gespräche sollte bitte ein eigener Thread geöffnet werden.

    Hier geht es um "nützliche Links", nicht um Grundsatzdiskussionen. Danke :)
     
    bobbesch und Dario von Apfel gefällt das.
  16. bobbesch

    bobbesch Jonagold

    Dabei seit:
    04.08.19
    Beiträge:
    18
    Wäre es möglich, die OT Beiträge in einen anderen Thread "Allgemeine Diskussion über Mac OS 9" auszulagern?
     
  17. bobbesch

    bobbesch Jonagold

    Dabei seit:
    04.08.19
    Beiträge:
    18
    auch noch OT:

    bei mir vermengen sich bzgl. os9/PowerPC Nostalgie und echte Nutzung.

    Würde nicht die fehlende Weiterentwicklung von MS-Remote-Desktop (PPC) die weitere Nutzung meiner PPCs als RDP-Clients sabotieren, dann hätte ich immer noch Cube-G4, iMac-G4(Lampe) und Knubbel-Macs etc. als "FatClients" für den RDP-Zugriff auf einen WinServer laufen.
    Für RDP/VNC/ScreenSharing, FileSharing/webDAV, Textverarbeitung/Tabellenkalkulation, Bildbetrachtung und allerlei Jökus stehen die alten Rechner neuen nicht viel nach ... Leider ist "aufreissen, reinbeissen, wegschmeissen" immer noch billiger, als mit Grips die vorhandenen Ressourcen zu nutzen. (wer in die Zunkunft schauen will, die aus so einen "sch ..." Einstellung erwächst, sollte sich den Anfang von "Interstellar" ansehen.)
    Bei Video/YouTube jenseits 360/720p, bei dem mit Werbung&Tracking total zugemülltem Web geht die ganze alte Hardware in die Knie!
    Aber welcher normale Mensch würde 5 Brötchen in einer 10kg Umverpackung (plus 1 Stapel Werbeprospekte) und sich im dann Supermarkt einen Trolly kaufen, damit er alles nach Hause schleppen kann?
    Ganz zu schweigen von den Energie-Ressourcen, die für diesen ganzen Blödsinn verballert werden.